Freibetrag für notwendige Anschaffungen

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

achim2

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
159
Bewertungen
12
Hallo!

Es ist ja jetzt die Änderung des Grundfreibetrages beim Vermögen erfolgt zum 01. August 2006 statt 200,- Euro/ Lebensjahr jetzt 150,- Euro/ Lebensjahr.

Gibt es den Freibetrag für notwendige Anschaffungen in Höhe von 750,- Euro noch oder wurde der etwa auch abeschafft?


Gruß Achim
 

heuschrecke

0
Standard-Nutzergruppe
Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Bewertungen
0
Naja, soooo beruhigt kann er da wohl nicht sein. Freibeträge kann man nicht nur einmal absenken, sondern sooft wie man will...

Zumal die an der Regierung beteiligten Parteien ja bereits mehrfach erklärt haben, dass die bisherigen Verschärfungen (ähm ich meine natürlich "Optimierungen") keineswegs die letzten gravierenden Änderungen an den Hartz-Gesetzen waren...

Und wer glaubt, dass mit solchen Äusserungen eine Erhöhung von Zahlungen oder Freibeträgen gemeint gewesen sei, dem ist wohl nicht mehr zu helfen...

Es geht den Beteiligten doch eher um eine möglichst umfassende 'Verringerung der Arbeitslosenkosten' (ähm ich meine natürlich "Lohnnebenkosten"), als um die Verbesserung der Lebensumstände der Arbeitslosen.

:cry:
 

achim2

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
159
Bewertungen
12
Hallo Arco,

danke für deine schnelle Info. War mir da nicht sicher.

Nach der Absenkung der 200,- auf die 150,- Eur/Lebensjahr liege ich aber nach meinen alten Angaben zum Vermögen jetzt über den Freibeträgen.

Das heißt, ich muß jetzt belegen, dass sich mein Vermögen verringert hat.

Wenn ich das nicht mache, geht das Amt doch beim Folgeantrag davon aus, dass das Vermögen in der alten Höhe noch existiert und rechnet es als "zu verbrauchendes Vermögen"an.

Oder irre ich mich da?




Gruß Achim
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten