Frisch abwasser (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
Hallo zusammen,

habe wieder mal ein Problem.
versuche mal zu erklären, also

wir ( zwei erwachsene ) wohnen in einen gemieteten Reihenhaus, mit 60m³

die miete 498,- euro ( unangemessen )
+45 euro im moant für frisch und abwasser ( zahle ich direkt an den versorger )
+90 euro für Heizkoste. ( zahle ich auch direkt an den versorger )
+10 euro Müllgebühren ( zahe ich an mein vermieter )
= 643 euro

davon bekommen wir von der arge

400 für miete ( 400 nur weil die miete für zwei Persohnen zu hoch ist. 400 ist bei uns die Höchstegrenze, sind in den 400 die ksoten für wasser drin ?? )
90 für Heizkosten.

am 29.08.2012 bekammen wir ein bescheid das die die zahlung für heizkosten aus den KDU genommen haben, weil wir keine jahresabrechnung eingereciht haben, ( mussten nicht das wir das müssen )
am nächsten Tag kamm ein schreiben, in den die arge die jahresabrechnung von 2011 vordert. Komisch, dürfen die uns von heute auf Morgen die zahlungen für heizung einstellen. ? Die haben und ja erst den neuen kdu bescheid geschickt bevor die und die aufvorderung geschickt haben das wir die jahresabrechnung einreichen sollen.
Aber beide schreiben sind am 27.08.2012 gesrieben worden.

Dann,

die wollen auch eine nebenkostenabrechnung, sprich auch die wasserrechnung, aber warunm ??
das zahlen wir seit 15.03.2011 selber jeden Monat 45 euro von unser Harz4.
jetzt hat man mir gesagt, das dass Normal auch dir arge zahlt, Stimmt das ??
Wenn ja, wie viel würden die für Frisch und abwasser zahlen ??
Warmwasser weiß ich, das ist im Regelsatz schon drin. aber die anderen wasserkosten. was ist damit ??

Bin euch echt dankbar für infos. und villt auch gleich ein Paar Tips was ich amchen soll/kann

danke in voraus
 
G

gast_

Gast
Gb es eine Aufforderung zur Kostensenkung?

+45 euro im moant für frisch und abwasser ( zahle ich direkt an den versorger )
+90 euro für Heizkoste. ( zahle ich auch direkt an den versorger )
+10 euro Müllgebühren ( zahe ich an mein vermieter )
Diese Kosten müßten das JC übernehmen, wobei Heizkosten evtl. gekürzt werden, wenn die Miete unangemessen ist

Kaltwasser und Abwasser muß auch übernommen werden

Warmwasser ist nicht mehr im Regelsatz drin

Grundsätzlich muß man jede Änderung melden. Also auch Änderungen bei den KDU.

Danach wurd in jedem Weiterbewilligungsantrag gefragt...
 

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
Moin,

nein es gab keine aufforderung.

Also müssen die zu unsere miete von 400,- höchstsatz auch die kosten für heizung müll und wasser zahlen ?


wir zaheln müll und wasser von anfang an selber....
 

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
Gb es eine Aufforderung zur Kostensenkung?

Diese Kosten müßten das JC übernehmen, wobei Heizkosten evtl. gekürzt werden, wenn die Miete unangemessen ist

Kaltwasser und Abwasser muß auch übernommen werden

Warmwasser ist nicht mehr im Regelsatz drin

Grundsätzlich muß man jede Änderung melden. Also auch Änderungen bei den KDU.

Danach wurd in jedem Weiterbewilligungsantrag gefragt...

ich wusste ja gar nicht das man wasserkoste auch von denen bekommt, deswegen habe ich die auch nie mit angegeben. wenn wir den weiterbewilligungsantrag ausgefüllt haben.
 
G

gast_

Gast
Moin,

nein es gab keine aufforderung.
Ganz sicher? Viele übersehen die, wenn irgendwo im Bescheid was dazu steht.

Gab es keine, ist die Kürzung nicht rechtens.

Seit wann wohnst du da, seit wann bekommst du ALG II?

Also müssen die zu unsere miete von 400,- höchstsatz auch die kosten für heizung müll und wasser zahlen ?
Ja, richtig

davon bekommen wir von der arge
Es gibt keine ARGEN mehr, die heißen jetzt Jobcenter
 

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
seit dem 15.03.2011

doch kürzung ist okay, weil die uns das ja von anfang an sagte. weil die wohnung unangemessen sei. das sagten die uns vor einzug. das ja auch nicht das Problem.

die wollen von uns jetzt die jahresabrechnung von 2011 für gas und wasser. was wir nicht mussten, die vorderten sie von uns am 27.08.2012 erhalten haben wir das schreiben am 29.08

jetzt komms,

am nächsten tag kamm ein neuer bescheid über die KDU in dem steht das die uns die heizkosten rausgerechnet haben, weil denen die jahresabrechnung noch nicht vorliegt. ABER beide schreiben wurden erst am 27.08.2012 geschrieben, heizkostenzahlung haben die aber schon zum 01.09.2012 eingestellt.

ich farge mich, warum die meine wasserabrechnung wollen, das zahlen wir seit einzug selber. gas habe ich denen geschickt, bzw abgegeben.

komischer verein.

Kann ich meine wasserkosten von Jobcenter :) zurück vordern ? von anfang an ?
 

DeluxeAssi

Elo-User*in
Mitglied seit
11 März 2012
Beiträge
1.041
Bewertungen
395
@ Kiwi diese Aussage

Diese Kosten müßten das JC übernehmen, wobei Heizkosten evtl. gekürzt werden, wenn die Miete unangemessen ist
ist eindeutig falsch. Heizkosten sind unabhängig von den kalten KdU zu gewähren, solange sie angemessen sind . Diese Kosten sind gesondert zu ermitteln, da es sonst gegen das Prinzip der Produkttheorie laufen würde. Es können angemessene Heizkosten entstehen auch wenn die Unterkunft ansonsten unangemessen sind.

Hier mal durchlesen Hartz IV Forum - Unterkunftskosten

Zum TE

1. Hast Du mal überprüft, was bei Euch angemessen sein soll und ob dies auf einer richtigen Berechnungsgrundlage (schlüssiges Konzept ) beruht?
2. Heizkosten dürfen genauso wie die anderen KdU nur nach Kostensenkungsaufforderung erfolgen und es muss eine Schonfrist eingehalten werden, die bei den HK auch 6 Monate betragen. Zudem darf man hier nur dazu auffordern, wenn das JC verschwenderischen Verbrauch festgestellt hat, was ohne Vorlage einer Jahresabrechnung und Einzelfallprüfung gar nicht geht.
3. Wasserkosten gehören nicht in die Kalte Miete, sondern sind Nebenkosten, welche auch zu übernehmen sind, solange diese nicht unangemessen sind.
4. Jahresabrechnungen von Heizung und Wasser musst Du vorlegen, sofern diese vom JC auch gezahlt werden.


Ich empfehle Widerspruch gegen den aktuellen Bescheid sofern dieser nicht älter als 1 Monat ist und für den Rest einen Überprüfungsantrag verfassen, denn eines dürfte klar sein, die ziehen Euch über den Tisch und spannen den den Bogen nun noch weiter.
 

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
hm.

also kaltmiete liegt bei uns für 2 Personen bei 400 euro max. die zahlen die auch,
Dann zahlen die noch 90 euro für gas/heizkosten.b laut jahresabrechnung ist der abschlag jetzt auf 113€ angestigen.


Das mit der jahresabrechnung für wasser ist mir nicht klar, denn die Zahlen ja keine wasserkosten.

Wiederspruch habe ich zu den bescheid weill die, die heizkosten nicht gezahlt haben, habe ich eingereicht.
Noch kein bescheid bekommen.
 

DeluxeAssi

Elo-User*in
Mitglied seit
11 März 2012
Beiträge
1.041
Bewertungen
395
hm.

also kaltmiete liegt bei uns für 2 Personen bei 400 euro max. die zahlen die auch,
Dann zahlen die noch 90 euro für gas/heizkosten.b laut jahresabrechnung ist der abschlag jetzt auf 113€ angestigen.


Das mit der jahresabrechnung für wasser ist mir nicht klar, denn die Zahlen ja keine wasserkosten.

Widerspruch habe ich zu den bescheid weill die, die heizkosten nicht gezahlt haben, habe ich eingereicht.
Noch kein bescheid bekommen.
Die 400 kommen mir einfach spanisch vor, des wegen empfehle ich mal zu prüfen, ob das wirklich die angemessene Miete ist. Ich persönlich kenne keine Kommune die ein schlüssiges Konzept hat, würde das gerne mal sehen. Des wegen würde ich diese auch anzweifeln.

Heizung müssen die übernehmen. Reiche die Jahresabrechnung ein und fordere den vollen Abschlag Die dürfen nicht ohne weiteres die Kosten einstellen, dass wäre ja noch schöner

Wasser solltest Du eben nachfordern, denn das gehört zu den KdU . Des wegen auch hier die Abrechnung einreichen und Geld fordern.

Ich muss nun erstmal los, schaue später nochmals in diesen Tread rein .
 
G

gast_

Gast
ich farge mich, warum die meine wasserabrechnung wollen, das zahlen wir seit einzug selber.

Weil sie das übernehmen müssen...

gas habe ich denen geschickt, bzw abgegeben.

komischer verein.

nein, du bist ganz einfach nicht richtig informiert

Kann ich meine wasserkosten von Jobcenter :) zurück vordern ? von anfang an ?
Ja, du kannst einen Überprüfungsantrag stellen.

Bring sämtliche Unterlagen hin, dann wirds einen Änderungsbescheid geben.
 
G

gast_

Gast
@ Kiwi diese Aussage
ist eindeutig falsch.

Heizkosten sind unabhängig von den kalten KdU zu gewähren, solange sie angemessen sind .

Ich ging davon aus, daß sie es nicht sind, weil die Wohnung nicht angemessen ist, bei Reihenhaus, aber ich seh gerade, es sind ja nur 60 qm.


4. Jahresabrechnungen von Heizung und Wasser musst Du vorlegen, sofern diese vom JC auch gezahlt werden.

Wasser wurde ja bisher nicht vom JC bezahlt?

Da hätte schon bei Anmietung etwas vorgelegt werden müssen.(zum Beispiel etwas über Abschlagszahlungen)



Ich empfehle Widerspruch gegen den aktuellen Bescheid sofern dieser nicht älter als 1 Monat ist und für den Rest einen Überprüfungsantrag verfassen, denn eines dürfte klar sein, die ziehen Euch über den Tisch und spannen den den Bogen nun noch weiter.
Das sehe ich genauso
Ich würde mir einen Beratungshilfeschein holen und damit zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Frisch- und Abwasser könnt Ihr per Überprüfungsantrag für 2011 und 2012 wieder bekommen. Zum Thema Warmwasser. Womit bereitet Ihr Euer Warmwasser? Wenn mit Strom, dann steht Euch auch ein Mehrbedarf zu.

Ob Eure Miete wirklich nicht angemessen ist, wäre auch zu überprüfen. Die Kommunen behaupten gerne mal was, was rechtlich nicht gedeckt ist. Am einfachsten wäre es, Du besorgst Dir einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht und suchst Dir einen Anwalt für Sozialrecht.Kannst ja einige Argumente schon hier aus dem Forum sammeln und dem Anwalt geben.
 

DeluxeAssi

Elo-User*in
Mitglied seit
11 März 2012
Beiträge
1.041
Bewertungen
395
Das sehe ich genauso
Ich würde mir einen Beratungshilfeschein holen und damit zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen.
@ Kiwi , aber die Heizkosten sind unabhängig davon , ob die Unterkunft angemessen ist oder nicht. Das hat das BSG ach schon so ausgeurteilt.

Auch eine unangemessene Wohnung kann Aufgrund sparsamen heizen angemessene Heizkosten haben. Es ist dabei egal welche Größe etc. Es muss hier zwingend eine Einzelfallprüfung und durch einen Fachmann festgestellt werden, was angemessen ist und was nicht. Erst dann darf das JC überhaupt die TE auffordern die Kosten zu senken und muss hier auch eine Schonfrist einhalten.

Mich macht die glatte Miete von 400 Euro stuzig.

Beratungsschein und Anwalt finde ich hier mehr als angebracht.
 

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
@ Kiwi , aber die Heizkosten sind unabhängig davon , ob die Unterkunft angemessen ist oder nicht. Das hat das BSG ach schon so ausgeurteilt.

Auch eine unangemessene Wohnung kann Aufgrund sparsamen heizen angemessene Heizkosten haben. Es ist dabei egal welche Größe etc. Es muss hier zwingend eine Einzelfallprüfung und durch einen Fachmann festgestellt werden, was angemessen ist und was nicht. Erst dann darf das JC überhaupt die TE auffordern die Kosten zu senken und muss hier auch eine Schonfrist einhalten.

Mich macht die glatte Miete von 400 Euro stuzig.

Beratungsschein und Anwalt finde ich hier mehr als angebracht.

Vielen dank für die vielen info´s

die 400 miete sind die höchstgrenze hier bei uns für 2 Personen, so steht es hinten auf den bescheid, da ist eine liste was das JC an miete zahlt für wie viele Personen. von der größe her okay, aber eben die 498 sind zu hoch.

überprüfungsantrag habe ich heute schon hin gebraucht, danke für denTip.

bin ja mal gespannt wie lange das dauert bis vonen denen eine antwort Kommt. halte euch auf den laufenden.

Anwalt habe ich auch raus gesucht und dank RSV auch keine kosten für mich
 

DeluxeAssi

Elo-User*in
Mitglied seit
11 März 2012
Beiträge
1.041
Bewertungen
395
Vielen dank für die vielen info´s

die 400 miete sind die höchstgrenze hier bei uns für 2 Personen, so steht es hinten auf den bescheid, da ist eine liste was das JC an miete zahlt für wie viele Personen. von der größe her okay, aber eben die 498 sind zu hoch.

überprüfungsantrag habe ich heute schon hin gebraucht, danke für denTip.

bin ja mal gespannt wie lange das dauert bis vonen denen eine antwort Kommt. halte euch auf den laufenden.

Anwalt habe ich auch raus gesucht und dank RSV auch keine kosten für mich
:icon_klatsch: RSV ist ja noch besser :biggrin: Was bei denen hinten drauf steht muss nicht stimmen. Das es so eine glatte Summe ist, macht mich direkt stuzig. Dein Anwalt soll da mal genauer prüfen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Die Mietkosten sind oft willkürlich festgesetzt und halten oft einer gerichtlichen Überprüfung nicht stand. Also soll der Anwalt da was machen.
 

derlange

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
102
Bewertungen
1
Moin zusammen,


ich habe mal in einen alten KDU Bescheid geguckt.

in den steht. das die obergrenze für 2 Personen 320 euro ist. das ist jetzt aber der von meine alten wohnung. da wurde uns auch schon kein wasser geld bezhalt.

das steht da

Grundmiete 400 eu
abz engergiepauschale 0 eu
Nebenkosten 44,44
abz Kürzung wegen unangemessenheit 124,44 euro
= Netto Miete 444,44 euro anerkannte Mietkosten 320 euro.

so die Nebenkosten ergeben sich so


NACHGEWIESEN
wasserkosten 38 euro
Müll 6,44
= 44,44 EURO

Anerkannt

Wasser 38 euro
MÜLL 6,44 EURO
= 44,44 euro

Somit haben die uns für die miete 320 euro überwiesen, kalt mussten wir aber 400 euro zahlen.
Plus wasser 38 euro und eben die 6,44 Müll. da hatten wir Öl das wir einmal im jahr bekomme haben.

hätten die dann nicht die 320 höchstsatz 320 euro PLUS den Müll und Wasserkosten zahlen müssen ?

die haben ja die miete plus wasser plus müll und dann die unangemessenheit abgezogen. somit sollen wir von den 320 euro die miete UND die wasser und müllgebühren zahlen ?? ist das so richtig ???

und so ist es jetzt auch mit unseren jetzigen wohnung.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Daskommt darauf an, ob die zur Angemessenheitsprüfung die Nettokalt- oder die Bruttokaltmiete(mit Nebenkosten)nehmen. Bei denen sind es wohl die Kosten inklusive Nebenkosten. Das ist meiner Meinung nach nicht rechtens. Mach das mit dem Anwalt!
 
Oben Unten