Ganz interessant !

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
A

Arco

Gast
:daumen: sehr schön :daumen:

Ein bedingungsloses, garantiertes Grundeinkommen ...

Das Netzwerk Grundeinkommen wurde im Juli 2004 von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studierenden, Mitgliedern der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen, kirchlicher Verbände und verschiedener Parteien sowie weiteren Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Es befürwortet ein bedingungsloses, garantiertes Grundeinkommen als grundlegende Alternative zur gegenwärtigen Politik einer forcierten Druckausübung auf Arbeitslose trotz des Mangels an Arbeitsplätzen, für welche die sogenannten Hartz-IV -Gesetze zum Inbegriff geworden sind. Es versteht sich als überparteilicher Anwalt der Grundeinkommensidee in Deutschland und hat sich zum Ziel gesetzt, die Debatte über den Grundeinkommensvorschlag in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu fördern.

Auf dem Gründungstreffen wurden vier Bedingungen formuliert, die das bedingungslose, garantierte Grundeinkommen erfüllen soll. Es soll

existenzsichernd sein im Sinne der Sicherung einer basalen gesellschaftlichen Teilhabe,
einen individuellen Rechtsanspruch darstellen,
ohne Bedürftigkeitsprüfung ausgezahlt werden und
keinen Zwang zur Arbeit bedeuten.


Auf ein bestimmtes Finanzierungsmodell hat sich das Netzwerk nicht festgelegt

kann man voll unterschreiben ! ! !

.... nur was mich etwas stört ist die Aussage "Auf ein bestimmtes Finanzierungsmodell hat sich das Netzwerk nicht festgelegt" :!: :!:

und das ist das Dilemma solcher Forderungen, man weiß was man möchte, man weiß aber nicht wie es geht :pfeiff: :pfeiff:

Nur mal sooooo :pfeiff: :pfeiff:
 

Panti

Elo-User*in
Mitglied seit
27 März 2006
Beiträge
110
Bewertungen
0
Hallo Arco,
Arco meinte:
:
Auf ein bestimmtes Finanzierungsmodell hat sich das Netzwerk nicht festgelegt[/
.... nur was mich etwas stört ist die Aussage "Auf ein bestimmtes Finanzierungsmodell hat sich das Netzwerk nicht festgelegt" :!: :!:
und das ist das Dilemma solcher Forderungen, man weiß was man möchte, man weiß aber nicht wie es geht :pfeiff: :pfeiff:
Nur mal sooooo :pfeiff: :pfeiff:
ich kann dein Statement nur unterstreichen, ich möchte die Arbeit des Netzwerkes auch nicvht zu sehr kritisieren, aber eins, ...die gibts jetzt schon seit Jahren und was ist dabei´herausgekommen?? :laber: :laber: :laber:
In der Sendung vom 2.5. bei Maischberger mit Götz Werner (die ja gewaltige Wellen geschlagen hat in vielen Foren und der Bürgergeldszene einen gdeutlichen Schub gegeben hat in der er sich ja auch strikt für ein BGe ausspricht,
wurde auch klar -Vollbeschäftigung gibts nicht mehr, das mußte sogar L.Späth einsehen. Aber G.Werner hat (wie die PsgD) schon eine bestimmte Finanzierung im Sinn.
Das sollte dem Netzwerk zu denken geben...
MfG Panti
 
A

Arco

Gast
@ hi panti,


meine Ausführungen hatten garnichtmal so eng mit dem Netzwerk zu tun, sondern gererell wie Forderungen und Thesen aufgestellt werden - aber sehr oft oder fast nie, angezeigt oder gerechnet wird wie es dann gehen sollte .....
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.173
Bewertungen
178
Thesen und Forderungen aufstellen ist ja immer leichter als Lösungen zu haben
 
E

ExitUser

Gast
Also mal ehrlich, wenn es stimmt, das die BA einen Jahreetat von 50 Milliarden Euro hat, frage ich mal in die Runde:

"Wer hat meine Million"!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten