freibetrag für einmalige Einnahmen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

lotus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
83
Bewertungen
5
§1 algII-V
"(1) Außer den in § 11a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen:

1. Einnahmen, wenn sie innerhalb eines Kalendermonats 10 Euro nicht übersteigen,..."

:icon_neutral:
Ist darunter zu verstehen:
12 mal 10,- Euro im Jahr?? = 100,-Euro????


BZW. wenn ich im Jahr 48,- Euro zinseinkommen habe, bedeutet dies dann:
48,-Euro /12 Monate = 4,-Euro/Monat = nicht als Einkommen anzurechnen???:icon_daumen::icon_party:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451

lotus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
83
Bewertungen
5
hallo hartzeola, schau mal meine geänderte fragestellung???
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Ist darunter zu verstehen:
12 mal 10,- Euro im Jahr?? = 100,-Euro????
10 € monatlich. Das ist kein Freibetrag, sondern Bagatelgrenze. Ubersteigen Zinsen 10 €, werden sie komplett angerechnet.
 
Oben Unten