• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Freie Entscheidung/Zeitpunkt der Arbeitslosmeldung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mateja

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Jul 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

ich war vier jahre in einer firma die sich dann aufgespalten hat. ich wurde mit übernommen, mein aufgabengebiet wuchs und ich habe mit hingabe und unzähligen stunden dazu beigetragen, daß der start in der neuen konstelation klappt.

mir wurde zuerst das gleiche gehalt wie in der ursprungsfima versprochen, dieses wurde mir dann ohne absprache auf ein brutto!!! von 1200,00 gekürzt. (vorher 2000,00) auf mein drängen und nachfragen wurde mir gesagt, daß das so für die anfangsphase laufen muss. nach 3 monaten würde ich wieder mein versprochenes geld bekommen. sogar darauf habe ich mich eingelassen in der hoffnung dadurch beim aufbau der firma mitzuwirken und einen gesicherten job zu haben langfristig. nachdem es dann anfing, daß ich mit fast 2 monatiger verspätung mein mikriges gehalt bekommen habe blieb ich immer noch am ball. mittlerweile habe ich enorme finanzielle einbußen gehabt. musste an mein hart zusammengespartes erspartes, daß mittlerweile fast aufgebraucht ist. durch die schlechte situation habe ich auch psychisch gelitten. nun haben sich noch zwei probleme ergeben. die kündigung steht ins haus und eine gesundheitlich sehr schlechte situation meiner eltern, die im ausland leben.

nun endlich zu meiner frage. da die aussichten vom arbeitsamt eine freistellung zu bekommen um mich für einen zeitraum von beispielsweise 2 wochen um meine eltern zu kümmern so gut wie null sind möchte ich mich erst arbeitslos melden wenn ich meine persönlichen probleme gelöst habe. da das aber mit sperrungen und strafmaßnahmen verbunden ist möchte ich gerne wissen ob es eine möglichkeit gibt auf das arbeitslosengeld zu verzichten. z. b. für einen zeitraum von 2 wochen. finanzielle einbußen würde ich in kauf nehmen, da die gesundheitliche situation so schlecht ist, daß ich aus menschichen gründen nicht darauf verzichten kann mich um meine eltern zu kümmern. ich weiß das das Arbeitsamt das anders sieht, aber ich brauche eine lösung. ich will selbst frei entscheiden können ob ich arbeitslosengeld für diesen zeitraum beziehen will oder nicht.

ich danke jedem herzlich, der mir einen tipp geben kann.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
Da kannst du eigentlich wirklich nur mit dem AA sprechen und deine Beweggründe darlegen.

Du mußt ja schon ruck-zuck nach dem Kündigungserhalt dich beim Arbeitsamt melden. Ansonsten gibt es da schon Sanktionen bevor du überhaupt das erste Geld bekommen würdest.

Gerade in den ersten Wochen der frischen Arbeitslosigkeit wird es in der Tat schwer werden evtl. Urlaub zu bekommen.

Apropo Urlaub, du hast doch evtl. ja auch noch deinen anteiligen Urlaub bei deinem jetzigen AG zu bekommen ! ! ! Wenn ja, lege doch diesen in die Kündigungsfrist und somit hast du ja schon etwas Zeit für die Eltern ??

Ansonsten hast du bei einem freiwilligen Verzicht (wenn es geht) auch das Problem mit der Krankenversicherung ! ! !

Also du mußt mit dem AA reden - was sonst :pfeiff: :pfeiff:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#3
du meldest dich arbeitslos und wenn du dich um deine Eltern kümmern willst halt 2 Wochen ab und bezahlst die Krankenversicherung für diese Zeit selbst. Dein Anspruch bleibt erhalten. Alles andere wäre verpsätete Meldung, was Kürzungen zur Folge hätte.
 

Mateja

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Jul 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
Danke Arco, Danke Martin,

ich wollte schon beim AA anrufen und mich erkundigen, aber bevor ich das tue wollte ich mich hier rückversichern, da ich angst habe, daß ich unbewust/unbedacht etwas falsches beim AA vorbringen könnte, was mir noch größere schwierigkeiten bringt.

also die möglichkeit mich arbeitslos zu melden und dannach wieder abzumelden ohne meinen anspruch zu verlieren gibt es? ich verstehe da zwar nicht ganz denn sinn den das AA dahinter sieht aber diese möglichkeit wäre ne sehr gute lösung für mich.

Was die Krankenversicherung angeht dachte ich das man 4 Wochen automatisch weiterversichert ist? oder hat sich da was geändert?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#5
Nein ! ! ! es ist so - aber in dem Fall der Abmeldung zwischendurch ? ? ?

.... kann ich aus dem Lameng nicht beurteilen :kinn: :kinn:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten