Für mich sinnlose Maßnahme (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Daffi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7
Bewertungen
0
Guten Morgen Community,

ich 23 Jahre alt ( Ausbildungsuchend ), habe derzeit ein Problem mit der Maßnahme in der ich gesteckt wurde. Eines Vorweg, ich habe bei meiner Sachbearbeiterin vorher extra noch gesagt das ich NICHTS mit Lager / Lagerhaltung / Lagerarbeit zu tun haben möchte ! ( ist einfach nicht mein Ding wie ich in einen Praktikum festgestellt habe ).

Tja, und nun hocke bei der Dekra rum was mir mal gar nicht schmeckt da es für mich keinen Nutzen hat, weil ich ja wie gesagt, meine Berufliche Zukunft nicht im Lager sehe. So grün wie ich hinter den Ohren war habe ich auch schön die EGV Unterschrieben weil mir gedroht wurde das ich Sanktionen bekommen werde wenn ich nicht zur Maßnahme antrete. Ehm hallo?!?!?! Gehts noch?!

Die Maßnahme geht 3 Monate. 3 Monate die ich sinnlos da rum sitze ( machen tue ich da mal nämlich gar nichts ) und mir wertvolle Zeit bei der Ausbildungssuche flöten geht. Nun wollte ich gerne wissen wie da wieder rauskommen kann? Es muss ja schließlich einen Weg geben , oder?? Und wenn gar nichts mehr hilft, muss ich schauen, ob ich mir nicht einen Rechtsanwalt besorge.


Freundliche Grüße Daffi:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
wenn du nachweisen kannst
da die androhung von sanktionen bei nichtleisten der unterschrift der EGV
dann ist die EGV nichttig und kann vor gericht angefochten werden

problem ist halt die EGV die unterschrieben wurde damit hast du eingewilligt
kannst nochmal mit der teamleitung versuchen drüber zu sprechen und dein anliegen vortragen das diese tätigkeit die du machen sollst
überhaubtnicht geht

trage den vor in welchen berufszweigen du eine ausbildung suchst
da das JC verpflichtet ist dich dabei zu unterstützen
und nicht sinlos ins lager zu stecken um dort eine fortbildung zum lagerristen zumachen

nicht jede tätigkeit ist zumutbar nach §10 SGB2 das müste man prüffen ob das überhaubt zumutbar für dich ist

nähste problem du bist U25 da gelten besondere regeln was das SGB2 angeht
das heist dein SB hat narrenfreiheit und du stehst unterm besonderen druck

wie gesagt
kannst du nachweisen die ausage vom SB bei nicht leisten der unterschrieft der EGV gibts sanktion ?
wenn ja ist das ein leichtes die EGV zu kippen und die massnahme gleich mit

währ gut die EGV mal zu sehn da gibts bestimmt noch mehr angriffspunkte wo man noch was machen kann
 

Daffi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo Sumse,

Nachweisen kann ich dies leider nicht. Da es mir mündlich angedroht wurde. Schriftliches über diese Androhung habe ich leider nicht.
Mit meiner SB habe ich ja auch schon gesprochen über meine Beruflichen Ziele und meine SB weiß ganz genau das ich mich auf zwei Beruffegruppen konzentriere. Sie weiß auch das Lagerlogistik für mich ein großes NO-GO ist und trotzdem wurde ich in diese Maßnahme reingesteckt.

Bei der Maßnahme ( DEKRA AKADEMIE ) habe ich meinen Unmut auch schon kund gegeben, in dem ich gesagt habe das ich kein interesse an Lagerlogistik oder sonstiges, was mit dem Lager zu tun hat. Aber das interessiert ja leider keinen.

Eine Kopie von meiner EGV habe ich mir soeben beim Amt abgeholt. Da ich meine Originale leider verschludert habe ;)

Selbst die Kopie wollten die mir nicht aushändigen aber mit etwas Druck hab ich sie dann doch bekommen ;)

Ich versuche die EGV nachher bzw. gleich mal hier hochzuladen.

Vielen Dank zunächst einmal für deine Hilfe :icon_daumen:

Grüße Daffi.
 

Daffi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo an alle,

hier ist meine EGV mit Fachchinesisch. Wer kennt sich aus? :eek:


Grüße Daffi.

PS: Als PDF-Datei angehängt.
 

Anhänge:

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
@ Daffi

Die Massnahme geht gerade mal über vier Monate, und ist fast schon zu Ende.

Alleine aus dem Blickwinkel des Zeitablaufes lohnt sich keine weitere Handlungsweise, mit dem Ziel, die Massnahme vorzeitig zu beenden.

Im Gegentel, die EGV beeinhaltet ja auch noch eine Haftungsklausel mit Kostenbeteiligung für den Fall, dass die Massnahme unbegründet abgebrochen wird.

Leider muss man sagen, dass die Jobcenter die Lagerlogistik als Allheilmittel ansehen, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen, daher neigt man dazu, alle in die Lagerlogistik zu stecken, die noch gerade so eben auf zwei Beinen stehen können, unabhängig von deren geistiger Leistungsfähigkeit.

In so einem Kurs kann man daher auch eine hohe Anzahl Personen unterbringen und aus der Arbeitslosenstatistik boxen.

Da du noch über keine Ausbildung verfügst, betrachte ich diesen Kurs als zumutbar, und zwar aus dem Grund, weil dir in allen Berufen direkt oder indirekt die Lagerwirtschaft begegnen wird.

Es liegt auch an dir, ob du den Kurs mit Sinn und Inhalt füllst, wenn du dich von Desinteresse leiten lässt, kannst du da natürlich auch den Kurs "abgammeln" und dich anöden lassen. Mit 23 solltest du allerdings weiter sein.

Der Kurs sollte dich eigentlich auch nicht von der Ausbildungssuche abhalten.

Ich würde erwarten, dass dir dort im Hause Internet und Drucker zur Verfügung stehen und du so die Möglichkeit hast, Bewerbungen zu schreiben, und für Vorstellungsgespräche stellt man dich sicherlich frei.

Und wenn gar nichts mehr hilft, muss ich schauen, ob ich mir nicht einen Rechtsanwalt besorge.
Wenn dich eine 4monatige Massnahme aus dem Gleichgewicht bringt, kann dir auch kein Rechtsanwalt helfen.
 

Daffi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo Konstabler,

Du hast zwar Recht das diese Maßnahme bald zu Ende ist aber ich halte es dort keinen einzigen Tag mehr aus. Wie soll ich den Kursus mit Sinn füllen, wenn er keinen Sinn macht?! Ich brauch den Kram nicht der einen da an die Backe gequatscht wird. Wie ich schon gesagt habe werde ich nichts mit diesen Beruf zu tun haben, das ist Fakt.

Wenn man mich wenigstens in ein Bewerbungstraining stecken würde, denn sowas ist immer gut, würde ich gerne zu einer solchen Maßnahme antreten, aber Lagerlogistik? Nein danke, muss ich nicht haben. Es ist schon wirklich eine Seelische Qual dort hinzugehen. Es muss doch eine Lösung geben?!

Gruß Daffi.
 

Amethrin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
562
Bewertungen
55
hi, Daffi- reinsteigern bringt nichts. Es ist schwachsinnig, alle werden mich Schwachsinn zugetextet, nicht nur du.
Ein Beispiel: Ich, alleinerziehend in einem Kurs für alleinerziehende Thema: Zeitmanagament. Wie kriegt man Arbeit und Kinder unter einen Hut.... laber, laber. Ich in der Pause zu der Dozentin:" Mal ehrlich, was machen sie denn, wenn sie hier antreten müssen, und ihr Kind ist krank? "Antwort:" Dann hole ich meinen Mutter. " Ich: " Ich hab keine Mutter" Sie: " Dann müssen sie beim Vorstellungsgespräch lügen, sie hätten eine."
Aushalten oder guck mal nach User Demolier.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Lager und Logistik ist perspektivisch als Branche "Mist" und in Zukunft wird das nicht anders. Deine Einschätzung ist absolut richtig.

---aber ich würde mir in dem Stadium mehr Gedanken über das danach machen.

Für den Ausstieg ist es jetzt schon fast zu spät (...da hätte man am Nichteinstieg bei Dekra arbeiten müssen).

Wenn ich das richtig weggekriegt habe, werden Lehrlinge in jedem (auch anderen) Bereich gesucht.

Ich denke Du wirst ne Doppelstrategie fahren müssen, die so aussieht:

1. Helferstellen via ZAF vermeiden - fräse Dich hier mal durch die Threads - und...

2. Ausbildungsplatz suchen. Aber hurtig!

Sonst wirst DU weiter vom JC "verwurstet"

Roter Bock
 

Fuzzi

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2012
Beiträge
311
Bewertungen
103
Hallo Daffi
also ich habe die gleiche Maßnahme gemacht.
war nicht bei der Dekra sondern bei einer großen Fahrschule.
ich war auch 3 Monate da, und ich weiß das man sich richtig dranhalten muß, um alles zu schaffen.
Stapplerschein und ADR ist sehr viel Theorie, und das packt man nur, wenn man das auch will.
Deshalb versteh ich nicht, das die Dekra da Leute etwas beibringen will, die das gar nicht wollen.
Fazit: Dekra will nur Ihre Kurse voll kriegen, damit Sie die Kohle vom JC kriegen.....:icon_neutral:
 

Daffi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hi an alle,

erstmal Danke bislang für eure Antworten :)
Das Problem ist nur das ich schon seit 2 Jahren in diesem JC gemeldet bin und mir eigentlich versprochen wurde man würde mir intensiv bei der Ausbuldungssuche helfen. Aber nein , stattsessen werde ich von mal zu mal in eine neue sinnfreie Maßnahme gesteckt ?!

@Fuzzi Ja genau solche Prüfungen habe ich noch vor mir. Den Ladungssicherungsschein ahbe ich natürlich schonmal nicht bestanden, weil ich den Prüfungsbogen erst gar nicht ausgefüllt habe, brauche ich nicht sowas. ADR kommt demnächst und Stablerschein hätte ich heute machen sollen, bin ja noch für heute krankgeschrieben *hehe*


@Roter Bock

Ja um ausbildungstellen bemühe ich schon. Hoffe es wird noch was :)

Für den Ausstieg ist es jetzt schon fast zu spät
Du sagst es, FAST ! Demnach müsste es doch eine Möglichkeit geben da raus zu kommen.


Eines steht jedenfalls schon mal fest, ich werde NIE WIEDER eine EGV sofort unterschreiben. Erstmal in ruhe durchlesen und eventuell hier in diesen Forum zur überprüfung reinstellen :)


Grüße Daffi.
 

Daffi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7
Bewertungen
0
krankmelden (so eine Sinnlosigkeit kann durchaus krank machen), oder einfach nicht mehr hingehen und dann versuchen die eventuelle Sanktion zu bekämpfen (Erfolgsaussichten eher gering)

Grüße !
Seit dem ich bei der Maßnahme bin, war ich schon zu oft beim Arzt :biggrin:
Langsm fällt mir auch nichts mehr ein, was ich dem Arzt erzählen könnte :confused:
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.672
Bewertungen
693
Öhm - Wie wärs dann mit einem gesunden Büroschlaf ? :biggrin:
Musst zu den Pausen und Feierabend natürlich pünktlich wieder wach werden.
 
X

xyz345

Gast
Genau! Mache die Nächte durch und nimm morgens deinen Wecker mit zur Dusselmaßnahme - damit du den Feierabend nicht verpennst. :icon_twisted:
 
Oben Unten