Freitag Mittag - es ist heiß - und keiner da! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mittlere Hirnhaelfte

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
63
Bewertungen
6
[Hinweis] Da ich mir nicht sicher bin, ob das Thema hier 100% richtig abgelegt ist kann es auch gerne verschoben werden.

Ich hatte heute meinen Termin beim SB, da meine alte EGV abgelaufen war.
Zu meiner Überraschung war der mir zugeteilte Paragrafenhengst plötzlich erkrankt (WM-Fieber?) und ich bekam von der Fallmanagerin eine "NEUE" Fachkraft zugeteilt. Es entwickelte sich ein nettes Gespräch über meine bisherigen Eigenbemühungen. Scheinbar hatte sie nichts auszusetzen und wollte sich schon an den Computer begeben um eine neue EGV zu schreiben. Ich hatte aber noch eine Frage bezüglich der nichterfüllten Zusagen seitens des Trägers wegen Eintragung in das Arbeitsamts-Portal. Also bat ich höflich den Nachweis zu erbringen dass sie ihren Pflichten nachgekommen ist. Sie - etwas verwirrt - versuchte nun alles um diesen Nachweis zu erbringen.

erste Frage: Unter welcher Berufsbezeichnung sind sie denn eingetragen?

Antwort: Das sollten Sie doch am Besten wissen.

Reaktion: 10 Minuten wildes Mausklicken - verdächtiges Aufdieuhrschauen. -> Da muss ich mal meinen Vorgesetzten fragen. Anruf -> keiner da. Sie steht auf und geht. -> Bittet mich zu warten. Weiere 10 Minuten später kommt sie zurück -> Tabakgeruch -> Da haben wir wohl ein kleines Problem.

Als Lösungsvorschlag biete ich ihr an in die Arbeitshilfe zum §15 zu schauen. Mann will ja nicht boykotieren.

Nach einer Weile findet sie dann die richtige Lösung -> Nachbesserung. -> Soll in die neue EGV mit verbindlichem Termin.

Nun gut, aber ich hab ja immer noch keine Berufsbezeichnung

Irgendwie versucht Sie das Gespräch wieder an sich zu reissen und
fragt ob ich denn schon mal ein Stellenangebot vom Träger bekommen hätte.

Um sie nicht zu verärgern - ich hätte auch meine letzte Antwort wiederholen können - sagte ich nein ( es gibt ja keine Stellenangebote wenn mann nicht weiß wofür). [IRONIE]Ich hatte den Eindruck die junge Dame hatte ihr Logikzentrum noch nicht operativ entfernen lassen wie es eine geheime interne Dienstanweisung der BA verlangt. [/IRONIE].

Das Telefon klingelt. Sie bittet mich kurz vor der Tür zu warten.

Als ich wieder hereingebeten wurde hatte sich ihr Gesichtsausdruck irgendwie verändert. Übertrieben laut und bestimmt sagte sie 'Wir müssen uns beruflich neu orientieren'. (WIR ??? Rückwirkend betrachtet kann ich ihr dann doch irgendwie zustimmen.)

Es folgt ein kuzer Vortrag über Dienstleistungen im Bereich Wach- und Sicherheitsdienste und welche hervorragenden Möglichkeiten es da gebe sich beruflich zu verwirklichen.

Langsam werde ich unruhig. Ich lasse hören ich hätte noch nen anderen Termin und Sie möge sich doch bitte kurzfassen.
Sie schaut auf die Uhr und stellt erschrocken fest, dass sie eigentlich schon Feierabend hat. (Wie doch die Zeit vergeht wenn man wirklich mal arbeiten muss).

Dann beginnt sie wild auf der Tastatur rumzuhacken und sehr kurze Zeit später flog die EGV aus den Drucker.

Ich kurz durchgelesen - innerlich mörderisch abgelacht - ironisch gefragt ob ich das wirklich unterschreiben soll.

Die folgende Diskussion dann mit meiner Unterschrift beendet und ein schönes Wochenende gewünscht.

Hier die EGV zur Erbauung für alle die es nicht so leicht haben.
 
E

ExitUser

Gast
Steht da irgendetwas drin, was Du unbedingt haben/machen möchtest?
 
E

ExitUser

Gast
Hat sie Dir auch verraten, wie Du ohne eigenen Wohnsitz im Sicherheitsdienst arbeiten sollst?

Du gibst ja an, im Obdachlosenheim zu sein...
 

mittlere Hirnhaelfte

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
63
Bewertungen
6
Steht da irgendetwas drin, was Du unbedingt haben/machen möchtest?
Nicht wirklich , ich plane eigentlich für den Schritt in die Selbsständigkeit und denke diese EGV ist schon mal ne gute Grundlage dafür. Die Forderungen sind ein Witz. Aber wenn ich 'will' dann habe ich bis Anfang Dezember meine Ruhe oder ich kann weitere Gespräche in die von mir gewünschte Richtung lenken :)
 
E

ExitUser

Gast
Willst Du denn diese EGV unterschreiben. Du verpflichtest dich dann, den 34a GewO zu machen.

...und die werden Dir immer mit der Branche kommen.
 

mittlere Hirnhaelfte

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
63
Bewertungen
6
Hat sie Dir auch verraten, wie Du ohne eigenen Wohnsitz im Sicherheitsdienst arbeiten sollst?

Du gibst ja an, im Obdachlosenheim zu sein...
Das mit dem Obdachlosenheim ist richtig, Ich bekomme wegen der negativen Schufa keine Wohnung. Deshalb die Aufforderung zu Schuldnerberatung zu gehen. Nur wann ich das mache ist doch mir überlassen :) eine Beratungsstellen haben Wartezeiten bis zu 6 Monaten
 
E

ExitUser

Gast
Nicht wirklich , ich plane eigentlich für den Schritt in die Selbsständigkeit und denke diese EGV ist schon mal ne gute Grundlage dafür. Die Forderungen sind ein Witz. Aber wenn ich 'will' dann habe ich bis Anfang Dezember meine Ruhe oder ich kann weitere Gespräche in die von mir gewünschte Richtung lenken :)
Das ist ein Vertrag, an den Du für die nächsten sechs Monate gebunden bist. Du erklärst Dich u. a. damit einverstanden, dass Dir bei Nichterfüllung auch nur eines einzigen Punktes die Leistung gekürzt wird. Außerdem sollst Du die Kosten für das Führungszeugnis selber tragen und Deine Daten sollen ins Netz gestellt werden, auf dass jeder kleine 1-Mann-Scheinselbstständige Zugriff darauf hat. Nur mal so herausgegriffen ...
 
E

ExitUser

Gast
Das mit dem Obdachlosenheim ist richtig, Ich bekomme wegen der negativen Schufa keine Wohnung. Deshalb die Aufforderung zu Schuldnerberatung zu gehen. Nur wann ich das mache ist doch mir überlassen :) eine Beratungsstellen haben Wartezeiten bis zu 6 Monaten
Stimmt! :icon_daumen:

Schuldnerberatung kann dich keiner zwingen. In manchen Fällen ist's aber besser (wie bei mir Schuldenbuckel). :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Die folgende Diskussion dann mit meiner Unterschrift beendet und ein schönes Wochenende gewünscht.
Wenn ich das richtig mitbekommen, hast du mit deiner Unterschrift erklärt, ein Führungszeugnis zu beantragen.
Aber ich habe nicht gelesen, daß die Kosten dafür übernommen werden. Also geh davon aus, daß du das selbst bezahlen mußt.
Es wäre für dich besser gewesen, nicht zu unterschreiben und auf den VA zu warten.
 

mittlere Hirnhaelfte

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
63
Bewertungen
6
Wenn ich das richtig mitbekommen, hast du mit deiner Unterschrift erklärt, ein Führungszeugnis zu beantragen.
Aber ich habe nicht gelesen, daß die Kosten dafür übernommen werden. Also geh davon aus, daß du das selbst bezahlen mußt.
Es wäre für dich besser gewesen, nicht zu unterschreiben und auf den VA zu warten.
Das ist richtig, dieses Führungszeugniss wird kostenfrei ausgestellt wenn es von einer anderen Behörde angefordert wird. So besagt es zumindest ein Ratgeber den ich mir mal auf dem Bürgeramt mitgenommen habe. Das kann aber sicher regional verschieden sein.

Was mir 'Sorgen' bereitet ist, wie ich zeitgleich nach Angeboten recherchieren soll. Werde mir wohl einige Angebote ausdrucken und die dann im Warteraum beim Bürgeramt studieren und mir das natürlich bestätigen lassen.

Es wäre für dich besser gewesen, nicht zu unterschreiben und auf den VA zu warten.
Hab ich ehrlich gesagt auch kurz darüber nachgedacht, aber wer garantiert mir denn, dass in dem VA das gleiche drin steht wie in dieser EGV mit der ich sehr gut leben kann?
 

hergau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
Aber Du hast doch bestätigt, das Du ein Führungszeugnis beantragen wirst.
Und nicht eine andere Behörde wird das Führungszeugnis beantragen.
 
G

gast_

Gast
Ich würde jetzt erstmal den Antrag stellen, daß die Kosten für das gewünschte Führungszeugnis übernommen werden: hier sinds 13 €
 

mittlere Hirnhaelfte

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
63
Bewertungen
6
Erst einmal herzlichen Dank für die Antworten. Ich kann eure Kritik verstehen aber ich teile sie nicht uneingeschränkt. Warum muss man denn immer gleich auf Konfrontationskurs gehen. Die tun Ihren Job ... die einen so und die anderen so. Wichtig ist halt dass man die Möglichkeit hat auf Augenhöhe zu kommunizieren und seine eigenen Forderungen einbringen kann. Ich finde mit viel Selbstvertrauen und den vielen tollen Tipps hier im Forum kann man die ganze Sache sehr viel ruhiger angehen.

Wenn ich die Auflagen erfüllt habe dann werde ich mich wieder melden.
 

Kranzi

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
156
Bewertungen
50
Hallo
zwecks dem führungszeugniss kann ich anmerken, das es in berlin so ist das man als hartz4 empfänger kein geld zahlem muss für das führungszeugniss, der bescheid bzw die egv ob unterschrieben oder nicht reicht dafür aus um von der zahlung befreit zu werden.
In berlin bekommt man sogar das neue erweiterte führungszeugniss kostenlos was man seit 1.5. 2010 benötigt wenn man mit kindern arbeitet.

kranzi
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.534
Bewertungen
1.826
Ich würde jetzt erstmal den Antrag stellen, daß die Kosten für das gewünschte Führungszeugnis übernommen werden: hier sinds 13 €

Hier bei mir kostet es auch 13 Euro. Wenn man aber den ALG II Bescheid vorlegt, gibt es das kostenlos.

Ich habe erst gesagt, dass ich ALG II beziehe, als sie meinte, zum Bezahlen müsste ich jetzt zur Kasse gehen.

Hab dann ganz blöd gesagt, dass ich gar nicht wusste, dass das was kostet und das ich mir das mit ALG II gar nicht leisten kann.

Sie war sauer, weil sie dann alles löschen musste und anders wieder eingeben musste.
 
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
23
Bewertungen
0
Das mit dem Obdachlosenheim ist richtig, Ich bekomme wegen der negativen Schufa keine Wohnung. Deshalb die Aufforderung zu Schuldnerberatung zu gehen. Nur wann ich das mache ist doch mir überlassen :) eine Beratungsstellen haben Wartezeiten bis zu 6 Monaten
Nun, da hat Dich de Dame glatt ausgetrickst.
Viel Spaß bei der34er-Püfung und anschließender Vermittlung in Arbeit bei einem Einstiegslohn ab 5,35€/ Stunde.

Nur mal so am Rande:
Führungszeugnisse werden für Hartz4ler kostenlos erstellt - Ausnahme: Führungszeugnisse für den Öffentlichen Dienst :)
 

mittlere Hirnhaelfte

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
63
Bewertungen
6
Nun, da hat Dich de Dame glatt ausgetrickst.
Viel Spaß bei der34er-Püfung und anschließender Vermittlung in Arbeit bei einem Einstiegslohn ab 5,35€/ Stunde.
Falls es eventuell doch soweit kommen sollte müsste man erstmal den $34 GEWO kritisch betrachten

Abs.4 Satz 4
Die Beschäftigung einer Person, die in einem Bewachungsunternehmen mit Bewachungsaufgaben beschäftigt ist, kann dem Gewerbetreibenden untersagt werden, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass die Person die für ihre Tätigkeit erforderliche Zuverlässigkeit nicht besitzt.

Schulden + wohnungslos = erforderliche Zuverlässigleit ???

Ich glaube mein Finanzamt sieht das anders.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten