Fristsetzung nicht erwünscht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

pittiplatsch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
303
Bewertungen
13
Ich habe schriftlich mit Fristsetzung um Auskunft gebeten und dies ist meinem JC ganz gewaltig aufgestossen:


Wir hoffen, Ihr Anliegen beantwortet zu haben, von Fristsetzungen dieser Art sehen Sie zukünftig bitte ab. Wir bemühen uns in jedem Falle sämtliche Anliegen zeitnah zu erledigen, die Entscheidung, welche Vorgänge dabei Vorrang geniessen, obliegt rein uns.
Ich werde einen Teufel tun und zukünftig darauf verzichten. Die denken wohl, mit so einer Wortwahl können sie mich einschüchtern, aber da sind sie an die falsche Person geraten! :icon_evil:
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe schriftlich mit Fristsetzung um Auskunft gebeten und dies ist meinem JC ganz gewaltig aufgestossen:



Ich werde einen Teufel tun und zukünftig darauf verzichten. Die denken wohl, mit so einer Wortwahl können sie mich einschüchtern, aber da sind sie an die falsche Person geraten! :icon_evil:
Nicht einschüchtern lassen! Nachdem ich dies auch schon ein paar Mal so gemacht habe, bei mir selbst und als Bevollmächtigter für andere, begrüßte mich die Widerspruchsstelle bereits am Telefon mit "Wir kennen Sie und Ihre eigenartige Rechtsauffassung schon genau". Worauf ich entgegnete "sehen Sie, so gewinnt man Freunde".
 
G

gast_

Gast
Wir bemühen uns in jedem Falle sämtliche Anliegen zeitnah zu erledigen, die Entscheidung, welche Vorgänge dabei Vorrang geniessen, obliegt rein uns.
Darauf würde ich antworten:

Ich sehe das so: Entscheiden Sie nicht in der Zeit, in der ich das erwarte(n) kann, lasse ich das Sozialgericht entscheiden, ob es zeitnaher bearbeitet werden muß.

Also obliegt es nicht allein Ihnen...
 

sofia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 November 2008
Beiträge
843
Bewertungen
31
Welche Zeit kann man denn erwarten, außer bei Widersprüche 3 Monate und Ü Antrage die auch mal ein halbes Jahr brauchen?

In meiner Angelgenheit sind jetzt fast auch schon 3 Monate rum und das weder Widerspruch noch Ü Antrag.

Nur Hinweise auf falsche Berechnungen die richtig gemacht werden sollen.

Welche Zeit?
 
G

gast_

Gast
Die können sich bis zu 6 Monaten Zeit lassen - außer es ist dringend, weil man mittellos ist.
 

Rote Socke

Elo-User*in
Mitglied seit
17 September 2005
Beiträge
1.037
Bewertungen
62
Ich würde sofort so oder ähnlich Antworten:

"Ich werde mich bei den die von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen/Arbeitgeber vorstellen.
Von Fristsetzungen dieser Art sehen Sie zukünftig bitte ab. Ich bemühe mich in jedem Falle sämtliche Bewerbungen zeitnah zu erledigen, die Entscheidung, welche
Maßnahmen/Arbeitgeber dabei Vorrang geniessen, obliegt rein mir."

 

pittiplatsch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
303
Bewertungen
13
Ich würde sofort so oder ähnlich Antworten:

"Ich werde mich bei den die von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen/Arbeitgeber vorstellen.
Von Fristsetzungen dieser Art sehen Sie zukünftig bitte ab. Ich bemühe mich in jedem Falle sämtliche Bewerbungen zeitnah zu erledigen, die Entscheidung, welche
Maßnahmen/Arbeitgeber dabei Vorrang geniessen, obliegt rein mir."
das ist gut:icon_biggrin:
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
941
Bewertungen
1.189
...
Wir hoffen, Ihr Anliegen beantwortet zu haben, von Fristsetzungen dieser Art sehen Sie zukünftig bitte ab. Wir bemühen uns in jedem Falle sämtliche Anliegen zeitnah zu erledigen, die Entscheidung, welche Vorgänge dabei Vorrang geniessen, obliegt rein uns.
Kopie auf DIN-A0 fertigen - rosarot einrahmen - und unter der rubrik:
:icon_party:völlig sinn- und merkbefreit:icon_neutral: an die wand pinnen!

es gibt wichtigeres um seine energie einzusetzen
 
E

ExitUser

Gast
Dachte schon nur meine ARGE hat solch kreativ Ideen, ich ignoriere das einfach und setze nach wie vor Frist, können gerne immer wieder so antworten, am Ende erfüllt mene Fristsetzung ihren Zweck und die haben das nachsehen.

Im übrigen , bei reduzierter Grundsicherung kann man auch eine Fristsetzung nutzen und ich empfehle mal § 75 VwGO zu lesen *breitgrins
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten