• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fragen zur Grundsicherung

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
gestern bekam ich nun endlich das schreiben von der versicherung, das problem ist nur da steht zur vorlage bei der arbeitsagentur!
Und dann es steht nix vom Rückkaufswert drin, also da steht gar nix!
Denkt ihr das reicht?
Oder was soll ich jetzt machen?
 
E

ExitUser

Gast
(1) Grundsätzlich ist ein als Altersvorsorge durch das Altersvermögensgesetz gefördertes Vermögen („Riester“-Anlageformen) eigenständig privilegiert. Geschützt sind die geförderten Altersvorsorgeaufwendungen (Eigenbeiträge und Zulagen) sowie die Erträge hieraus.

....

(4) Der Altersvorsorgevertrag muss den Voraussetzungen des § 5 Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetz (AltZertG) entsprechen. Als Nachweis dient die jährliche Bescheinigung des Anbieters der Altersvorsorge nach § 92 Nr. 5 EStG über den Stand des Al-tersvorsorgevermögens (amtlich vorgeschriebener Vordruck).

...

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentli...
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
(1) Grundsätzlich ist ein als Altersvorsorge durch das Altersvermögensgesetz gefördertes Vermögen („Riester“-Anlageformen) eigenständig privilegiert. Geschützt sind die geförderten Altersvorsorgeaufwendungen (Eigenbeiträge und Zulagen) sowie die Erträge hieraus.

....

(4) Der Altersvorsorgevertrag muss den Voraussetzungen des § 5 Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetz (AltZertG) entsprechen. Als Nachweis dient die jährliche Bescheinigung des Anbieters der Altersvorsorge nach § 92 Nr. 5 EStG über den Stand des Al-tersvorsorgevermögens (amtlich vorgeschriebener Vordruck).

...

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentli...
also das bezieht sich doch auf die Arbeitsagentur, aber ich benötige es für das Sozialamt.
Sorry aber was da steht ich verstehe da null!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
auf der Bescheinigung steht nix vom Rückkaufswert! Braucht man das nicht?
Denkt ihr ich kann es trotzdem abgeben?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ich habe mal noch ne Frage, ich wollte gerade den Antrag fertig ausfüllen da steht was, was ich überhaupt nicht verstehe.
Und zwar Ansprüche des Personenkreises nach V
Und dann stehen da Versicherungen also Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und versichert als.
Ich verstehe überhauptn icht was man da ausfüllen soll.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
So heute habe ich meinen Antrag abgegeben, das es nicht so glatt lief war ja mal wieder klar! Es fehlen noch Unterlagen bzw. die Unterlagen reichen nicht aus. Ich brauche noch von der Gasabrechnung eine genauere Aufstellung, sowie auch von den Nebenkosten ein aktuelleren Bescheid!
Und dann war da noch die Sache mit der Riester Rente, es war mir so klar das es nicht reicht weil die sch... Versicherung erst 2 Wochen braucht und ich 3 mal anrufen muss und dann kommt dann doch nur so eine Bescheinigung die nur halb ist, da fehlt der Rückkaufswert. Das war mir so klar!
Jetzt muss ich wieder dort anrufen, bin mal gespannt wie oft!
Und dann wieder Wochen lang warten und dann mal gespannt ob es dann endlich drin steht!
Das ganze zieht sich ewig in die Länge, fehlt mir nächsten Monat wieder Geld?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ich habe mal eine Frage und zwar die Nebenkostenabrechnung für 2014 bekommt man die erst im Januar? Meine Mutter meinte sie hätte keine aktuellere, da diese erst im Januar zugestellt würde, stimmt das?
Und bei der Gasabrechnung, meinte sie sie bekäme nicht mehr wie das eine Blatt, ich weiss gar nicht was ich jetzt machen soll.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
wieso antwortet mir keiner mehr?
also ich habe die versicherung angerufen wegen der bescheinigung mit rückkaufswert und ich muss sagen das ging diesmal sehr schnell, ich hatte es heute schon da!
und auch die kosten für gas habe ich angefordert und schon bekommen!
die nebenkostenabrechnungsfrage, also da hat mir keiner geantwortet, ich denke ich rufe am montag an.
ansonsten will ich die unterlagen am montag abgeben, ich hoffe das ich nun endlich alles habe.
man wird sehen was passiert!
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe mal eine Frage und zwar die Nebenkostenabrechnung für 2014 bekommt man die erst im Januar? Meine Mutter meinte sie hätte keine aktuellere, da diese erst im Januar zugestellt würde, stimmt das?
Und bei der Gasabrechnung, meinte sie sie bekäme nicht mehr wie das eine Blatt, ich weiss gar nicht was ich jetzt machen soll.
Hallo,

man kann dir vor Ende des Jahres 2014 kaum eine Jahresendabrechung für das gesamte Jahr 2014 ausstellen.

Sollte der Abrechnungszeitraum zwischen dem 01.01. und 31.12. eines Jahres liegen, hat der Vermieter bis zum 31.12. des folgenden Jahres Zeit, dir die Abrechnung zukommen zu lassen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Nimm zur Sicherheit die letzte Nebenkostenabrechnung mit, die euch vorliegt. Also die von 2013 oder 2012.
also ich hatte das letzte mal die abrechnung von 2013 dabei, da meinte die sie benötigt eine aktuellere von 2014! also das wäre ja alt, weil es von 2013 ist!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,

man kann dir vor Ende des Jahres 2014 kaum eine Jahresendabrechung für das gesamte Jahr 2014 ausstellen.

Sollte der Abrechnungszeitraum zwischen dem 01.01. und 31.12. eines Jahres liegen, hat der Vermieter bis zum 31.12. des folgenden Jahres Zeit, dir die Abrechnung zukommen zu lassen.
ok danke.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
also ich werde morgen mit den Unterlagen die ich nun habe hingehen und ich hoffe das das reicht und es endlich mal ein Ende hat, das zieht sich ja ewig hin!
Weiss jemand wie lange es dauern kann bis man den Geld bekommt?
Ich meine wir haben ja fast schon wieder Monatsende, denkt ihr das ich überhaupt im Oktober Geld bekomme oder erst im November? Das wird nämlich noch härter wie diesen Monat!
 
E

ExitUser

Gast
also ich hatte das letzte mal die abrechnung von 2013 dabei, da meinte die sie benötigt eine aktuellere von 2014! also das wäre ja alt, weil es von 2013 ist!
Frage: 2013 erstellt oder FÜR das Jahr 2013?
Wenn die Abrechnung 2013 erstellt wurde, vermute ich den Abrechnungszeitraum für das Jahr 2012.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
2014 erstellt für das jahr 2013.
Das ist das aktuellste, was es als NK- Abrechnung gibt.
Denn 2014 geht noch bis Silvester und die Abrechnung für 2014 kann frühestens am 1.1. 2015 gemacht werden.
Du kannst Vorschuss beantragen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
ich war heute auf dem amt und hab die unterlagen abgegeben, dummerweise habe ich leider die nebenkostenabrechnung vergessen sodass ich nun nochmal hin muss! ich hoffe das das das letzte mal ist!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
hab gestern die letzten unterlagen abgegeben und endlich hab ich alles beisammen, muss jetzt nur noch warten. auf die frage wie lange es dauert konnte sie mir keine antwort geben, nur soviel am 1. werde ich auf alle fälle nix bekommen, na toll noch ein Monat mit wenig geld und wahrscheinlich weniger wie den letzten monat.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
so ich habe immer noch nix gehört und ich habe nur noch 30 euro und der monat ist noch lang.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
so ich habe immer noch nix gehört und ich habe nur noch 30 euro und der monat ist noch lang.
Hat das Grusi-Amt keine weiteren Unterlagen gefordert seit dem 23.9.?
Hast du zu Ende September keine EM-Rente erhalten?
Hast du am 1.10. keinen Grusi-Vorschuss verlangt?

Was möchtest du denn hören?
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.906
Bewertungen
2.091
Hallo hansimpech,

und warum beantragst du keinen Vorschuss auf dein ALG-II, denn dazu ist das Amt verpflichtet.


Gruss saurbier
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hat das Grusi-Amt keine weiteren Unterlagen gefordert seit dem 23.9.?
nein sie haben keine weiteren unterlagen gefordert!

Hast du zu Ende September keine EM-Rente erhalten?
Natürlich habe ich Rente erhalten, aber denkst du das reicht oder was? Das reicht hinten und vorne nicht!

Hast du am 1.10. keinen Grusi-Vorschuss verlangt?
Nein habe ich nicht! Ich weiss gar nicht ob ich das bekomme! Immerhin bin ich ja noch nicht im Leistungsbezug! Ausserdem ein anderes Problem ist wenn ich jetzt einen Vorschuss verlange, das fehlt mir dann wieder, wenn ich die Leistungen erhalte!

Was möchtest du denn hören?
Was ich hören möchte? Was ich jetzt machen soll? Ich habe am Samstag nur noch 10 Euro in der Tasche! Und es sind noch 2 Wochen!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
ich habe heute meinen Bescheid bekommen ich erhalte gerade mal 69 Euro, das ist sehr wenig. Beim JC bekam ich 150 Euro!
Was ich mich jetzt frage soll ich Wiederspruch einlegen oder besser nicht?
Für Miete bekomme ich dann wohl nix oder was? Ich muss eigentlich was abgeben für Miete! Das musste ich die ganze Zeit, deshalb bekam ich vom JC 50 Euro und jetzt gar nix mehr?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
antwortet mal jemand?
Soll ich Wiederspruch einlegen oder besser nicht?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
ich habe heute meinen Bescheid bekommen ich erhalte gerade mal 69 Euro, das ist sehr wenig. Beim JC bekam ich 150 Euro!
Was ich mich jetzt frage soll ich Widerspruch einlegen oder besser nicht?
Für Miete bekomme ich dann wohl nix oder was? Ich muss eigentlich was abgeben für Miete! Das musste ich die ganze Zeit, deshalb bekam ich vom JC 50 Euro und jetzt gar nix mehr?

Könntest du bitte kurz einstellen, warum du diese Summe und nicht mehr bekommst?
Welche Zahlungen fallen weg?
Und wie hoch ist deine Rente?

Gibt es Belege dafür, dass du deinen Eltern zu Mietzahlungen verpflichtet bist und warst?
 
E

ExitUser

Gast
Ist es möglich, dass dir, als ein im Haushalt der Eltern lebender Mensch, weniger Grundbedarf beschieden wird aufgrund einer Behinderung?
Es wurde doch erst kürzlich beschieden, dass scherbehinderte Kinder im Haushalt der Eltern auf ein Recht auf den vollen Regelsatz haben. Liegt hier vllt ein Problem in deinem Bescheid?

Wie dem auch sein, solange du uns keinerlei Daten zum Bescheid herausgibst, können wir nur raten, warum dir wer was beschieden/genehmigt hat.

Tippe den Bescheid doch bitte ab oder lade ihn anonymisiert hoch.

Ansonsten bin ich raus hier, weil Hilfe nicht möglich ist.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
Ist es möglich, dass dir, als ein im Haushalt der Eltern lebender Mensch, weniger Grundbedarf beschieden wird aufgrund einer Behinderung?
Es wurde doch erst kürzlich beschieden, dass scherbehinderte Kinder im Haushalt der Eltern auf ein Recht auf den vollen Regelsatz haben. Liegt hier vllt ein Problem in deinem Bescheid?
Wie dem auch sein, solange du uns keinerlei Daten zum Bescheid herausgibst, können wir nur raten, warum dir wer was beschieden/genehmigt hat.
Tippe den Bescheid doch bitte ab oder lade ihn anonymisiert hoch.
Ansonsten bin ich raus hier, weil Hilfe nicht möglich ist.
Kleine Erinnerung:
Ich habe bisher Alg2 bekommen. Das waren
1. 391,-€ Regelbedarf
2. 30,- Mehrbedarf
3. dazu wegen Wohnen in der HG noch 50,- als KDU

wieso sollte ich schreiben das ich alg2 den regelbedarf bekomme von 391 euro, wenn es nicht so ist. also ich bekomme nur eine aufstockung vom jc von 100 euro und 50 euro für die miete. also ich bekomme nicht das volle alg2.
also ich bekomme 320 euro rente und bekam vom jc 100 euro und für 50 euro miete, so wie ich es ganz am anfang schon geschrieben hab. und nicht alg 2 391 euro und auch keinen mehrbedarf.

Das war im August.
Ich ziehe raus:
Der TE wohnt noch in einer HG, hat bisher insgesamt ein "Einkommen von 470,-" Hatte eine befristete volle EM, die nun lediglich in dauerhafte volle EM geändert wurde.
Die Rentenhöhe wird sich nicht geändert haben.

Am Einkommen wird sich auch bei der Grusi-Leistung nach Kap.4 SGB XII nichts ändern. Seine Wohnverhältnisse in der HG sind die gleichen, er muss 50,-als KDU abgeben.
Es ergibt sich 320 Rente +100 Regelbedarf +50 KDU=470,-Monats*einkommen*
Davon also 150,- vom Sozialamt.

Wenn das im Bescheid nicht so steht, wäre ein Widerspruch gerechtfertigt.
 
E

ExitUser

Gast
Hab völlig verbaselt, dass bereits zu JC-Zeiten schon Rente geflossen ist.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Könntest du bitte kurz einstellen, warum du diese Summe und nicht mehr bekommst?
Welche Zahlungen fallen weg?
Und wie hoch ist deine Rente?

Gibt es Belege dafür, dass du deinen Eltern zu Mietzahlungen verpflichtet bist und warst?
wieso ich die summe bekomme und nicht mehr weiss ich nicht! das muss man das amt fragen! die haben mir geschrieben der regelbedarf beträgt 391 euro, davon wird meine rente abgezogen von 320 euro, womit auch deine frage beantwortet ist wie hoch meine rente ist und dann bleiben die 69 euro übrig, die ich nun erhalten soll! welche zahlungen wegfallen auf alle fälle für miete und essen das ist weggefallen, was ich vom jc bekommen habe das waren 50 euro. aber auch so ich habe vom jc 100 euro bekommen ohne miete und jetzt nur noch 69 euro.
nein es gibt keine belege das ich zu zahlungen verpflichtet bin, das habe ich nie gebraucht!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ist es möglich, dass dir, als ein im Haushalt der Eltern lebender Mensch, weniger Grundbedarf beschieden wird aufgrund einer Behinderung?
Es wurde doch erst kürzlich beschieden, dass scherbehinderte Kinder im Haushalt der Eltern auf ein Recht auf den vollen Regelsatz haben. Liegt hier vllt ein Problem in deinem Bescheid?

Wie dem auch sein, solange du uns keinerlei Daten zum Bescheid herausgibst, können wir nur raten, warum dir wer was beschieden/genehmigt hat.

Tippe den Bescheid doch bitte ab oder lade ihn anonymisiert hoch.

Ansonsten bin ich raus hier, weil Hilfe nicht möglich ist.
ich denke nicht das ich weniger bekomme weil ich im haushalt lebe! der regelsatz beträgt ja 391 euro und davon wird meine rente abgezogen! aber beim jc bekam ich halt mehr! also ich denke nicht weil ich bei den eltern lebe, das das damit zu tun hat! also ich brauche den bescheid nicht abtippen, weil da steht auch nicht mehr da steht regelbedarf 391 euro, dann wird die rente abgezogen ich habe mich geirrt ich bekomme 328 euro und davon wird meine haftpflichtversicherung abgezogen von 6 euro so das dann 321 euro abgezogen werden und somit bekomme ich noch 69 euro raus.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Kleine Erinnerung:
Ich habe bisher Alg2 bekommen. Das waren
1. 391,-€ Regelbedarf
2. 30,- Mehrbedarf
3. dazu wegen Wohnen in der HG noch 50,- als KDU

wieso sollte ich schreiben das ich alg2 den regelbedarf bekomme von 391 euro, wenn es nicht so ist. also ich bekomme nur eine aufstockung vom jc von 100 euro und 50 euro für die miete. also ich bekomme nicht das volle alg2.
also ich bekomme 320 euro rente und bekam vom jc 100 euro und für 50 euro miete, so wie ich es ganz am anfang schon geschrieben hab. und nicht alg 2 391 euro und auch keinen mehrbedarf.

Das war im August.
Ich ziehe raus:
Der TE wohnt noch in einer HG, hat bisher insgesamt ein "Einkommen von 470,-" Hatte eine befristete volle EM, die nun lediglich in dauerhafte volle EM geändert wurde.
Die Rentenhöhe wird sich nicht geändert haben.

Am Einkommen wird sich auch bei der Grusi-Leistung nach Kap.4 SGB XII nichts ändern. Seine Wohnverhältnisse in der HG sind die gleichen, er muss 50,-als KDU abgeben.
Es ergibt sich 320 Rente +100 Regelbedarf +50 KDU=470,-Monats*einkommen*
Davon also 150,- vom Sozialamt.

Wenn das im Bescheid nicht so steht, wäre ein Widerspruch gerechtfertigt.
also die rente hat sich ein wenig geändert in 328 euro und nein ich habe keine unbefristete rente bekommen, also es ist immer noch befristet. ich bekomme auch kein grusi, sondern hlu ist das vll. der grund?
Also wie gesagt ich bekomme 69 euro! für miete bekomme ich überhaupt nix! also ich hätte duch meine haftpflichtversicherung jetzt 398 euro und vorher hatte ich 470 euro! also wie gesagt im bescheid steht 391 + haftpflichtversicherung abzüglich der rente von 328 ergibt 69 euro! das ist viel zu wenig wie ich finde!
wie gesagt die rente wurde nicht in eine unbefriste rente geändert!
 
E

ExitUser

Gast
Du wirst dem Amt jetzt wohl belegen müssen, dass deine Eltern von dir Miete fordern und dich nicht unterhalten.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
also die rente hat sich ein wenig geändert in 328 euro und nein ich habe keine unbefristete rente bekommen, also es ist immer noch befristet. ich bekomme auch kein grusi, sondern hlu ist das vll. der grund?
Also wie gesagt ich bekomme 69 euro! für miete bekomme ich überhaupt nix! also ich hätte duch meine haftpflichtversicherung jetzt 398 euro und vorher hatte ich 470 euro! also wie gesagt im bescheid steht 391 + haftpflichtversicherung abzüglich der rente von 328 ergibt 69 euro! das ist viel zu wenig wie ich finde!
wie gesagt die rente wurde nicht in eine unbefriste rente geändert!
Dann haben wir:
-weiter befristete EM-Rente, aber Leistungen nach SGB XII, Kap. 3, als HzLU.
Dann also nach § 27 und §27a ff SGB XII, oder?
Das sollte im Bescheid vom Sozialamt stehen. Danach werden auch KDU gewährt.
-Die Rente beträgt jetzt 328,-
-Die KdU betragen wie immer 50,-
-Die HP-Versicherung ??€
-Der RB beträgt noch immer 391,-

Als Leistung vom Sozialamt sollten dann auch als HzLU gezahlt werden:
-ergänzender RB von 63 € ( 391RB -328EMrente)
-berücksichtigte HPVersicherung (evtl. 6,-??) Dann käme man auf die 69,-
-KDU in der HG von 50,----die fehlt offenbar.

Noch immer sage ich:
Wenn im Bescheid (Berechnungsbogen) nichts von dem 50,- KDU-Anteil steht, würde ich Widerspruch einlegen.
Ich kann im SGB XII Kap. 3 nicht finden, dass da keine KDU mehr gezahlt werden.

Trotzdem fehlen noch 23,-
Du hast was von 30,- Mehrbedarf geschrieben und hast gleichzeitig was von 100,- +50,- vom JC geschrieben.
Kann das 71+30+50 gewesen sein? In Summe 320+71+30+50= 471,-
Und jetzt 69+0+0?--In Summe 328+69=397,- (KdU 50,- fehlen )

Welcher Mehrbedarf war das vom JC? Der fehlt jetzt auch noch.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Du wirst dem Amt jetzt wohl belegen müssen, dass deine Eltern von dir Miete fordern und dich nicht unterhalten.
wieso muss ich das jetzt belegen? ich habe das jahrelang beim jc bekommen ohne es belegen zu müssen! und wie soll ich das bitte schön belegen? es gibt ja nix schriftliches! also meine eltern haben zu mir gesagt sie wollen was von mir und ich gebe es ihnen einfach, also wie soll ich das belegen?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Dann haben wir:
-weiter befristete EM-Rente, aber Leistungen nach SGB XII, Kap. 3, als HzLU.
Dann also nach § 27 und §27a ff SGB XII, oder?
Das sollte im Bescheid vom Sozialamt stehen. Danach werden auch KDU gewährt.
-Die Rente beträgt jetzt 328,-
-Die KdU betragen wie immer 50,-
-Die HP-Versicherung ??€
-Der RB beträgt noch immer 391,-
ja 6 euro hp versicherung.
Als Leistung vom Sozialamt sollten dann auch als HzLU gezahlt werden:
-ergänzender RB von 63 € ( 391RB -328EMrente)
-berücksichtigte HPVersicherung (evtl. 6,-??) Dann käme man auf die 69,-
-KDU in der HG von 50,----die fehlt offenbar.
das ist richtig!
Noch immer sage ich:
Wenn im Bescheid (Berechnungsbogen) nichts von dem 50,- KDU-Anteil steht, würde ich Widerspruch einlegen.
Ich kann im SGB XII Kap. 3 nicht finden, dass da keine KDU mehr gezahlt werden.
ok.
Trotzdem fehlen noch 23,-
Du hast was von 30,- Mehrbedarf geschrieben und hast gleichzeitig was von 100,- +50,- vom JC geschrieben.
Kann das 71+30+50 gewesen sein? In Summe 320+71+30+50= 471,-
Und jetzt 69+0+0?--In Summe 328+69=397,- (KdU 50,- fehlen )
also der regelsatz ist ja 391 euro davon gingen dann 321 euro rente ab, bleibt 70 euro + 30 euro mehrbedarf + 50 euro kdu also ich bekam 470 euro.
Und jetzt 69+0+0?--In Summe 328+69=397,- (KdU 50,- fehlen )
ja das ist richtig.

Welcher Mehrbedarf war das vom JC? Der fehlt jetzt auch noch.
um ehrlich zu sein ich weiss es nicht mehr welcher mehrbedarf es war, aber ich glaube es war wegen psychischer behinderung.
Die Frage ist 1. bekomme ich überhaupt einen mehrbedarf vom sozialamt und 2. für was eigentlich einen mehrbedarf, wie gesagt ich weiss nicht mehr für was ich den mehrbedarf bekommen habe. also kann ich mehrbedarf bekommen?
Und kdu kann ich das bekommen?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
So ich war heute nochmal beim Amt und habe nachgefragt. Als erstes mal ich musste mal wieder zu dem Drachen! Weil die freundlichere Dame nicht da war.
Also der Ton den die drauf hatte und die Art wieder zum ko.... die war so unfreundlich und so hart und so.
Also sie hatten mir geschrieben ich sollte noch eine Mietbescheinigung vorlegen, aber ich habe schon alles vorgelegt auch die Miete!
Ich sagte sie haben mir geschrieben ich solle das vorlegen, dann meinte ich ich habe schon alles vorgelegt dann meinte sie zu mir wenn sie was hätte hätte sie es mir nicht geschrieben, dann sagte ich ich habe schon alles vorgelegt dann meinte sie ich diskutiere mit ihnen nicht! Dann habe ich gesagt das ich aber wenig was ich bekomme, was ist mit Mehrbedarf? Dann meinte sie es gibt keinen Mehrbedarf, dann sagte ich ich habe im Internet gelesen das ich Mehrbedarf bekommen muss! Dann meinte sie ich solle es schriftlich machen!
Also dann meinte ich noch was ist mit essen, dann meinte sie das müsste ich von dem Geld bezahlen!
Also meine Frage ist jetzt was soll ich machen?
Also ich versuche nochmal eine Mietbescheinigung zu bekommen, aber eigentlich habe ich schon alles abgegeben!
Und wie ist das kann ich einen Mehrbedarf bekommen? Was denkt ihr?
Soll ich da was schriftliches einreichen?
Also sie meinte zu mir ich bekomme keine Miete wenn ich keine Bescheinigung vorweise! Dabei habe ich schon eine Bescheinigung vorgelegt!
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
So ich war heute nochmal beim Amt und habe nachgefragt. Als erstes mal ich musste mal wieder zu dem Drachen! Weil die freundlichere Dame nicht da war.
Also der Ton den die drauf hatte und die Art wieder zum ko.... die war so unfreundlich und so hart und so.
Also sie hatten mir geschrieben ich sollte noch eine Mietbescheinigung vorlegen, aber ich habe schon alles vorgelegt auch die Miete!
Ich sagte sie haben mir geschrieben ich solle das vorlegen, dann meinte ich ich habe schon alles vorgelegt dann meinte sie zu mir wenn sie was hätte hätte sie es mir nicht geschrieben, dann sagte ich ich habe schon alles vorgelegt dann meinte sie ich diskutiere mit ihnen nicht! Dann habe ich gesagt das ich aber wenig was ich bekomme, was ist mit Mehrbedarf? Dann meinte sie es gibt keinen Mehrbedarf, dann sagte ich ich habe im Internet gelesen das ich Mehrbedarf bekommen muss! Dann meinte sie ich solle es schriftlich machen!
Also dann meinte ich noch was ist mit essen, dann meinte sie das müsste ich von dem Geld bezahlen!
Also meine Frage ist jetzt was soll ich machen?
Also ich versuche nochmal eine Mietbescheinigung zu bekommen, aber eigentlich habe ich schon alles abgegeben!
Und wie ist das kann ich einen Mehrbedarf bekommen? Was denkt ihr?
Soll ich da was schriftliches einreichen?
Also sie meinte zu mir ich bekomme keine Miete wenn ich keine Bescheinigung vorweise! Dabei habe ich schon eine Bescheinigung vorgelegt!
1. Welche Bescheinigung für Miete hast du im Sozialamt schon vorgelegt?
@goodwill hatte also Recht. Das Sozialamt will einen Mietvertrag mit deinen Eltern sehen. Du musst also so etwas mit deinen Eltern vereinbaren:
Herr hansimpech wohnt in unserem Haushalt bis auf eine monatliche pauschale Betriebskosten-Beteiligung von 50,- kostenfrei. Unterschrift Datum Eltern und du.
DAS ist der Beleg, dass du deinen Eltern die 50,- auch weiterhin zahlen musst.
DAS will das Amt sehen. DAS ist diese Mietbescheinigung.

2. Du hast im September hier geschrieben, dass du alle Unterlagen zusammen hast und dann alles beim Sozialamt abgegeben hast.
Du könntest nachgucken (wenn du eine Kopie vom JC-Bescheid hast) wie hoch genau der Mehrbedarf war und nach welchem §§ den du gekriegt hast.
Sonst kann hier keiner sagen, ob du den vom Sozialamt auch noch weiterhin kriegen musst.
3. Wenn wir hier also von dir erfahren, wie du wohnst und was im JC-Bescheid steht, dann können wir hier vielleicht einen Widerspruch für dich formulieren. Den kannst du dann evtl. dem Sozialamt schicken.

Du merkst selber, was passiert, wenn man mit den *Amtsleuten* redet.
Man hat am Ende nichts, was hilft.
Man muss alles schriftlich machen.
Man sollte sich alles selbst in Kopie aufheben. Man kann sich nichts so lange merken.
Wenn du den Bescheid vom JC nicht findest, können wir dir hier ein Schreiben ans JC formulieren:
etwa:
liebes JC,
"Bitte nennen Sie mir die Rechtsgrundlage für den bisher gewährten Mehrbedarf zusätzlich zu meinen Regelleistungen nach § 20 SGB II.
Desweiteren bitte ich um Ausstellung einer Zweitschrift des letzten Bewilligungsbescheides. Mir liegt dieser leider nicht mehr vor.
Das nun zuständige Sozialamt gewährt mir diesen Mehrbedarf nicht mehr.
vielen dank
...
Man geht also auch deshalb nicht hin zum JC und fragt irgendwen, sondern schreibt kurz, was man will und braucht und schickt das dorthin.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
hallo,
erstmal danke für die antwort.
was ich als erstes sagen will ich finde das mal wieder voll schikane! dieselbe frau hat ja auch schonmal zirkus gemacht damals und die andere nicht, leider war diese nicht da.
Also wie gesagt ich habe alle Sachen was Miete betrifft schon schriftlich abgegeben, alles schikane.
zu deiner frage was ich abgegeben habe, ich hatte ein schriftstück abgegeben wo die miete drin steht mit höhe und so. nein die wollen kein schriftstück von mir haben wo drin steht was ich an miete an die eltern geben muss, sondern die wollen eine mietbescheinigung von meinen eltern von der wohnung!
ja du hast recht ich finde den jc bescheid nicht, danke für die formulierung.
aber kann man nicht vll. im internet da was finden was man da formulieren könnte?
ich habe im internet leider auch noch nix gefunden. Wäre es eigentlich ratsam mal zum jc zu gehen und zu fragen wie sich die 100 euro die ich bekommen habe zusammensetzt? ob ich überhaupt mehrbedarf bekommen habe? oder was es war? also um ehrlich zu sein, ich weiss nicht ob es mehrbedarf war! aber ich habe die befürchtung wenn ich da hingehe, das die es vll. auch nicht wissen bzw. nur die leistungsabteilung und ich weiss nicht ob ich da eine antwort darauf bekomme!
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
hallo,
erstmal danke für die antwort.
was ich als erstes sagen will ich finde das mal wieder voll schikane! dieselbe frau hat ja auch schonmal zirkus gemacht damals und die andere nicht, leider war diese nicht da.
Also wie gesagt ich habe alle Sachen was Miete betrifft schon schriftlich abgegeben, alles schikane.
zu deiner frage was ich abgegeben habe, ich hatte ein schriftstück abgegeben wo die miete drin steht mit höhe und so. nein die wollen kein schriftstück von mir haben wo drin steht was ich an miete an die eltern geben muss, sondern die wollen eine mietbescheinigung von meinen eltern von der wohnung!
ja du hast recht ich finde den jc bescheid nicht, danke für die formulierung.
aber kann man nicht vll. im internet da was finden was man da formulieren könnte?
ich habe im internet leider auch noch nix gefunden. Wäre es eigentlich ratsam mal zum jc zu gehen und zu fragen wie sich die 100 euro die ich bekommen habe zusammensetzt? ob ich überhaupt mehrbedarf bekommen habe? oder was es war? also um ehrlich zu sein, ich weiss nicht ob es mehrbedarf war! aber ich habe die befürchtung wenn ich da hingehe, das die es vll. auch nicht wissen bzw. nur die leistungsabteilung und ich weiss nicht ob ich da eine antwort darauf bekomme!
1.Wohnst du mit deinen Eltern in einer Mietwohnung?
2. Du kannst gern noch weiter im Internet suchen, ob du was findest, was dir besser gefällt.
3. Ich hatte versucht, dir zu erklären, dass es eben nicht ratsam ist, zu den Ämtern zu gehen und mündlich was zu fragen. Aber trotzdem kannst du das machen. Das ist ja nicht verboten.
4. Wenn du vom JC 150,- jeden Monat bekommen hast und wenn deine DRV-Rente 320,- war, dann hast du auf jeden Fall mehr als nur den ergänzenden Regelbedarf bekommen.
Für was das war, soll das JC dir schreiben. So habe ich das vorformuliert. Ich denke, das versteht auch das JC.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
1.Wohnst du mit deinen Eltern in einer Mietwohnung?
2. Du kannst gern noch weiter im Internet suchen, ob du was findest, was dir besser gefällt.
3. Ich hatte versucht, dir zu erklären, dass es eben nicht ratsam ist, zu den Ämtern zu gehen und mündlich was zu fragen. Aber trotzdem kannst du das machen. Das ist ja nicht verboten.
4. Wenn du vom JC 150,- jeden Monat bekommen hast und wenn deine DRV-Rente 320,- war, dann hast du auf jeden Fall mehr als nur den ergänzenden Regelbedarf bekommen.
Für was das war, soll das JC dir schreiben. So habe ich das vorformuliert. Ich denke, das versteht auch das JC.
zu 1. ja
zu 3. ja habe ich verstanden, nur ich meinte ob ich nicht erst mal dahin gehen soll um zu erfahren was ich überhaupt bekommen habe?
4. also soll ich das schriftlich machen, das dauert nur wieder alles so lange!
zu 2. ich meinte nicht das ich eine bessere formulierung finden will, sondern vll. gesetzestexte oder paragraphen.
achso ja wenn ich dem jc schreibe, was ist wenn die nicht antworten oder es so lange dauert! das ist meine befürchtung! also das die vll. gar nicht antworten!
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
zu 1. ja
zu 3. ja habe ich verstanden, nur ich meinte ob ich nicht erst mal dahin gehen soll um zu erfahren was ich überhaupt bekommen habe?
4. also soll ich das schriftlich machen, das dauert nur wieder alles so lange!
zu 2. ich meinte nicht das ich eine bessere formulierung finden will, sondern vll. gesetzestexte oder paragraphen.
achso ja wenn ich dem jc schreibe, was ist wenn die nicht antworten oder es so lange dauert! das ist meine befürchtung! also das die vll. gar nicht antworten!
zu1. dann wird dir das Sozialamt nicht eher die Mietbeteiligung zahlen, bevor du nicht diese Mietbescheinigung vorlegst.
zu3. Ich hatte geschrieben, mach, was du willst. Du musst dich selber entscheiden.
Bitte beschwer dich dann aber nicht, wenn die wieder nur Schikane machen oder unfreundlich sind oder nichts finden, weil sie keine Lust zum Suchen haben.
zu 4. das wirst du sehen, was länger dauert. Das weiss man vorher nicht.
Du kannst auch beides machen. Schreiben UND hingehen und fragen.
zu 2. für dein verbaseltes Papierchaos einen § oder ein Gesetz? Ich würde auf freundliche Unterstützung setzen, denn die im JC kennen dich schliesslich schon länger. Es gibt einen §: Auskunftspflicht § 15 SGB I.
Du kannst auch *Antrag auf Auskunft* als Überschrift in dein Schreiben schreiben.
Du kannst auch mündlich *Auskunft nach § 15 SGB I* verlangen.

Ich weiss nichts weiter.
Frage doch mal deine Eltern, ob die dir behilflich sind.
Oder hast du evtl. sogar einen Betreuer?
 
E

ExitUser

Gast
HansimPech, niemand hier weiß, unter welcher Einschränkung du leidest, aufgrund derer dir ein Mehrbedarf zusteht.
Daher können wir dir hierzu auch keinerlei Angaben machen.

Und du darfst gerne weiter stur die Abgabe eines Schriftstücls bezüglich deiner Zahlung an die Eltern verweigern, aber dann wirst du auch weiterhin kein Geld erhalten.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
zu1. dann wird dir das Sozialamt nicht eher die Mietbeteiligung zahlen, bevor du nicht diese Mietbescheinigung vorlegst.
ich hatte die mietbescheinigung schon vorgelegt, was wollen die noch? naja ich habe die mietbescheinigung nochmal angefordert, hoffe das reicht dann.
zu3. Ich hatte geschrieben, mach, was du willst. Du musst dich selber entscheiden.
Bitte beschwer dich dann aber nicht, wenn die wieder nur Schikane machen oder unfreundlich sind oder nichts finden, weil sie keine Lust zum Suchen haben.
ich werde beides machen, also was schreiben und hingehen.

zu 4. das wirst du sehen, was länger dauert. Das weiss man vorher nicht.
Du kannst auch beides machen. Schreiben UND hingehen und fragen.
genau das werde ich machen.
zu 2. für dein verbaseltes Papierchaos einen § oder ein Gesetz? Ich würde auf freundliche Unterstützung setzen, denn die im JC kennen dich schliesslich schon länger. Es gibt einen §: Auskunftspflicht § 15 SGB I.
Du kannst auch *Antrag auf Auskunft* als Überschrift in dein Schreiben schreiben.
Du kannst auch mündlich *Auskunft nach § 15 SGB I* verlangen.

Nein ich meinte ein Gesetz oder paragraph wo geregelt ist ob man mehrbedarf erhält.

Ich weiss nichts weiter.
Frage doch mal deine Eltern, ob die dir behilflich sind.
Oder hast du evtl. sogar einen Betreuer?
meine eltern können mir da nicht helfen und nein ich habe keinen betreuer.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
HansimPech, niemand hier weiß, unter welcher Einschränkung du leidest, aufgrund derer dir ein Mehrbedarf zusteht.
Daher können wir dir hierzu auch keinerlei Angaben machen.

ok.

Und du darfst gerne weiter stur die Abgabe eines Schriftstücls bezüglich deiner Zahlung an die Eltern verweigern, aber dann wirst du auch weiterhin kein Geld erhalten.
wer verweigert die abgabe eines schriftstückes?
Vom Amt ist nicht die Rede davon das ich das schriftlich vorlegen soll!
Sondern ich soll eine Mietbescheinigung vorlegen für die Mietwohnung meiner Eltern, von was anderem war nie die Rede!
Ich werde Geld erhalten wenn ich das vorlege, also die Mietbescheinigung aber nicht das ich was schriftliches vorlegen muss, das ich miete zahlen muss!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
noch ein anderer punkt, also ich habe nun kein geld mehr also 0 euro! und es gibt erst am freitag geld! die haben mir am 17.10. geschrieben das ich das geld die nächsten tage überwiesen bekomme, bis jetzt habe ich noch nix erhalten. was ist wenn ich erst am freitag geld erhalte? und nein es hat nix mit der mietbescheinigung zu tun, es ist ein anderes geld!
ich weiss jetzt gar nicht was ich machen soll, weil ich gar kein geld mehr habe!
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
noch ein anderer punkt, also ich habe nun kein geld mehr also 0 euro! und es gibt erst am freitag geld! die haben mir am 17.10. geschrieben das ich das geld die nächsten tage überwiesen bekomme, bis jetzt habe ich noch nix erhalten. was ist wenn ich erst am freitag geld erhalte? und nein es hat nix mit der mietbescheinigung zu tun, es ist ein anderes geld!
ich weiss jetzt gar nicht was ich machen soll, weil ich gar kein geld mehr habe!
Warum du jetzt 0,- hast, weiss ich nicht und warum du dir nicht immer 20,- € gleich zum Monatsanfang weglegst für die letzte Woche, weiss ich auch nicht.
Da kann auch keiner helfen. Höchstens deine Eltern.

Eine Mietbescheinigung ist ein Zettel, den der Vermieter ausfüllen soll.
Das hat nichts mit dem Vertrag über die 50,- zu tun, die du an deine Eltern zahlst.
Der Zettel ist ein Schriftstück. Dieses Schriftstück sollst du dem Sozialamt vorlegen. Das ist dann die verlangte Miet-Bescheinigung. Das ist was Schriftliches.
Man kann etwas Mündliches nicht vorlegen, hansimpech!!


naja ich habe die mietbescheinigung nochmal angefordert, hoffe das reicht dann.Von wem hast du die Mietbescheinigung nochmal angefordert?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Warum du jetzt 0,- hast, weiss ich nicht und warum du dir nicht immer 20,- € gleich zum Monatsanfang weglegst für die letzte Woche, weiss ich auch nicht.
Da kann auch keiner helfen. Höchstens deine Eltern.
Warum ich jetzt 0 euro habe, ganz einfach weil 320 euro vorne und hinten nicht reichen! ich habe auch noch genug verbindlichkeiten, da sind 320 euro nicht viel! und auch noch schulden! und 20 weglegen? ich kann keine 20 weg legen, wie soll ich das machen? ich habe nicht viel geld, ich kann keine 20 euro weg legen!

Eine Mietbescheinigung ist ein Zettel, den der Vermieter ausfüllen soll.
Das hat nichts mit dem Vertrag über die 50,- zu tun, die du an deine Eltern zahlst.
Der Zettel ist ein Schriftstück. Dieses Schriftstück sollst du dem Sozialamt vorlegen. Das ist dann die verlangte Miet-Bescheinigung. Das ist was Schriftliches.
habe ich was anderes behauptet? ich habe doch gesagt das diese Mietbescheinigung, nicht eine vereinbarung über die 50 euro sind! sondern das diese mietbescheinigung ein schriftstück über die miete der mietwohnung ist! ich habe nix anderes gesagt!

Man kann etwas Mündliches nicht vorlegen, hansimpech!!
wo habe ich gesagt das ich was mündliches vorlegen will?

naja ich habe die mietbescheinigung nochmal angefordert, hoffe das reicht dann.Von wem hast du die Mietbescheinigung nochmal angefordert?
ja vom vermieter!!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
ich wollte nochmal was sagen zu deiner frage warum ich kein geld mehr habe. ganz einfach 300 euro sind ja nicht gerade viel für einen monat und wenn man dann noch schulden und verbindlichkeiten hat erst recht nicht! und alles wird auch noch teurer. wie gesagt 300 euro sind nicht viel und das reicht für mich hinten und vorne nicht.
Noch eine andere Sache ich bekam vom Sozialamt den Bescheid das ich Leistungen erhalte, dieses Schreiben war geschrieben am 17.10. und darin hieß es ich bekomme das Geld für September und Oktober die nächsten Tage überwiesen und nun haben wir den 29. und ich habe immer noch nix!
Und noch was zum Thema JC was ich mich frage was ist wenn ich da hin gehe und sage sie haben mir 100 euro im monat bezahlt, wie setzten sich diese leistungen zusammen und war da auch ein Mehrbedarf enthalten. Was ist wenn die dann feststellen das die mir jeden Monat 30 euro zuviel bezahlt haben und es dann wieder von mir zurückhaben wollen, das ist meine Angst! Jetzt frage ich mich ob ich überhaupt dort nachfragen soll oder nicht einfach beim Sozialamt einen Antrag auf Mehrbedarf stellen soll? Wobei ich konnte im Internet gar nix finden, das mir ein Mehrbedarf zusteht, wenn ich das richtig gesehen habe! Ich weiss gar nicht was ich jetzt machen soll?
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.906
Bewertungen
2.091
Hallo silka,

ich möchte mal folgendes in den Raum stellen,

hansimpech ist im warsten Worte ein solcher, weil er offensichtlich vieles nicht findet, was aber unbedingt wichtig wäre, im aber anscheinend nicht wichtig erscheint. - L E I D E R -

Er dürfte damals beim ALG-II sicherlich nachfolgendes erhalten haben:

eigene Rente 320,-€

ALG-II Regelsatz = 391,-€
Versicherungspauschale = 30,-€
Mietzuschuss = 50,-€

Abzüglich der Rente dann = 151,-€


aber beim Sozialamt gelten eben nur nackte Fakten, sprich Belege, weil da keine Pauschale ausserhalb des Gesetzes vorgesehen sind, also

eigene Rente 328,-€

Regelsatz = 391,-€
Versicherung nachgewiesen = 6,-€

abzüglich der Rente dann = 69,-€


Leider ist es eben so, wenn man dem Amt keine Nachweise bringt bzw. bringen kann gibt es nichts mehr.

Mehrbedarfe sind an den § 33 SGB IX gebunden. Seitens des Sozialamtes gäbe es ggf. noch für das Merkzeichen "G" im Schwerbehinderten-Ausweis nach § 30 SGB XII noch ca. 66,-€, der aber dann vorgelegt werden müsste, sofern überhaupt vorhanden.

Wie hier schon festgestellt wurde, bedarf es eines Mietvertrages um einen Mietzuschuss zu erhalten, den aber hat hansimpech nicht, weshalb es keinen Mietzuschuss gibt. offenbar will er auch keinen solchen abschließen, warum auch immer, deshalb sind die 50,-€ schon mal futsch.

Dann ist es bei Sozialhoilfe so, dass dort eben keine Versicherungspauschale gilt, sondern nur berechtigte Ausgabe Berücksichtigung finden und die sind nur in Höhe von 6,-€ nachgewiesen, die dann auch gezahlt werden.

Hier kann hansimpech noch soviel jammern oder schimpfen, ganz wie er will, dass Sozialamt hält sich nur ans Gesetz.

Warum er allerdings seitens des Jobcenters 50,-€ als Mietzuschuss erhalten hat, eben ohne Mietvertrag, na das dürfte deren Geheimnis bzw. das von hansimpech bleiben.

Kein Nachweis bzw. beleg, kein Geld, punkt aus.


Gruss saurbier
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
ich wollte nochmal was sagen zu deiner frage warum ich kein geld mehr habe. ganz einfach 300 euro sind ja nicht gerade viel für einen monat und wenn man dann noch schulden und verbindlichkeiten hat erst recht nicht! und alles wird auch noch teurer. wie gesagt 300 euro sind nicht viel und das reicht für mich hinten und vorne nicht.
Noch eine andere Sache ich bekam vom Sozialamt den Bescheid das ich Leistungen erhalte, dieses Schreiben war geschrieben am 17.10. und darin hieß es ich bekomme das Geld für September und Oktober die nächsten Tage überwiesen und nun haben wir den 29. und ich habe immer noch nix!
Und noch was zum Thema JC was ich mich frage was ist wenn ich da hin gehe und sage sie haben mir 100 euro im monat bezahlt, wie setzten sich diese leistungen zusammen und war da auch ein Mehrbedarf enthalten. Was ist wenn die dann feststellen das die mir jeden Monat 30 euro zuviel bezahlt haben und es dann wieder von mir zurückhaben wollen, das ist meine Angst! Jetzt frage ich mich ob ich überhaupt dort nachfragen soll oder nicht einfach beim Sozialamt einen Antrag auf Mehrbedarf stellen soll? Wobei ich konnte im Internet gar nix finden, das mir ein Mehrbedarf zusteht, wenn ich das richtig gesehen habe! Ich weiss gar nicht was ich jetzt machen soll?
Du bekommst jetzt 328+63+6=397,-. Ab Januar bekommst du 8,- mehr, weil der Regelbedarf für alle um 8,- angehoben wird. Dann also 328+71+6= 405,-
Das ist auch nicht viel, aber ca. 100,- mehr als nach deiner Rechnung.
Das Sozialamt ist nicht schuld an deinen Schulden und Verbindlichkeiten werden nun mal leider nicht berücksichtigt.
Was du nicht per Nachweis belegen kannst, ist nun mal nichts. Das bringt dir kein Geld vom Amt.
Das war beim JC auch so und @saurbier hat ganz Recht.
Behörden wollen nun mal alles belegt und nachgewiesen haben, das ist nichts Neues und hat auch nichts mit dir zu tun.

Wann die Leistungen ausgezahlt werden, haben hier etliche Helfer dir schon xmal geschrieben.
Die Rente kommt zum Monatsende, also spätestens morgen.
Die Grusi vom Sozialamt kommt auch zum Monatsletzten, also morgen.
Deswegen ist es eigentlich logisch, dass du heute noch nichts hast, oder dass es heute aufs Konto kommt. Morgen ist ja in einigen BL der Reformationstag, Feiertag und da arbeiten die Banken nicht.
Morgen sollte also die Grusi f. Sept. und Okt. und November (3 x 69,-) auf dem Konto sein.

Warum das Sozialamt keinen Mehrbedarf zahlt, weiss ich nicht.
Da ich nicht weiss, welcher Mehrbedarf vom JC kam.

Ich hatte dich schon mal gefragt, ob du einen *Betreuer* hast...Jetzt empfehle ich dir, dich um einen Betreuer zu kümmern, der solche Behördensachen für dich mal in die Reihe bringt. Wenn deine Eltern dir dabei nicht helfen können, dann kann das ein Freund sein, der mehr von den §§ versteht oder jemand aus einer Sozial-Beratungsstelle...
Wenn das dann geregelt ist und wenn dir jemand die Möglichkeiten nennt, die du sonst noch hast, dann kann man einen *Betreuer* auch wieder *entlassen*.
Es muss jetzt alles irgendwie in die Reihe kommen...

Wegen der Mietbescheinigung: Warte jetzt erst mal ab, bis der Vermieter diesen Zettel ausgefüllt zurückschickt. Dann reichst du den ein (machst dir aber vorher eine Kopie) und dann wird das Sozialamt dir hoffentlich den Mietzuschuss von 50,- auch nachzahlen. Dann ab September. Denn an der Haushaltsgemeinschaft mit deinen Eltern hat sich doch nichts geändert.

Wenn du für die Miete nur 50,- abgeben musst (die dann das Sozialamt zahlt) bleiben dir noch 405,- im Monat.
Denk mal über deine Ausgaben nach, wo du da sparen kannst, um nicht noch mehr Schulden zu machen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Bevor ich auf die 2 Beiträge eingehe, erstmal folgendes ich war heute beim JC und habe nachgefragt wie sich die Leistungen damals zusammensetzen leider konnte mir die Dame keine Auskunft geben, das einzige was ich erhalten habe sind einige Seiten von Bescheiden und Auflistungen, ich habe mir das dann mal angeschaut und muss sagen leider steht nirgends was drauf, das einzige was da drauf steht, ist das ich 98 Euro Regelleistung erhalten habe mehr nicht. Ich habe die Dame mehr mals gefragt aber die konnte mir nicht weiterhelfen.
Ich war dann noch beim Sozialamt und die Hexe, der Drachten war wieder sehr freundlich, sehr netter Ton! Ich habe da die Mietbescheinigung abgegeben, naja das ist schonmal erledigt!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo silka,

ich möchte mal folgendes in den Raum stellen,

hansimpech ist im warsten Worte ein solcher, weil er offensichtlich vieles nicht findet, was aber unbedingt wichtig wäre, im aber anscheinend nicht wichtig erscheint. - L E I D E R -
was finde ich denn bitte schön nicht? ich habe alles, was ich brauche. Also nochmal was finde ich nicht?
Er dürfte damals beim ALG-II sicherlich nachfolgendes erhalten haben:

eigene Rente 320,-€

ALG-II Regelsatz = 391,-€
Versicherungspauschale = 30,-€
Mietzuschuss = 50,-€

Abzüglich der Rente dann = 151,-€

Das verstehe ich ganz ehrlich nicht! Was für eine Versicherungspauschale? Ich bekam 98 Euro Regelleistung und 50 Euro KDU! Was willst du mit 391 Euro und wie kommst du auf 151?
aber beim Sozialamt gelten eben nur nackte Fakten, sprich Belege, weil da keine Pauschale ausserhalb des Gesetzes vorgesehen sind, also
Welche Belege denn? Ich habe alles abgegeben? Und du willst mir sagen das beim Sozialamt was anderes gilt wie beim JC, das denke ich nicht!!! Beim JC muss du auch alles abgeben!
eigene Rente 328,-€

Regelsatz = 391,-€
Versicherung nachgewiesen = 6,-€

abzüglich der Rente dann = 69,-€


Leider ist es eben so, wenn man dem Amt keine Nachweise bringt bzw. bringen kann gibt es nichts mehr.
Nochmal welche Nachweise? Und wer sagt das ich nix abgebe?

Mehrbedarfe sind an den § 33 SGB IX gebunden. Seitens des Sozialamtes gäbe es ggf. noch für das Merkzeichen "G" im Schwerbehinderten-Ausweis nach § 30 SGB XII noch ca. 66,-€, der aber dann vorgelegt werden müsste, sofern überhaupt vorhanden.
Nein es ist nicht vorhanden! Ich weiss auch nicht ob ich Mehrbedarf bekomme, das habe ich ja schonmal geschrieben. Es geht nur darum beim JC habe ich 30 Euro mehr bekommen! Ich frage mich warum?

Wie hier schon festgestellt wurde, bedarf es eines Mietvertrages um einen Mietzuschuss zu erhalten, den aber hat hansimpech nicht, weshalb es keinen Mietzuschuss gibt. offenbar will er auch keinen solchen abschließen, warum auch immer, deshalb sind die 50,-€ schon mal futsch.
Was redest du eigentlich für einen Quatsch? Lest richtig was ich schreibe und unterlasse so einen Käse!!!! Ich habe den Mietvertrag im September abgegeben und auch noch 2 andere Seiten vom Vermieter wo auch die Miethöhe und so weiter drauf steht, also ich hatte schon alles abgegeben wo drin alles drin steht wegen Miete und Miethöhe und jetzt habe ich nochmal eine Mietbescheinigung abgegeben, obwohl ich was Miete betrifft schon alles abgegeben hatte!!Und was redest du ich hätte keinen Mietvertraf? Das ist voll der quatsch, wenn du keine Ahnung hast dann sei lieber ruhig!!!

Dann ist es bei Sozialhoilfe so, dass dort eben keine Versicherungspauschale gilt, sondern nur berechtigte Ausgabe Berücksichtigung finden und die sind nur in Höhe von 6,-€ nachgewiesen, die dann auch gezahlt werden.

Welche Versicherungspauschale? Wer sagt das ich Versicherungspauschale beim JC erhalten habe?

Hier kann hansimpech noch soviel jammern oder schimpfen, ganz wie er will, dass Sozialamt hält sich nur ans Gesetz.
Rede nicht so einen Quatsch!

Warum er allerdings seitens des Jobcenters 50,-€ als Mietzuschuss erhalten hat, eben ohne Mietvertrag, na das dürfte deren Geheimnis bzw. das von hansimpech bleiben.

Kein Nachweis bzw. beleg, kein Geld, punkt aus.
Das bestimmst du oder was? Bist du der Staat oder was? Lächerliche Aussage!!
Oder bist du das Amt?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Du bekommst jetzt 328+63+6=397,-. Ab Januar bekommst du 8,- mehr, weil der Regelbedarf für alle um 8,- angehoben wird. Dann also 328+71+6= 405,-
Ja was bringt mir der Januar, ich brauche es jetzt!
Das ist auch nicht viel, aber ca. 100,- mehr als nach deiner Rechnung.
100 Euro mehr? Also ich bekomme ja noch nicht die 69 Euro, also habe ich auch keine 100 Euro mehr, darum geht es doch das die 320 Euro mir nicht reichten!
Das Sozialamt ist nicht schuld an deinen Schulden und Verbindlichkeiten werden nun mal leider nicht berücksichtigt.
Habe ich ja auch nicht gesagt, ich wollte damit nur sagen das ich nicht die 320 Euro zur Verfügung habe sondern noch einiges abgeht und ich dann nicht mehr soviel habe und es dann eben nicht reicht, darum geht es! Und nicht das das Sozialamt mir was bezahlen soll!
Was du nicht per Nachweis belegen kannst, ist nun mal nichts. Das bringt dir kein Geld vom Amt.
Was kann ich nicht nachweisen? Ihr redet beide davon ich könnte Dinge nicht nachweisen, was bitte schön kann ich nicht nachweisen?
Das war beim JC auch so und @saurbier hat ganz Recht.
Behörden wollen nun mal alles belegt und nachgewiesen haben, das ist nichts Neues und hat auch nichts mit dir zu tun.
Ja richtig, aber beim JC wäre es ja laut saurbier nicht so!!!!

Wann die Leistungen ausgezahlt werden, haben hier etliche Helfer dir schon xmal geschrieben.
Die Rente kommt zum Monatsende, also spätestens morgen.
Die Grusi vom Sozialamt kommt auch zum Monatsletzten, also morgen.
Deswegen ist es eigentlich logisch, dass du heute noch nichts hast, oder dass es heute aufs Konto kommt. Morgen ist ja in einigen BL der Reformationstag, Feiertag und da arbeiten die Banken nicht.
Morgen sollte also die Grusi f. Sept. und Okt. und November (3 x 69,-) auf dem Konto sein.
Das mit der Rente ist klar, das mit der HLU verstehe ich auch, nur wenn ich am 17. geschrieben bekomme es wird die nächsten Tage überwiesen dann hatte ich mit früher gerechnet, weil vom 17. bis 31. sind für mich nicht die nächsten Tage!
Warum das Sozialamt keinen Mehrbedarf zahlt, weiss ich nicht.
Da ich nicht weiss, welcher Mehrbedarf vom JC kam.
Nochmal ich weiss nicht ob ich vom JC Mehrbedarf bekam oder warum ich 30 Euro mehr bekommen habe, ich weiss es einfach nicht! Und ob das Sozialamt keinen Mehrbedarf zahlt weiss ich auch nicht, weil ich ja nicht weiss was ich bekommen habe, in dem Punkt weiss ich nix!

Ich hatte dich schon mal gefragt, ob du einen *Betreuer* hast...Jetzt empfehle ich dir, dich um einen Betreuer zu kümmern, der solche Behördensachen für dich mal in die Reihe bringt. Wenn deine Eltern dir dabei nicht helfen können, dann kann das ein Freund sein, der mehr von den §§ versteht oder jemand aus einer Sozial-Beratungsstelle...
Wenn das dann geregelt ist und wenn dir jemand die Möglichkeiten nennt, die du sonst noch hast, dann kann man einen *Betreuer* auch wieder *entlassen*.
Es muss jetzt alles irgendwie in die Reihe kommen...

Wegen der Mietbescheinigung: Warte jetzt erst mal ab, bis der Vermieter diesen Zettel ausgefüllt zurückschickt. Dann reichst du den ein (machst dir aber vorher eine Kopie) und dann wird das Sozialamt dir hoffentlich den Mietzuschuss von 50,- auch nachzahlen. Dann ab September. Denn an der Haushaltsgemeinschaft mit deinen Eltern hat sich doch nichts geändert.

Ja ich habe die Mietbescheinigung bekommen und heute abgegeben.

Wenn du für die Miete nur 50,- abgeben musst (die dann das Sozialamt zahlt) bleiben dir noch 405,- im Monat.
Denk mal über deine Ausgaben nach, wo du da sparen kannst, um nicht noch mehr Schulden zu machen.
Also ich denke das ich mit dem Geld klar kommen werde, ist zwar nicht viel aber mit dem bissl mehr ist mir schon geholfen.
Nur für mich bleibt immer noch die Frage wieso bekam ich beim JC 30 Euro mehr? Und kann ich diese 30 Euro beim Sozialamt auch bekommen oder soll ich das abschreiben?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
ich habe am Donnerstag einen Brief ans JC geschrieben und habe nachgefragt warum ich 30 Euro mehr bekommen habe. Bin ja mal gespannt ob die überhaupt antworten.

Die Grusi vom Sozialamt kommt auch zum Monatsletzten, also morgen.
Deswegen ist es eigentlich logisch, dass du heute noch nichts hast, oder dass es heute aufs Konto kommt. Morgen ist ja in einigen BL der Reformationstag, Feiertag und da arbeiten die Banken nicht.
Morgen sollte also die Grusi f. Sept. und Okt. und November (3 x 69,-) auf dem Konto sein.
Genau so wars du hattest Recht!
Und bin ja mal gespannt ob ich auch nochwas für Miete bekomme und wenn ja wieviel. Und ob ich da auch noch eine Nachzahlung bekomme.
Was denkt ihr wann ich damit rechnen kann, falls ich was bekomme?
Wahrscheinlich dann erst am Monatsende wieder oder was denkt ihr?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
bis jetzt hat das JC noch nicht geantwortet.
Und antwortet hier mal jemand bezüglich meiner Fragen?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Und erneut schimpfst du.
Trittst du dementsprechend überall auf?
wo schimpfe ich denn bitte schön? ich habe nur eine aussage getätigt, wo ist das schimpfen wenn ich sage ich habe tagelang keine antwort erhalten und habe nur was gesagt?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
so nun habe ich eine antwort erhalten vom jc. ich hätte nicht gedacht das die mir überhaupt antworten würden und so schnell!
sie schreiben mir das 30 euro monatlich als pauschale für die beiträge zu privaten versicherung abgesetzt wurden. was soll das bedeuten?
und kann ich das beim sozialamt auch geltend machen?
dann hat mir das sozialamt noch geschrieben das ich geld für miete bekomme, also auch ne nachzahlung.
wann ist mit der zahlung zu rechnen?
erst wieder am monatsende?
 
E

ExitUser

Gast
Im SGB XII gibt es keine Versicherungspauschale.
Einkommensmindernd können nur tatsächliche Versicherungskosten, z.B. für Hausrat und Haftpflicht, berücksichtigt werden.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Im SGB XII gibt es keine Versicherungspauschale.
Einkommensmindernd können nur tatsächliche Versicherungskosten, z.B. für Hausrat und Haftpflicht, berücksichtigt werden.
das was das jc mir geschrieben hat betrifft sgb 2! bei sozialhilfe zählt sgb 12 oder was? und das bedeutet ich kann das nicht geltend machen dann oder?
 
E

ExitUser

Gast
Deine Haftpflicht wird doch berücksichtigt.
saurbier schrieb:
Er dürfte damals beim ALG-II sicherlich nachfolgendes erhalten haben:

eigene Rente 320,-€

ALG-II Regelsatz = 391,-€
Versicherungspauschale = 30,-€
Mietzuschuss = 50,-€

Abzüglich der Rente dann = 151,-€

aber beim Sozialamt gelten eben nur nackte Fakten, sprich Belege, weil da keine Pauschale ausserhalb des Gesetzes vorgesehen sind, also

eigene Rente 328,-€

Regelsatz = 391,-€
Versicherung nachgewiesen = 6,-€

abzüglich der Rente dann = 69,-€
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
hallo ja das ist richtig! aber diese versicherungspauschale war ja nicht für haftpflichtversicherung beim jc!
also nochmal kann ich das beim sozialamt geltend machen oder eher nicht?
Nein, kannst du nicht beim Sozialamt geltend machen. Das ist jetzt alles das SGB 12.
Beim Sozialamt kannst du nur tatsächliche Kosten für Versicherungen geltend machen.
Diese Versicherungen müssen aber auch notwendig und angemessen sein.
@goodwill hat es dir schon geschrieben.
Deine Haftpflichtversicherung fürs Auto ist notwendig, die wird also auch vom Sozialamt berücksichtigt.
Eine Pauschale (ohne Nachweis ) gibt es im SGB 12 also nicht.

Was du vom JC als Versicherungspauschale absetzen konntest/geltend gemacht hast, war auch für die KFZ-Haftpflicht. Ja. Aber eben pauschal mit 30,-. Da hat es nicht interessiert, wieviel deine KFZ-Haftpflicht tatsächlich nur gekostet hat.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Nein, kannst du nicht beim Sozialamt geltend machen. Das ist jetzt alles das SGB 12.
Beim Sozialamt kannst du nur tatsächliche Kosten für Versicherungen geltend machen.
Diese Versicherungen müssen aber auch notwendig und angemessen sein.
@goodwill hat es dir schon geschrieben.
Deine Haftpflichtversicherung fürs Auto ist notwendig, die wird also auch vom Sozialamt berücksichtigt.
Eine Pauschale (ohne Nachweis ) gibt es im SGB 12 also nicht.

Was du vom JC als Versicherungspauschale absetzen konntest/geltend gemacht hast, war auch für die KFZ-Haftpflicht. Ja. Aber eben pauschal mit 30,-. Da hat es nicht interessiert, wieviel deine KFZ-Haftpflicht tatsächlich nur gekostet hat.
erstmal danke für deine antwort. aber ich muss dich da verbessern, also ich habe keine haftpflichtversicherung füs auto, sondern eine haftpflichtversicherung falls ich zum beispiel einen verschuldeten unfall baue, aber nicht mit dem auto. weil ich habe gar kein auto! und was meinst du damit eine pauschale ohne nachweis?
und beim jc habe ich keine kfz haftpflicht geltend gemacht weil ich kein kfz habe! und ich habe beim jc auch keine haftpflichtversicherung geltend gemacht, weil ich das gar nicht gemacht hatte!
also nochmal kann ich es nicht mehr geltend machen beim sozialamt?
 

Fraggle

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
951
Bewertungen
250
Warum gibst du die Rechnung der Versicherung nicht einfach ein? Es ist doch egal wenn du sie ursprünglich halt vergessen hast. Es könnte ja auch sein, dass du sie nun neu abgeschlossen hast. Ich glaube nicht, dass die Übernahme verweigert wird.
Wenn ja, dann kann man weiter sehen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Warum gibst du die Rechnung der Versicherung nicht einfach ein? Es ist doch egal wenn du sie ursprünglich halt vergessen hast. Es könnte ja auch sein, dass du sie nun neu abgeschlossen hast. Ich glaube nicht, dass die Übernahme verweigert wird.
Wenn ja, dann kann man weiter sehen.
sorry ich verstehe nicht was du meinst! welche rechnung? und wo soll ich sie eingeben?
was meinst du?
und was soll ich machen?
 

Fraggle

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
951
Bewertungen
250
Es ging ja wohl um die Allgemeine Haftpflichtversicherung, die du hast.
Beim Jc zahlen sie nicht diese Versicherung, da gibt es eben die monatliche Pauschale - wenn man Einkommen hat.

Bei SGBXII ist dies anders. Dort wird keine Pauschale gezahlt, sondern die tatsächliche REchnung.
In dem Formular der Sozialhilfe wir ja auch nach vorhandenen Versicherungen gefragt.
Allerdings wird dort auch nach Haftpflicht für Auto gefragt und diese wird glaube ich nicht übernommen. Da geht es wohl nur darum zu erfassen ob man ein Auto hat. Dies wird ja als Vermögen angerechnet. Auch anders als bei SGBII.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
erstmal danke für deine antwort. aber ich muss dich da verbessern, also ich habe keine haftpflichtversicherung füs auto, sondern eine haftpflichtversicherung falls ich zum beispiel einen verschuldeten unfall baue, aber nicht mit dem auto. weil ich habe gar kein auto! und was meinst du damit eine pauschale ohne nachweis?
und beim jc habe ich keine kfz haftpflicht geltend gemacht weil ich kein kfz habe! und ich habe beim jc auch keine haftpflichtversicherung geltend gemacht, weil ich das gar nicht gemacht hatte!
also nochmal kann ich es nicht mehr geltend machen beim sozialamt?
Dann geht es um deine Privathaftpflicht-Versicherung.
Auch diese Kosten kannst du als notwendige Kosten in tatsächlicher Höhe (und eben NICHT pauschal mit 30,-) geltend machen.

Das JC hatte automatisch eine Vers-Pauschale anerkannt, auch ohne dass du etwas beantragt hattest. Das ist gesetzlich so geregelt. Das machen die JC bei jedem Volljährigen.
Beim Sozialamt ist das eben nicht mehr so gesetzlich geregelt.
Da gehts nur mit den notwendigen, tatsächlich vorhandenen Versicherungen und den tatsächlichen Kosten.

Du scheinst nicht zu wissen, was eine Pauschale ist??
Eine Pauschale (hier die 30,-) wird anerkannt und dabei ist es egal, ob man 2,80 oder 15,50 oder 34,72 im Monat für Versicherungen ausgibt.Oder auch ganz ohne Versicherungen ist.
Man bekommt vom JC 30,- pauschal anerkannt.

Wechselt nun jemand zum Sozialamt, gibt es diese JC-Regelung mit der 30,-Versicherungs-Pauschale ganz einfach nicht mehr. Die entfällt.

Nochmal:
Du kannst beim Sozialamt NICHT die 30,- geltend machen, sondern NUR die tatsächlichen Kosten für deine Privat-Haftpflicht-Versicherung.
Wieviel zahlst du dafür?
Fraggle meint, du sollst deine Kosten für die Privathaftpflicht-Versicherung dem Sozialamt angeben.
 
E

ExitUser

Gast
Du hast es sehr klar verständlich dargestellt.
Hat der TE jedoch Probleme beim Textverständnis, dann könnte es erneut zu Nachfragen kommen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Es ging ja wohl um die Allgemeine Haftpflichtversicherung, die du hast.
Beim Jc zahlen sie nicht diese Versicherung, da gibt es eben die monatliche Pauschale - wenn man Einkommen hat.

Bei SGBXII ist dies anders. Dort wird keine Pauschale gezahlt, sondern die tatsächliche REchnung.
In dem Formular der Sozialhilfe wir ja auch nach vorhandenen Versicherungen gefragt.
Allerdings wird dort auch nach Haftpflicht für Auto gefragt und diese wird glaube ich nicht übernommen. Da geht es wohl nur darum zu erfassen ob man ein Auto hat. Dies wird ja als Vermögen angerechnet. Auch anders als bei SGBII.
ok danke. also die haftpflichtversicherung habe ich ja beim sozialamt schon angegeben und diese wurde ja schon berücksichtigt. also kann ich da nix mehr machen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Dann geht es um deine Privathaftpflicht-Versicherung.
Auch diese Kosten kannst du als notwendige Kosten in tatsächlicher Höhe (und eben NICHT pauschal mit 30,-) geltend machen.

habe ich ja schon gemacht.

Das JC hatte automatisch eine Vers-Pauschale anerkannt, auch ohne dass du etwas beantragt hattest. Das ist gesetzlich so geregelt. Das machen die JC bei jedem Volljährigen.
Beim Sozialamt ist das eben nicht mehr so gesetzlich geregelt.
Da gehts nur mit den notwendigen, tatsächlich vorhandenen Versicherungen und den tatsächlichen Kosten.

aha. die versicherung habe ich ja schon angegeben.

Du scheinst nicht zu wissen, was eine Pauschale ist??
Eine Pauschale (hier die 30,-) wird anerkannt und dabei ist es egal, ob man 2,80 oder 15,50 oder 34,72 im Monat für Versicherungen ausgibt.Oder auch ganz ohne Versicherungen ist.
Man bekommt vom JC 30,- pauschal anerkannt.
ok danke.

Wechselt nun jemand zum Sozialamt, gibt es diese JC-Regelung mit der 30,-Versicherungs-Pauschale ganz einfach nicht mehr. Die entfällt.
ok.

Nochmal:
Du kannst beim Sozialamt NICHT die 30,- geltend machen, sondern NUR die tatsächlichen Kosten für deine Privat-Haftpflicht-Versicherung.
Wieviel zahlst du dafür?
Fraggle meint, du sollst deine Kosten für die Privathaftpflicht-Versicherung dem Sozialamt angeben.

6 euro für die versicherung.
ich habe das schon beim sozialamt angegeben.
also so wie du schreibst kann ich es dann ja wohl nicht mehr bekommen, also die 30 euro. dann hat sich das ja erledigt.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ja, hast Recht.
Damit können wir zusammenfassen:
Mehr als diese 6,- erkennt das Sozialamt nicht an. Mehr als diese 6,- kann er nicht geltend machen.
Ob er das nun versteht?
ja verstehe ich.
das ist sehr schade, das ich jetzt 30 euro weniger habe wie bisher.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
ja verstehe ich.
das ist sehr schade, das ich jetzt 30 euro weniger habe wie bisher.
Du hast es nicht verstanden.
Du hast jetzt 24,- weniger als bisher beim JC, wenn deine Privathaftpflicht 6,- im Monat kostet.
Denn die 6,- erkennt das Sozialamt ja an.

HiP: Verstehst du den Begriff *Mäusemelken*?
 

Ines2003

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Apr 2013
Beiträge
1.375
Bewertungen
414
Hallo,
ich bin 29 Jahre und bekomme auch die volle EM Rene.
Beim Sozialamt müssen alle Kosten nachgewiesen werden, es gibt im SGB 12 keinen Pauschabetrag von 30 EUR wie im SGB 2.
Im SGB 2 kann ih eine Versicherung haben und bekomme trotzdem die 30 EUR nicht abgezogen, das ist im SGB 12anders.
Es gäbe aber eine Möglichkeit, wie du evtl vom Sozialamt wegkommst.
Wenn deine Behinderung vor dem vollendenten 25. Lebensjahr eingetreten ist, kannst du noch Kindergeld bekommen, dann könntest du deinen Unterhalt ohne das Sozialamt bestreiten.
 

Ines2003

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Apr 2013
Beiträge
1.375
Bewertungen
414
Er hat vielleicht mit dem Wort Behinderung ein Problem, das scheint vermehrt vorzukommen, aber ohne Behinderung keine Rente.

Also TE ist wie ich Behindert, das klingt vielleicht hart, ist aber so.
Wir wollen Ihn ja alle nur helfen, deswegen schief ich das ja mit dem Kindergeld, ich bekomme es auch noch.
 
E

ExitUser

Gast
Könnte selbst ich mit 36 noch Kindergeld bekommen? Meine Behinderung wurde auch weit vor dem 25. Lj. festgestellt.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Du hast es nicht verstanden.
Du hast jetzt 24,- weniger als bisher beim JC, wenn deine Privathaftpflicht 6,- im Monat kostet.
Denn die 6,- erkennt das Sozialamt ja an.

HiP: Verstehst du den Begriff *Mäusemelken*?
sei doch nicht so kleinlich!
an die 6 euro habe ich jetzt nicht mehr gedacht! dann sind es halt 24 euro die fehlen, ist doch egal!
es ging mir mit meiner aussage darum das ich nun weniger habe ob das nun 30 oder 24 euro sind spielt für mich nicht so eine große rolle!
und was ich mit meiner aussage ausdrücken wollte ist, das ich das nicht mehr geltend machen kann!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Er hat vielleicht mit dem Wort Behinderung ein Problem, das scheint vermehrt vorzukommen, aber ohne Behinderung keine Rente.

Also TE ist wie ich Behindert, das klingt vielleicht hart, ist aber so.
Wir wollen Ihn ja alle nur helfen, deswegen schief ich das ja mit dem Kindergeld, ich bekomme es auch noch.
also nein ich hab keine probleme mit dem wort behinderung! ich bin behindert, seelisch behindert. warum sollte man es nicht so sehen, man muss realistisch sein. es ist so das ich behindert bin, ich kann es nicht ändern.
man muss es akzeptieren!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
ich bin 29 Jahre und bekomme auch die volle EM Rene.
Beim Sozialamt müssen alle Kosten nachgewiesen werden, es gibt im SGB 12 keinen Pauschabetrag von 30 EUR wie im SGB 2.
Im SGB 2 kann ih eine Versicherung haben und bekomme trotzdem die 30 EUR nicht abgezogen, das ist im SGB 12anders.
Es gäbe aber eine Möglichkeit, wie du evtl vom Sozialamt wegkommst.
Wenn deine Behinderung vor dem vollendenten 25. Lebensjahr eingetreten ist, kannst du noch Kindergeld bekommen, dann könntest du deinen Unterhalt ohne das Sozialamt bestreiten.
aha. habe ich noch nie gehört.
ganz ehrlich ist mir aber zu umständlich, jetzt wegen 24 euro wieder zu einer anderen behörde gehen, wieder formulare ausfüllen, wieder warten.
ich bin froh das ich jetzt endlich geld bekomme! und will das alles nicht mehr, darauf habe ich keine lust wegen 24 euro!
und vorallem wie lange würde man das kindergeld bekommen?
 

Myri

Neu hier...
Mitglied seit
11 Sep 2010
Beiträge
493
Bewertungen
121
Könnte selbst ich mit 36 noch Kindergeld bekommen? Meine Behinderung wurde auch weit vor dem 25. Lj. festgestellt.
Ja.

§ 2 BKGG
(2) Ein Kind, das das 18. Lebensjahr vollendet hat, wird berücksichtigt, wenn es
3. wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten; Voraussetzung ist, dass die Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist.
bye Myri
 
Oben Unten