Frisch gewaschen und...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

oesianer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2005
Beiträge
34
Bewertungen
1
rasiert, klappt es mit der Arbeit, wie geschmiert"
Mit dem Beck`schen Hintergrund, fand gestern vom "Arbeitskreis gegen Sozialabbau Halberstadt" eine kleine Spendenaktion für die Wärmeküche statt. Ausgerüstet mit Rasurmitteln haben wir uns dann vor dem Eingang zum Rathaus der Stadt postiert und alle Teilnehmer/innen des alljährlich stattfindenden Hilariusmahl um eine Spende gebeten. Dabei wurden alle männlichen Vertreter der Politik und Wirtschaft aus dem hiesigem Raum gefragt, ob Sie rasiert seien. Sie würden also erst Einlass bekommen, wenn Sie sich rasieren ließen oder sich durch eine kleine Spende "freikaufen" konnten. Arbeitsplätze haben wir leider keine bekommen, dafür aber eine recht ansehnliches Sümmchen, welches wir nach der nächsten Spendenaktion, dem Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters, der Wärmeküche überreichen werden. Daß wir die Wärmeküche gewählt haben, hat den Hintergrund, daß dort sehr viele Menschen sind, die unter dem Sozialhilfesatz leben und teilweise obdachlos sind. Es soll für das Geld Hygieneartikel gekauft werden, damit man "frisch gewaschen und rasiert", die Chancen erhöht, um eine Arbeitsstelle zu bekommen.
Einen bitteren Nachgeschmack gab es trotzdem. Zwei; Parteivorsitzender/de, bei denen das Wörtchen "SOZIAL" im Parteienkürzel steht, haben sich geweigert, was zu spenden. Zum einen die Aussage "Ich spende so schon genug" und der anderen Aussage "Na, dann kann ich ja an anderer Stelle nichts mehr spenden", zeigten ganz eindeutig, wohin diese beiden "Volksparteien" abgedriftet sind. Einfach nur schäbig sowas! :motz: :motz: :motz:
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.359
Bewertungen
74
Hallo,
ich finde die Aktion auch Super. Jede, sogar die kleinste Aktion bring uns nach Vorne. Ich war am 21.10.06 im Berlin. Es war Menschenmenge und Kaffee-Klatsch Atmosphere. Ich denke die Aktion in Mainz hatte viel mehr gebracht, obwohl nicht so viele Leute da waren.
Man darf nicht resiegnieren, sondern überall sich zeigen, eigene Meinung vertretten und andere darauf aufmerksam machen, wie die Wahrheit tatsächlich aussieht. Sogar, wenn die Menschen sich erst dagegen äußern, der Gedanke und die Zweifel an gegenwärtige Politik bleiben und fordern meistens das Bedürfnis, mehr zu erfahren.
In diesen Sinne ist sogar die kleinste Aktion: Aufklärung und standhafte eigene Haltung, schon erfolgreich.
Und das kann jede Einzelne machen.
Gruß
Isabell
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten