• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Franzosen streiken gegen Rentenreform

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Shellist

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Gefällt mir
47
#1

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
#4

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#7
Mit 62 auf Rente.Das ist ja Paradiesisch...

Was machen die wenn die Rente mit 67 kommt?
Den Eiffelturm umkippen?
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#8
Müssen sie ja nicht, sie wehren sich bezeiten.
Es scheint nicht, dass sie so beknackt sind wie die Deutschen,
die es zur Rente mit 67 kommen lassen.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#9
Wenn man zwei Kulturen vergleicht ist die eine nicht zwangsläufig beknackt.

Wie ich woanders schon schrieb:Die haben eine andere Streitkultur.Ob sie besser oder effizienter ist mag man dahinstellen.

Auf jedenfall ist diese(Streitkultur) nicht beliebig auf andere Länder adaptierbar.
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
#10
All die Streiks werden aber nichts nützen,wenn die Rentensysteme,ob in Frankreich oder bei uns, nicht mehr finanzierbar sind.
Der Deutsche Staat bezuschusst ja jetzt schon die DRV mit 78 Milliarden € im Jahr.
Und täglich werden die Rentner mehr und die Beitragszahler weniger.
Es wird bald tiefgreifende Änderungen geben(müssen).Und die werden nur ins Negative gehen.
Wer das nicht sieht,der blendet die Realität aus.
Zieht euch warm an.
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#11
All die Streiks werden aber nichts nützen,wenn die Rentensysteme,ob in Frankreich oder bei uns, nicht mehr finanzierbar sind.
Der Deutsche Staat bezuschusst ja jetzt schon die DRV mit 78 Milliarden € im Jahr.
Und täglich werden die Rentner mehr und die Beitragszahler weniger.
Es wird bald tiefgreifende Änderungen geben(müssen).Und die werden nur ins Negative gehen.
Wer das nicht sieht,der blendet die Realität aus.
Zieht euch warm an.
:icon_klatsch::icon_daumen:

Und gerade deswegen sind kampfstarke Gewerkschaften gefordert. Es wird einen Verteilungskampf geben. Nicht nur die Rente läuft aus dem Ruder, sondern auch die Pensionen und Diäten.

MfG
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#12
All die Streiks werden aber nichts nützen,wenn die Rentensysteme,ob in Frankreich oder bei uns, nicht mehr finanzierbar sind.
Der Deutsche Staat bezuschusst ja jetzt schon die DRV mit 78 Milliarden € im Jahr.
Und täglich werden die Rentner mehr und die Beitragszahler weniger.
Es wird bald tiefgreifende Änderungen geben(müssen).Und die werden nur ins Negative gehen.
Wer das nicht sieht,der blendet die Realität aus.
Zieht euch warm an.

Weil die Rentenkasse für fremde Leistungen ausgeplündert worden ist.....


Ein Hoch auf die "Einheit"....so haben wir uns das nicht alle vorgestellt gelle?
 

plogom

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
34
Gefällt mir
2
#14
Hallo erst einmal,
es streiken nicht nur die Franzosen, überall in Europa wird gestreikt,
nur in D. nicht! Der deutsche Michl kuscht hinterm Herd.
Und die Gewerkschaftsführer wiegeln ab. Der DGB-Chef meinte sinn- gemäß: Wehe die Sparmaßnahmen kommen, aber dann...
Diese Funktionäre sind doch längst vom Kapital gekauft (siehe Prostituierte, Feten, Urlaubsreisen etc. ), sie sitzen doch in den Aufsichtsräten der Konzerne (ihren A. breit). Die breite Basis der
Gewerkschaften will schon, sieht die Zukunft gefährdet. So wird der
Pöbel von Aktionen fern gehalten. Schon 2007 wollte die Gewerkschaftsbasis gegen die Krise aufmarschieren, aber die Funktionäre meinten nur, es wird schon nicht so schlim...
Tema Renten: wenn der Bund weniger in die Rentenkasse einzahlt, als er zweckentfremdet heraus nimmt kann es nicht funktionieren!

Wer jetzt keine Zeit hat zu protestieren,
hat morgen keine Zeit zu jammern!
Deshalb bin ich jeden Montag auf der Strasse!!!
mfg
Hebt euren Arsch aus dem Sessel und geht auf die Stasse!!!!
 
E

ExitUser

Gast
#15
Weil die Rentenkasse für fremde Leistungen ausgeplündert worden ist.....


Ein Hoch auf die "Einheit"....so haben wir uns das nicht alle vorgestellt gelle?
Die "Einheit" für das ganze finanzielle Desaster einschließlich marode Rentenkassen verantwortlich machen (wieviele Jahrzehnte eigentlich noch?) dürfte zu einfach sein... :icon_neutral:

Dann kann man auch noch weiter zurückgreifen u. den verlorenen Krieg nehmen.

:icon_dampf:
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#16
Die "Einheit" für das ganze finanzielle Desaster einschließlich marode Rentenkassen verantwortlich machen (wieviele Jahrzehnte eigentlich noch?) dürfte zu einfach sein... :icon_neutral:

Dann kann man auch noch weiter zurückgreifen u. den verlorenen Krieg nehmen.

:icon_dampf:
Im Zuge des "Wiedervereinigungsbooms" wurde der Rentenbeitrag gesenkt anstatt bei zu behalten.
Mittel aus der Rentenkasse wurden für den Aufbau Ost zweckentfremdet,weil dies weniger in der Öffentlichkeit auffällt.
Zudem sind die "blühenden Landschaften" nicht aufgegangen was zur Folge hatte das in den neuen Bundesländern weniger Menschen einzahlten.

Das Argument mit dem "verlorenen Krieg" ist seit der Rentenreform 1957 irrrelevant.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#18
In etlichen EU-Ländern haben die Gewerkschaften Widerstand angekündigt

21.06.2010: Der Herbst wird heiß (Tageszeitung Neues Deutschland)

Und was unsere Gewerkschaften betrifft, allen voran DGB, ver.di und IG Metall da schiebe ich nen ziemlichen Hals :icon_dampf:
und dem Klaus Ernst und einigen anderen von uns wird ich gerne mal ins Horn picksen :icon_motz:

Nur zu

Von Jörn Boewe | junge Welt | – Nach dem Beschluss des Bundesarbeitsgerichtes (BAG) zur Tarifpluralität strebt eine breite Koalition von Unionsparteien, FDP, SPD und Linkspartei eine gesetzliche Einschränkung des Streik- rechts an.


Mein Politikblog » Blog Archiv » Angriff aufs Streikrecht
 
E

ExitUser

Gast
#19
Nur zu?

---------

Der (vertrocknete) Sommer und der Hund(t) haben übrigens schon vor diesem Urteil im stillen Kämmerlein eine Gesetzesänderung dazu vereinbart

Und was Ernst und Ramelow bei diesem Thema angeht, die zwei alt eingesessenen Gewerksschaftsfunktionäre haben schon lange die Realität verpennt . Und leider sind sie da nicht die einzigen bei uns - ich wünsche mir da schon sehr lange Klartext von denen und keine immer wieder kehrende realitätsfremde, schleimspurige Anbiederung .
Ich könnte da nur kotzen.

Dieses Thema muss unbedingt in die öffentliche Diskussion, und eben sehr genau und differenziert analysiert und kritisiert werden.

Ja wir brauchen starke Gewerkschaften.

Aber das was hier die Gewerkschaftsfunktionäre und Politiker in Deutschland aus den Gewerkschaften mittlerweile gemacht haben ist doch das allerletzte.

Und wer so was im Internet auch noch aufzeigt in einem Blog (Stuttgart-Demo), da wird doch tatsächlich Nachts vom DGB Chef (Ba-Wü) angerufen, und unerträglich gedroht.

Das sind die Zustände die schreien schon lange zum Himmel.

Dieser DGB braucht allemal Konkurrenz :icon_dampf:
 
E

ExitUser

Gast
#21
Oder hier z.B. Leiharbeit
http://www.labournet.de/GewLinke/disk/info/info29-10.pdf

Hat von euch irgend jemand mal gehört, das daran DIE LiNKE Kriitik geübt hat, also ich nicht.
Da wird dann die Forderung von den Linken zum Thema Leiharbeit mal wieder gnadenlos unglaubwürdig.

Das kann und darf nicht sein, dass unsere Gewerkschaften nicht kritisiert werden. Das muss endlich aufhören!
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#22
Bei uns soll die Rente abgeschafft werden !
Rente
Was soll dann aus den Leuten werden ? Da ist arbeiten auch umsonst.
Oder soll es dann nach dem Arbeitsleben die Pille geben ??
Wie krank ist dieses System :icon_neutral:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#23
Bei uns soll die Rente abgeschafft werden !
Rente
Wieso soll die Rente abgeschafft werden?
Die Rentengarantie, die die Höhe der Renten betrifft, nicht die Rente selber.

Zurück zum Thema:
Ich persönlich gehe nicht davon aus, daß ich mit 67 in Rente gehen darf. Das wären jetzt noch 28 Jahre.
28 Jahre, in denen noch einige Male das Rentenalter angehoben werden kann.

Da gabs doch mal nen Witz?!
Was macht der 70-jährige Grieche am Morgen?
Er nimmt nen Ouzo und fährt ans Meer.

Was macht der 70-jährige Franzose?
Er nimmt nen Rotwein und fährt zum Pferderennen.

Und was macht der 70-jährige Deutsche?
Er nimmt die Herztropfen und fährt zur Arbeit!
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
#24
Bei uns soll die Rente abgeschafft werden !
Rente
Was soll dann aus den Leuten werden ? Da ist arbeiten auch umsonst.
Oder soll es dann nach dem Arbeitsleben die Pille geben ??
Wie krank ist dieses System :icon_neutral:
ganz einfach siehe den Film "soilent green"

"Lediglich einige Politiker und reiche Bürger können sich sauberes Wasser und natürliche Lebensmittel leisten (z. B. kostet ein Glas Erdbeeren um die 150 Dollar) und leben in relativem Luxus."...

"Im Roman New York 1999 von 1966 wird ein dubioser Superreicher eher zufällig bei einem Einbruch ermordet. Ein Polizist lernt daraufhin im Zuge seiner Ermittlungen die Welt der Superreichen kennen, die sich nicht nur Konkubinen leisten, sondern auch echtes Fleisch. Das Komplott zur massenhaften Verarbeitung von Menschen in Nahrungsmittel zur Versorgung der gesamten Bevölkerung existiert im Buch nicht. Es beinhaltet aber vergleichbare Schilderungen zu den katastrophalen und höchst ungerechten Lebensverhältnissen. Auch der Roman endet mit einem resignierenden Polizisten.

Der Autor des Romans, Harry Harrison, war mit dem Film nicht zufrieden, weil er meinte, die Einführung des allgemeinen Kannibalismus in die Geschichte würde diese boulevardisieren und das Niveau senken. Sein Hauptziel sei dagegen gewesen, zu zeigen, wie pervers die Welt der Superreichen in der Zukunft sein würde..." ???

Bereits existierende Parallelen sehe jeder selbst.

Für die nicht reichen Alten endet es im "sozialverträglichen Ableben" s.

YouTube - soylent green - the scene

wenigstens diese Welt kennen wir noch. Heutige Kinder sind aber bereits der Ansicht Kühe seien lila und die Milch komme aus dem Tetrapack.

fG
Horst
 

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#26
Müssen sie ja nicht, sie wehren sich bezeiten.
Es scheint nicht, dass sie so beknackt sind wie die Deutschen,
die es zur Rente mit 67 kommen lassen.
Ja wenn man in Deutschland einen Antrag auf eine persönliche Erlaubnis für eine Demo stellen könnte, dann...

oder vielleicht muß man erst die Zentrale der Bildzeitung besetzen und dann über die Zeitung die Ente verbreiten, daß unser Superstar
Lena, der Rennfahrer Schuhmacher, die Lieblingskanzlerin usw und 100000 andere Leute demonstrieren, dann könnte man auch den politisch eingeschlafenen, sich politisch auf der Stufe eines Säuglings befindliche deutsche Michel vielleicht dazu bewegen, sich auf die Socken zu machen und zumindest mal an Ort und Stelle zu schauen, wie eine Demo aussieht. :biggrin:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten