• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Freund möchte zu mir ziehen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Triangel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Okt 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
jetzt habe ich mich hier schon ein wenig durchgelesen, finde aber leider nichts, was so direkt auf meinen (unseren) Fall passt.

Ich wohne in Baden-Württemberg, bin 22 Jahre alt und bin voll erwerbstätig mit einem Nettoeinkommen von ca. 1400 Euro. Ich wohne in einer 1-Zimmer-Wohnung (ca. 43qm, 280 Euro warm).

Mein Freund (29 Jahre alt) wohnt zur Zeit noch in Mecklenburg-Vorpommern und würde gerne hier her ziehen. Seine Berufschancen sind hier besser. Er bezieht zur Zeit ALG II. Wohnt in einer WG.

Wir hatten angedacht, dass er sich vorübergehend bei mir anmeldet auch kurzzeitig bei mir wohnt und dann von hier aus eine eigene Wohnung sucht. Jetzt ist die Frage: Als was für eine Gemeinschaft zählen wir? Wie wird dann mein Einkommen angerechnet - bekommt er überhaupt noch Geld dann? Muss ich mit einer evtl. Wohnungsbesichtigung vom Amt rechnen?

Wie schon gesagt, der Einzug bei mir wäre nur vorübergehend, bis er was geeignetes selbst findet. Zusammenziehen wollen wir eigentlich definitiv noch nicht. Könnte das Amt sagen, er soll bei mir wohnen bleiben und sie zahlen ihm dann keine eigene Wohnung?

Was müssten jetzt unsere ersten Schritte sein?

Viele Fragen über Fragen, aber bisher habe ich mich (zum Glück eigentlich) noch nie mit diesem Thema beschäftigen müssen. Nun hoffe ich auf eueren Rat.

Liebe Grüße
Triangel
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.602
#2
Also, erzwingen, dass Dein Freund bei Dir wohnen bleibt, kann die ARGE schonmal nicht.

Und da ihr noch kein Jahr zusammenlebt, kann man eigentlich auch nicht von einer Bedarfsgemeinschaft ausgehen.
 

Triangel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Okt 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
Hallo, danke schonmal für die Antworten..

Wenn wir unter einem Jahr zusammenleben, bzw. er ja schon Hartz IV Empfänger ist wenn er zu mir zieht, als was für eine "Gemeinschaft" zählen wir dann?

Untermietvertrag geht leider nicht, da ich bei einer größeren Wohnungsbaugenossenschaft eine Wohnung habe, welche deutlichst verbietet "Untermieter" zu haben. Ein Zuzug seinerseits ist allerdings kein Problem.
 

Octavius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Dez 2006
Beiträge
332
Gefällt mir
5
#5
Hallo,


Hier mal ein paar Links

LSG-Hamburg - L 5 B 21/07 ER AS - Beschluss vom 08.02.2007

Hartz

Das gleiche Thema wie du habe ich nun auch. Beziehungsweise hatte ich, woraufhin ich nun eine eigene Wohnung habe und er eine und wir nur noch zusammenziehen wenn JEDER sein Einkommen hat was auch gesichert ist, denn du musst Monatlich dein Verdienst und so vorlegen, normal bei 1400 Euro oder so steht ihm meines Wissens nichts mehr zu wenn ihr wirklich als Eheänlich und so gelten tut, aber ich hab mich nicht durchgekämpft in der Sache, man wurde bei uns im Landkreis auch nur "angemacht" was das alles angeht und andere sachen daher bin ich zurück in die Stadt wo sie pfleglicher mit einem umgehen. Beziehung ist damit eben so halb beendet... durch den Stress mit der Arbeit

Türlich kann es sein das es bei Dir ganz anderster ist. Wie gesagt ich habe nicht gekämpft und bin freiwillig ausgezogen... Da geht auch eine Beziehung die seit 4 Jahren besteht schnell auf die Kippe! Vorallem wenn jeder sein eigenes Geld haben will und den anderen nicht unterstützen will..

Bei uns war es so, aber sie wollten das er zahlt.
Naja laaange geschichte, denke wenn sowas noch mal kommen würde, würde ich direkt den Anwalt einschalten..

Er Muss hier herkommen einen Grund seiner ARGE mitbringen WIESO er hier her zieht und so weiter.
Das beste wäre natürlich wenn Du ihm eine 1ZKB Wohnung besorgen würdest. Wird ihm bezahlt und ihr habt keinen stress, wenn er eh ausziehen will.. -.-
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten