• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Freundin will mich in Mietschulden treiben, was tun?

uGhd

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#1
Hi,

ich wohne zur Zeit noch mit meiner Ex-Freundin in einer gemeinsamen Wohnung, unser Mietvertrag geht noch bis Januar, bis dahin können wir nicht kündigen wegen Kündigungsverzicht.

Jetzt ist es so, dass sie morgen zum Jobcenter gehen will um dort zu sagen, dass sie am 01.10.2014 hier auszieht. Sie zieht zu ihren Eltern.
Da sie schon Mietschulden hat, interessiert es sie nicht, wenn neue dazukommen. Das Jobcenter wird die Zahlung dann ab nächsten Monat einstellen, weil wir in einer BG sind und die Wohnung für eine Person zu teuer ist.
Das war schon mal der Fall. Sie ist zum JC gegangen, hat gesagt das sie hier auszieht und das JC hat daraufhin die Zahlungen eingestellt, auch Miete.

Was kann ich tun? Ich bekomme wegen ihr Mietschulden, da das JC die Zahlungen einstellen wird.

Ich weiß auch das das JC für 3 Monate für mich alleine weiterzahlen WÜRDE, aber die wollen von meinem Vermieter eine schriftliche Bestätigung, dass er meine EX-Freundin aus dem Mietvertrag entlässt. Und mein Vermieter will eine schriftliche Bestätigung vom JC, dass die Miete auch für mich alleine weitergezahlt wird, wenn meine Ex nicht mehr im Vertrag steht.

Ich bekomme also nichts schriftlich. Da ich vom JC erst was schriftliches bekomme, wenn ich denen was von meinem Vermieter vorlegen kann, andersrum genauso.

Was kann ich tun? Ich will auf keinen Fall Mietschulden bekommen, da ich zur zeit auf Wohnungssuche bin.
Mit meiner Ex kann man nicht vernünftig reden, sie ist schwerstalkoholikerin, dumm wie Brot und benimmt sich wie ein Kleinkind. Wenn ich sie darauf anspreche, schreit sie rum wie eine geisteskranke und haut ab.

Würde mich über Hilfe freuen!
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#2
Auf wen läuft denn der Mietvertrag ?
Habt Ihr beide unterschrieben, dann sind auch beide zur Zahlung verpflichtet.
Deine Freundin, vermutlich jetzt Deine Exfreundin ist zur weiteren Zahlung verpflichtet.

Und das JC tut nicht 3, sondern mindestens 6 Monate weiterzahlen.
Und selbst diese zeit kann man noch verlängern.
Auch wird die Mietzahlung dann nicht einfach gestoppt.
 

uGhd

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#3
Der Mietvertrag läuft auf uns beide.

Ich weiß das sie zur Zahlung verpflichtet ist, aber das interessiert sie nicht. Sie hat so viele Schulden, das stört sie nicht. Sie wird nichts zahlen. Also kommt der Vermieter auch zu mir und fordert das Geld.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
Und mein Vermieter will eine schriftliche Bestätigung vom JC, dass die Miete auch für mich alleine weitergezahlt wird, wenn meine Ex nicht mehr im Vertrag steht
Da reicht doch ein Blick ins Gesetz. Das JC muss Dir die Miete weiterzahlen. §22 SGBII.

Die Dame wird nichts zahlen, dann wird der Vermieter sich das von Dir holen.

Ist jetzt die Frage wie das aussieht, wenn sie nachweislich nicht mehr in der BG ist, weil ausgezogen. Muss das JC dann ab Auszug die volle Miete zahlen?
 

Sticker

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Okt 2012
Beiträge
495
Gefällt mir
280
#5
Wenn Ihr den Mietvertrag gemeinsam unterschrieben habt hafftet jeder gesamtschuldnerisch. Du für Sie und Sie für dich.
Zahlt das JC deinen Teil aber nicht Ihren Teil kann der Vermieter versuchen sich das von Ihr zu holen eben aber auch von dir.

So einfach kommt da keiner raus. Das hier das JC die ganze Miete übernimmt stelle ich zumindest in Frage. Das JC muss nichts
zahlen wenn ein anderer dafür rechtlich aufkommen muss.

Das muss nicht so sein kann aber passieren.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Muss das JC dann ab Auszug die volle Miete zahlen?
Ja müssen die. Die dürfen es nicht zulassen, dass der TE obdachlos wird. Die werden ihn auffordern eine günstigere Wohnung zu suchen und ihm dafür ein halbes Jahr Zeit geben. Findet er in der Zeit nichts, müssen die weiterzahlen. Er muss nur seine Bemühungen nachweisen. Bemühen heisst nicht, dass das erfolgreich ist. Wichtig ist, dass die Ex sich abmeldet. Dies muss dann dem JC mitgeteilt werden.
Meiner Meinung nach kann dem TE gar nichts besseres passieren, als das die EX auszieht. Stressfreier kann man die Beziehung nicht beenden.
Ob der Vermieter sie aus dem Mietvertrag raus lässt kann dem TE egal sein, solange JC zahlt.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Wenn Ihr den Mietvertrag gemeinsam unterschrieben habt hafftet jeder gesamtschuldnerisch.

Aber nur gegenüber dem Vermieter

Das hier das JC die ganze Miete übernimmt stelle ich zumindest in Frage. Das JC muss nichts
zahlen wenn ein anderer dafür rechtlich aufkommen muss.

Doch. Haben die bei mir auch. Bevor Obdachlosigkeit droht müssen die zahlen.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#8
Wird das JC denn nicht meinen, dass sie solange in der BG ist, wie der Mietvertrag auf beide läuft? Ich denke, versuchen werden die das.
 
Mitglied seit
25 Apr 2014
Beiträge
115
Gefällt mir
11
#9
Und das JC tut nicht 3, sondern mindestens 6 Monate weiterzahlen.
Und selbst diese zeit kann man noch verlängern.
Auch wird die Mietzahlung dann nicht einfach gestoppt.

Falsch! Das Gesetz spricht längstens von sechs Monaten. Theoretisch können es somit auch drei Monate sein.

§ 22 SGB II
(1) Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind. Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, wird nur der bisherige Bedarf anerkannt. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft und Heizung den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf so lange anzuerkennen, wie es der oder dem alleinstehenden Leistungsberechtigten oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate. Eine Absenkung der nach Satz 1 unangemessenen Aufwendungen muss nicht gefordert werden, wenn diese unter Berücksichtigung der bei einem Wohnungswechsel zu erbringenden Leistungen unwirtschaftlich wäre.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Wird das JC denn nicht meinen, dass sie solange in der BG ist, wie der Mietvertrag auf beide läuft? Ich denke, versuchen werden die das.
Und selbst wenn. Die müssen für den TE erstmal die volle Miete übernehmen. De Anteil der Freundin können sie sich von der wiederholen.
So wie ich den TE verstanden habe hat das JC bisher für beide die volle Miete gezahlt weil BG. Also wäre es sowieso linke Tasche rechte Tasche.

Bei mir war das ähnlich. Ex ist einfach ausgezogen. Ich müsste nur eine Bescheinigung vorlegen vom Einwohnermeldeamt, dass sie in der Wohnung wo ich wohne nicht mehr gemeldet ist. Ab da wurde die volle Miete übernommen. Haus 90 qm. Obwohl ich wusste wo sie wohnte durfte aus Datenschutz das Einwohnermeldeamt nicht drauf schreiben wo sie wohnt. War aber auch nicht wichtig.
 

BastiWi

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mrz 2013
Beiträge
205
Gefällt mir
68
#11
Das klingt echt schwierig.

Was steht da genau im Mietvertrag? Wie lange beträgt der Rest der Mindestmietdauer?

Was macht der TE, wenn der Rest der Mindestmietdauer einen Zeitraum von 6 Monaten überschreitet? Das Jobcenter kann ja nicht einfach zum Vertragsbruch raten.

Hier wäre es wohl angebracht erstmal mit dem Vermieter zu reden. Der weiß ja ebenfalls, dass vom TE nichts zu holen ist und ob er das Geld nun vom TE nicht erhält oder von dessen Freundin nicht erhält, kann ihm ja ziemlich egal sein und das kann der Vermieter sich aussuchen. Eventuell gestattet der Vermieter auch, dass die Mindestmietdauer nicht mehr eingehalten werden muss und dann kann der TE sich eine neue Wohnung suchen.
 

Sticker

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Okt 2012
Beiträge
495
Gefällt mir
280
#12
Doch. Haben die bei mir auch. Bevor Obdachlosigkeit droht müssen die zahlen.
Rmanske was Sie bei dir getan haben muss bei anderen noch lange nicht stimmen. Du musst 2 Dinge auseinander halten. Zum einen wie die rechtliche
Lage ist und zum anderen was das JC tatsächlich tut.
Mitnichten halten die sich immer an die rechtliche Vorgabe und dann muss man klagen was aufwendig und langwierieg sein kann.
Solange mag der Vermieter in der Regel nicht warten. Aktuell habe ich hier gerade ein ähnlichen Fall wo das JC bei einem mittlerweile
geschiedenen Paar die Nachzahlungen der Nebenkosten nicht übernehmen will. Das JC will nach dem Kopfteil Prinzip nur den Anteil des in der
Wohnung verbleibenden Partners übernehmen.
Klar ist das nicht rechtens aber eine EA beim SG wurde abgelehnt da es "noch" keine Räumungsklage gibt.
Die kommt aber nun.

Wie du siehst ist Recht haben und recht bekommen zweierlei. Gerade beim SG und darauf wollte ich hinweisen.


Aber nur gegenüber dem Vermieter
Habe auch nie etwas anderes behauptet.

Und selbst wenn. Die müssen für den TE erstmal die volle Miete übernehmen. De Anteil der Freundin können sie sich von der wiederholen.
Auch hier. Nicht selbst wenn. Trenne was rechtens ist und was das JC unter Umständen tut.
gelibeh hat vollkommen Recht das es sein kann das die es versuchen werden. Dann hat man das Problem das man klagen muss und gerade im Bereich der KDU schlägt
eine EA meist fehl ohne Räumgsklage.

Klar das muss nicht so kommen aber der TE sollte vorbereitet sein was unter Umständen auf Ihn zu kommen kann.
Wenn man dem TE nur sagt "Hey alles easy du hast Recht" verkennt man das es trotzdem ganz anders kommen kann und es besser ist vorbereitet zu sein.
 

lilli64

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Nov 2013
Beiträge
144
Gefällt mir
80
#13
Hallo,

versuche doch einmal bei dem Amt für Wohnungs und Grundsicherung etwas zu erreichen.
Die übernehmen ( in Darlehnsform) in vielen Fällen Mietschulden. Auch bei Alg2 Empfängern.
Vielleicht wären die bereit, ersteinmal die Kosten für die andere Hälfte der Wohnung zu übernehmen, damit es erst keine Mietschulden gibt.
Vielleicht wissen die auch sonst noch einen Rat, wohin man sich evtl wenden kann.
Ich sehe das genauso wie Sticker, besser gut vorbereitet und Plan " B" zur Hand, als nachher in die Röhre zu schauen.
Manchmal wirkt es auch Wunder, wenn Amt " A" mal bei Amt " B" anruft.
Bürgerbeauftragte der Stadt wäre vielleicht auch hilfreich.

LG
lilli
 
E

ExitUser

Gast
#14
Da reicht doch ein Blick ins Gesetz. Das JC muss Dir die Miete weiterzahlen. §22 SGBII.

Die Dame wird nichts zahlen, dann wird der Vermieter sich das von Dir holen.

Ist jetzt die Frage wie das aussieht, wenn sie nachweislich nicht mehr in der BG ist, weil ausgezogen. Muss das JC dann ab Auszug die volle Miete zahlen?
Meines Erachtens müßte das JC den Fredstarter mit Kostensenkungsaufforderung zum Umzug auffordern und ihm dafür Zeit geben. Die kommentarlose Leistungseinstellung ist zwar rechtswidrig, aber das ficht das JC nicht an, solange es das nicht vom Sozialgericht um die Ohren gehauen bekommt.
Hat sich der Fredstarter den Spaß schon einmal gefallen lassen, dann war das für das JC natürlich der Wink mit dem Zaunspfahl, daß es bei ihm Geld sparen kann.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Hier wäre es wohl angebracht erstmal mit dem Vermieter zu reden. Der weiß ja ebenfalls, dass vom TE nichts zu holen ist und ob er das Geld nun vom TE nicht erhält oder von dessen Freundin nicht erhält, kann ihm ja ziemlich egal sein ...
Der Vermieter wäre schön blöd, die Madame aus dem Mietvertrag zu entlassen.

Im Gegenteil, zieht die zu ihren Eltern, läßt er sich vom Fredstarter die Adresse geben und schickt ihr für sämtliche ab jetzt auflaufenden Mietschulden einen Mahnbescheid. Dann kommt es drauf an, wie Madame und die Eltern gestrickt sind. Spätestens wenn die Zahlungsklage durch ist, der Gerichtsvollzieher bei den Eltern vor der Tür steht und Töchterleins Bude besichtigen will, werden die meisten weich.

... und das kann der Vermieter sich aussuchen.
Genau. Madame ist bei der Konstellation die Ecke, aus der mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit - in gesamtschuldnerischer Haftung - für ihn Geld zu holen ist.

Das bedeutet freilich nicht, daß sich der Fredstarter auf die faule Haut legen kann. An der Klage gegen das JC wird für ihn kein Weg vorbeiführen.

Eventuell gestattet der Vermieter auch, dass die Mindestmietdauer nicht mehr eingehalten werden muss und dann kann der TE sich eine neue Wohnung suchen.
Wenn er kein Geld will, wird er das machen. Kommt eben drauf an, in welchem Zustand die Bude ist und ob sie demnächst weitervermietet werden kann. Ist das nicht der Fall, dann gibt es für den Vermieter keinen Grund, auch nur einen Millimeter nachzugeben.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Rmanske was Sie bei dir getan haben muss bei anderen noch lange nicht stimmen. Du musst 2 Dinge auseinander halten. Zum einen wie die rechtliche
Lage ist und zum anderen was das JC tatsächlich tut.
Mitnichten halten die sich immer an die rechtliche Vorgabe und dann muss man klagen was aufwendig und langwierieg sein kann.
Solange mag der Vermieter in der Regel nicht warten. Aktuell habe ich hier gerade ein ähnlichen Fall wo das JC bei einem mittlerweile
geschiedenen Paar die Nachzahlungen der Nebenkosten nicht übernehmen will. Das JC will nach dem Kopfteil Prinzip nur den Anteil des in der
Wohnung verbleibenden Partners übernehmen.
Klar ist das nicht rechtens aber eine EA beim SG wurde abgelehnt da es "noch" keine Räumungsklage gibt.
Die kommt aber nun.

Wie du siehst ist Recht haben und recht bekommen zweierlei. Gerade beim SG und darauf wollte ich hinweisen.

Auch hier. Nicht selbst wenn. Trenne was rechtens ist und was das JC unter Umständen tut.
gelibeh hat vollkommen Recht das es sein kann das die es versuchen werden. Dann hat man das Problem das man klagen muss und gerade im Bereich der KDU schlägt
eine EA meist fehl ohne Räumgsklage.

Klar das muss nicht so kommen aber der TE sollte vorbereitet sein was unter Umständen auf Ihn zu kommen kann.
Wenn man dem TE nur sagt "Hey alles easy du hast Recht" verkennt man das es trotzdem ganz anders kommen kann und es besser ist vorbereitet zu sein.
Das ist schlichtweg Unfug was Du hier schreibst. Hör auf den TE zu verunsichern. Bei mir war es damals überhaupt kein Problem. Im Gegenteil, ich dachte damals ich würde auf der Strasse stehen. Stattdessen hat das JC problemlos die volle Miete übernommen. Und nicht nur 6 Monate sondern 2 Jahre.

Selbst wenn die versuchen würden nur einen Teil der Miete zu zahlen. Dann wird sich der TE einen Beratungsschein holen und sofort zu einem Anwalt gehen. Was die Obdachlosigkeit angeht, bzw. diese zu vermeiden, da sind selbst die deutschen Gerichte ganz schnell.

Ausserdem kann der Vermieter dem TE erst was wenn er mit 2 Monatsmieten im Rückstand ist. Wenn ich also einmal unterstelle, dass die Ex die Hälfte gezahlt hat, würde es also 4 Monate benötigen bis der TE mit 2 Mieten im Rückstand ist. Bis dahin ist bei den Gerichten einiges geschehen.
Selbst dann bekommt der Vermieter ihn nicht raus. Erst muss er einen Titel, durch Räumungsklage, erhalten. Da kann er schon mal ein Jahr einrechnen. Dann muss zur Räumung ein Gerichtsvollzieher beauftragt werden. Sämtliche Kosten muss der Vermieter, sofern er keine Vermieterrechtsschutz hat, vorstrecken. Daher wird der Vermieter sich gut überlegen was er macht. Insbesondere in Anbetracht dessen, dass das JC die volle Miete übernehmen muss.

Zahlt der TE nach den 2 Monaten die Miete nach ist die Sache geheilt. Privatpersonen bekommt man nicht so einfach auf die Strasse.

Ich habe manchmal das Gefühl anerta = caso = silka geistert hier rum und verunsichert die TE.
 
E

ExitUser

Gast
#17
Meines Erachtens müßte das JC den Fredstarter mit Kostensenkungsaufforderung zum Umzug auffordern und ihm dafür Zeit geben.
Sehe ich genauso. Mir hat mal ein Anwalt gesagt die Wohnung wäre das höchste Gut (sinngemäß, bekomme es nicht mehr genau hin) und bevor die Gerichte jemanden auf die Strasse setzen muss schon viel passieren.

Die kommentarlose Leistungseinstellung ist zwar rechtswidrig, aber das ficht das JC nicht an, solange es das nicht vom Sozialgericht um die Ohren gehauen bekommt.
Hat sich der Fredstarter den Spaß schon einmal gefallen lassen, dann war das für das JC natürlich der Wink mit dem Zaunspfahl, daß es bei ihm Geld sparen kann.
Denke ich auch. Ich vermute auch, dass sie es nochmal versuchen werden. Deshalb sollte der TE denen direkt selbstbewusst entgegentreten, dass das JC sieht, dass er diesmal seine Rechte kennt.

Sollten die sich weigern die volle Miete zu übernehmen, wird es für das JC ziemlich teuer. Denn da sie die Mietzahlung verweigert haben wären sie am Ende gegenüber dem TE noch schadenersatzpflichtig. Desweiteren müssten sie ihm, um die Obdachlosigkeit zu vermeiden, die Kosten für ein Hotel bezahlen. Die werden sich schon gut überlegen was die machen.

Bevor sticker wieder meint den TE zu verunsichern, hier vorsorglich: Ich kenne zwei Personen die auf Kosten des JC im Hotel wohnen. Aber nicht durchs JC verursacht sondern durch eigene Blödheit, weil keine Miete gezahlt.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.112
Gefällt mir
8.169
#18
Der Vermieter wäre schön blöd, die Madame aus dem Mietvertrag zu entlassen.
Ohne die schriftliche Zustimmung des zweiten Vertragspartners darf er das sowieso nicht, bzw. sein einseitiges Entlassen des einen Vertragspartners, ohne die erforderliche Einwilligung und Kostenfreistellung des anderen, bliebe diesem zweiten Vertragspartner gegenüber rechtlich unwirksam und kann gegen diesen auch nicht zum Nachteil verwendet werden.
 
E

ExitUser

Gast
#19
Der TE hatte geschrieben, dass JC die Miete nur bezahlen will, wenn Vermieter die Ex aus dem Mietvertrag entlässt. Vermieter will Ex aber nur entlassen, wenn JC die Miete zahlt. So wartet einer auf den anderen bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Der TE könnte aber auch den Vermieter bitten, das er ihm eine Bescheinigung ausstellt, dass er die Ex aus dem Mietvertrag entlässt und die Wohnung allein an den TE vermietet unter der Bedingung, dass das JC sich bereit erklärt die volle Miete zu übernehmen.

Das wäre dann der schnellste Weg und dann liegt der Ball beim JC. Die werden nicht mehr drumherum kommen die Miete zu zahlen.

Der Vermieter wird kein Interesse haben sich die Miete bei der Ex durch Klagen reinzuholen, weil er die Kosten sowieso nicht zurück erhält wenn die soviele Schulden hat. Ihm ist es letztendlich auch egal wer die Miete zahlt.
 
E

ExitUser

Gast
#20
Der TE hatte geschrieben, dass JC die Miete nur bezahlen will, wenn Vermieter die Ex aus dem Mietvertrag entlässt. Vermieter will Ex aber nur entlassen, wenn JC die Miete zahlt. So wartet einer auf den anderen bis zum Sankt Nimmerleinstag.
Worauf es aber nur das JC direkt angelegt haben dürfte.

Der TE könnte aber auch den Vermieter bitten, das er ihm eine Bescheinigung ausstellt, dass er die Ex aus dem Mietvertrag entlässt und die Wohnung allein an den TE vermietet unter der Bedingung, dass das JC sich bereit erklärt die volle Miete zu übernehmen.
Sowohl aus Sicht des Vermieters, als auch aus der des Fredstarters nicht die naheliegendste Idee, um das einmal etwas galant auszudrücken.

Der Vermieter wird kein Interesse haben, sich die Miete bei der Ex durch Klagen reinzuholen, ...
Wenn er mit der Wahrnehmung seiner Interessen einen im Forderungsmanagement erfahrenen Anwalt beauftragt hat, dann sind sowohl hinreichend Phantasie als auch Expertise vorhanden, um an Geld zu kommen. Das JC ist da für ihn nicht die erste Adresse, das kann er selbst nicht angreifen. Und wenn er deren Arbeitsweise kennt, wird er um den Laden auch einen großen Bogen machen.
 

Sticker

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Okt 2012
Beiträge
495
Gefällt mir
280
#22
Das ist schlichtweg Unfug was Du hier schreibst. Hör auf den TE zu verunsichern.
Tolle Einstellung hast du, wenn man als jemadem warnt das ein JC evtl. nicht rechtkonform arbeitet (Was ein Großteil derer
eben macht) dann ist das also schlichtweg Unfug. Es ist also verunsichern wenn man aufzeigt das man unter Umständen
mit Schwierigkeiten rechnen muss.
Anders wird ein Schuh daraus. Es ist blauäugig zu glauben das alles immer so einfach ist wie du es darstellen willst. Dann holt
man sich einfach einen Beratungsschein und gut ist es. Das dieser Weg über Anwalt, Widerspruch evtl. EA und SG aber locker
auch mal ein Jahr und mehr dauern kann und das der Vermieter garantiert nicht solange warten wird und das Geld dann eintreibt
lässt man einfach unter den Tisch fallen.

Du lässt den TE mit deiner einseitigen Darstellung, ohne Warnung was Ihm passieren könnte, ins offene Messer laufen.

Das ist "schlichtweg" unverantwortlich den TE so in Sicherheit wiegen zu wollen. Wenn die Jobcenter immer an die Rechtslage
halten würden und man dies immer sofort klären könnte bräuchten wir keine Foren wie dieses hier mehr.
 
Oben Unten