• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fristlose Kündigung verfestigt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#1
Leute,

es steht nun fest. Die Fristlose Kündigung bleibt bestehen, ich werde aus dem Haus geworfen.

Grund ist einfach: Mitbewohner hat nicht ordentlich bezahlt (wusst ich net)

Amt für Arbeit und Soziales hat gar nicht mehr bezahlt.

Übernahme der Schulden: abgelehnt, da die Wohnung insgesamt 24 € nochwas zu teuer ist.

Rechtliche Stellung: nada. Keine Chance.

Ich denke ich wende mich dem Ausland zu. Hier ist doch Hopfen und Malz verloren.
 

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#2
Weiss jemand mit was genau ich nun zu rechnen habe? Also, Fristlose Kündigung, Klage durch den Vermieter.. dann wird Zwangsgeräumt, richtig? Dann sollte ich wohl mal schnell ins Ausland, bevor meine Sachen festgesetzt werden nicht wahr?

Wer weiss was?
 

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#4
Habe mit Anwalt und SG gesprochen ja!

Fehler meinerseits: ich hätte statt mich zu beschweren dass meine Miete direkt bezahlt wird, wie ein Schaf den neuen Vermieter angeben müssen.

Ich hätte frühzeitiger sehen müssen dass mein Mitbewohner Scheisse baut.

Ich hätte nach dem mein Fortzahlungsantrag nicht bearbeitet wurde den Sachbearbeiter wirklich erschiessen sollen.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Ich hätte nach dem mein Fortzahlungsantrag nicht bearbeitet wurde den Sachbearbeiter wirklich erschiessen sollen.
Nein, hättest Du nicht. Dann würde sich zwar für längere Zeit nicht die Frage drohender Obdachlosigkeit stellen (grins), aber das kanns ja nicht sein.

Über den Rest muss ich mal nachdenken.

Viele Grüße,
angel
 

Hetman

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#6
wenn du meine ehrliche meinung willst:
nutzt die chance und kratz die kurve!!
besser wird es hier auf jahrzehnte hinaus nicht mehr werden...
 

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#7
Tsja Hetman, es ist wohl leider wahr.

Man sieht ja wie Hoffnungslos die Lage ist, wenn schon verrückte mit Selbstmord drohen um ihren Willen zu kriegen, und man das kaum noch seltsam findet.
 

Hetman

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#8
ich seh das auch so - selbst wenn h4 morgen abgeschafft werden würde (durch wem auch immer) bräuchte es jahrzehnte, bis der mist wieder aufgeräumt ist und sich alles normalisiert hat.
wobei natürlich die frage bleibt, was danach kommt...

ich selbst habe den gedanken, ins ausland zu gehen auch ins auge gefasst, allerdings habe ich das handicap, das meine tochter noch ca. 3 jahre bis zum abi hat und ich sie ungern aus ihrer gewohnten umgebung reissen möchte. es wäre einfach zu schwierig, sie jetzt zusätzlich zu dem ganzen schulstoff noch mit einer weiteren fremdsprache zu belasten.
aber wir nutzen die zwangspause, bessern derweil unsere englischkenntnisse auf, ackern uns (da favorisiertes ziel) zusätzlich durch schwedische vokabeln, mein schwager in schweden guckt sich nach möglichen jobs für mich um, usw
wir behalten das ziel im auge...
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.722
Gefällt mir
6.563
#10
Alex,

ich kann mir nicht vorstellen, dass Du Da jetzt von heute auf morgen rausfliegst. Ich kann Dir nur sagen, dass ich mehrere Leute kenne, die Wohnungen vermietet hatten und deren Mieter nicht nur keine Miete gezahlt haben, sondern zusätzlich auch noch die Wohnungen verwüstet haben. ES hat zum Teil Jahre gedauert, bis die diese Mieter da tatsächlich draußen hatten.

Ausland ist vielleicht keine schlechte Idee, da Du ja wohl unabhängig bist. An Deiner Stelle würde ich aber, wenn irgend möglich, erst gehen, wenn Du zumindest Verbindungen und erste Perspektiven aufgebaut hast.

Und gegen die ARGE würde ich weiter kämpfen, das kann ja wohl nicht angehen, was die da abziehen. Kannst Denen ja schonmal ankündigen, dass Sie jetzt Umzugskosten usw. zahlen dürfen.

Und Deinen Mitbewohner solltest Du Dir auch mal vornehmen. Der soll gefälligst nachzahlen.

Lass Dich nicht unterkriegen!

Kerstin
 

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#11
Da hast Du wohl Recht, ich habe trotzdem die Schnauze gestrichen voll.. die Zahlungen für Juni und Julie stehen noch aus, je länger der Zustand bestehen bleibt desto länger wird die Liste der Schulden, und sowieso wird grundsätzlich alles was mir wirklich aus dem Bezug helfen würde abgewürgt.

Und für 3 € die Stunde werde ich nicht arbeiten gehen
 

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#13
Glaub mir, voher Sch***s ich dem Arbeitgeber der dass will auf den Schreibtisch.
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#14
Ich denke ich wende mich dem Ausland zu. Hier ist doch Hopfen und Malz verloren.
Jetzt senkt die BA schon die Arbeitslosenzahlen durch indirekte Vertreibung der Alg2 Empfänger ins Ausland.

Kein Wunder, dass die Arbeitslosenzahl sinkt, hehe :icon_wink:
 

Xas

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
241
Gefällt mir
3
#15
alex, ist das wirklich amtlich? ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube da gibt es sowas wie ne frist oder aufschub, wo man das ganze rauszögern kann? weiß nicht wie das heißt und wo man das machen muß? :-o
da haste ja wirklich die a...karte!
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#16
Hallo eAlex79,

ich hab langsam auch nichts mehr dagegen ins Ausland zu verschwinden. Vielleicht können wir da was zusammen machen? Müßte mal dann aber via PN klären, denn von Deutschland habe auch ich die Schnauze langsam voll.

Liebe grüße
ladydi12
 

Georgia

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Dez 2006
Beiträge
1.178
Gefällt mir
0
#17
Hi Alex,

ich steig da nicht durch, warum entstanden denn bei dir die Mietrückstände ?

GRuß
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten