Fragen zur Ortsabwesenheit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sandra81205

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo liebe Community,

ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Seit Mitte Juli lebe ich von ALG II, weil ich in ein Frauenhaus flüchten musste und durch die Umstände meine Ausbildung aufgeben musste.
Im Oktober war ich für eine Nacht in Berlin und bin mit dem Zug angereist. Das alles war sehr spontan, an dem Abend vor der Abreise hatte ich es gebucht. Zu spät, um dem Jobcenter Bescheid zu geben. Mir sagte auch mal jemand (Jedoch niemand vom Jobcenter), dass ich nur eine Ortsabwesenheitserlaubnis bräuchte, wenn ich in der Zeit nicht die Post öffnen kann. Theoretisch kann ich ja trotzdem jeden Tag in den Briefkasten gucken. Wobei ich hierzu sagen muss, dass die Post von allen Bewohnerinnen des Frauenhauses an ein Postfach geschickt wird und die Mitarbeiter diese abholen. Es kommt vereinzelt auch mal vor, dass niemand von denen da ist und es dann an dem Tag gar keine Post gibt. Genauso am Samstag. Alles was Samstag ins Postfach kommt, bekommen wir erst am Montagnachmittag. Somit habe ich keine Macht darüber, wann ich meine Post bekomme. Aber das nur am Rande...
Ich weiß, dass es klüger gewesen wäre, dem Jobcenter Bescheid zu geben, aber jetzt ist es nunmal passiert und kann es nicht ändern. Ich kann es nur zukünftig besser machen.
Jedenfalls musste ich jetzt natürlich einen WBA ausfüllen, sowie Kontoauszüge einreichen. Dort sind im Oktober 6 Tage lang Kartenzahlungen aus Berlin zu sehen. Mir ist das vorher gar nicht aufgefallen. Das Jobcenter verlangt nun dazu eine Stellungnahme. Allerdings war ich nur eine Nacht dort und warum die Auszahlungen 6 Tage in den Kontoauszügen stehen, weiß ich auch nicht. Die ersten zwei Tage, an denen Zahlungen auf den Kontoauszügen zu sehen sind, war ich dort, danach nicht mehr. Ich vermute, dass das später gebucht worden ist, aber ich kenne mich damit nicht wirklich aus.
Ich habe weder das original Bahnticket, noch eine Hotelrechnung. Das Bahnticket habe ich zur Deutschen Bahn geschickt, weil ich ein Fahrgastrechteformular ausgefüllt hatte. (Mein Zug hatte 4 Stunden Verspätung). Das einzige was ich habe ist die Buchungsbestätigung, die ich vom Hotel per E-Mail bekommen habe und das Ticket, das es ebenfalls per E-Mail gab. Jedoch wäre das nur ein zweiter Ausdruck des Tickets und nicht das original. Außerdem habe ich die Rückmeldung wegen des Fahrgastresteformulars, aber damit kann ich wohl nicht sehr viel anfangen? Da steht nur das Anreisedatum drauf.

Meine Fragen sind folgende:

1. Habe ich auch, wenn ich nur eine Nacht weg war, Rückzahlungen oder etwas ähnliches zu befürchten?
2. Reicht die Buchungsbestätigung und der zweite Ausdruck des Tickets um zu beweisen, dass ich nur für eine Nacht dort war?
3. Wenn nicht, was habe ich sonst noch für Möglichkeiten?

Danke im Voraus und Liebe Grüße
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.678
Bewertungen
19.322
In der Regel kann man dem Buchungstext entnehmen, wann die Karte zum zahlen genutzt wurde.
War es wenigstens ein weekend?
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
862
Bewertungen
2.431
Dort sind im Oktober 6 Tage lang Kartenzahlungen aus Berlin zu sehen.
Bei jeder Abbuchung sollte die Uhrzeit und das Datum stehen (einfach mal in den ganzen Zahlenkolonnen suchen).

Das einzige was ich habe ist die Buchungsbestätigung, die ich vom Hotel per E-Mail bekommen habe und das Ticket, das es ebenfalls per E-Mail gab.
Reicht doch als Beweis die Hotelbuchung. Sollen die Schnüffler vom JC beim Hotel anrufen, wenn denen das nicht reicht - ist nicht dein Problem.
Und wenn du das Bahnticket nochmal ausdruckst ist es doch genauso "Original" wie der erste Ausdruck. ;)

1. Habe ich auch, wenn ich nur eine Nacht weg war, Rückzahlunge
Man kann dir wohl für 2 Tage anteilig Regelsatz, Miete und Krankenkasse abziehen, wenn man es als JC drauf anlegt.

Ich würde an deiner Stelle ans JC schreiben, dass du NICHT ortsabewesend warst, weil du jeden Tag deinen Briefkasten gelehrt hast.
Als Nachweis in den Anhang die Bahntickets (einfach nochmal ausdrucken) und die Hotelbuchung.


In Zukunft Ortsabwesengeit anmelden oder Bargeld mitnehmen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten