Freie-Stellen-Statistik und Wirklichkeit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fortunatus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Bewertungen
16
Jedem hier im Forum dürfte ja bekannt sein, dass die Anzahl der Stellen im Rechner der Bundesagentur nicht wirklich etwas mit der wahren Zahl freier Stellen zu tun hat. Manchmal ist das allerdings schon grotesk, wie viele Zeitarbeitsfirmen alle die gleiche Stelle ausschreiben und darum buhlen. Vor ein paar Jahren hatte mich mal eine Vermittlerin gezwungen mich fünfmal auf die gleiche Stelle jedes Mal über eine andere Zeitarbeitsfirma zu bewerben. Sie sagte, das könne nur meine Chancen verbessern, denn die haben ja unterschiedliche Konditionen. Zu gut deutsch, vielleicht habe ich ja über die billigste Firma mit dem niedrigsten Lohn da eine Chance. Jedenfalls heute bin ich bei den Stellenangeboten auf sage und schreibe wohl achtmal die gleiche Stelle jeweils über eine andere Zeitarbeitsfirma gestossen. So viel zur Statistik. Wer will kann sich selbst ein Bild machen:
 

Anhänge

  • Stellenangebot.pdf
    70,3 KB · Aufrufe: 127
  • Stellenangebot 2.pdf
    72,1 KB · Aufrufe: 137
  • Stellenangebot 3.pdf
    76 KB · Aufrufe: 223
  • Stellenangebot 4.pdf
    73,2 KB · Aufrufe: 117
  • Stellenangebot 5.pdf
    68,9 KB · Aufrufe: 97
  • Stellenangebot 6.pdf
    73 KB · Aufrufe: 121
  • Stellenangebot 7.pdf
    76 KB · Aufrufe: 164
  • Stellenangebot 8.pdf
    72,2 KB · Aufrufe: 332

pagix

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2005
Beiträge
464
Bewertungen
71
Wenn man das hochrechnet bleibt von den wirklich freien Stellen nicht mehr viel übrig.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Wie erkennt man denn, dass es sich immer um den gleichen Entleihbetrieb handelt? Normal erfährt man doch erst den Einsatzort wenn es zu einem Vorstellungtermin im Entleihbetrieb kommt.
 

Fortunatus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Bewertungen
16
Was noch hinzukommt, viele Stellen werden nur ausgeschrieben um die Bewerbungspools von Zeitarbeitsfirmen und privaten Vermittlern zu füllen. Das haben mir verschiedene Disponenten erklärt. Das wird gemacht, "um kurzfristig reagieren zu können."
 

Fortunatus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Bewertungen
16
Wie erkennt man denn, dass es sich immer um den gleichen Entleihbetrieb handelt? Normal erfährt man doch erst den Einsatzort wenn es zu einem Vorstellungtermin im Entleihbetrieb kommt.

Man erkennt es daran, wenn der Text und die Anforderungen nahezu identisch sind. Der grobe Einsatzort wird ja oft auch genannt. Gerade wenn spezielle Fähigkeiten verlangt werden (im o.g. Fall: Türkisch und Reisebuchungen), kann man sich eigentlich denken, dass es die gleiche Stelle ist. Nichtsdestotrotz, sollte der Vermittler verlangen sich da zu bewerben, dann am besten keine Diskussion anfangen. Ich habe damals auch meine Vermittlerin darauf angesprochen, was das soll, sie bestätigte mir sogar noch, dass es die gleiche Stelle ist, aber drohte mir auch mit einer Leistungskürzung, falls ich mich da nicht auf jedes Stea bewerbe. Ihr ging es in erster Linie darum, dass sie mir fünfmal ein Stellenangebot mitgeben konnte und hat das in ihrer Strichliste auch so erfasst.

Was mich wirklich ärgert und von mir schon mehrfach beobachtet wurde. Die Stellen werden manchmal erst regulär von einem Arbeitgeber über das Jobcenter oder die Tageszeitung ausgeschrieben und es dauert nicht lange, bis diese Stelle von verschiedenen Zeitarbeitsfirmen ausgeschrieben wird, sprich die Personaldisponenten da für sich einen Auftrag gewinnen wollen. Reguläre Arbeit wird so immer mehr durch die Zeitarbeitsbranche verdrängt.
 
E

ExitUser0090

Gast
Was noch hinzukommt, viele Stellen werden nur ausgeschrieben um die Bewerbungspools von Zeitarbeitsfirmen und privaten Vermittlern zu füllen.

Das ist auch meine Erfahrung und das hat mir mein Vermittler ebenfalls bestätigt. Da geht es nur um das Sammeln von Anschriften und Daten. Das gilt besonders für Anzeigen ala "Wir suchen 50 Mitarbeiter für Vodafone/Telekom" etc von windigen Leihbuden.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.868
Bewertungen
2.280
Ich habe festgestellt, dass diese Anzeigen der ZAFs immer nach dem Wochenende veröffentlicht werden, nachdem das Stellenangebot von der Firma in der Tageszeitung stand.

Vermutlich schreiben die ZAFs diese Angebote einfach ab. Diese Vermutung bekam ich, als ich mal ein Stellenangebot las unter dem geschrieben stand: keine Zeitarbeitsfirmen erwünscht (oder so ähnlich)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten