Gabriel: „Die SPD war nie die Partei der Arbeitslosen“

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
AHA - Er hat ein Buch geschrieben. Ich dachte in ihrer Freizeit machen die für Gasprom um das Leben nach dem Parlament zu sichern.

Nun gut - Jetzt hat er eben auch ein Buch geschrieben.

Und stellt auch gleich mal die Position der SPD klar. Wobei "klar stellen" relativ ist, denn mit dem anvisierten Klientel ist die 5% Hürde eher ein 5% Berg.

Das juckt mich aber nicht wirklich, denn das meiste Gas für uns kommt aus Russland und demnächst ist Deutsch Amtssprache bei Gasprom.



Nun denkt ihr liebe Leser, was will uns Demo mit seinem Posting eigentlich sagen???

Meine Antwort ist: "Nichts" - Aber dafür brauche ich kein ganzes Buch :biggrin:
 
E

ExitUser0090

Gast
Sigmar Gabriel ist selbstkritisch und spricht von den Verirrungen seiner Partei. Der größte Fehler der Agenda 2010: die Organisation des Niedriglohnsektors, der Deregulierung, Minijobs und Leiharbeit ermöglichte, habe Arbeit prekarisiert.
Hört, hört. Der Siegmar macht Wahlkampf.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Allerdings: „Die SPD war nie die Partei der Arbeitslosen“. Leistung solle gefördert werden, nicht dauerhafte Abhängigkeit vom Staat.

Und genau deshalb sind jetzt Millionen von Berufstätigen vom Staat abhängig, weil sie zu wenig verdienen?

Manche Thesen erinnern an "Kapital". Karl Marx ist aber im 19en Jahrhundert davon ausgegangen, dass ein Mensch zum Leben nur noch wenig braucht. Und das genügend Arbeitsplätze vorhanden sind. Arbeitszwang für alle...
 
E

ExitUser

Gast
Leistung solle gefördert werden, nicht dauerhafte Abhängigkeit vom Staat, meint er

aha und warum haben die h4 zugestimmt und damit beschlossen
das die arbeitnehmer mehr und mehr unter druck gesetzt werden für weniger geld für gleiche arbeit zu arbeiten ?

leistungen sollen gefördert werden nur wo ich seh davon nix
seh nur förderfähige dumping löhne

also arbeitnehmer partei ist das aber auch nicht ^^
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
.... und dennoch wird ein Großteil der HE diese Partei wieder wählen.

Die Dummen sterben nicht aus.
 
F

FrankyBoy

Gast
Der Sigmar Gabriel ist für mich genau so dumm wie er dick ist - zur AGENDA 2010 zitiere ich mal eben sein Statement aus dem Bericht:
Sigmar Gabriel ist selbstkritisch und spricht von den Verirrungen seiner Partei. Der größte Fehler der Agenda 2010: die Organisation des Niedriglohnsektors, der Deregulierung, Minijobs und Leiharbeit ermöglichte, habe Arbeit prekarisiert. Vogl spricht davon, dass die SPD ihr Menschenbild verändert habe: Disziplinierungsmaßnahmen, fordern statt fördern, das habe man den Menschen zugemutet. Auch hier übt der SPD-Chef Selbstkritik. Man habe die eigene Kernwählerschaft nachhaltig irritiert, das dürfe nie wieder geschehen sagt Gabriel. Allerdings: „Die SPD war nie die Partei der Arbeitslosen“. Leistung solle gefördert werden, nicht dauerhafte Abhängigkeit vom Staat.

War da vorher nicht noch so eine bescheuerte Riesterrentengesetzgebung, die alleine den Interessen der Finanzwirtschaft dient, und neben prekeren Löhnen auch noch dafür gesorgt hat, dass man vom weniger werdenden Lohn auch noch 4% vom Bruttolohn für seine Atersvorsorge aufzubringen hat, wenn man auch nur einigermaßen die beschlossenen Rentenkürzungen auffangen will?

Trotz sinkender Reallöhne in Deutschland soll man also auch noch 4% seines Bruttolohns anlegen und der Staat ist so schizophren, dass er damit die Massenkaufkraft weiter senkt und gerade die ist nötiger denn je in diesem Lande!

Für wen bitte sehr lohnt sich denn Leistung überhaupt noch, wenn er angesichts des Jobwunders und seinen Begleiterscheinungen nicht einmal mehr in die Lage versetzt wird, aus der Grundsicherung heraus zu kommen weil die Riesterrente da angerechnet wird?

Außerdem werden über 50% der Privatrenten mit riesigen Verlusten für die Sparer vorzeitig gekündigt, weil bei vielen der Punkt kommt, an denen sie kein Geld mehr dafür übrig haben, denn gut bezahlte Festeinstellungen werden ja immer mehr zur Ausnahme und selbst mit einem derartigem Vertrag ist man vor Überraschungen nicht sicher - siehe Karstadt, Schlecker, Neckermann usw. usw.

Für Selbstdenker wie mich, haben diese Bedingungen dazu geführt, dass ich diesem Sklavenmarkt gar nicht mehr zur Verfügung stehe und mein Leben anders ausrichte!

Angesichts dieser Fakten ist die SPD auch keine Partei der Arbeitnehmer sondern ein Asiverein mastdarmkriechender Volksverräter!
 
E

ExitUser

Gast
Der Sigmar Gabriel ist für mich genau so dumm wie er dick ist - zur AGENDA 2010 zitiere ich mal eben sein Statement aus dem Bericht:

War da vorher nicht noch so eine bescheuerte Riesterrentengesetzgebung, die alleine den Interessen der Finanzwirtschaft dient, und neben prekeren Löhnen auch noch dafür gesorgt hat, dass man vom weniger werdenden Lohn auch noch 4% vom Bruttolohn für seine Atersvorsorge aufzubringen hat, wenn man auch nur einigermaßen die beschlossenen Rentenkürzungen auffangen will?

Trotz sinkender Reallöhne in Deutschland soll man also auch noch 4% seines Bruttolohns anlegen und der Staat ist so schizophren, dass er damit die Massenkaufkraft weiter senkt und gerade die ist nötiger denn je in diesem Lande!

Für wen bitte sehr lohnt sich denn Leistung überhaupt noch, wenn er angesichts des Jobwunders und seinen Begleiterscheinungen nicht einmal mehr in die Lage versetzt wird, aus der Grundsicherung heraus zu kommen weil die Riesterrente da angerechnet wird?

Außerdem werden über 50% der Privatrenten mit riesigen Verlusten für die Sparer vorzeitig gekündigt, weil bei vielen der Punkt kommt, an denen sie kein Geld mehr dafür übrig haben, denn gut bezahlte Festeinstellungen werden ja immer mehr zur Ausnahme und selbst mit einem derartigem Vertrag ist man vor Überraschungen nicht sicher - siehe Karstadt, Schlecker, Neckermann usw. usw.

Für Selbstdenker wie mich, haben diese Bedingungen dazu geführt, dass ich diesem Sklavenmarkt gar nicht mehr zur Verfügung stehe und mein Leben anders ausrichte!

Angesichts dieser Fakten ist die SPD auch keine Partei der Arbeitnehmer sondern ein Asiverein mastdarmkriechender Volksverräter!

Lieber Frank,

schon beim letzten mal hattes du bei irgend einem Politiker mit derben Worten auf sein Äusseres angespielt. Keiner hat sich selbst gemacht. Konzentrier doch bitte deine Kritik inhaltlich auf das was sie tun. Wenn er sich schlecht anzieht, so kann er das ändern, da kann man auch dran rummäkeln.

Aber bitte nicht diese Entgleisungen über körperliche Unzulänglichkeiten!!
 
F

FrankyBoy

Gast
Mit ein wenig Disziplin, braucht niemand so auszusehen, wie Sigmar Gabriel. Ich weis worüber ich schreibe, im Alter von 10 Jahren wog ich 110 Kg - ein Gewicht, dass ich anschließend nie wieder erreicht habe, selbst 80 Kg nicht mehr und ich bin 175 cm groß und habe einen Brustumfang von 110 cm.

Außerdem ist mein Name Franco - wie man sieht, bin ich ein Vollblutitaliener (habe zumindest einen ital. Pass und nicht die deutsche Staatsangehörigkeit) :biggrin:.

Ich war bis zum November 2004 selber SPD-Mitglied und habe die Partei wegen der Agenda-Politik verlassen, ich stelle nur Waffengleichheit her, denn die Aussagen anderer SPD Mitglieder - siehe Thilo Sarrazin, sind diesbezüglich noch deutlicher oder soll ich jetzt noch deutlicher werden?

Lieber Frank,

schon beim letzten mal hattes du bei irgend einem Politiker mit derben Worten auf sein Äusseres angespielt. Keiner hat sich selbst gemacht. Konzentrier doch bitte deine Kritik inhaltlich auf das was sie tun. Wenn er sich schlecht anzieht, so kann er das ändern, da kann man auch dran rummäkeln.

Aber bitte nicht diese Entgleisungen über körperliche Unzulänglichkeiten!!
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Mit ein wenig Disziplin, braucht niemand so auszusehen, wie Sigmar Gabriel. Ich weis worüber ich schreibe, im Alter von 10 Jahren wog ich 110 Kg - ein Gewicht, dass ich anschließend nie wieder erreicht habe, selbst 80 Kg nicht mehr und ich bin 175 cm groß und habe einen Brustumfang von 110 cm.

Denkfehler: Es gibt nicht nur ernährungsbedingtes Übergewicht und bei den anderen Varianten wird man mit Disziplin nichts ausrichten können.

Und woran merkst Du worunter der Betroffene leidet?
 
E

ExitUser

Gast
Mit ein wenig Disziplin, braucht niemand so auszusehen, wie Sigmar Gabriel. Ich weis worüber ich schreibe, im Alter von 10 Jahren wog ich 110 Kg - ein Gewicht, dass ich anschließend nie wieder erreicht habe, selbst 80 Kg nicht mehr und ich bin 175 cm groß und habe einen Brustumfang von 110 cm.

Außerdem ist mein Name Franco - wie man sieht, bin ich ein Vollblutitaliener (habe zumindest einen ital. Pass und nicht die deutsche Staatsangehörigkeit) :biggrin:.

Ich war bis zum November 2004 selber SPD-Mitglied und habe die Partei wegen der Agenda-Politik verlassen, ich stelle nur Waffengleichheit her, denn die Aussagen anderer SPD Mitglieder - siehe Thilo Sarrazin, sind diesbezüglich noch deutlicher oder soll ich jetzt noch deutlicher werden?

Deine Argumentation rechtfertigt gar nichts. Mich interessiert es auch nicht, was du wann gewogen hast. Das was du da von dir gibst ist einfach unter der Gürtellienie.

Ich hab gerade nochmal ein Zitat von dir: "Dieser schmierige Doppelkinn-Träger Mappus" ....

Was berechtigt dich über die körperlichen Unzulänglichkeiten derart herzuziehen? Hast du schon mal in den Spielegel geschaut?

Laß es doch einfach sein - So ein Niveau müssen wir hier nicht einschlagen!
 
F

FrankyBoy

Gast
Denkfehler: Es gibt nicht nur ernährungsbedingtes Übergewicht und bei den anderen Varianten wird man mit Disziplin nichts ausrichten können.

Und woran merkst Du worunter der Betroffene leidet?
Medizin ist nicht gerade mein Steckenpferd und leider ist der Ändern-Button, im betreffendem Posting schon verschwunden.

Also mir ist noch niemand untergekommen, der nicht in der Lage wäre, durch "Körperdisziplin" sein Gewicht und seine Körperproportionen ändern zu können - ich meine, ich habe nie in einem Fitnessstudio trainiert sondern bei mir spielen langjährige Tätigkeiten auf dem Bau und Sport eine Rolle (Kampfsport, Fußball, Volleyball (kann super hoch springen), Schwimmen usw. usw.).

Nein, ich habe mich in meinem Leben sehr stark sportlich engagiert und war z. B. auf Stadt- und Landesmeisterschaften von der Schule aus, während andere Pauken mussten aber wenn ich mir meine Zeugnisse betrachte, hat es mir auch diesbezüglich nicht geschadet.

O. K. von krankhaft bedingter Fettleibigkeit habe ich bisher noch nicht viel mitbekommen weil das nicht meine Baustelle ist - ich erinnere mich nur an viele hundert Freizeit- und Vereinssportler, bei denen man beobachten konnte, dass es bei denen nicht so war.
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Medizin ist nicht gerade mein Steckenpferd und leider ist der Ändern-Button, im betreffendem Posting schon verschwunden.

Also mir ist noch niemand untergekommen, der nicht in der Lage wäre, durch "Körperdisziplin" sein Gewicht und seine Körperproportionen ändern zu können - ich meine, ich habe nie in einem Fitnessstudio trainiert sondern bei mir spielen langjährige Tätigkeiten auf dem Bau und Sport eine Rolle (Kampfsport, Fußball, Volleyball (kann super hoch springen), Schwimmen usw. usw.).

Nein, ich habe mich in meinem Leben sehr stark sportlich engagiert und war z. B. auf Stadt- und Landesmeisterschaften von der Schule aus, während andere Pauken mussten aber wenn ich mir meine Zeugnisse betrachte, hat es mir auch diesbezüglich nicht geschadet.

O. K. von krankhaft bedingter Fettleibigkeit habe ich bisher noch nicht viel mitbekommen weil das nicht meine Baustelle ist - ich erinnere mich nur an viele hundert Freizeit- und Vereinssportler, bei denen man beobachten konnte, dass es bei denen nicht so war.

Hans-Jürgen Graf hat vor einigen Jahren einmal einen Artikel zum Thema "nicht-ernährungsbedingtes Übergewicht" geschrieben.

Ein gesunder Mensch kann je nach Körpergröße 15-30 Kg Übergewicht ansammeln. Das wurde schon vor Jahren in Tests nachgewiesen. Dann hört der Körper damit auf Reserven anzulegen. Es gibt aber Störungen angefangen bei genetischen Dispositionen, die eine Gewichtsansammlung über diesen Normalpunkt der Reservenbildung hinaus ermöglichen.

Es gibt Störungen des Hungergefühls. Hier meldet der Körper niemals ein "Satt-Gefühl".

Dann gibt es endokrine Störungen von Schilddrüse bis Nebennierenrinde, die zu starken Gewichtszunahmen führen. Auch Tumore können neben starken Gewichtsabnahmen das Gegenteil auslösen.

Dann gibt es medikamentenverursachte Gewichtszunahmen. Von Kortisonmedikamenten, über stoffwechselverändernde Blutdrucksenker bis zu Anti-Depressiva und Antiallergika. Einige dieser Mittel verhindern sogar sehr effektiv eine Gewichtsreduktion selbst bei Menschen die Sport treiben und zusätzlich Diäten versuchen.

Dann wurde nachgewiesen, dass bei manchen Menschen eine andere Darmflora zu Gewichtszunahmen führt. Zerstört man die vorhandene und sorgt für die Ansiedelung einer anderen, dann nehmen die Menschen problemlos ab.

Dann gibt es nachgewiesen sogar Viren und Bakterien, die Gewichtszunahmen verursachen können.

Schlafapnoe führt bei vielen zur Zunahme, weil die Bildung von Wachstumshormon und anderen Hormonen im Schlaf gestört wird, da diese in den Tiefschlafphasen stattfinden und diese ja kaum noch vorhanden sind.

Das Thema ist sehr komplex und leider wie so vieles in der Gesellschaft durch Vorurteile überdeckt. Das Leben ist halt auch hier nicht so einfach, wie der erste Anschein glauben läßt.

Jeder weiß genau, das Übergewichtige zu viel "Fressen"...jeder weiß genau, das Erwerbslose nur zu faul zum Arbeiten sind, bis Mittag schlafen und nur vor dem Fernseher liegen... :icon_kinn: Ähnlichkeiten zufällig...oder doch nicht?

In der alten Horchamol Ausgabe findest Du den Artikel. Hans-Jürgen kommt aus dem Gesundheitsbereich.
 

Anhänge

  • Horchamol7b.pdf
    2,3 MB · Aufrufe: 121
F

FrankyBoy

Gast
Ich finde, wir sollten hier mal wieder zurück zum Thema kommen und klar feststellen, dass die SPD ohne politische Not, die Interessen ihrer Klientel, verraten und verkauft hat und wie diese politische Korruption stattgefunden hat, lässt sich hervorragend in diesem Video betrachten: Doku: Rentenangst on Vimeo
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Ich finde, wir sollten hier mal wieder zurück zum Thema kommen und klar feststellen, dass die SPD ohne politische Not, die Interessen ihrer Klientel, verraten und verkauft hat und wie diese politische Korruption stattgefunden hat, lässt sich hervorragend in diesem Video betrachten: Doku: Rentenangst on Vimeo

Allerdings sollten wir auch darauf achten eben selber nicht mit Vorurteilen um uns zu werfen, weil wir das ja umgekehrt auch nicht mögen. Ansonsten gebe ich Dir durchaus Recht...
 
F

FrankyBoy

Gast
O. K. lassen wir die Waffengleichheit unter den Tisch fallen und uns wieder dem eigentlichem Thema zu wenden, und hier ist einfach fest zu stellen, dass unter der Schröder-Regierung nicht nur Ottonormalbürgers Rechte stark-, ja sogar verfassungswidrig eingegriffen wurde - nein, auf der anderen Seite wurden den Kapitalmarktakteuren, der Zeitarbeitsbranche und anderen-, lobbyistenschickenden Akteuren einfach in unverhältnismäßiger Art und Weise Rechte eingeräumt und die Steuern gesenkt, dass es einfach nicht mehr hinnehmbar ist.

Ich frage mich, wo die kritische Berichterstattung geblieben ist und warum das Volk sich gegen dermaßen ungerechte Behandlungen nicht stärker zur Wehr setzt.
 
R

Rounddancer

Gast
Die kritische Berichterstattung, falls es sie jemals gab, sie ist der Konzentration im Medienmarkt gewichen, und den Auswirkungen der Sparmaßnahmen durch diese Konzentration.

So gibt es heute fast keine fest angestellten, ausgebildeten Journalisten mehr. Die meisten sind nur noch freie Mitarbeiter, die nur dann noch Honorar bekommen, wenn ihre Artikel gedruckt werden. Dazu kommt, daß auch viele Praktikanten Texte liefern, auf der selben Honorarbasis.
Kritische Texte da unterzubringen, ist fast unmöglich,- denn immer guckt auch der Anzeigenleiter darauf, daß nichts gedruckt wird, was den Anzeigenkunden nicht in den Kram paßt.

Und viele Texte kauft man sich billig über Agenturen wie DPA, etc. ein,- da gibts auch nichts Kritisches.


Doch, die SPD war auch die Partei der Arbeitslosen,- bloß fiel das weniger auf, weil früher nicht so viele Menschen so lange erwerbslos waren.
 
N

Nustel

Gast
Die SPD ist schon lange nicht mehr die Partei der kleinen Leute.
Die SPD hat schon, und wird immer sobald sie gewählt wird die Fähnchen für die Unternhemer flaggen.
Die SPD war nicht da wo Kuafhalle GMBH zu Bruch ging
Die sPD ist immer da, wenn Banken in Südeuropa gerettet werden sollen.

Dieser vollgefressene Schmiersack Gabriel gehört genauso an die Wand gestellt wie Kohl, Merkel, Trittin!!
Um jeden Preis das Volk ausnutzen, verraten und berlügen!
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.973
Bewertungen
1.353
AHA - Er hat ein Buch geschrieben. Ich dachte in ihrer Freizeit machen die für Gasprom um das Leben nach dem Parlament zu sichern.

Nun gut - Jetzt hat er eben auch ein Buch geschrieben.

Und stellt auch gleich mal die Position der SPD klar. Wobei "klar stellen" relativ ist, denn mit dem anvisierten Klientel ist die 5% Hürde eher ein 5% Berg.

Das juckt mich aber nicht wirklich, denn das meiste Gas für uns kommt aus Russland und demnächst ist Deutsch Amtssprache bei Gasprom.

Nun denkt ihr liebe Leser, was will uns Demo mit seinem Posting eigentlich sagen???

Meine Antwort ist: "Nichts" - Aber dafür brauche ich kein ganzes Buch :biggrin:

Aha, Siegmar Gabriel ist in der Lage, aus eigener Kraft und Anstrengung und ohne fremde Hilfe Buchstaben und Zahlen richtig lesen und verstehen zu können und nicht nur an Banketts und Festtafeln Maulaffen feilzuhalten und sich den Wanst vollzuschlagen.

Reinhard Mey - Die heiße Schlacht am kalten Buffet - YouTube

Reinhard Mey - Das Wahre Leben (live) - YouTube

Warmherzig, großzügig und liebevoll, stets die helfende Hand,
Gütig, klug und aufgeschlossen, aufopfernd und tolerant,
Stets ein offnes Ohr für Jedermann und -Frau und jederzeit
Immer Vorbild, immer selbstlos in stiller Bescheidenheit!
Zu gern wüßt ich, wer dies Prachtexemplar eines Menschen ist,
Nur leider hat er sich grad durch friedliches Ableben verp i s s t,
Und dies ist kein Bewerbungsschreiben für den Job des Ersatzheil'gen der Stadt,
Ich studier nur grad die Traueranzeigen im Sonntagsblatt.

Das Erfund'ne und das Wahre
Von der Wiege bis zur Bahre,
Das eröffnet sich beredt
Dem, der sie zu lesen versteht,
Auf den Punkt gebracht, gebündelt, im Telegrammstil kurz und knapp:
Das wahre Leben, das wahre Leben spielt sich doch in den Todes-anzeigen ab!

Während ich darüber nachdenk, entdeck ich das Phänomen,
Daß von allen Menschen immer nur die guten Menschen gehn.
Nur die edlen, nur die klugen, nur die mutigen, wie jeder weiß,
Nur die Vorbilder entschlafen viel zu früh und sanft und leis.
Nur die Guten treten ab und das heißt unabänderlich:
Es bleiben nur die Ekel übrig, Leute so wie du und ich.
Nur die Schweine leben ewig, aber das erklärt konkret,
Warum hierzulande alles langsam den Bach runter geht!

Da stehn Lügen und Intrigen,
Dass die Sargbretter sich biegen,
Der Tote sich im Grab umdreht,
Für den der zu lesen versteht,
Auf den Punkt gebracht, gebündelt, im Telegrammstil kurz und knapp:
Das wahre Leben, das wahre Leben spielt sich doch in den Todes-anzeigen ab!

Oder hat man je gelesen: Der war längst fällig! oder gar,
Daß der teure Heimgegangene ein schlimmer Stinkefinger war?
Widerwärtig bis zum Ende, Zwietracht war sein Lebenswerk,
Ein Geschwür, ein Spielverderber, ein giftiger, böser Zwerg.
Ewig hat der Sack genörgelt, hat uns jeden Spaß verpatzt,
Endlich und viel zu spät ist die alte Ratte abgekratzt.
Endlich hat der Sensemann der Zecke den Rüssel gekappt,
Hat ihm die Lampe ausgeschossen und die Hufe hochgeklappt!
Das Gereimte und Geschleimte
Niederträchtig Abgefeimte,
Schön verpackt in Pietät
Für den der zu lesen versteht,
Auf den Punkt gebracht, gebündelt, im Telegrammstil kurz und knapp:
Das wahre Leben, das wahre Leben spielt sich doch in den Todes-anzeigen ab!

So leg ich vorsorglich fest, was eines Tags in meiner steht,
Daß mein letztes Inserat nicht auch noch in die Hose geht,
Ich will kein teurer Verblich'ner und kein Heimgeruf'ner sein,
Ich will nicht noch 'nen Verriss, ich will keine Lubhudelei'n,
Nicht, daß noch Mike Krüger Candle-in-the-Wind-mäßig zum Schluß
Mein Gott Walter für den traurigen Anlass umdichten muß!
Ich mach's kurz und ich mach's schmerzlos, ich mach's preiswert und ich grüß'
Alle die's am Sonntag lesen mit zwei Worten: und tschüss!

Reinhard Mey - Das Butterbrot - YouTube

Zum Thema Lügen: Nir kleine Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit!!!!

Reinhard Mey - Wenn ich betrunken bin (live)- YouTube

Anmerkung: Reinhard Mey läßt es ausdrücklich zu, seine Lieder und Texte zu veröffentlichen, wenn sie denn nicht kommerziell für klingende fremde Kassen vermarktet werden.

Warum wohl?

Weil die Menschen über den Inhalt seiner Lieder nachdenken und gesellschaftskritisch werden sollen!!!!

Tolle Leistung! Das habe ich ihm nicht zutrauen können - dem Gabriel.

Aber, um bei der von-Guttenberg-Wahrheit zu bleiben: Bücher in ansprechender Aufmachung und in kurzweiliger Formulierung zu verfassen, dazu wird der Gabriel nicht die richtigen Fähigkeiten besitzen.

Er läßt aus dritter Hand schreiben statt selbst seinen Hirnschmalz anzustrengen. Er muß doch dem Maschmeyer, dem Sarrazin, dem Bohlen und Co. nacheifern, um unter Seinesgleichen als gleichwertig zu gelten.

Es ist schon anmaßend und frech, wenn sich solche Typen mit den Arbeitsleistungen Anderer brüsten - also mit fremden Federn schmücken.

Angeblich hat der Bayernkönig Ludwig II. und andere Bessersortierte auch jedes seiner Schlösser gebaut, so als hätte er Ziegelsteine, Mörtel, Kelle und Bier abwechseln höchderselbst in die eigenen Hände genommen und den Bau allein hochgezogen.

Zu so viel Unverschämtheit antworte ich diesen arroganten Drecksäcken mit

Bertold Brecht - Fragen eines lesenden Arbeiters

Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?
Und das mehrmals zerstörte Babylon -
Wer baute es so viele Male auf? In welchen Häusern
Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, wo die Chinesische Mauer fertig war Die Maurer?
Das große Rom
Ist voll von Triumphbögen. Wer errichtete sie? Über wen Triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz
Nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis Brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang
Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.
Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer Siegte außer ihm?
Jede Seite ein Sieg.
Wer kochte den Siegesschmaus?
Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?
So viele Berichte.
So viele Fragen.

(Werkausgabe Edition Suhrkamp, Frankfurt/Main 1967, Auflage 1990 – Bd. 9; Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Barbara Brecht-Schall)

Der armseelige Zustand der SPD und seine abgehobene Führung, die auf dem Schoß des Kapitals sitzt und sich von ihr schmieren läßt

Was halten alte SPD-Mitglieder unten an der Basis davon?

Das sagt uns aus erster Hand - Georg Schramm durch seine Figur Dombrowski

Lothar Dombrowski SPD Finanzkrise Schramm Urban Priol ZDF Anstalt Bananenrepublik - YouTube

"SPD ist der Arzt am Krankenbett des Kapitalismus!!!!????" - Leipziger SPD-Parteitag 1931 von Fritz Tarnow und es geht in diesem Stil da so weiter:

„Wenn der Patient röchelt, hungern die Massen draußen. Wenn wir das wissen und eine Medizin kennen, selbst wenn wir nicht überzeugt sind, dass sie den Patienten heilt, aber sein Röcheln wenigstens lindert, (…) dann geben wir ihm die Medizin und denken im Augenblick nicht so sehr daran, dass wir doch Erben sind und sein baldiges Ende erwarten.” [2]

Zitiert nach „Institut für Finanzdienstleistungen“

Quelle: Fritz Tarnow

Georg Schramm und Urban Priol über den Niedergang der SPD - YouTube

Die SPD ist eine systemische Partei der BRD, die selbst einem Rettungsschirm braucht.

Die SPD der Gründerväter Wilhelm Liebknecht und August Bebel eine waschechte Arbeiterpartei. Das erledigte sich mit der Zustimmung der Staatskredite zum Bau der Panzerkreuzerflotte Kaiser Wilhelms und alle weiteren Missetaten danach.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-Solche Blubbertüten gehn mir am A... vorbei
-mich interessiert eigentlich nur wer die Musike vor Ort spielt, bei KdU -Betrug über unsere JC´s ist die Musike immer gleichlautend, egal ob Herr Landrat SPD oder CDU -legitimiert, es kommt immer die gleiche Leier vom Band, den Langzeitarbeitslosenasis werden die Leviten gelesen und sie werden bis auf den Nerv.geschreddert und geplündert..mir erscheint der rote Landrat oder der Linke-Obersesselfurzer wie gehabt zu haben in Berlin nur noch ein bisschen perverser als die reine Inkarnation des bösen Hartzprüglers wie Söder oder Hadertauer, die sagen wenigstens was sie denken, bis man Ihnen Maulsperre verhängt....der Anschein oder Scheinlegitimation einer Demokratie muß selbst in einer Bananenrepublik weiterköcheln..

-Das Elend betrifft beileibe nicht nur die Oberprügelknaben Hartz-Klientel, das Füllhorn ergiesst sich auf Rentner, Aufstocker und Millionen Arbeitender ,Studenten, etc, ausgeklammert sind nur Politiker der Selbstbedienungskaste die unseren Staat bereits in Agonie geschossen haben, aber wir sind erst im Anfangsstadium der Selbstvernichtung, in 20 Jahren gibt es kein Hartz IV mehr, deshalb geniesst das jetzt und heute...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten