Gasheizung,wer bezahlt mir die Stromkosten dafür??

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tisinimo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
182
Bewertungen
2
Hallo, bin am verzweifeln folgendes haben eine 46m Wohnung. Wir haben Stromkosten von 70€:eek: ist doch nicht normal. Kann es sein das wir wegen dem Gas soviel Strom brauchen. Im Bad von uns ist ein Boiler?
Währe nett wenn uns da jemand helfen könnte.
Danke im Voraus...Gruss
 

Avensis

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Januar 2006
Beiträge
300
Bewertungen
5
der Boiler braucht schon 2000 Watt daher der hohe Stromverbrauch
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.839
Bewertungen
2.274
Wenn aber der Strom für die Erwärmung des Wassers benötigt wird, dann seh ich da schwarz.
Denn die Heizkosten werden ja um den Anteil der Heißwasserbereitung gekürtzt.
Es gibt aber Leute, die haben einen Stromanteil durchgesetzt, der auf die Heizkosten aufgeschlagen wird. Und zwar ist das der Strom, der für den Betrieb der Therme oder Pumpe gebraucht wird.
 

tisinimo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
182
Bewertungen
2
Hallo, ja aber die Gastherme geht über unseren Strom nur für unsere wohnung..das gehört doch dann zu den Heizkostenß so sehe ich das. Sehe ich das richtig?
Gruss
 

Avensis

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Januar 2006
Beiträge
300
Bewertungen
5
für eine 46qm Wohnung sind 70 € auf jeden Fall zu viel

habe 110qm und sind 4 Personen,trotzdem nur 48 € im Monat an Strom,und 3 Rechner,was aber nicht immer laufen, ansonsten nur Sparlampen
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Hallo, ja aber die Gastherme geht über unseren Strom nur für unsere wohnung..das gehört doch dann zu den Heizkostenß so sehe ich das. Sehe ich das richtig?
Gruss

Ja. Schau' mal hier, was bereits 2006 in #4 geschrieben wurde:
https://www.elo-forum.org/kosten-unterkunft/3736-strom-gas-therme-%96-hoch.html

Ein Urteil, allerdings "nur" SG:
Bereits nach dem eindeutigen Wortlaut des § 20 Abs. 1 SGB II sind die Stromkosten für den Betrieb einer Gastherme zum Zwecke der Heizung nicht von der Regelleistung erfasst sondern nach § 22 Abs. 1 SGB II als Kosten der Unterkunft zu übernehmen.
Quelle: Tacheles EV - Entscheidungsdatenbank
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Berechnungsmethode:
Mann ziehe von der Gesamtrechnung Strom die bekannten Werte, die 6% des Regelsatzes für Haushatsstrom, ab. DervRest kann dann nur der Verbrauch der Therme sein und ist KdU.
Jede andere Berechnungsmethode würde zum Schluss führen, der Regelsatz wäre falsch zusammengesetzt.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Hab mal eben pauschal 20.€ für 08 Stromkosten für Gastherme beantragt....und bekommen :) hat auch bloß 4 Monate gedauert.
Fürs nächste Mal werde ich mir das genauer ausrechnen, ich glaube 20,-€ waren zuwenig, aber immerhin....hat geklappt :icon_smile:

Hast Du überprüft, daß Dir auch vom Gas nicht die Warmwasserpauschale abgezogen wird, trotz Boiler?
Machen die gerne
 
F

FrankyBoy

Gast
der Boiler braucht schon 2000 Watt daher der hohe Stromverbrauch
Bei einer Gastherme braucht man keinen Boiler, das einzige was Strom benötigt ist die Zirkopumpe und ggfs die Steuerelektronic - das hält sich aber in sehr erträglichen Grenzen - 2.000 Watt sind es garantiert nicht - liegt eher bei 50 Watt/Std. und auch nur dann, wenn die Pumpe läuft - die Regelelektronic dürfte < 20 Watt benötigen.

Leider gibt es derzeit keine Therme, bei der der Stromverbrauch separat gezählt wird und der Einbau eines eigenen Drehstromzählers, gerade im Nassbereich ist erstens kompliziert und zweitens gefährlich - jedenfalls wenn Leien dieses tun.
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
Hallo, bin am verzweifeln folgendes haben eine 46m Wohnung. Wir haben Stromkosten von 70€:eek: ist doch nicht normal. Kann es sein das wir wegen dem Gas soviel Strom brauchen. Im Bad von uns ist ein Boiler?
Währe nett wenn uns da jemand helfen könnte.
Danke im Voraus...Gruss

Euer hoher Stromverbrauch hat mit dem Boiler und nichts mit der Gasheizung zu tun; auch wenn ein Teil der Stromkosten auf den Betrieb der Umwälzpumpe entfällt.

Was Euch helfen könnte, wäre die Abschaffung des Boilers und der Anschluss der Warmwasserversorgung an die Gasheizung. In diesem Fall fallen die Stromkosten niedriger aus, und die erhöhten Heizkosten müssten dann vom HartzIV-Leistungsträger abzüglich der Regelsatzanteile für die Warmwasserbereitung übernommen werden. Damit fahrt Ihr auf jeden Fall besser.

Wenn das nicht möglich ist, bleibt noch der Klageweg offen. Denn der Regelsatzanteil für Strom ist natürlich viel zu niedrig bemessen. Erst recht, wenn mit Strom Warmwasser bereitet wird.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Es ist ein Gasboiler(-therme), kein Stromboiler, soweit ich es verstanden habe.
 

tisinimo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
182
Bewertungen
2
Hallo, so folgendes unter dem Waschbecken (Bad) ist so eine Art Boiler wo ich das Warmwasser einstellen kann von 40 Grad- 60Grad ok. Und dann ist da noch im Bad ein riessen Teil (Therme) Gas wo ich dann von Winter auf sommer umstellen kann...und das alles läuft über unseren Strom. Deshalb die hohe Strom zahlung. Kann mir jemand sagen wie und was ich beantragen kann? Gruss
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Hallo, so folgendes unter dem Waschbecken (Bad) ist so eine Art Boiler wo ich das Warmwasser einstellen kann von 40 Grad- 60Grad ok. Und dann ist da noch im Bad ein riessen Teil (Therme) Gas wo ich dann von Winter auf sommer umstellen kann...und das alles läuft über unseren Strom. Deshalb die hohe Strom zahlung. Kann mir jemand sagen wie und was ich beantragen kann? Gruss

Also, wenn das Teil unter dem Waschbecken ist, dürfte es sich um einen Durchlauferhitzer handeln, dann wird heißes Wasser über Strom erzeugt.

Vielleicht den Stromanbieter wechseln ?

Viele werben ja sogar mit einer Prämie für Neukunden.
Ich habe letztes Jahr (incl. 50 € Prämie) 120,-€ zurückbekommen :).
Ich habe irgendwo gelesen, daß so eine Gastherme bis zu 50,-€ Strom im Jahr verbrauchen kann, das ist aber auch abhängig von den einzelnen Geräten.
Von daher ist es auf Entfernung schwierig, Dir da Auskünfte zu geben. :-(
 

Avensis

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Januar 2006
Beiträge
300
Bewertungen
5
heisses Wasser was ich übrig habe, gefriere ich ein so habe ich immer heisses Wasser zur Hand
 
E

ExitUser

Gast
Hallo tisinimo,

biddy und Drueckebergerin haben Dir ja schon reichlich Material geliefert. :icon_smile:

Vielleicht hilft Dir dies auch weiter, denn dort findest Du u.a. auch eine kleine Anleitung zum Errechnen des Verbrauchs einer Gastherme.

Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten und gehören gemäß § 22 Abs. 1 SGB II zu den Kosten der Unterkunft.

Schon im Jahre 1997 urteilte das VG Hannover AZ.: 3 A 3392/96, dass Stromkosten einer Gastherme Heizkosten sind und diese von den Ämtern zu übernehmen sei.

Wie berechne ich nun die Stromkosten?
Hier geht es weiter: Tipps KDU,Gastherme,Strom,Heizkosten - ALG 2 - Wohnung, Haus und Hof - Hartz IV Forum
 

tisinimo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
182
Bewertungen
2
Hallööllee...juhu, also die warmwasserkosten von meinen Durchlauferhitzer werden mir dank euerer Hilfe zurückerstatet :icon_party:habe einen Überprüfungsantrag gestellt mit Vorlage aus diesem forum. Mal herzlichen dank an alle und toll das es euch giebt:icon_klatsch:. Kann echt nur sagen wert euch...Toll und weiter so vielen Dank.

Gruss aus dem Frankenländle
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten