• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Für wen ist Hartz IV ist ein Erfolgsmodell und für wen nicht?

Sybilla

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
398
Bewertungen
53
Es gibt viele Gründe warum die CSU bei der Landtagswahl 2018 mit sehr mageren 37,2 Prozent viele ihrer Wähler*innen verloren hat – es ist das zweitschlechteste Ergebnis ihrer Geschichte.

Einer der Gründe ist mit großer Sicherheit ihr Verhältnis zum Sozialstaat – Herr MP Söder meinte zuletzt - Hartz IV ist ein Erfolgsmodell ja Herr Söder für 37,2 Prozent CSU- Stimmen der Wähler mag diese Aussage zutreffend sein, für sehr viel andere nicht. Im Jahr 2017 waren in Deutschland 19,7 Prozent der Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Für diese Menschen ist Hartz IV kein Erfolgsmodell, auch nicht für Menschen die im Niedriglohnsektor beschäftigt sind. Darin allerdings das Erfolgsmodell von Hartz IV manifestiert ist. Freilich der Niedriglohnsektor ist für die exorbitant hoch ansteigende Kinderarmut und Altersarmut verantwortlich. Politiker die derartiges wie MP Söder (Hartz IV- Erfolgsmodell) verkünden werden bei Wahlen kaum mehr als 37,2 Prozent der Wähler (immerhin profitieren auch einige von den Hartz IV Erfolgsmodell – Niedriglohnsektor bzw die 0 € Arbeitskraft die durch den § 16i SGB II „Teilhabe am Arbeitsmarkt“) ermöglicht wird, für seine Partei gewinnen können. (Wer den die „kleinen Mann Frau vergisst) wird bei der Europawahl und bei der Kommunalwahl 2020 noch viel längere Gesichter ziehen als bei der Landtagswahl 2018. Eines ist gewiss mit MP Söder hat die CSU noch sehr viel Luft nach unten. Wobei die CSU in Bayern einmal ein Erfolgsmodell war, vor der Zeit von MP Söder.

Die SPD hat zumindest einmal eine Wende ihrer Politik bezüglich des Sozialstaats angedacht, ein Anfang, immerhin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gollum1964

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
939
Bewertungen
898
Die SPD hat zumindest einmal eine Wende ihrer Politik bezüglich des Sozialstaats angedacht, ein Anfang, immerhin.
Hallo Sybilla,

gut analysiert, bis auf den letzten Satz.
Falls es die SPD mit ihrem Systemwandel ernst nehmen würde, wäre ein Ausstieg aus der großen Koalition die einzig glaubhafte Option, sonst glaubt denen eh niemand mehr etwas.
Die Grünen waren zwar auch bei der Verabschiedung von Hartz4 dabei, aber da ist eine neue Generation am Werke und deren Kritik zum aktuellen System sehr viel glaubhafter.
Bei der SPD ist mit Olaf Scholz, der ja auch mehrmals dieses Konstrukt strikt verteidigt hat, immer noch einer der Gründungsväter von Hartz4 in der Spitze der Regierung. Und die Vorsitzende Frau Nahles hat vor gerade einmal 2 Jahren zu einer weiteren Verschärfung der Hartz-Regelungen beigetragen. Glaubhaft klingt anders.
Meine Befürchtung ist, wenn man auf die Ankündigungen der SPD hereinfällt, erhält die SPD wieder ein paar Prozent mehr und es würde plötzlich wieder als Juniorpartner in der Regierung unter der CDU reichen. Da Frau KK jedoch garnicht daran denkt, dass aktuelle ökonomische Erfolgsmodell Hartz4 auslaufen zu lassen, kann man sich vorstellen, was das Ergebnis der nächsten großen Koalition sein wird:

0 Änderungen. SPD behauptet dann einfach, wir wollen ja, aber der große Partner macht nicht mit.

Ein Paradigmenwechsel bei der SPD ist nur durch einen Neustart in der Opposition möglich, meiner Meinung nach.
 

Admin2

Teammitglied
Administration
Mitglied seit
1 Jul 2007
Beiträge
5.107
Bewertungen
2.856
:icon_kotz2:Für alle die schnell und billig Arbeitskräfte brauchen, insbesondere für Zeitarbeitsfirmen, die "Bildungindustie" und AG-Verbände ist HartzIV sicher ein Erfolgsmodell. Für Politik die mittels Statistiken die "Wirksamkeit" der Reform darstellen ist HartzIV ein Erfolgsmodel.

Für 90% der Betroffenen jedoch ist HartzIV eine Galeere von der zudem zuallermeist nur noch ein kurzfristiges Entkommen möglich ist. Was ich jedoch beschämend finde ist dass viele Betroffene, anstatt gegen das Galeerendasein zu kämpfen, nur versuchen einer der Takttrommler auf diesen Galeeren zu werden.
 

avalanche

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Sep 2015
Beiträge
484
Bewertungen
229
Bezüglich Grundrente steuern die Spezialdemokraten bereits auf Kollisionskurs,
Siggi fordert seine Partei auf, das Bündnis im Zweifel über die Revisionsklausel platzen zu lassen.

Könnte ein heißer Herbst werden oder eben doch nur ein laues Lüftchen.

Schauen wir mal, ave
 

lino

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
79
Bewertungen
10
Die Grünen waren zwar auch bei der Verabschiedung von Hartz4 dabei, aber da ist eine neue Generation am Werke und deren Kritik zum aktuellen System sehr viel glaubhafter.
Die Wähler der Grünen waren in der Vergangenheit nicht von Hartz4 betroffen, weshalb es den Grünen eben auch nicht geschadet hat. In Zukunft wird sich das aber ändern, da nämlich das mittlere Management von seinen Aufgaben entlastet wird. Stichwort KI. Und dann trifft es die Wähler der Grünen auch. Deswegen Habecks macht Vorstoss schon einen Sinn.

Ein Paradigmenwechsel bei der SPD ist nur durch einen Neustart in der Opposition möglich, meiner Meinung nach.
Wird der sPD nichts nützen. Ein verlorener Kunde( hier: Wähler) ist so gut wie nicht mehr zurückzugewinnen, das ist bekannt( in der sPD allerdings nicht).
Deswegen ist Kundenreaktionsmanagement in den Firmen so wichtig.
 

Ozymandias1

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Sep 2015
Beiträge
187
Bewertungen
73
Ich denke viele überschätzen die Wirkung von den Hartz-Reformen allgemein. Die hohe Arbeitslosigkeit war hauptsächlich geprägt von den Nachwehen des Sozialismus im Osten und dem Strukturwandel im Pott.

Ohne die (sinnlose) Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe hätten wir heute sicherlich eine ähnlich hohe Arbeitslosigkeit aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung.

Zum Sozialstaat kann ich nur sagen, dass wir uns in Deutschland einen riesigen und teuren Sozialstaat leisten, der das Geld mit der Gießkanne verteilt. Gegen die Bekämpfung von Armut wird im Prinzip gar nichts getan und der Großteil der Sozialstaatleistungen landet bei denjenigen die auch ohne Sozialstaat klarkommen würden. Kindergeld, Baukindergeld, Mütterrente sind gigantische Geschenke an die Mittelschicht, von denen kriegen die die tatsächlich auf den Sozialstaat angewiesen sind, keinen Cent.

Man wird nicht plötzlich durch eine geringe Rente arm, man war es schon die 20-30 Jahre davor.
 

Wholesaler

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Jan 2017
Beiträge
1.049
Bewertungen
359
@Gollum1964: Sehr gute Zusammenfassung. Für einen Neustart der sPD in der Opposition ist es meines Erachtens allerdings schon zu spät. Von 2009 bis 2013 hatte man die Möglichkeit der Erneuerung, aber man ist anschließend erneut mit der CDU/CSU ein Bündnis eingegangen. Meines Wissens gab es 2013 eine Mehrheit für eine rot-rot-grüne Koalition. Die Chance auf einen Richtungswechsel war also da.

Die sPD wird sich nie wieder von der Agenda 2010 und den Hartz-Gesetzen erholen. Und das ist auch gut so!
 

JedernureinKreuz

Neu hier...
Mitglied seit
9 Feb 2019
Beiträge
13
Bewertungen
10
Ich denke, H4 war ein Test, wie weit man gehen kann. Es wurde ein fiktiver Sündenbock geschaffen und die Schrauben immer Enger gezogen. Und alle haben es nun mehr ja seit fast 14 Jahren mitgemacht und bei möglichen Menschenrechtsverstößen wegguckt oder die Schultern gezuckt, weil es einfach zu uneindeutig schwierig war festzustellen :)

Der zugrunde liegende Strukturwandel der in den nächsten Jahrzehnten noch weiter Anfahrt aufnehmen wird (Automatisierung == Wegfall von niedrig qualifizierten Arbeitsplätzen), aber auch die ja nicht geringer werdende Knappheit von natürlichen Ressourcen werden dafür sorgen das nach dem getesteten Erfolgsmodell des multimedialen Sündenbocks demnächst wieder Menschen als billig Arbeitskraft verbrannt werden, wo eine Automatisierung aufgrund von knappen Ressourcen ökonomisch nicht rentabel ist.

Wem es also genützt hat, liegt, denke ich, klar auf der Hand und wer hier die Augenwischerei mit Bürgergeld und Grundrente betreibt nur für das nächste multimediale Spektakel im Namen der Interessenvertretung derer für die in absehbarer Zeit gar keine im Sinne der liberalen oder aber auch neoliberalen Markt Ökonomie rentablen Beschäftigungen vorhanden sein wird... werden wir dann "demnächst" sehen ...

@Gollum1964:
Die sPD wird sich nie wieder von der Agenda 2010 und den Hartz-Gesetzen erholen. Und das ist auch gut so!
Ich möchte dich da nicht desillusionieren. Aber wenn du mal googelst, wer den Solgan "Wer hat uns verraten?" vor 100 Jahren postuliert hat. Wie er vollständig lautet. Was danach passiert ist. Und mal schaust was heute passiert ;)
 
Oben Unten