Freibeträge bei Altersteilzeit - Weihnachtsgeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

schalker

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Oktober 2007
Beiträge
49
Bewertungen
0
Hallo und guten Morgen,

die Daten: z.Zt. in der Ruhensphase Altersteilzeit, öffentlicher Dienst. 2 1/2 Jahre arbeiten; 2 1/2 Jahre Ruhensphase.

Bruttogehalt 753,31 plus 424,18 Aufstockung Altersteilzeit = 1177,49 ergibt netto: 1027,40 Euro.

Nov. Sonderzuwendung Weihn.Geld 721,87 (ergibt sich aus Gehaltsanteil plus anteiligem Aufstockungsbetrag)

Die Arge berechnet die Freibeträge jedoch nur aus dem Bruttogehalt von 753,31 ergibt 237,90 Euro, also ohne die Aufstockungsbeträge f.d. Altersteilzeit zu berücksichtigen.
Meiner Meinung nach müssten sich die Freibeträge aus dem Gesamtbetrag (Gehalt+Altersteilz.) 1177,49 berechnen, was einen Freibetrag von 277,70 ergeben müsste.

Weihnachtsgeld: Das Weihnachstgeld wird in voller Höhe in vier Teilbeträgen mtl. abgezogen. Wenn die Berechnung der Arge richtig sein sollte, was ich nicht glaube, müsste doch das WG im Monat der Zahlung (Nov.) hinzugerechnet werden, was zum Überschreiten der Höchstgrenze von 1200,00 Euro führen würde, jedoch zur Folge hätte, das für November ein Freibetrag von 280,00 Euro anzusetzen wäre. Im Ergebnis 280,00 Euro minus Freibetrag der Argeberechnung 237,90 = 42,10 Euro die vom Weihnachtsgeld abzusetzen sind.

Kann mir jemand dazu was sagen? Wäre für mich wichtig, da die Berechnung der Freibeträge durch einen Einspruch ja rückwirkend noch zu korrigieren wäre!

Danke und Grüße
schalker
 

schalker

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Oktober 2007
Beiträge
49
Bewertungen
0
Hallo,
da ich keine Reaktion erhalten habe, gehe ich davon aus, dass ich mich unklar ausgedrückt habe.
Es geht mir um die Methodik der Berechnung des Erwerbseinkommens bzw. der Freibeträge unter Berücksichtigung von Altersteilzeit. Das Erwerbseinkommen in der Altersteilzeit setzt sich zusammen aus einem Bruttogehaltsanteil sowie einem Aufstockungsbetrag, zusammen bildet es das zur Verfügung stehende Einkommen. Die daraus resultierende für mich bedeutsame Frage ist: Aus welchem oder welchen Beträgen wird der Freibetrag berechnet? Nur aus dem Gehalt oder aus Gehalt plus Aufstockungsbetrag?

Die Arge berechnet den Freibetrag nur vom Gehalt, legt jedoch bei der Anrechnung des Einkommens auf das Alg. II, das um den Freibetrag verminderte Nettoentgelt plus den gesamten Aufstockungsbetrag zugrunde, was m.E.nicht richtig ist.

Hierzu bitte ich um Meinungen oder eine Quelle; ich selbst habe nichts gefunden.

Grüße
schalker
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten