• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

GANZIL bei BNW in Braunschweig

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ArgeRitter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2009
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#1
Hallo Liebe Elo-Leser,

lese hier schon lange mit und habe nun selbst einmal eine Frage bzw. möchte Infos geben.

Ich bin von meiner argen Arge zur GANZIL beim BNW in Braunschweig gemassnahmt worden und war heute dort zum ersten Termin.

Dabei hat man uns einiges an Unterlagen vorgelegt, zu deren Inhalt ich mal ein paar Einschätzungen haben möchte.

Ich habe mal die Vereinbarung und eine Einverständniserklärung angehängt.

Ich finde die Punkte unter Pflichten des Teilnehmers und die fehlende Möglichkeit der Kündigung ganz schön heftig.

Was sagt Ihr dazu?
 

Anhänge

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#2
Ich würde das auch nicht unterschreiben.
Ich denke mal, du bist nicht verpflichtet, nach Arbeitsaufnahme den Arbeitsvertrag vorzulegen.
Dieser Vertrag geht nur Dich und dem Arbeitgeber etwas an.
Weiterhin wäre ich auch nicht damit einverstanden, das meine Daten gespeichert werden, insbesondere die Gesundheitssachen.
Und sollte es zu einer Arbeitsaufnahme kommen, möchte ich auch nicht, das man dann nach 6 Monaten den Chef anschreibt und Auskünfte über mich einholt.

Glaube nicht, das man Dir schaden kann, wenn Du mit den oben genannten Punkten nicht einverstanden bist.

Hast Du denn schon unterschrieben ?
 

ArgeRitter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2009
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#3
Ne, ne. Darum werde ich mal diesen Passus ändern oder streichen und dann unterzeichnen.

Ich finde es sowieso komisch, dass es möglich ist, einen Vertrag zwischen mir und dem BNW durch die ARGE zu kündigen/beenden.

Irgendwie haben die das da nicht so mit dem Vertragsrecht, glaube ich.
 

Yukonia

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Gefällt mir
592
#4
den Anweisungen des Trägers zu folgen, die im Rahmen der Eingliederungsmaßnahme übertragenen
Aufgaben gewissenhaft auszuführen sowie die kursinternen Regeln, die Unfallverhütungsvorschriften
und die Hausordnung zu beachten. Letztere ist Bestandteil dieser Vereinbarung und wird der Teilnehmerin
/ dem Teilnehmer zu Maßnahmebeginn zur Kenntnis gegeben.
Nur die Hausordnung ist Bestandteil der Vereinbarung? Wie lauten die kursinternen Regeln? Sind die zumutbar? Kann man sich dran halten? Was passiert, wenn du dich nicht dran hälst? Wie sind die Rechtsfolgen? Reicht schon ein "Naserümpfen" von dir, um dir eine "Sanktion" zu bescheren?
 

ArgeRitter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2009
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#5
Nur die Hausordnung ist Bestandteil der Vereinbarung? Wie lauten die kursinternen Regeln? Sind die zumutbar? Kann man sich dran halten? Was passiert, wenn du dich nicht dran hälst? Wie sind die Rechtsfolgen? Reicht schon ein "Naserümpfen" von dir, um dir eine "Sanktion" zu bescheren?
Ja, wo Du es schreibst, nur die Hausordnung wohl, der Rest ist nicht interessant. Muss ich doch beim nächsten Termin mal direkt nachfragen.:icon_smile:
Andere Regeln hats nicht gegeben, bislang.
 

bonica

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#6
Na, das ist ja wohl übel. Immer nach dem Motto unterschreibst Du eins, musst Du auch das andere unterschreiben:

Wo: Vereinbarung Seite 2.pdf / Pflichten des Teilnehmers

7. den Träger über die berufliche Integration auch nach Beendigung der Eingliederungsmaßnahme zu unterrichten. Dies gilt insbesondere für den Fall der Arbeits- oder Ausbildungsaufnahme oder den Wechsel der Arbeits- oder Ausbildungsstelle. Die Teilnehmerin / der Teilnehmer verpflichtet sich zur Unterzeichnung einer entsprechenden Einverständniserklärung.

Das heißt unterm Strich, wenn Du die Vereinbarung unterzeichnest, aber die die Einverständniserklärung über den neuen Arbeitgeber nicht, dann hast Du ein Problem.

Der Satz gehört einfach raus, denn das wird ja klar in der Einverständniserklärung geregelt.
 

bonica

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#7
Sorry, hab ich doch glatt überlesen

Wo: Vereinbarung Seite 2.pdf / Pflichten des Teilnehmers
7. den Träger über die berufliche Integration auch nach Beendigung der Eingliederungsmaßnahme zu unterrichten.
Das geht den überhaupt nichts an. Und wenn ich 400 Jahre später nen Job bekomme, dann soll ich denen auch noch sagen wer/wo/was ?

Der Vertrag ist wieder mal in einer lauen Sommernacht entstanden.
 

ArgeRitter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2009
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#8
Sorry, hab ich doch glatt überlesen

Wo: Vereinbarung Seite 2.pdf / Pflichten des Teilnehmers


Das geht den überhaupt nichts an. Und wenn ich 400 Jahre später nen Job bekomme, dann soll ich denen auch noch sagen wer/wo/was ?

Der Vertrag ist wieder mal in einer lauen Sommernacht entstanden.
Genau den Punkt hatte heute auch jemand nachgefragt, deswegen bin ich darauf gekommen. Letztlich will man da ja eine Wirkung über die Vertragsdauer hinaus haben, ist unmöglich sowas.

Den Punkt werde ich ganz fix herausnehmen lassen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten