Für Arbeitslose in Essen führt Weg immer schneller in Hartz IV (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Für tausende Essener dreht sich die soziale Abwärtsspirale dramatisch schnell: 30 Prozent der Beschäftigten in Essen rutschen nach Verlust des Jobs unmittelbar in die Fürsorge, so der DGB. Für den Gewerkschaftsbund liegen die Gründe dieser prekären Entwicklung auf der Hand. Für tausende Essener dreht sich die soziale Abwärtsspirale dramatisch schnell: Über 5000 Menschen sind im vergangenen Jahr nach dem Verlust ihres sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatzes direkt in Hart IV gerutscht. „Eine erschreckend hohe Zahl“, sagt Dieter Hillebrand, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Essen : Denn nahezu jeder Dritte, der arbeitslos wurde, hatte mit einem Mal keinen Anspruch mehr auf das aus Sozialbeiträgen finanzierte Arbeitslosengeld I, sondern fiel ungebremst „durch die Maschen des Sozialversicherungssystems“, so Hillebrand, für den die Gründe dieser prekären Entwicklung auf der Hand liegen.

Für Arbeitslose in Essen führt Weg immer schneller in Hartz IV | WAZ.de
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Ich denke, in anderen Städten ist die Lage kaum besser.
 
Oben Unten