freiwillge Krankenversicherung

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

joee10

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Mein ALG I laeuft am 1.3. aus. Da noch Ersparnisse habe,
die die Antragsgrenze fuer ALG II ueberschreiten, aber nicht
auf die Krankenversicherung verzichten will, muss ich mich nun
freiwillig versichern.

Ich habe bei meiner Krankenkasse
(gesetz. Ersatzkasse) die freiwillige Weiterversicherung formlos
beantragt. Und bekam das Standardformular. Ich habe angegeben,
dass ich arbeitslos bin und bei Kapitaleinkuenften habe ich
die geschaetzten Einkuenfte auf ein Monatseinkommen umgelegt.
Heute haben sie mir mitgeteilt, dass ich sie ueber den "Leistungsantrag
bei der Agentur fuer Arbeit" informiert haette, dass fuer mich bis
zur Entscheidung der AfA eine freiwillige Krankenversicherung
besteht und falls innerhalb von 3 Monaten nicht ueber meinen
Antrag entschieden wird, berechnen sie rueckwirkend die Beitraege
entsprechend meinem Einkommen.

Ich frage mich nun, ob dies einfach eine maschinelle Standardantwort
ist. die rausgeht. sobald man "arbeitslos" ankreuzt? Ich habe ja
keinen Antrag auf ALGII gestellt und dies auch nicht angegeben.

Fuer 3 Monate rueckwirkend zu bezahlen, ist ja prinzipiell nicht schlecht,
solange es der gleiche Betrag ist. Ich frage mich nur, bleibe ich
in diesem Fall automatisch auch ueber die 3 MOnate hinaus
gegebenenfalls dann weiterhin freiwillig versichert ? Oder zahle
ich fuer die 3 Monate rueckwirkend und fliege dann aus der Krankenversicherung ?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.380
Fuer 3 Monate rueckwirkend zu bezahlen, ist ja prinzipiell nicht schlecht,
solange es der gleiche Betrag ist. Ich frage mich nur, bleibe ich
in diesem Fall automatisch auch ueber die 3 MOnate hinaus
gegebenenfalls dann weiterhin freiwillig versichert ? Oder zahle
ich fuer die 3 Monate rueckwirkend und fliege dann aus der Krankenversicherung ?

Du fliegst nicht raus. Dies nur, wenn Du über 2 Monate im rückstand bist.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten