• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fünf Jahre Hartz IV sind fünfmal traurige Weihnachten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
Bonn;
Das Erwerbslosen Forum Deutschland hat darauf aufmerksam gemacht, dass funf
Jahre Hartz IV fünf mal traurige Weihnachten für die meisten Betroffenen
bedeuten. Dabei sind besonders Kinder und Jugendliche die eigentlichen
Verlierer.
So müsste für ein gebrauchtes Fahrrad in Höhe von 50 Euro mehrere
Jahre gespart werden, bzw. Eltern müssten auf vieles notwendige verzichten, um
ihren Kindern dennoch ein äußerst bescheidenes Weihnachtsfest zu ermöglichen.
Alleinstehende und Familien mit einer alleinerziehenden Mutter (Vater)
könnten vielfach überhaupt keine Weihnachten feiern, da der Hartz
IV-Eckregelsatz keinen Spielraum für etwaige Ansparung bietet.
weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#2
Thja Martin,
keine Kohle zu Weihnachten ausgeben, keine Wirstchaft ankurbeln.
Selbst schuld !!! oder ?
Kein Wirtschaftswachstum!!!
Ich kann nur Geld machen, wenn ich Geld ausgebe.
( Volkswirtschaftliche Erkenntnisse)
Lass sich diesen Staat, doch krank oder Tot sparen !!!!!
Gruss von Andrea
 
E

ExitUser

Gast
#3
:icon_evil: Einspruch

Wer ist denn der Staat Andrea?
Etwa die Merkels, die Kochs, und die Ackermänner?


Also die, die den Reichtum erwirtschaftet haben, haben nix.
Und die die nix haben, denen wird dann noch die letzte Bibliothek, das letzte Schwimmbad, die letzte Schule ... genommen.

Das findest du nicht wirklich OK?
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#4
Geb ich dir absolut Recht, Clementwut...

Der Staat sind wir alle, also auch die Ärmsten und an denen wird kaputt gespart.

Den Reichen in DE ist das mehr oder minder egal, denn die haben die Möglichkeit ihren Wohnsitz, wohin auch immer zu verlegen.

Was interessiert DIE denn, was in DE passiert, was aus Deutschland wird.
Noch ein paar Jahre so weiter und wir sind ein Dritte Welt Land...
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#5
Tja, so wie es derzeit aussieht, stellten sich führende Sozialdemokraten also die Zukunft anno 2003 vor - die asozialste Finanz-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, die diese Republik je erleben durfte - genau in einer Woche feiern wir dann ins Jahr 2010 hinein und wir können alle mit ansehen, was die Regierungen der letzten 3 Legislaturperrioden angerichtet haben.

Ich bin weit über die Möglichkeiten rationalen Denkens hinaus empört wie ein Volk von Volksverrätern verarscht wird und diese Spinner aber immer wieder wählt - mein Weihnachtswunsch: "Lieber Gott werfe Hirn vom Himmel".

Es ist für mich absolut kein Wunder, dass bei einer solchen Politik, die nur Nuancen vom Maximalschwachsinn entfernt ist, solche Gesetze entstehen, die gegen das Wohl des Volkes angelegt sind und nur dazu dienen, sklavenartige Bedingungen zu schaffen es sei denn, man war mal Manager - dann bekommt man gleich eine ganz andere Behandlung - sei es vor Gericht oder auch von der Regierung.

Verehrte Mitstreiter, dass was wir gerade hierzulande erleben, kann mit Christlichkeit nicht mehr vereinbart werden und ich frage mich, was dazu nötig ist, damit sich die sog. christlichen Parteien dazu zwingen, sich umbenennen zu müssen denn schließlich darf ich auch keine Gülle in Weinflaschen füllen und die dann als Wein verkaufen!

Liebe deinen nächsten wie dich selber ist meines Wissens das erste christliche Gebot - warum lieben die denn die Ackermänner, Flowers, Energieunternehmer etc. mehr als die Erwerbslosen?

Tja, heute am Heiligem Abend würde ich gerne ganz was anderes schreiben aber ich komme nicht umhin, diese massiven- und asozialen Verbrechen gegen die Menschlichkeit seitens der Regierungspappageien anzuprangern denn ich stelle mir eine Gesellschaft vor, in denen solche Regierungsmitglieder ins Zuchthaus wandern und nicht in den Plenarsaal....
 

Rote Socke

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
#6
Mitglied seit
8 Sep 2009
Beiträge
728
Gefällt mir
311
#8
Ich hab überhaupt kein Problem mehr mit einem ruhigen und sehr sparsamen Weihnachten, der Wert liegt doch sowieso völlig wonders.
Auf meinem Balkon brennt still eine Kerze, ich kann nicht beschreiben was sie ausstrahlt, das kann mit Millionen Euros nicht gekauft werden.
Ich sehe das auch ganz genauso. Ich bin auch seit 1.1.2005 mit Hartz4 konfrontiert :icon_kotz:. Gedanklich habe ich mich schon längst aus unserem kranken, konsumverseuchten System verabschiedet und kann auch über diesen Vorweihnachtsblödsinn, den Kaufrausch und die unreifen Sprüche von vielen Menschen nur noch müde lächeln....:biggrin:

Ich habe andere Wege gefunden, Zufriedenheit zu finden/leben....

Und ich bin froh, dass ich Weihnachten von Menschen umgeben sein darf, denen das mit dem Geld egal ist, die Wert auf Menschlichkeit und Besinnung legen. So kann ich Weihnachten dann auch genießen.

:icon_stern: Ich wünsche euch allen noch schöne Feiertage ! :icon_stern:
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#9
Hi Clement,
sorry, dass du meinen Zynismus nicht verstanden hast, schrieb ich beim nächsten Mal dabei !!!!!!:icon_neutral:

Gruss von Andrea uns frohe Weihnachten :icon_party:
PS: Die Deppen Politiker sind mir eh schon sc.... egal, aber zur Wahl geh ich trotzdem, nicht das die ... noch meine Stimme bekommt.

:icon_evil: Einspruch

Wer ist denn der Staat Andrea?
Etwa die Merkels, die Kochs, und die Ackermänner?


Also die, die den Reichtum erwirtschaftet haben, haben nix.
Und die die nix haben, denen wird dann noch die letzte Bibliothek, das letzte Schwimmbad, die letzte Schule ... genommen.

Das findest du nicht wirklich OK?
 

sickness

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
498
Gefällt mir
0
#10
mein Weihnachtswunsch: "Lieber Gott werfe Hirn vom Himmel".
das ist nicht nur mein weihnachtswunsch seit langem. leider wird er von niemandem erhört...:icon_sad:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#11
Bonn;
Das Erwerbslosen Forum Deutschland hat darauf aufmerksam gemacht, dass funf Jahre Hartz IV fünf mal traurige Weihnachten für die meisten Betroffenen
bedeuten.
...
weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
...Tja, heute am Heiligem Abend würde ich gerne ganz was anderes schreiben aber ich komme nicht umhin, diese massiven- und asozialen Verbrechen gegen die Menschlichkeit seitens der Regierungspappageien anzuprangern denn ich stelle mir eine Gesellschaft vor, in denen solche Regierungsmitglieder ins Zuchthaus wandern und nicht in den Plenarsaal....
Einen Danke Button gibt es hier zwar nicht, aber ihr schreibt mir hier regelrecht aus der Seele.

@FrankyBoy
Wobei es denen im Zuchthaus noch immer viel zu gut gehen und Sie uns weiterhin auf der Tasche liegen würden. Nein, sie gehören mit Schimpf und Schande vom Planeten verjagt damit diese Herren hier nie wieder so etwas anrichten können :icon_dampf:

Das mit dem Christlichen ist mir egal, aber es ist eien Mischung aus Trauer und Wut die bei mir in der Weihnachtszeit vorherschen, wenn ich vor allem an die letzten 5 Jahre Hartz4 denke. Da kommt bei mir keine besinnlichkeit mehr auf.

Die Deppen Politiker sind mir eh schon sc.... egal, aber zur Wahl geh ich trotzdem, nicht das die ... noch meine Stimme bekommt.
An sich ändert sich durch die Wahlen nichts, egal wie man es dreht und wendet. Sie fahren da oben nur noch die selbe Schiene. Nur die Gesichter mag man damit verändern unter den 5 Parteien, die sich seit Jahren den großen Politischen Kuchen teilen während man die kleinen nicht hoch genug bekommt um wirklich was zu verändern .. für den Moment jedenfalls.
 
E

ExitUser

Gast
#12
An sich ändert sich durch die Wahlen nichts, egal wie man es dreht und wendet. Sie fahren da oben nur noch die selbe Schiene. Nur die Gesichter mag man damit verändern unter den 5 Parteien, die sich seit Jahren den großen Politischen Kuchen teilen während man die kleinen nicht hoch genug bekommt um wirklich was zu verändern .. für den Moment jedenfalls.
Das wundert mich nicht.

Die, die etwas verändern wollen und könnten wurden ganz einfach nicht gewählt. Manche nennen das Demokratie, manche nennen es Faulheit. Faulheit deswegen, weil die sogenannten "Nichtwähler" ihren ***** nicht erheben konnten, um zumindest einmal ein Kreuz zu machen, dass die Lebensumstände von Millionen Menschen hätte verändern können. Stattdessen saß man lieber zu Hause, guckte Verblödungsserien und schob das Argument vor: "Wir ändern ja doch nichts."

So lange sich diese Mentalität nicht ändert, so lange ändern sich auch die Lebensumstände der Betroffenen nicht.

Das die Landtagswahl in NRW eine der wichtigsten Wahlen ist, wird auch nicht zur Kenntnis genommen. Wenn in NRW Schwarz/Gelb verliert, bedeutet das, dass der Bundestag soviel Gesetze beschließen kann wie er möchte. Die Gesetze müssen erst durch den Bundesrat. Und genau hier fehlt dann für Schwarz/Gelb die Mehrheit.

Ob die Menschen in NRW diesmal ihren Hintern hochkriegen ...
 

Bambi_69

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
683
Gefällt mir
43
#13
Und ich bin froh, dass ich Weihnachten von Menschen umgeben sein darf, denen das mit dem Geld egal ist, die Wert auf Menschlichkeit und Besinnung legen. So kann ich Weihnachten dann auch genießen.

Ja, DAS ist ganz wichtig. DAS ist eigentlich auch das, was Weihnachten ausmacht. Und ich halte es ebenso und bin glücklich ebenso liebe Menschen um mich herum zu haben, die das auch so sehen.

Allerdings verstehe ich die große Verzweiflung bei denen, die Kinder haben und ihren Kleinen gerne etwas Schönes schenken oder den einen oder anderen Wunsch erfüllen möchten und aus finanziellen Gründen das nicht können. Der andere Thread mit dem Artikel der Mutter aus Oldenburg, die von ihrem Leid erzählt, hat mich sehr traurig gemacht. Als Erwachsener kann man vieles anders sehen und je älter man wird, desto weniger Verlangen hat man nach Konsumgütern für sich selber. Denke da oft z.B. an Omas und Tanten, die zu einem immer gesagt haben, wenn man sie fragte, was sie sich zu Weihnachten (oder Ostern, Geburtstag...) wünschten: Ich habe doch alles.
Aber bei Kindern ist das doch noch eine andere Sache. Die haben schon den einen oder anderen Wunsch.

Manchmal hilft es, übers Jahr auf Flohmärkten Ausschau zu halten. Die Sachen sind zwar nicht nigelnagelneu und High-Tech-Geräte sollte man auch nicht unbedingt erwarten (Playstations neuerer Generationen etc.) aber man kann noch ganz passable und brauchbare Dinge zu kleinen sogar verhandelbaren Preisen finden. Nicht nur bei Spielsachen. Viele tun das. Es hat den Vorteil, dass man sich nicht outen muss und man auch nicht auf Sozialkaufhäusern, Kleiderkammern, Toys... (deren System man so auch nicht unterstützt) angewiesen ist.
Ich kenne Menschen (meist ältere und/oder mit kleinerem Geldbeutel), die sogar nur der Unterhaltung wegen gerne auf Flohmärkte gehen. Sie sagen, dass sie so unter Menschen unterschiedlichsten Alters und Schichten kommen und
Dinge über ältere Sachen (Antiquitäten) erfahren können ohne dafür Eintritt wie z.B. im Museum bezahlen zu müssen. Und wenn sie dann doch mal was Schönes finden, dass sie haben wollen und sich leisten können, ist es umso besser.

:icon_stern: Ich wünsche euch allen noch schöne Feiertage ! :icon_stern:
:icon_stern:Auch Dir und allen schöne Feiertage! :icon_stern:

Liebe Grüße
Bambi_69
 

fritzi

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Gefällt mir
2
#14
Ob die Menschen in NRW diesmal ihren Hintern hochkriegen ...
Also für einen kann ich garantieren :biggrin: und ansonsten paßt der hier immer:

"Wenn mir dä ***** nit huh krieje,
ess et eines Daachs zu spät."
 

holderianer

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#16
Ich durfte mir bei unserer Arge eh anhören: Hartz 4 ist nicht dazu da um irgendwelchen Kindern Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
Somit ist ja die Sachlage für mich geklärt.
Vorausgegangen waren wiederholte Auszahlungsfehler der Arge die mich zu dem Satz trieben: da kann ich ja meinen Kindern dieses Jahr wieder nichts zu Weihnachten kaufen.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#17
Thja Martin,
keine Kohle zu Weihnachten ausgeben, keine Wirstchaft ankurbeln.
Stimmt nicht ganz!

Das Weihnachtsgeschäft war diesmal sogar besser als im letzten Jahr. Demnach wurde die Wirtschaft doch angekurbelt. Aber nur von den Bonzen, Einkäufe und Geschenke sind eben noch üppiger ausgefallen.
 
E

ExitUser

Gast
#18
Stimmt nicht ganz!

Das Weihnachtsgeschäft war diesmal sogar besser als im letzten Jahr. Demnach wurde die Wirtschaft doch angekurbelt. Aber nur von den Bonzen, Einkäufe und Geschenke sind eben noch üppiger ausgefallen.
Auch unter denen in der Oberschicht gibt es welche, die anders denken. Soweit ich weiß sind die Nebengeschäfte wie Freßbuden etc. dabei gar nicht so gut weggekommen. Mh.
 

Ulixes

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
37
Gefällt mir
6
#19
Ich durfte mir bei unserer Arge eh anhören: Hartz 4 ist nicht dazu da um irgendwelchen Kindern Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
Somit ist ja die Sachlage für mich geklärt.
Vorausgegangen waren wiederholte Auszahlungsfehler der Arge die mich zu dem Satz trieben: da kann ich ja meinen Kindern dieses Jahr wieder nichts zu Weihnachten kaufen.
Das treibt mir als zweifacher Mutter die Tränen in die Augen! Gott sei Dank bin ich selbst nicht von Hartz 4 betroffen! Angemeldet hatte ich mich anfangs nur um Hilfe zu bekommen wie ich meiner Untermieterin am besten beistehen kann.
Ich habe hier soviel UNGEHEUERLICHES und UNMENSCHLICHES gelesen das mir regelmäßig die Spucke weggeblieben ist!
Was nimmt sich so ein "Sachbearbeiter" herraus einer Mutter an den Kopf zu werfen das die Hilfe nicht für "IRGENDWELCHE" Kinder ist!
Sorry aber dieser Ignorante Dummkopf sollte mal daran denken das die nachfolgenden Generationen seine Rente zahlen!
 
E

ExitUser

Gast
#20
Das treibt mir als zweifacher Mutter die Tränen in die Augen! Gott sei Dank bin ich selbst nicht von Hartz 4 betroffen! Angemeldet hatte ich mich anfangs nur um Hilfe zu bekommen wie ich meiner Untermieterin am besten beistehen kann.
Ich habe hier soviel UNGEHEUERLICHES und UNMENSCHLICHES gelesen das mir regelmäßig die Spucke weggeblieben ist!
Was nimmt sich so ein "Sachbearbeiter" herraus einer Mutter an den Kopf zu werfen das die Hilfe nicht für "IRGENDWELCHE" Kinder ist!
Sorry aber dieser Ignorante Dummkopf sollte mal daran denken das die nachfolgenden Generationen seine Rente zahlen!
Es sind nicht nur die Sprüche einzelner Sachbearbeiter, es sind Hauptsächlich die Unterstellungen, die fast täglich in den Medien stehen.
 

Ulixes

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
37
Gefällt mir
6
#21
Es sind nicht nur die Sprüche einzelner Sachbearbeiter, es sind Hauptsächlich die Unterstellungen, die fast täglich in den Medien stehen.
Da hast Du leider vollkommen Recht!:frown:
und durch diverse Fernsehsendungen werden Vorurteile und Unterstellungen noch geschürt!
 

fritzi

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Gefällt mir
2
#24
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten