Freund arbeitet, ich beziehe ALG 2 , Jobcenter übernimmt Miete nicht!

KatyT

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Oktober 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Guten Morgen Liebes Forum,

Mein Freund und ich wollen gerne zusammenziehen, da er hier in meinem Ort eine Arbeit gefunden hat.
Die Miete beträgt , 375 € Kalt plus 65 Euro Nebenkosten plus 80 Euro Heizkosten , also 520 Euro Warm.
Laut Berechnung des Amtes wäre ein Bedarf von 420 Euro akzeptabel.
Es wären also 100 Euro zuviel , die Sie aber doch vom Geld abziehen könnten oder?
Mein Freund verdient ca. 1.200 € , muss davon aber Autoversicherung ect. bezahlen, ich erhalte nur meine 399 € vom Jobcenter.
Jetzt sagt das JC, sie übernehmen keine Kosten für die Unterkunft und wir müssen die Miete selber bezahlen. Kann ich da noch irgendetwas machen? Ich mein ich weiss das sind knapp 1.600 euro, aber ich lebe ja nicht von seinem Geld und habe auch keinen Zugriff auf sein Konto. Müsste das Jobcenter wenigstens mein Teil der Miete übernehmen?

Liebe Grüße,

KatyT
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
AW: Freund arbeitet, ich bezihe ALG 2 , Jobcenter übernimmt Miete nicht!


Laut Berechnung des Amtes wäre ein Bedarf von 420 Euro akzeptabel.

Jetzt sagt das JC, sie übernehmen keine Kosten für die Unterkunft und wir müssen die Miete selber bezahlen.
Für wieviel Personen sind die 420€? Mit welcher Begründung, wird abgelehnt? Hast du Unterlagen von deinem Freund eingereicht?
 

KatyT

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Oktober 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
420 euro warm für 2 personen.

Laut JC verdient mein Freund zu viel .
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.060
Ich kann euch nur dringend davor warnen zusammen zu ziehen. Dein Freund oder du, je nachdem wer mehr verdient, wird als staatlich sanktionierter Freier vom Zuhälter JC für deinen Unterhalt heran gezogen. Das hält keine Beziehung auf Dauer aus und dann? Also lasst es lieber. Jeder sucht sich seine eigene Wohnung und gut ist.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.581
Mal unabhängig von der Sache, die @Fairina anspricht (und ihrem Rat kann ich nur zustimmen):

Könntest Du bitte den Berechnungsbogen hier einstellen, vorher Namen und anderes, was Du für nicht nötig hältst, außer die Beträge, abdecken?

Selbst wenn das Jobcenter euch als Bedarfsgemeinschaft, also Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft wertet (spätestens nach einem Jahr und dann geht der Kampf mit dem JC los, wenn man nicht füreinander einstehen möchte), Dein Freund also ebenfalls als Alg-II-Bezieher gilt, würdet ihr noch einige Euro für die Kosten der Unterkunft und Heizung erhalten (aber keinen Regelbedarf mehr):

1200 € Nettoverdienst
- 300 € Freibetrag (mindestens)
--------------
900 € anrechenbares Einkommen

900 € Einkommen
- 353 € Regelbedarf Freund
- 353 € Regelbedarf Du
--------------
= 194 € noch übrig für die Kosten der Unterkunft und Heizung

420 € anerkannte KdU (mit Heizung????)
- 194 € noch "übrig" vom angerechneten Einkommen
------------
= 226 € KdU ungedeckt = 226 € Alg II für euch

Daran erkennst Du, das hier was nicht stimmen kann ("JC übernimmt Miete nicht" .... "sagt, wie sollen Miete selbst zahlen") und deshalb wäre es gut, wenn Du den Berechnungsbogen hier anonymisiert einstellen könntest.

Klar ist Dir aber ja bestimmt, dass Einkommen auf den Alg-II-Bedarf angerechnet wird und somit auch ggf. nicht - je nach Höhe des angerechneten Einkommens - die komplette Miete inkl. Heizkosten zur Auszahlung kommen muss.
 
Oben Unten