Fragwürdige MAE-Träger bereichern sich an der Not (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

abgehängtesPrekariat

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Oktober 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hey Ihr "abgehängten"
Anbei ein Schreiben an ein Fallmanger!
Der Zusammengang dürfte sich daraus ergeben!!





Sehr geehrte Frau XXXX,

ich habe bereits telefonisch um einen dringenden Rückruf gebeten.

Leider gibt es mit dem MAE-Träger MeCo GmbH Berlin erhebliche rechtliche sowie persönliche Probleme.

Folgend der Entwurf einer Mail, die ich an den Träger adressiert aber noch nicht gesendet habe.

________________________________________________





Sehr geehrte Frau XXXXX,

bezüglich o.a. MAE-Maßnahme hatte ich gestern ein Gespräch mit Herrn XXXX, Pflegedienstleiter der XXXX-Stiftung, welches auch zufriedendstellend verlaufen ist.

Die XXXX-Stiftung wäre bei Zustandekommen einer MAE-Maßnahme die Einsatzstelle meiner MAE-Tätigkeit.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie daran erinnern, daß Sie mein Vertragspartner wären und nicht die XXXXstiftung.

Leider haben Sie mir als möglicher Vertragspartner bisher noch nicht einmal die Möglichkeit eingeräumt Sie überhaupt kennenlernen zu dürfen, ebenso wenig haben Sie mir bisher mitgeteilt wer oder was Sie überhaupt sind. Auch im Internet sind keinerlei Informationen über Sie zu finden.

Stattdessen gab es ein kurzes Telefongespräch, welches mit einer unglaublichen Arroganz gegenüber der Zielgruppe, die Sie eigentlich vertreten sollten, geführt wurde.

Es kann unmöglich angehen, daß Sie um 12.20 Uhr anrufen und mitteilen, daß ihr Klient (in diesem Falle meine Wenigkeit) um 13.00 Uhr einen Vorstellungstermin hat.

Die daraus entstandenen Diskussionen zeigen sehr deutlich, welche Einstellung Sie gegenüber den arbeitslosen Mitmenschen vertreten.

Scheinbar geht es Ihnen in aller erster Linie darum, sich ohne großen Aufwand an der Not anderer Menschen zu bereichern.

Gerne teile ich Ihnen mit, daß ich keine MAE-Maßnahme antreten werde, ohne meinen Vertragspartner überhaupt kennenlernen zu dürfen und das vertragliche Procedere abgeschlossen zu haben.

Eine Kopie dieser Mail geht an das Jobcenter Pankow sowie Herrn XXXX der Stephanusstiftung.

Mit freundlichen Grüßen
XXXXXX
_________________________________________________

Ich bitte um dringende Auskunft, wie ich mich in diesem Fall verhalten soll, ohne rechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen.

Ich bin nicht bereit und gewillt unter diesen Umständen die Maßnahme bei diesem Träger anzutreten.

Mit freundlichen Grüßen
XXXXXX


Was haltet Ihr von so einer Vorgehensweise eines Trägers, der sich mit öffentlichen Geldern bereichert!

Es handelt sich um die MeCo GmbH mit Sitz in Berlin-Wannsee.
Weitere Informationen habe ich leider keine.
Wer kennt diesen Träger???
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Ist leider Realität

meine Empfehlung:

Zoll und BAFIN geg.Schwarzarbeit informieren
BA und Rentenvers. informieren
Gewerkschaft und Berufsgenossenschaft inf.
Zeugen benennen
Off.Tariflohn einfordern/einklagen

Antrag unter Download.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Re: Ist leider Realität

wolliohne meinte:
wolliohne meinte:
wolliohne meinte:
meine Empfehlung:

Zoll und BAFIN geg.Schwarzarbeit informieren
BA und Rentenvers. informieren
Gewerkschaft und Berufsgenossenschaft inf.
Zeugen benennen
Off.Tariflohn einfordern/einklagen

Antrag demnächst unter Download.
oder hier: www.erlanger-sozialforum.de
Pardon,sollte jetzt funktionieren.
ist angehängt 4 Seiten PDF,Martin bitte unter Download packen.
 

abgehängtesPrekariat

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Oktober 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hey Ihr "abgehängten"

Der Fall scheint immer dubioser zu werden

Hier ein Firmenregisterauszug der IHK Berlin
MeCo GmbH gleiche Anschrift wie mein angeblicher MAE-Träger:
_____________________________________________________

Anschrift : MeCo Media Construction GmbH
Am Sandwerder 26
14109 Berlin

Telefon: 030/3270215

Fax: 030/3270215


Branche : Gestaltung von Multimedia-Anwendungen (CD, Video, Filme, Disk) (744014)
Softwareentwicklung für Multimediaanwendungen (722230)
Mit der Datenverarbeitung verbundene Tätigkeiten, anderweitig nic (72602)
Kauf und Verkauf von eigenen Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen (7012)
Bauträger für Nichtwohngebäude (70112)
Bauträger für Wohngebäude (70113)
Vermietung und Verpachtung von eigenen Grundstücken, Gebäuden und (7020)
Verwaltung von fremden Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen (70320)
Managementtätigkeiten von sonstigen Holdinggesellschaften (ohne g (74152)
Erbringung von sonstigen Dienstleistungen, anderweitig nicht gena (93053)
________________________________________________
Schon interessant womit MAE-Träger so alles Geld verdienen!!!


Euer abgehängtes Prekariat
 

Schmarotzerin

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
7 August 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, Ihr Unterschichten, :twisted:

Wer weiss denn etwas von der AWZ Berlin??

Dort bin ich gelandet und schupps gleich weiter zu einem etablierten Verein vermittelt worden.

Leider habe ich erst hinterher erfahren, dass die AWZ mehr als das Doppelte für mich im Monat bekommt als ich, für zwei Jahre!!!
Ich frage mich für was?
Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich dem Staat Geld gespart!

Ausserdem habe ich kein Stück Papier in der Hand, für wen ich eigentlich arbeite.

Und das, obwohl ich gerade 58 J. geworden bin und überlegt habe, die 58er Regelung in Anspruch zu nehmen.

Freundlich grüsst die Unterschicht :kotz:
 
D

diddi

Gast
Na und? Die können sich doch bereichern an der Not anderer, gibt doch kein Gesetz das dies verbietet !! Was ist also dagegen einzuwenden?
Hoffentlich verdienen diejenigen, welche sich an der Not anderer bereichern, auch richtig gut "Kohle", es sei ihnen gegönnt! Bedenkt, dass die "faulen Säcke" endlich mal wieder gezwungen werden zu arbeiten und sich nicht mehr morgens faul im Bett herumwälzen können, wenn andere zur Arbeit gehen!
 
E

ExitUser

Gast
Diddi: Ich empfehle Dir weiterhin einen guten Psychiater bevor aus Deinen schriftlichen Haßattacken reale Amokläufe werden. Tue Dir und der Gesellschaft den Gefallen und lasse Dich behandeln.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Tut Euch alle einen Gefallen und ignoriert ihn ;)
 
D

diddi

Gast
Tom_ meinte:
Diddi: Ich empfehle Dir weiterhin einen guten Psychiater bevor aus Deinen schriftlichen Haßattacken reale Amokläufe werden. Tue Dir und der Gesellschaft den Gefallen und lasse Dich behandeln.
Was meinst Du wohl, welche Personengruppe ich bei einem Amoklauf wohl angreifen würde; Arbeitslose oder Politker ?
Ich bin auf die Antwort gespannt; mal sehen wie gut Du DENKEN kannst?

Diddi :party:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten