Frust wegen kleiner Wohnung - womöglich ein Leben lang.

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Hallo,



ich gehe arbeiten als Gebäudereiniger und mache die Putzdienste im MFH. Ich wohne hier gern, meine Nachbarn und Vermieter sind sehr nett.

Jedoch muss ich den ein oder anderen Seufzer fahren lassen, denn ich habe die kleinste Wohnung im Haus.
Die anderen Wohnungen haben 2 zkb mit Badewanne. Ich habe 1 Zimmer mit Kochecke und kleiner Dusche. Die Wohnung ist schön - keine Frage.

Jedoch bin ich oft betrübt, weil ich mir nur so eine kleine Wohnung leisten kann. Dabei überweise ich schon über 500€ an den Vermieter monatlich.

Die Stadt ist eine Unistadt und darum sind Wohnungen für Singles sehr rar. Ich werde vermutlich keine größere Wohnung bekommen.
Auf das separate Schlafzimmer könnte ich noch verzichten, aber eine Badewanne, das wärs.
Meine Eltern haben ein eigenes Haus, wenn Sie zu besuch sind, sagen Sie das reicht mir doch. Aber das ist ja leicht gesagt. Die haben ja zu zweit 100m2.

Sind meine Ansprüche zu hoch? Wie gehts euch in der Situation? Denkanstöße? Ich schäme mich manchmal, dass ich lebe wie ein Student, obwohl ich arbeite...


ciao

Cineast
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
962
Bewertungen
428
Sind meine Ansprüche zu hoch?
Keinesfalls. Nur in einer Wohnung, in der du einigermaßen ausreichend Platz hast, kannst du dich so entfalten, dass du dich wohlfühlst.

Die Stadt ist eine Unistadt und darum sind Wohnungen für Singles sehr rar.
Ist bei mir genauso. Die Situation ist insbesondere bei den preiswerten Wohnungen katastrophal. Ich habe zum Glück zwei Zimmer - aber wenn ich hier mal raus muss, weil ich irgendwann die steigende Miete nicht mehr werde zahlen können, dann wird mir Angst und Bange, wo ich dann hin soll.

Heute war bei mir im Haus eine Wohnungsbesichtigung für eine Eineinhalb- Zimmer-Wohnung. Da sind fast 100 (!) Leute dagewesen. Die standen richtig Schlange. Grauenhaft.
 
E

ExitUser

Gast
Wieviel qm hast du? Na wenigstens hast du die alleine. Ich lebe auf 30 qm zu Zweit in einem Zimmer. Glaube mir, so frustriert wie ich kann niemand sein, außer Obdachlose.
Schätze das, was du hast. Wer weiß, was hier noch alles kommt.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.980
Bewertungen
1.044
Wie groß ist deine Bude?


Ich habe damals 2 jahre mit meiner Freundin auf 45qm verbracht, aber auch nur weil sie nen Topschnitt hatte.
Dann habe ich alleine auf 85qm gelebt, Amt zahlte, Miete sehr sehr gering.Musste dann raus wegen Eigenbedarf, nun lebe ich alleine auf 60qm und muss feststellen, untendrunter würde ich nicht mehr gehen wollen.

Such die doch aussenrum was wo es günstiger wird.

Stockst du mit dem Amt auf?
 

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Meine Whg hat 38 m2. 7 m2 Zählen als Balkon.



Ja, ich stocke auf. Ich hatte mir schon eine Wohnung "auf dem Land" angesehen. Die war so teuer wie mein WG Zimmer als Azubi. Aber dann sind wieder die Fahrtkosten und Zeiten. (Die Wohnung war 16 km entfernt vom Arbeitsplatz)
 

little

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
211
Bewertungen
93
Um welche Uni-Stadt handelt es sich denn?
Bist du auf Facebook? Da gibt es viele Gruppen, wo auch "unter der Hand" Nachmieter oder Tauschwohnungen gesucht und angeboten werden.

little
 

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Danke für dein Angebot. Ich werde jetzt nicht umziehen. Meine Eltern haben mir eine tolle Einbauküche gekauft. Ausserdem habe ich mich mit den Nachbarn angefreundet.
 
Oben Unten