Freundin zieht ein - weniger Leistungen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sincere

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
327
Bewertungen
2
Hallo Leute, wenn meine Freundin bei mir einziehen würde (Wohnung ist 47qm, 1 Zimmer), würde ich dann weniger Leistungen bekommen? Sie ist berufstätig und ich aktuell nicht. Möchte nur sicher gehen ob und wie das Sinn macht (aktuell).

Danke!
 
H

hierheute

Gast
Ja, das macht sicherlich relativ wenig Sinn, aber gut, dass du wenigstens vorher nachfragst und nicht erst dann wenn das Kind innen Brunnen gefallen ist :biggrin:

Da du ja nur über 1 Zimmer verfügst ist es offensichtlich, dass ihr beiden Hübschen dann als BG verwurstet werdet, d.h. nicht nur weniger Geld für dich, sondern auch empfindliche persönliche Eingriffe in EUER und in das Leben deiner Freundin. Die werden dann alles von ihr wissen wollen und ALLES daran legen, dass sie für dich finanziell aufkommt.

Die werden euch sowas von penetrant malträtieren, das hält keine Beziehung aus. Deshalb mein Rat: deine Freundin soll sich ne Bude bei dir umme Ecke suchen - auch wenn´s nur ein "Loch" ist :wink:

Alles Gute euch Beiden!! :smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten