• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

freiwillge Krankenversicherung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

joee10

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Mein ALG I laeuft am 1.3. aus. Da noch Ersparnisse habe,
die die Antragsgrenze fuer ALG II ueberschreiten, aber nicht
auf die Krankenversicherung verzichten will, muss ich mich nun
freiwillig versichern.

Ich habe bei meiner Krankenkasse
(gesetz. Ersatzkasse) die freiwillige Weiterversicherung formlos
beantragt. Und bekam das Standardformular. Ich habe angegeben,
dass ich arbeitslos bin und bei Kapitaleinkuenften habe ich
die geschaetzten Einkuenfte auf ein Monatseinkommen umgelegt.
Heute haben sie mir mitgeteilt, dass ich sie ueber den "Leistungsantrag
bei der Agentur fuer Arbeit" informiert haette, dass fuer mich bis
zur Entscheidung der AfA eine freiwillige Krankenversicherung
besteht und falls innerhalb von 3 Monaten nicht ueber meinen
Antrag entschieden wird, berechnen sie rueckwirkend die Beitraege
entsprechend meinem Einkommen.

Ich frage mich nun, ob dies einfach eine maschinelle Standardantwort
ist. die rausgeht. sobald man "arbeitslos" ankreuzt? Ich habe ja
keinen Antrag auf ALGII gestellt und dies auch nicht angegeben.

Fuer 3 Monate rueckwirkend zu bezahlen, ist ja prinzipiell nicht schlecht,
solange es der gleiche Betrag ist. Ich frage mich nur, bleibe ich
in diesem Fall automatisch auch ueber die 3 MOnate hinaus
gegebenenfalls dann weiterhin freiwillig versichert ? Oder zahle
ich fuer die 3 Monate rueckwirkend und fliege dann aus der Krankenversicherung ?
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Fuer 3 Monate rueckwirkend zu bezahlen, ist ja prinzipiell nicht schlecht,
solange es der gleiche Betrag ist. Ich frage mich nur, bleibe ich
in diesem Fall automatisch auch ueber die 3 MOnate hinaus
gegebenenfalls dann weiterhin freiwillig versichert ? Oder zahle
ich fuer die 3 Monate rueckwirkend und fliege dann aus der Krankenversicherung ?
Du fliegst nicht raus. Dies nur, wenn Du über 2 Monate im rückstand bist.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten