G20: Dreieinhalb Jahre Haft für Flaschenwurf

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
aus dem Link:
Nach Überzeugung des Schöffengerichts hatte der 28-Jährige in der Nacht nach der "Welcome to Hell"-Demonstration am 6. Juli am Schulterblatt im Hamburger Schanzenviertel eine Bierflasche gegriffen, den Boden abgeschlagen und die Flasche auf Beamte geworfen. Ein Polizist wurde getroffen und leicht an der Hand verletzt. Der Angeklagte habe sich damit der gefährlichen Körperverletzung, eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und des schweren Landfriedensbruchs schuldig gemacht.
G20: Dreieinhalb Jahre Haft fur Flaschenwurf | NDR.de - Nachrichten - Hamburg


Die Gesetze für "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" wurden verschärft. Es ist an verschiedenen Stellen zu lesen, dass dies passend vpr den G20 Tagen geschah. § 113 StGB - Einzelnorm
(1) Wer einem Amtsträger oder Soldaten der Bundeswehr, der zur Vollstreckung von Gesetzen, Rechtsverordnungen, Urteilen, Gerichtsbeschlüssen oder Verfügungen berufen ist, bei der Vornahme einer solchen Diensthandlung mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt Widerstand leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Gesetzentwurf: Polizisten sollen besser geschutzt werden
Polizisten und Rettungskräfte sollen besser vor tätlichen Angriffen geschützt werden. Ob die am Mittwoch von der Regierung beschlossene Reform dieses Ziel erreicht, ist jedoch umstritten - nach Ansicht von Kritikern wirft sie neue Probleme auf.

Der Katalog der besonders schweren Fälle des § 113, die auch für den strafschärfenden § 114 gelten werden, soll zudem erweitert werden: Ein besonders schwerer Fall liegt danach auch dann vor, wenn der Täter oder ein anderer Beteiligter eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug bei sich führt, auch wenn keine Verwendungsabsicht besteht.
 

22ohhappy

Elo-User*in
Mitglied seit
24 August 2017
Beiträge
135
Bewertungen
39
Dann hatte er ja Glück, dass er einen Menschen
nur leicht verletzt hat...
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreieinhalb Jahre Haft für Demonstrant

So etwas kann gar nicht hart genug bestraft werden.

Murphy
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Die Überschrift suggeriert eine nichtige Tat mit harter Bestrafung, aber nicht den ganzen Sachverhalt.

- vorbestraft mit Haftstrafe wegen Körperverletzung
- Flasche Boden abgeschlagen und dann auf Polizei geworfen
- Treffer erzielt und Polizist- leicht- verletzt

Ich kann kein hartes Urteil bei dem Sachverhalt erkennen.

Alles richtig gemacht, Herr Richter.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
AW: G20: Dreieinhalb Jahre Haft fuer Flaschenwurf

bin mal gespannt, wie es bei dem Münchner Polizisten weitergeht, der selbst ein Bierdosenwerfer gewesen sein soll. Mit seiner Freundin.
Schwerer Verdacht: Munchner Polizist soll sich an G20-Krawallen beteiligt haben | Oberbayern | Nachrichten | BR.de
Gegen einen Münchner Polizisten wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung im Zusammenhang mit den G-20-Krawallen in Hamburg ermittelt. Die Münchner Polizei bestätigte Medienberichte, wonach gegen ihn ein Disziplinarverfahren eingeleitet wurde und er vom Dienst suspendiert ist.
ja öha :O
 
E

ExitUser

Gast
AW: G20: Dreieinhalb Jahre Haft fuer Flaschenwurf

Der Beruf spielt absolut keine Rolle. Wer sich schuldig macht, gehört bestraft.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.056
Bewertungen
26.233
AW: G20: Dreieinhalb Jahre Haft fuer Flaschenwurf

Der Beruf spielt absolut keine Rolle. Wer sich schuldig macht, gehört bestraft.

Polizisten werden nicht bestraft, die dürfen besoffen Kinder überfahren, diese dann sterben lassen und dürfen weiter Dienst tun. Strafe? Erst 12 Monate auf Bewährung wegen vorsätzlichem Alkoholgenuss, das hätte aber Dienstende für den Kindermörder bedeutet. Das geht natürlich nicht.... also lieber fahrlässige Tötung und nur 11 Monate auf Bewährung.... und der kindermörder tut weiter Dienst.....

Der Bayer könnte auch Agent provocateur gewesen sein, .... Ist in Deutschland ja so üblich, wenn Demonstranten keinen Grund für einen Angriff der uniformierten Terroristen geben, dann tun das eben Polizisten aus den Reihen der Demonstranten heraus....

Polizist.... es gibt so viele ehrliche Berufe die nicht einem faschistischen Korpsgeist unterliegen und Straftäter aus den eigenen Reihen schützen.
 

22ohhappy

Elo-User*in
Mitglied seit
24 August 2017
Beiträge
135
Bewertungen
39
Ja und jeder Hartz IV Empfänger ist ein asoialer
unehrlicher Sozialschmarotzer 😳(Ironie)
Echt jetzt??
Weil es schwarze Schafe gibt, ist es ok Polizisten zu
verletzen?
Klar sind die Strafen in der Verkehrsordnung zu lasch,
siehe Raser, die Leute getötet haben und mit Bewährungsstrafen davon kommen.
Aber das man milde bestraft wird, ist doch nicht Sculd des Angeklagten.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ExitUser

Gast
Die Repressionsschraube gegen die 'Überflüssigen' Hartz 4 ' Hilfe' für den Arbeitsmarkt, gegen die moralisch Randständigen, -Prostituierten'schutz'gesetz-, die nicht verwertbaren -'Beteilungs'gesetz für 'Behinderte' -und jetzt auch gegen die linkspolitisch Aumüpfigen wird angezogen. Plus spezielle Schutzgesetze für die Staatsbüttel, diese bekommen Sonderrechte, die oben erwähnten werden zu Bürgern zweiter Klasse mit verminderten Rechten in den Dreck getreten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
„Linkspolitisch Aufmüpfigen“?

In dem Fall eher Gewalttätige und Straftäter.

Ich mache da keinen Unterschied, ob linke oder rechte Gewalttäter.
 

Albertt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.887
Bewertungen
350
AW: G20: Dreieinhalb Jahre Haft fuer Flaschenwurf

Der Beruf spielt absolut keine Rolle. Wer sich schuldig macht, gehört bestraft.

Habe ich das richtig verstanden? Ob ein Polizist in seiner Freizeit anderen Polizisten, Flaschen an den Kopf wirft, oder ein Bauarbeiter, spielt keine Rolle?
 
E

ExitUser

Gast
AW: G20: Dreieinhalb Jahre Haft fuer Flaschenwurf

Habe ich das richtig verstanden? Ob ein Polizist in seiner Freizeit anderen Polizisten, Flaschen an den Kopf wirft, oder ein Bauarbeiter, spielt keine Rolle?

Das hast du absolut richtig und falsch verstanden.
Wer so etwas tut, hat entsprechend zur Rechenschaft gezogen zu werden. Und in diesem Fall entsprechend der Konsequezen, die es bei straffälligen Polizisten nunmal gibt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.056
Bewertungen
26.233
Das hast du absolut richtig und falsch verstanden.
Wer so etwas tut, hat entsprechend zur Rechenschaft gezogen zu werden. Und in diesem Fall entsprechend der Konsequezen, die es bei straffälligen Polizisten nunmal gibt.

Klar wird der härter bestraft, als der Kindermörder.
Korpsgeist, Faschismus, sind innerhalb der Truppen der Innenminister eben wichtiger, als wenn Menschen umgebracht werden, die nicht den Garden angehören.

Abartig!

..und das Verbot und die Razzien gegen indymedia...?

Egal.... die Rechten Tendenzen hier im Forum sind nicht mehr zu übersehen...

Die Repressionsschraube gegen die 'Überflüssigen' Hartz 4 ' Hilfe' für den Arbeitsmarkt, gegen die moralisch Randständigen, -Prostituierten'schutz'gesetz-, die nicht verwertbaren -'Beteilungs'gesetz für 'Behinderte' -und jetzt auch gegen die linkspolitisch Aumüpfigen wird angezogen. Plus spezielle Schutzgesetze für die Staatsbüttel, diese bekommen Sonderrechte, die oben erwähnten werden zu Bürgern zweiter Klasse mit verminderten Rechten in den Dreck getreten.

Damit darfst du doch Faschisten und rechtsradikalen die Menschen verbrennen nicht kommen...
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo ZynHH,

Egal.... die Rechten Tendenzen hier im Forum sind nicht mehr zu übersehen...

wo siehst du hier im Forum rechte Tendenzen? Klär mich doch bitte mal darüber auf, bin nämlich derzeit leider etwas blind, was das betrifft...:popcorn:

meint ladydi12
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.576
Bewertungen
3.222
Wer nicht der hasserfüllten linksextremen Meinung folgt, muss natürlich ein Rechter sein. Es gibt eben für manche Menschen nur schwarz und weiß.
 
E

ExitUser

Gast
AW: G20: Dreieinhalb Jahre Haft fuer Flaschenwurf

Klar wird der härter bestraft, als der Kindermörder.
Korpsgeist, Faschismus, sind innerhalb der Truppen der Innenminister eben wichtiger, als wenn Menschen umgebracht werden, die nicht den Garden angehören.

Abartig!

Wen bitte meinst du jetzt mit "der". Du sprichst doch mit Sicherheit nicht vom Polizisten. Ich schon.
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.351
Bewertungen
1.361
Bitte sich mal Zeit nehmen und nachdenken!

Warum wird die z.B. Bild immer hemmungsloser und Selektiert Gruppen?
Warum gibt es AfD, Pegida?
Warum ruft Dobrint die "konservative Revultion" aus?
...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.056
Bewertungen
26.233
Warum gibt es AfD, Pegida?

Pegida..Der Gründer hat für die Bild gearbeitet....

Wen bitte meinst du jetzt mit "der". Du sprichst doch mit Sicherheit nicht vom Polizisten. Ich schon.

DER bayerische Polizist, der sich dabei erwischen liess, entweder seine Meinung über faschistische Kollegen kund zu tun oder der als Agent Provocateur unterwegs war.

Wer nicht der hasserfüllten linksextremen Meinung folgt, muss natürlich ein Rechter sein. Es gibt eben für manche Menschen nur schwarz und weiß.

Wer korpsgeist und damit Faschismus gutheisst/ unterstützt, ist definitiv rechts.

Hasserfüllt...nicht wirklich...Wehret den Anfängen eher.

Das es immer noch Menschen gibt, die staatsorgane als unfehlbare Befehlsempfänger hinstellen, lässt am Verstand dieser Leute zweifeln.... oder sie sind einfach zu alt um ihre fehler eingestehen zu wollen.

Können wir warten, bis diese restfaschisten aussterben? Nein, mittlerweile verkaufen die gleichen Leute ihre minderjährigen Kinder und Enkel als Kindersoldaten.


Weg mit Schaden.

Wer nicht rechts ist, ist für diese Leute linksextrem....

Ich Frage mich immer, was gerade solche Leute hier im Forum, welches ja von Linken betrieben wird, eigentlich wollen?

Hallo ZynHH,



wo siehst du hier im Forum rechte Tendenzen? Klär mich doch bitte mal darüber auf, bin nämlich derzeit leider etwas blind, was das betrifft...:popcorn:

meint ladydi12

Dieser Thread und der mit den Kindersöldnern ist voll mit Befürwortern von Faschismus.... in einem Forum, das öffentlich bekanntgibt, afd-jüngern nicht helfen zu wollen und von Linken bereitgestellt wird, gibt es allen Ernstes Tendenzen linke Diskutanten und threaderöffner anzugreifen.

Gegenargumente? Null. Es wird nur der gleiche Sermon abgesondert, den man auch in den Tageszeitungsforen findet... Mich würde mal interessieren, ob die Rechten hier im Forum ihre ip verschleiern. ..
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.351
Bewertungen
1.361
Es gibt für Einige nur Links oder Rechts. Gut oder Schlecht. Weiß oder Schwarz.
Nichts dazwischen.


Kognitive Dissonanz (Schönreden) ist nur noch präsent.

In heutiger Zeit ist es doch unmöglich, dass die (Ur)Grünen in den Bundestag kommmen. Es hätte heute keine Demo gegen die WAA gegeben.
Und viele andere Sachen.

Heutzutage wird doch bei jeder Demo, gleich zwischen Links und Rechts getrennt. Ob es für Umwelt o.ä. ist.

Ich war gegen den Glyphosat-Minister (CSU). Beteiligung sehr gering.
Genauso gegen NSA usw. Man kaufte lieber ein.

Bei Streiks stellen sich Viele an die Seite der Reichen.

Bei Gewalttätern sollte man Gleichbehandlung walten lassen. Aber was passiert?

Man schimpft auf Arbeitslose, Ausländer, Behinderte, Rentner, Griechen usw. Warum?
 
E

ExitUser

Gast
Ist Gewalt gerechtfertigt, wenn sie für die "gerechte Sache" ausgeübt wird? Ist es besser, Kapitalismus-Anhänger zu töten als aus rassistischen oder "ethischen" Motiven?
Gewalt ist für mich gewalt und die Auswirkungen haben ungeachtet der Ideologie des Ausführenden bestraft zu werden.
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
Goodwill, ich gebe Dir Recht, wer Gewalt ausübt soll bestraft werden.

Das Urteil selber finde ich in Ordnung. Der Täter war vorbestraft und deshalb ist das Urteil auch so hoch ausgefallen.

Wenn Menschen verletzt werden, einfach nur so aus Spaß oder eben weil es Polzisten sind, dann kann niemand das hier wirklich gut heißen.

Inzwischen werden auch mal Rettungskräfte angegriffen oder eben bei den Rettungseinsätzen massiv behindert. Wo soll das noch hin führen?
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.351
Bewertungen
1.361
@Goodwill
Sehe ich auch so. Es sollten aber alle gleich behandelt werden.
Denn beide Seiten haben Schxxx auf der Hand.
Aber leider werden diese Polizisten (wenn es geschafft wird, dies nachzuweisen. Was sehr schwierig ist), gering bestraft.

Ich denke da auch an andere Demos.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten