Frankfurt: Protest von Flüchtlingsunterstützern (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Besetztes Haus in Frankfurt geräumt ? Kritik an Polizei | hessenschau.de | Gesellschaft


Die Polizei hat in der Nacht auf Freitag in Frankfurt ein Haus
geräumt. Flüchtlingsunterstützer hatten das Gebäude besetzt - und werfen der
Polizei unnötige Gewalt vor.
Aktivisten einer Initiative für Flüchtlinge hatten am Donnerstagabend in Frankfurt ein leerstehendes Haus in der Bergerstraße im Stadtteil Nordend besetzt. Die Initiative mit Namen "Project Shelter" teilte mit, Ziel der Besetzung sei es, dass in dem Gebäude obdachlose Migranten und Flüchtlinge untergebracht werden.
----------------------

https://www.frankfurtfueralle.de/content/demonstration-und-hausbesetzung-am-tag-der-menschenrechte

Frankfurt für alle! Gleiche Rechte für alle! Solidarity for all! Demonstration und Hausbesetzung am Tag der Menschenrechte in Frankfurt/Main
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
hm - was nicht gut ist, ist doch ein leerstehendes Haus der Stadt, das nicht genutzt wird während es aber gleichzeitig Obdachlose gibt, oder?

Gut finde ich, dass es Flüchtlingsunterstützer gibt.

Na ja, Chaos, der Polizeieinsatz nötig macht, finde ich natürlich nicht gut.

Ich lese hier gerade einen Kommentar auf Twitter von Kliehm

Ratschlag „Frankfurt für alle!“: „Die Stadt lässt lieber Menschen verprügeln
als in Häusern wohnen.“

Was findest du nicht gut daran, ZynHH?

Insgesamt fand ich die Links zur allgemeinen Information auch interessant.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.561
Bewertungen
9.953
hm - was nicht gut ist, ist doch ein leerstehendes Haus der Stadt, das nicht genutzt wird während es aber gleichzeitig Obdachlose gibt, oder?

Gut finde ich, dass es Flüchtlingsunterstützer gibt.

Na ja, Gewald finde ich natürlich nicht gut.
Bis hierhin konnte ich dir zustimmen.

hm - was nicht gut ist, ist doch ein leerstehendes Haus der Stadt, das nicht genutzt wird während es aber gleichzeitig Obdachlose gibt, oder?

Gut finde ich, dass es Flüchtlingsunterstützer gibt.

Na ja, Chaos, der Polizeieinsatz nötig macht, finde ich natürlich nicht gut.
Deiner Änderung dann nicht mehr.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
puh, jetzt stehe ich auf dem Schlauch.

Meine Interpretation: Das Haus gehört der Stadt, eine Besetzung gegen den Willen der Stadt ist nicht in Ordnung, ist strafbar, ist Hausfriedensbruch, das hätten die Besetzer nicht tun dürfen - die Polizei handelte korrekt. Meinst du es so?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.561
Bewertungen
9.953
Man lässt auch keine Häuser leerstehen um die Mietpreise stabil zu halten.....
 

Marzia

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2010
Beiträge
312
Bewertungen
30
Ich finde es gut, wenn Vermieter ihre Häuser nicht leer stehen lassen😀
 
Oben Unten