Freibetrag 165 Euro, wenn weniger als einen Monat arbeitslos?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

blumm

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
2
Guten Abend.

Nehmen wir an, jemand verdient am 2. Mai 140 Euro dazu (selbstständige Nebentätigkeit) und ist ab dem 6. Mai nicht mehr arbeitslos, weil er eine Beschäftigung aufnimmt. Kann er dann in diesem Zeitraum nur 165/30 * 5 (165 / Anzahl Monatstage * Tage der Arbeitslosigkeit) = 27,5 Euro abzugsfrei zum ALG1 dazuverdienen?

Aus §155 SGB 3 werde ich nicht schlau ("(1) Übt die oder der Arbeitslose während einer Zeit, für die ihr oder ihm Arbeitslosengeld zusteht, eine Erwerbstätigkeit im Sinne des § 138 Absatz 3 aus, ist das daraus erzielte Einkommen nach Abzug der Steuern, der Sozialversicherungsbeiträge und der Werbungskosten sowie eines Freibetrags in Höhe von 165 Euro in dem Kalendermonat der Ausübung anzurechnen").


Würde mich sehr freuen, wenn jemand mehr dazu wüsste, ob die 165 Euro Freibetrag sich bei <1 Monat Arbeitslosigkeit reduzieren. Danke!


(Häufiger tritt wahrscheinlich der Fall ein, dass jemand zum 15. eines Monats eine Beschäftigung aufnimmt, aber selbst dazu habe ich im Internet nichts gefunden)
 

blumm

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
2
Danke für die Antwort.
Für mich ist es nicht klar, da beim Überschreiten des Freibetrages der entsprechende "Überbetrag" auf alle Tage des Monats verteilt wird, also der Tagessatz runtergesetzt wird.
 

blumm

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
2
Noch eine Frage dazu:
Sofern man weniger als 165 Euro Nebeneinkünfte hatte, sollten diese auch auf dem ALG1-Bescheid aufgeführt sein? (Korrekter Weise hat mir die Agentur für Arbeit nun endlich nichts mehr abgezogen, aber aufgeführt sind meine Einkünfte auch nicht. Ich frage mich, ob ich darum bitten soll, dass diese auf dem Bescheid vermerkt werden).

Würde mich sehr über Antwort freuen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten