• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Führerschein Angabe notwendig?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

romeo1222

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Jan 2010
Beiträge
1.549
Gefällt mir
298
#1
Hi,

muss ich meinem Fallmanager einen Führerschein mitteilen, auch wenn gar kein Auto besteht? Oder darf man ihn verschweigen, bzw. wenn man drauf angesprochen wird, sagen dass man ihn verloren hat, z.B. durch Fahrrad fahren unter einem hohen Alkoholwert? Auch wenn es nicht der Wahrheit entspricht?

Danke und Gruß
romeo1222
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#2
Wer den Führerschein (das Papier) verliert, hat deswegen trotzdem noch die Fahrerlaubnis.

Aber: Du willst doch wieder einen Arbeitsplatz haben. Und bei etlichen Arbeitsplätzen ist es nötig, eine Fahrerlaubnis zu besitzen, z.B. weil man einen Dienstwagen ganz oder zeitweise fahren muß.
Egal, ob man selbst ein Auto hat, oder nicht.
Wer da keine Fahrerlaubnis hat, dem gehen solche Arbeitsplätze verloren.

Also, warum verschweigen, daß Du eine Fahrerlaubnis hast?

Wenn Du vorgibst, Deine Fahrerlaubnis wegen eines Alkoholproblems verloren zu haben, besteht die Gefahr, daß Dich Dein FM in eine Alkoholiker-Therapie befiehlt,- und/oder Du hast dann auf ewig den Vermerk "Der Mann hat ein Alkoholproblem" in der Akte und kriegst gute Jobs, bei denen zuverlässige Mitarbeiter gebraucht sind, erst gar nicht angeboten.
 

RudiRatlos

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
1.023
Gefällt mir
22
#3
Hi,

muss ich meinem Fallmanager einen Führerschein mitteilen, auch wenn gar kein Auto besteht? Oder darf man ihn verschweigen, bzw. wenn man drauf angesprochen wird, sagen dass man ihn verloren hat, z.B. durch Fahrrad fahren unter einem hohen Alkoholwert? Auch wenn es nicht der Wahrheit entspricht?

Danke und Gruß
romeo1222
Was wollt ihr eigentlich noch alles verheimlichen?:icon_neutral:

Du willst doch wieder einen Arbeitsplatz haben. Und bei etlichen Arbeitsplätzen ist es nötig, eine Fahrerlaubnis zu besitzen, z.B. weil man einen Dienstwagen ganz oder zeitweise fahren muß.
Egal, ob man selbst ein Auto hat, oder nicht.
Wer da keine Fahrerlaubnis hat, dem gehen solche Arbeitsplätze verloren.
Genau so sehe ich es auch. :icon_daumen:
 

romeo1222

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Jan 2010
Beiträge
1.549
Gefällt mir
298
#4
Wer den Führerschein (das Papier) verliert, hat deswegen trotzdem noch die Fahrerlaubnis.

Aber: Du willst doch wieder einen Arbeitsplatz haben. Und bei etlichen Arbeitsplätzen ist es nötig, eine Fahrerlaubnis zu besitzen, z.B. weil man einen Dienstwagen ganz oder zeitweise fahren muß.
Egal, ob man selbst ein Auto hat, oder nicht.
Wer da keine Fahrerlaubnis hat, dem gehen solche Arbeitsplätze verloren.

Also, warum verschweigen, daß Du eine Fahrerlaubnis hast?

Wenn Du vorgibst, Deine Fahrerlaubnis wegen eines Alkoholproblems verloren zu haben, besteht die Gefahr, daß Dich Dein FM in eine Alkoholiker-Therapie befiehlt,- und/oder Du hast dann auf ewig den Vermerk "Der Mann hat ein Alkoholproblem" in der Akte und kriegst gute Jobs, bei denen zuverlässige Mitarbeiter gebraucht sind, erst gar nicht angeboten.

In der Hinsicht hast du natürlich Recht, aber wenn man angibt, dass man einen Führerschein hat, so soll man sich auch 200km im Umkreis bewerben, aber ohne Auto oder gute öffentliche Nahverkehrsverbindungen kommt man nur schlecht dahin...Und darin sehe ich das eigentliche Problem...
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#5
Einfach angeben..
Führerschein: Ja
Auto: Nein
Öffentliche Verkehrsmittelanbindung: Schlecht
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#6
wenn du KEIN Auto hast, können se dich auch im Umkreis 200km nicht vermitteln, nur so weit, wie du mit den Öffentlichen kommst.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.292
Gefällt mir
1.453
#7
Was wollt ihr eigentlich noch alles verheimlichen?:icon_neutral:


Genau so sehe ich es auch. :icon_daumen:
Das k**** mich auch oft an hier in den Beiträgen. So letztens gelesen "Was geht meinen Fallmanager an, wo ich gearbeitet habe. Ich geb dem doch keinen Lebenslauf".

Aber bei bei verschiedenen Internetforen (facebook, stayfriends u.v.m.) alles ausbreiten.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten