Für Warmwasser extra Zahlung vom Jobcenter?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

am-boden

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2006
Beiträge
218
Bewertungen
3
wir haben ein großes problem. wir leben zu 6 in einer bedarfsgemeinschaft. zahlen jeden monat 72 euro heizung (nachtspeicher) und zusätzlich ja noch den normalen strom in höhe von monatlich 122 Euro .
Unsere stromkosten sind recht hoch,da wir das warm wasser auch an vattenfall zahlen (durchlauferhitzer).
da wir derzeit nur alg 2 beziehen tut das ganz schön weh,jeden monat allein 194 euro davon an vattenfall zu zahlen (nachtspeicher wird allerdings berücksichtigt beim alg 2)
da unser warmwasser komplett über den haushaltsstrom liegt wollten wir jetzt mal gern wissen ,ob uns seitens des jobcenters hierfür nicht ein zuschlag oder so zusteht? wenn 6 leute baden oder duschen is das schon heftig.
wir haben unsere endabrechnung von vattenfall bekommen,und sollen nun fast 250 euro nachbezahlen.wir wissen echt nicht wovon. wir haben einen antrag beim jobcenter bereits im november gestellt,dieser blieb bisher unbearbeitet,trotz mehrfacher nachfragen.
Nun droht vattenfall mit der strom abstellung.
was können wir tun außer ständig zum jobcenter zu fahren ,und dort auf grund fehlenden termines wieder nach hause geschickt zu werden?
gibt es ein berliner urteil -wo das warmwasser einen extra zuschlag bekommen hat?
 

McMurphy

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
220
Bewertungen
1
wir haben ein großes problem. wir leben zu 6 in einer bedarfsgemeinschaft. zahlen jeden monat 72 euro heizung (nachtspeicher) und zusätzlich ja noch den normalen strom in höhe von monatlich 122 Euro .
Unsere stromkosten sind recht hoch,da wir das warm wasser auch an vattenfall zahlen (durchlauferhitzer).
da wir derzeit nur alg 2 beziehen tut das ganz schön weh,jeden monat allein 194 euro davon an vattenfall zu zahlen (nachtspeicher wird allerdings berücksichtigt beim alg 2)
da unser warmwasser komplett über den haushaltsstrom liegt wollten wir jetzt mal gern wissen ,ob uns seitens des jobcenters hierfür nicht ein zuschlag oder so zusteht? wenn 6 leute baden oder duschen is das schon heftig.
wir haben unsere endabrechnung von vattenfall bekommen,und sollen nun fast 250 euro nachbezahlen.wir wissen echt nicht wovon. wir haben einen antrag beim jobcenter bereits im november gestellt,dieser blieb bisher unbearbeitet,trotz mehrfacher nachfragen.
Nun droht vattenfall mit der strom abstellung.
was können wir tun außer ständig zum jobcenter zu fahren ,und dort auf grund fehlenden termines wieder nach hause geschickt zu werden?
gibt es ein berliner urteil -wo das warmwasser einen extra zuschlag bekommen hat?

Schreibe am besten sofort einen Dringlichkeitsantrag/Untätigkeitsbeschwerde oder besser, gehe mit Zeugen und deinen Unterlagen sofort zum Amt.

Verlange zur Not den Abteilungsleiter und mache ihm klar was passiert wenn der Strom weg ist.

Schreibe an den Energieausbeuter und verweise auf deinen unbearbeitetet Antrag beim Amt.

Urteil dazu:

ALG II-Regelsatz deckt Stromkosten nur teilweise
 

am-boden

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2006
Beiträge
218
Bewertungen
3
verstehe ich das aus dem urteil richtig,dass man 8 prozent an haushaltsstrom selbst von den regelsätzen tragen muss,und die differnez zur tatsächlichen stromrechnung dann das jobcenter?
rechnet man in unserem fall dann bei jeder person je 8 % ?weil die regelsätze ja unterschiedlich sind.


ehemann
ehefrau
kind 11 monate
kind 5 jahre
kind 10 jahre
kind 17 jahre
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
wir haben ein großes problem. wir leben zu 6 in einer bedarfsgemeinschaft. zahlen jeden monat 72 euro heizung (nachtspeicher) und zusätzlich ja noch den normalen strom in höhe von monatlich 122 Euro .
Unsere stromkosten sind recht hoch,da wir das warm wasser auch an vattenfall zahlen (durchlauferhitzer).
da wir derzeit nur alg 2 beziehen tut das ganz schön weh,jeden monat allein 194 euro davon an vattenfall zu zahlen (nachtspeicher wird allerdings berücksichtigt beim alg 2)
da unser warmwasser komplett über den haushaltsstrom liegt wollten wir jetzt mal gern wissen ,ob uns seitens des jobcenters hierfür nicht ein zuschlag oder so zusteht? wenn 6 leute baden oder duschen is das schon heftig.
wir haben unsere endabrechnung von vattenfall bekommen,und sollen nun fast 250 euro nachbezahlen.wir wissen echt nicht wovon. wir haben einen antrag beim jobcenter bereits im november gestellt,dieser blieb bisher unbearbeitet,trotz mehrfacher nachfragen.
Nun droht vattenfall mit der strom abstellung.
was können wir tun außer ständig zum jobcenter zu fahren ,und dort auf grund fehlenden termines wieder nach hause geschickt zu werden?
gibt es ein berliner urteil -wo das warmwasser einen extra zuschlag bekommen hat?


1. Suche Dir mal einen anderen Anbieter, wer ist denn heutzutage schon bei Vattenschmeiss.

2. Baden kann man sich nur mit Fernwärme leisten, also, entweder umziehen oder mit dem Waschlappen den Achselschweiß entfernen.

Von 20 Euro/Monat kann kein Mensch Strom UND warmes Wasser erzeugen, das ist unmöglich.
 

am-boden

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2006
Beiträge
218
Bewertungen
3
hm viel schlauer bin ich noch ncith wirklich.
den anbieter wechseln wird schwer,weil nur vattenf.... nachstromspeicher anbietet soweit wir wissen
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
1. Suche Dir mal einen anderen Anbieter, wer ist denn heutzutage schon bei Vattenschmeiss.

2. Baden kann man sich nur mit Fernwärme leisten, also, entweder umziehen oder mit dem Waschlappen den Achselschweiß entfernen.

Von 20 Euro/Monat kann kein Mensch Strom UND warmes Wasser erzeugen, das ist unmöglich.

Meine Mama zahlt 21 € Strom im Monat, ergo nicht unmöglich
 

Nur_mal_So

Elo-User*in
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
203
Bewertungen
0
hm viel schlauer bin ich noch ncith wirklich.
den anbieter wechseln wird schwer,weil nur vattenf.... nachstromspeicher anbietet soweit wir wissen
Dann muss doch das Amt die Kosten des Stromes für die Heizung eh komplett übernehmen.

Den Haushaltsstrom könnt ihr unabhängig davon wechseln!

Sollte es nur einen Zähler geben, dann muss das Amt auch komplett übernehmen, nur die für jeden Bewohner im Regelsatz enthaltenen Anteile dürfen sie abziehen!
Bei einer 6er BG ist das natürlich auch relativ viel.

Gruß
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
1. Suche Dir mal einen anderen Anbieter, wer ist denn heutzutage schon bei Vattenschmeiss.

Ich bin extra dahin gewechselt, auch mit Nachtspeicher. Warum?
Weil mein jetziger Anbieter satte 25cent/kwh HT will und 16,5cent für NT...Vattenfall nur 18 rund um die Uhr und ja das rechnet sich ungemein.
Soviel dazu, der "Heimanbieter" ist nicht immer der beste und wenn der nicht mal mehr für NT taugt (ist bei uns auch der einzige, der das anbietet) warum dann nicht woanders hin wechseln, wo sichs im Endeffekt doch rechnet, auch wenn ein Tarif von beiden 1 cent höher ist :icon_daumen:

Übrigens ist Vattenfall der zurzeit mit günstigste Anbieter. Stadtwerke und co fangen erst alle ab 20cent an.

Ich zahl 100€ für kompletten Strom (wir sind zu 2. und noch bei den Stadtwerken) und finde die 122€ für 6 Personen noch ok.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten