• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fragen zur Grundsicherung

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo,
ich habe mal paar Fragen zur Grundsicherung. Welche Unterlagen werden alles benötigt wenn man einen Antrag auf Grundsicherung stellen möchte? Wie hoch ist die Grundsicherung? Also es ist nur eine Aufstockung bei mir. Ich bekomme befristete Erwerbsminderungsrente, steht mir überhaupt Grundsicherung zu? Ich habe die ganze Zeit Rente erhalten und Aufstockung vom Jobcenter. Bevor ich die Aufstockung vom Jobcenter erhalten habe, hatte ich einen Antrag zur Grundsicherung gestellt aber nicht abgegeben. Weil ich dann vom Jobcenter Geld bekam. Damals war ich beim Amt für Grundsicherung gewesen und der Mann sagte nicht das ich keine Grundsicherung erhalte, weil ich befristete Rente bekomme. Auch das JC schrieb mir jetzt ich soll Grundsicherung beantragen. Ich schreibe das weil ich mal gelesen habe das man Grundsicherung nur bei unbefristeter Rente erhält, stimmt das`?
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Bewertungen
356
.
Grundsicherung. Welche Unterlagen werden alles benötigt ... Wie hoch ist die Grundsicherung? Also es ist nur eine Aufstockung bei mir. Ich bekomme befristete Erwerbsminderungsrente, steht mir überhaupt Grundsicherung zu? Ich habe die ganze Zeit Rente erhalten und Aufstockung vom Jobcenter. Bevor ich die Aufstockung vom Jobcenter erhalten habe, hatte ich einen Antrag zur Grundsicherung gestellt aber nicht abgegeben. Weil ich dann vom Jobcenter Geld bekam. Damals war ich beim Amt für Grundsicherung gewesen und der Mann sagte nicht das ich keine Grundsicherung erhalte, weil ich befristete Rente bekomme. Auch das JC schrieb mir jetzt ich soll Grundsicherung beantragen. Ich schreibe das weil ich mal gelesen habe das man Grundsicherung nur bei unbefristeter Rente erhält, stimmt das`?
.
.

Hallo hansimpech,

ich verweise mal an Deiner statt für die Helfenden hier darauf, daß dieser Thread in Verbindung steht mit diesem hier:

http://www.elo-forum.org/alg-ii/136138-kein-alg-mehr.html#post1716465

Zu Deinen Fragen:

Welche Unterlagen Du brauchst, erfährst Du, wenn Du Dir den kompletten ANTRAG auf Grundsicherung holst. Steht alles drin.

Die Höhe der Grundsicherung ergibt sich aus Deiner Rente.
Man muß Dir eine Aufstockung zuteil werden lassen, auf dass Du insgesamt über Euro 391 zuzüglich Deiner WarmMiete zur Verfügung hast. Genau so, wie es beim JC ist.

Ob Dir GrundsicherungsLeistungen oder doch AufStockung vom JC zusteht, ist erstmal zweitrangig.
Das entscheiden die GruSi-(Grundsicherung)Stelle und das JC sowieso untereinander.

Aber stelle den ANTRAG auf aufstockende GruSi-Leistungen SOFORT! ... damit Du alles notwendige erledigt hast und Dir keine Leistungen entgehen.
.

 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Bei befristeter Rente gibt es Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt. Aber auch nur wenn Du mit keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Sonst wäre das JC weiterhin zuständig.
Für den Antrag brauchst Du eigentlich alles, was Du beim ALGII-Antrag auch vorgelegt hast. Hast Du eine Hausrats-/Haftpflichtversicherung. Verträge mitnehmen. Die Kosten können vom Renteneinkommen abgesetzt werden. VDK-Beiträge z.B. auch.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

ist die Aufstockung denn derart hoch, dass du nicht auch mit Wohngeld zurecht kämst?
 
E

ExitUser

Gast
Wohngeld orientiert sich an der Mietstufe deiner Gemeinde und deiner Miete.
Du hast keine Wohnung? Lebst du mit jemandem in einer Bedarfsgemeinschaft?

Wohngeld ist eine vorrangige Leistung- solltest du damit deinen Unterhalt bestreiten können, bekommst du keine Hilfe zum Lebensunterhalt.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Bei befristeter Rente gibt es Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt. Aber auch nur wenn Du mit keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Sonst wäre das JC weiterhin zuständig.
Für den Antrag brauchst Du eigentlich alles, was Du beim ALGII-Antrag auch vorgelegt hast. Hast Du eine Hausrats-/Haftpflichtversicherung. Verträge mitnehmen. Die Kosten können vom Renteneinkommen abgesetzt werden. VDK-Beiträge z.B. auch.
JC ist doch nur bei teilweiser EMR zuständig, keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Das hat doch nix damit zu tun oder? Was die Sache mit der Grundsicherung bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt betrifft. Also ich habe schon gelesen das man bei befristeter Rente nur HLU bekommt. Allerdings war ich damals beim Amt für Grundsicherung und der Mann hat nix zu mir gesagt das ich keine Grundsicherung erhalte als er mir den Antrag gegeben hat, ich habe ihm die Rentenbescheinigung gegeben und darauf stand das ich nur befristete Rente erhalte. Was ich noch fragen wollte ist HLU und Grundsicherung ein und dieselbe Stelle wo man das beantragt? Und wie Unterscheiden sich beide finanziell?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
.

.

Hallo hansimpech,

ich verweise mal an Deiner statt für die Helfenden hier darauf, daß dieser Thread in Verbindung steht mit diesem hier:

http://www.elo-forum.org/alg-ii/136138-kein-alg-mehr.html#post1716465

Zu Deinen Fragen:

Welche Unterlagen Du brauchst, erfährst Du, wenn Du Dir den kompletten ANTRAG auf Grundsicherung holst. Steht alles drin.

Die Höhe der Grundsicherung ergibt sich aus Deiner Rente.
Man muß Dir eine Aufstockung zuteil werden lassen, auf dass Du insgesamt über Euro 391 zuzüglich Deiner WarmMiete zur Verfügung hast. Genau so, wie es beim JC ist. Also ich bekomme 320 Euro Rente und bekam vom JC 100 Euro dazu und 50 Euro für die Miete.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
also wie es jetzt aussieht bekomme ich kein ALG 2 mehr. Die Frage ist jetzt ob ich Grundsicherung oder HLU bekomme und wie hoch das sein wird.
 
E

ExitUser

Gast
Hilfe zum Lebensunterhalt

Die Sozialhilfe als Hilfe zum Lebensunterhalt, HzL, ist eine subsidiäre Leistung.

Die Hilfe zum Lebensunterhalt als Sozialhilfe steht nur denjenigen Bedürftigen zu, die aufgrund anderer Rechtsvorschriften sonst keine Leistungen erhalten - also weder Arbeitslosengeld II (als erwerbsfähige Personen im Alter von 15 bis 65 Jahren ) noch Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (als 65-Jährige oder Ältere bzw. als dauerhaft voll Erwerbsgeminderte). Arbeitslosengeld II und Grundsicherungsleistungen gehen also vor.

Also steht Hilfe zum Lebensunterhalt denjenigen Menschen im erwerbsfähigen Alter zu, für die vorübergehend keine Erwerbstätigkeit möglich ist, z.B. wegen Erwerbsminderung, längerfristiger Krankheit oder weil sie in einer Einrichtungen leben und betreute werden.

Quelle
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Wohngeld orientiert sich an der Mietstufe deiner Gemeinde und deiner Miete.
Du hast keine Wohnung? Lebst du mit jemandem in einer Bedarfsgemeinschaft?

Wohngeld ist eine vorrangige Leistung- solltest du damit deinen Unterhalt bestreiten können, bekommst du keine Hilfe zum Lebensunterhalt.
nochmal ich bekomme kein wohngeld!

ja richtig ich habe keine wohnung. ich wohne in einer Haushaltsgemeinschaft.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
ich bekomme kein alg 2 mehr und ob ich Grundsicherung bekomme wird man sehen. ich bin befristet erwerbsgemindert, das ist richtig. aber jc schreibt im brief ich soll grundsicherung beantragen und hat es auch am telefon gesagt. ich war schonmal einen antrag stellen auf grundsicherung, mann wusste das ich befristet rente bekomme. hat aber nix gesagt das ich keine grundsicherung beantragen kann.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
JC ist doch nur bei teilweiser EMR zuständig, keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Das hat doch nix damit zu tun oder? Was die Sache mit der Grundsicherung bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt betrifft. Also ich habe schon gelesen das man bei befristeter Rente nur HLU bekommt. Allerdings war ich damals beim Amt für Grundsicherung und der Mann hat nix zu mir gesagt das ich keine Grundsicherung erhalte als er mir den Antrag gegeben hat, ich habe ihm die Rentenbescheinigung gegeben und darauf stand das ich nur befristete Rente erhalte. Was ich noch fragen wollte ist HLU und Grundsicherung ein und dieselbe Stelle wo man das beantragt? Und wie Unterscheiden sich beide finanziell?
Hab ich in meinem Post etwas Anderes behauptet. Du kannst mit einer befristeten vollen EM und keiner erwerbsfähigen Person in der BG, nur Leistungen nach dem 3. Kapitel des SGBXII beantragen. Und das nennt sich Hilfe zum Lebensunterhalt. Das beantragt man beides aber beim Sozialamt und meist auch bei dem selben Sachbearbeiter. Der weiß schon, nach welchen Kapitel er dann Leistungen auszahlt. Die Höhe ist identisch, nur die Vermögensfreibeträge sind unterschiedlich.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
ich bekomme kein alg 2 mehr und ob ich Grundsicherung bekomme wird man sehen. ich bin befristet erwerbsgemindert, das ist richtig. aber jc schreibt im brief ich soll grundsicherung beantragen und hat es auch am telefon gesagt. ich war schonmal einen antrag stellen auf grundsicherung, mann wusste das ich befristet rente bekomme. hat aber nix gesagt das ich keine grundsicherung beantragen kann.
Wenn du Grundsicherung wegen befristeter voller EM bekommst, ist das auch 391,-
Nur eben nichts fürs Wohnen. Wegen der Haushalts-G.
Dein Einkommen ist die EM-Rente von 320,-
Du würdest Grusi-Ergänzung vom Sozialamt bekommen. Und zwar 71,-
320+71=391.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hab ich in meinem Post etwas Anderes behauptet. Du kannst mit einer befristeten vollen EM und keiner erwerbsfähigen Person in der BG, nur Leistungen nach dem 3. Kapitel des SGBXII beantragen. Und das nennt sich Hilfe zum Lebensunterhalt. Das beantragt man beides aber beim Sozialamt und meist auch bei dem selben Sachbearbeiter. Der weiß schon, nach welchen Kapitel er dann Leistungen auszahlt. Die Höhe ist identisch, nur die Vermögensfreibeträge sind unterschiedlich.
ok danke.
und ich meinte nur weil du geschrieben hast man darf nicht mit einer person in einer bg leben, ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
ok danke.
und ich meinte nur weil du geschrieben hast man darf nicht mit einer person in einer bg leben, ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat.
Du lebst offenbar in einer HG.
Also mit Verwandten in einem Haushalt.
Du lebst auch nicht mit jemand anderem in einer BG.
 
E

ExitUser

Gast
nochmal ich bekomme kein wohngeld!

ja richtig ich habe keine wohnung. ich wohne in einer Haushaltsgemeinschaft.
Du musst mich nicht anbrüllen.
Dir wird auch weiterhin das Geld auf den Regelsatz aufgestockt- € 391.
Das ist nunmal das derzeitige Lebensminimum.
 
E

ExitUser

Gast
ok danke.
und ich meinte nur weil du geschrieben hast man darf nicht mit einer person in einer bg leben, ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat.

Das hat sie nicht geschrieben, sondern:
Bei befristeter Rente gibt es Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt. Aber auch nur wenn Du mit keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Sonst wäre das JC weiterhin zuständig.
 
E

ExitUser

Gast
Es sei denn, er hat ein Merkzeichen G im SB-Ausweis. Dann gäbe es mehr.
Hallo gelibeh,

hätte er da nicht bereits mit ALG II das Recht auf mehr Wohnraum?

Behinderte, die einen Behindertenausweis mit den Merkzeichen "G" oder "aG" besitzen, können einen Mehrbedarf bis zu 15 m2; an Wohnraum geltend machen, z.B. Rollstuhlfahrer oder Benutzer eines Rollators, aber auch stark Sehbehinderte und Blinde.
Quelle

Mit dem finanziellen Mehrbedarf ist es da schon etwas komplizierter. Wen es dennoch interessiert, der wird auch hierauf Antworten in dem von mir verlinkten Bereich finden. :)
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
hätte er da nicht bereits mit ALG II das Recht auf mehr Wohnraum?
WAs hat das mit WOhnraum zu tun? Hier ging das um die Finanzen. Und da hast Du mit Merkzeichen G 17% des Regelsatzes mehr. Außerdem geht es hier um das SGBXII und nicht ums SGBII.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Du musst mich nicht anbrüllen.
Dir wird auch weiterhin das Geld auf den Regelsatz aufgestockt- € 391.
Das ist nunmal das derzeitige Lebensminimum.
ich brülle gar niemanden an, aber wenn ich schreibe das ich kein Wohngeld erhalte und du dann wieder was von Wohngeld schreibst, ist das sehr merkwürdig. ich hatte die ganze zeit aber auch 470 Euro mit Miete.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Wenn du Grundsicherung wegen befristeter voller EM bekommst, ist das auch 391,-
Nur eben nichts fürs Wohnen. Wegen der Haushalts-G.
Dein Einkommen ist die EM-Rente von 320,-
Du würdest Grusi-Ergänzung vom Sozialamt bekommen. Und zwar 71,-
320+71=391.
Wieso sollte ich nix fürs wohnen bekommen? ich bin in einer haushaltsgemeinschaft richtig, aber ich habe die ganze zeit auch 50 euro für die miete bekommen. Und wieso 391? ich bekam die ganze zeit 420 Euro.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
also hier gehen die Meinungen auseinander ob ich Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt bekomme. Man wird es sehen, ich habe gestern dort angerufen und soll am Montag vorbei kommen dann wird das geklärt.Wegen der Höhe wenn ich wirklich nur 71 Euro dazu bekommen sollte wäre das sehr wenig und sehr schwer! Aber ehrlich gesagt das kann ich mir gar nicht vorstellen, weil ich die ganze Zeit auch mehr hatte. Ich habe auch mal im Internet in einem Grundsicherungsrechner ausgerechnet, das ich noch 155 Euro dazu bekommen müsste, ich habe dabei auch eine Miete von 50 Euro eingegeben. Ob ich was zur Miete dazu bekomme man wird es sehen. Wieviel ich am Ende wirklich bekomme und ob ich was bekomme auch das wird man sehen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Wieso sollte ich nix fürs wohnen bekommen? ich bin in einer haushaltsgemeinschaft richtig, aber ich habe die ganze zeit auch 50 euro für die miete bekommen. Und wieso 391? ich bekam die ganze zeit 420 Euro.
Wenn du gleich zu Beginn geschrieben hättest:
Ich habe bisher Alg2 bekommen. Das waren
1. 391,-€ Regelbedarf
2. 30,- Mehrbedarf
3. dazu wegen Wohnen in der HG noch 50,- als KDU

Dann wüßte man längst Bescheid. Das wären dann 470,-
Dann hätte sich das mit dem Wohngeld gar nicht erst ergeben und deine vielen Beiträge auch nicht.
Alles würde auf einem Berechnungsbogen des letzten Bescheids zu finden sein und mit einem Beitrag von dir erfragt werden können. So hast du x mal geschrieben und kein Helfer wußte, was du vom JC bekommen hast.

Aber diese Summe würdest du bei HzL vom Sozialamt auch bekommen. Weil sich nur der zuständige Träger ändert und nichts bei deinen Wohn-und Lebensverhältnissen.

Könnte das sein?
 
E

ExitUser

Gast
also hier gehen die Meinungen auseinander ob ich Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt bekomme. Man wird es sehen, ich habe gestern dort angerufen und soll am Montag vorbei kommen dann wird das geklärt.Wegen der Höhe wenn ich wirklich nur 71 Euro dazu bekommen sollte wäre das sehr wenig und sehr schwer! Aber ehrlich gesagt das kann ich mir gar nicht vorstellen, weil ich die ganze Zeit auch mehr hatte. Ich habe auch mal im Internet in einem Grundsicherungsrechner ausgerechnet, das ich noch 155 Euro dazu bekommen müsste, ich habe dabei auch eine Miete von 50 Euro eingegeben. Ob ich was zur Miete dazu bekomme man wird es sehen. Wieviel ich am Ende wirklich bekomme und ob ich was bekomme auch das wird man sehen.

Solange deine Rente befristet ist, bekommst du Hilfe zum Lebensunterhalt.

Erst, wenn du eine unbefristete EM- Rente erhälst, nennt sich die Regelleistung Grundsicherung.
 
E

ExitUser

Gast
ich brülle gar niemanden an, aber wenn ich schreibe das ich kein Wohngeld erhalte und du dann wieder was von Wohngeld schreibst, ist das sehr merkwürdig. ich hatte die ganze zeit aber auch 470 Euro mit Miete.
Vllt verstehen wir uns schlicht nicht.
Mein Deutsch scheint offenbar zu schlecht zu sein.
Denn ich sah nicht, dass du definitiv verneint hattest, Wohngeld erhalten zu können:
hansimpech schrieb:
ich glaube nicht das ich Wohngeld erhalte, ich habe keine eigene Wohnung. Wie hoch ist den Wohngeld?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Wenn du gleich zu Beginn geschrieben hättest:
Ich habe bisher Alg2 bekommen. Das waren
1. 391,-€ Regelbedarf
2. 30,- Mehrbedarf
3. dazu wegen Wohnen in der HG noch 50,- als KDU

Dann wüßte man längst Bescheid. Das wären dann 470,-
Dann hätte sich das mit dem Wohngeld gar nicht erst ergeben und deine vielen Beiträge auch nicht.
Alles würde auf einem Berechnungsbogen des letzten Bescheids zu finden sein und mit einem Beitrag von dir erfragt werden können. So hast du x mal geschrieben und kein Helfer wußte, was du vom JC bekommen hast.

Aber diese Summe würdest du bei HzL vom Sozialamt auch bekommen. Weil sich nur der zuständige Träger ändert und nichts bei deinen Wohn-und Lebensverhältnissen.

Könnte das sein?
also erstes nein ich habe keinen mehrbedarf! und du schreibst man wüsste schon längst Bescheid und die vielen Beiträge wären nicht notwendig gewesen. Ich meine man muss es schon richtig lesen dann hat man das problem nicht! ich habe ganz am anfang geschrieben das ich 320 rente bekomme und vom jc 100 euro und 50 euro zur miete.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Vllt verstehen wir uns schlicht nicht.
Mein Deutsch scheint offenbar zu schlecht zu sein.
Denn ich sah nicht, dass du definitiv verneint hattest, Wohngeld erhalten zu können:
du sahst nicht das ich definitiv verneintätte das ich kein wohngeld erhalten zu können. ich habe zweimal geschrieben, das ich kein Wohngeld erhalten werde. Entweder du bist blind oder ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Solange deine Rente befristet ist, bekommst du Hilfe zum Lebensunterhalt.

Erst, wenn du eine unbefristete EM- Rente erhälst, nennt sich die Regelleistung Grundsicherung.
so habe ich das auch gelesen, nur jc sagte ich soll grundsicherung beantragen telefonisch und im Bescheid. Auch habe ich schonmal grundsicherung beantragt,trotz befristeter rente und auf dem amt hat man mir nicht gesagt das ich das nicht bekommen würde. ob ich grundsicherung erhalte oder nicht wird mir das amt schon sagen, einfach abwarten.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Wenn du gleich zu Beginn geschrieben hättest:
Ich habe bisher Alg2 bekommen. Das waren
1. 391,-€ Regelbedarf
2. 30,- Mehrbedarf
3. dazu wegen Wohnen in der HG noch 50,- als KDU

wieso sollte ich schreiben das ich alg2 den regelbedarf bekomme von 391 euro, wenn es nicht so ist. also ich bekomme nur eine aufstockung vom jc von 100 euro und 50 euro für die miete. also ich bekomme nicht das volle alg2.

also ich bekomme 320 euro rente und bekam vom jc 100 euro und für 50 euro miete, so wie ich es ganz am anfang schon geschrieben hab. und nicht alg 2 391 euro und auch keinen mehrbedarf.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
morgen gehe ich aufs amt mit den unterlagen und dann werden die mir schon sagen was ich bekomme.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
also erstes nein ich habe keinen mehrbedarf! und du schreibst man wüsste schon längst Bescheid und die vielen Beiträge wären nicht notwendig gewesen. Ich meine man muss es schon richtig lesen dann hat man das problem nicht! ich habe ganz am anfang geschrieben das ich 320 rente bekomme und vom jc 100 euro und 50 euro zur miete.
Ja, im Beitrag 8 konnte man das rauspolken.
Wenn du zu deiner Rente in Höhe 320,- vom JC bisher 100,-+50,- dazubekommen hast, wirst du vom Sozialamt als HzL eben auch 150,- dazu bekommen.
Dann hast du den gleichen Bedarf wie vorher, nur das Geld kommt vom Sozialamt und nicht mehr vom JC.
Dann kriegst du auch wieder noch 150,- dazu.
50,- gibst du aber wieder fürs Wohnen ab, bleiben dir wie bisher auch 420,-fürs Leben.
Und warum waren es die ganze Zeit 420,-???? Kannst du das bitte noch erklären?

Noch was unklar? So sieht das aus, was du hier an Zahlen hergibst.
Ja, geh morgen zum Sozialamt. Beantrage Leistungen.
Das Sozialamt weiß dann schon, welche. Hoffentlich versteht das Sozialamt dich. Hier haben sich 6 User redlich bemüht.
Im Sozialamt hats meist nur einen.
Viel Glück!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ja, im Beitrag 8 konnte man das rauspolken.
Wenn du zu deiner Rente in Höhe 320,- vom JC bisher 100,-+50,- dazubekommen hast, wirst du vom Sozialamt als HzL eben auch 150,- dazu bekommen.
Dann hast du den gleichen Bedarf wie vorher, nur das Geld kommt vom Sozialamt und nicht mehr vom JC.
Dann kriegst du auch wieder noch 150,- dazu.
50,- gibst du aber wieder fürs Wohnen ab, bleiben dir wie bisher auch 420,-fürs Leben.
Und warum waren es die ganze Zeit 420,-???? Kannst du das bitte noch erklären?

Noch was unklar? So sieht das aus, was du hier an Zahlen hergibst.
Ja, geh morgen zum Sozialamt. Beantrage Leistungen.
Das Sozialamt weiß dann schon, welche. Hoffentlich versteht das Sozialamt dich. Hier haben sich 6 User redlich bemüht.
Im Sozialamt hats meist nur einen.
Viel Glück!
also es war mein 4 beitrag und vorher habe ich noch auf andere geantwortet. also für mich ganz am anfang! warum es die ganze zeit 420 waren weiss ich nicht, da muss man das jc fragen. also ich mache mir da keine sorgen das das sozialamt mich versteht, letztes mal haben sie mich auch verstanden und da ich auch noch unterlagen dabei habe, mache ich mir keine sorgen.
 

dwyre

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
34
Bewertungen
21
Hallo hansimpech,

Hilfe zum Lebensunterhalt heißt im Gesetzestext "Grundsicherung nach dem SGBXII (3.Kapitel)".
Daher hast du sehr wohl ein Anrecht auf "Grundsicherung", es gibt halt nur verschiedene Arten.
Beide Arten von Grundsicherung (3. und 4. Kapitel) werden vom Sozialamt gezahlt.

Ich hoffe, das ist jetzt etwas klarer.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo hansimpech,

Hilfe zum Lebensunterhalt heißt im Gesetzestext "Grundsicherung nach dem SGBXII (3.Kapitel)".
Daher hast du sehr wohl ein Anrecht auf "Grundsicherung", es gibt halt nur verschiedene Arten.
Beide Arten von Grundsicherung (3. und 4. Kapitel) werden vom Sozialamt gezahlt.

Ich hoffe, das ist jetzt etwas klarer.
ok danke.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
ich war heute morgen beim amt, die Dame oder soll ich lieber sagen der Drachen hat mich wieder nach Hause geschickt ohne Antrag. Als erstes die Frau war sehr unfreundlich, der Ton und Gesichtsausdruck, geht mal gar nicht! Wieso sind die beim Sozialamt immer so unfreundlich? Bei JC sind die freundlicher. Also ich gebe ihr meine Bescheide, darauf meinte sie ich müsste die kompletten Bescheide bringen alle Seiten, meiner Meinung totale Schikane! Als ich beim JC einen Antrag auf Geld gestellt hatte, hat das was ich heute dabei hatte immer gereicht. Auch als ich schonmal Grundsicherung beantragen wollte, hat das damals gereicht. Das habe ich auch gesagt, das es dem Kollegen gereicht hätte, das hat die null interessiert. Diese sch.... T.........
So ein sch.... D...... Amt! Jetzt muss ich erst mal alles zusammen suchen, beim Rentenbescheid habe ich glaub ich nicht mehr alles. D.h. ich muss Rentenversicherung anrufen und Bescheid verlangen, bis ich den habe, das dauert ja alles. Bis ich dann endlich Antrag abgeben kann dauert wieder. Bis ich endlich Geld bekomme das kann ja noch ewig dauern. Nächsten Monat werden mir dann 150 Euro fehlen, das ist so schon wenig und dann noch weniger ich weiss nicht wie das gehen soll, ich muss ja auch Sachen bezahlen. Ich finde es sehr lustig das die beim Sozialamt wie auch beim JC immer so machen als wäre es ihr Geld bzw. als wäre es von ihrem Privatvermögen. Ist halt total sch.... wenn man vom Amt abhängig ist.

Also wenn ich Bescheide abgebe wo drauf steht von wem das ist, also JC oder Rentenversicherung und drauf steht wieviel ich bekomme und wie lange und drauf steht das ich nix mehr bekomme, also JC. Müsste das eigentlich total ausreichen!
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Also wenn ich Bescheide abgebe wo drauf steht von wem das ist, also JC oder Rentenversicherung und drauf steht wieviel ich bekomme und wie lange und drauf steht das ich nix mehr bekomme, also JC. Müsste das eigentlich total ausreichen!
Ja, wenn du alles abgibst, was zum jeweiligen Bescheid gehört (Alle Seiten des Bescheids), dann steht garantiert auch drauf, von welcher Behörde das ist.
Also war die Auskunft der Sozialamt-Dame richtig: Die brauchen dort zur Bearbeitung deine kompletten Bescheide.
Das reicht dann total aus.
Wenn die Leute im JC freundlicher zu dir waren, kannst du das JC auch bitten, deinen Rentenbescheid (aus der JC-Akte) direkt ans Sozialamt weiterzuleiten und die Bescheide des JC zum bisherigen Alg2 auch gleich mit.
Das kannst du durchaus im JC beantragen. Die im JC kennen dich ja schon etwas länger.

Wenn du befürchtest, einen Monat ohne Geld dazustehen, kannst du beim Sozialamt ein Darlehen beantragen für diesen einen Monat.

Bis wann gilt denn dein Bescheid vom Jobcenter? Ab wann soll also das Sozialamt zahlen??
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ja, wenn du alles abgibst, was zum jeweiligen Bescheid gehört (Alle Seiten des Bescheids), dann steht garantiert auch drauf, von welcher Behörde das ist.
Auf das was ich dabei hatte stand auch drauf welche Behörde das ist.
Also war die Auskunft der Sozialamt-Dame richtig: Die brauchen dort zur Bearbeitung deine kompletten Bescheide.
Letztes mal hat das ausgereicht was ich heute dabei hatte.
Das reicht dann total aus.
Wenn die Leute im JC freundlicher zu dir waren, kannst du das JC auch bitten, deinen Rentenbescheid (aus der JC-Akte) direkt ans Sozialamt weiterzuleiten und die Bescheide des JC zum bisherigen Alg2 auch gleich mit.
Das kannst du durchaus im JC beantragen. Die im JC kennen dich ja schon etwas länger.
Die Bescheide die das JC haben sind die Bescheide die ich heute dabei hatte, wie gesagt das hat immer gereicht.
Wenn du befürchtest, einen Monat ohne Geld dazustehen, kannst du beim Sozialamt ein Darlehen beantragen für diesen einen Monat.
Darlehen ist schwierig, da ich schon eins beim JC habe, ich meine wenn ich nur noch Darlehen zurückzahlen muss dann habe ich wieder zuwenig Geld.
Bis wann gilt denn dein Bescheid vom Jobcenter? Ab wann soll also das Sozialamt zahlen??
Also ich bekam vom JC noch Geld für August, ich habe dann einen Weiterbewilligungsantrag gestellt, ich bekam dann Bescheid das ich ab September bis Februar Geld bekomme, dann einen Tag später bekam ich einen Aufhebungsbescheid, d.h. ich bekomme ab September kein Geld mehr.
Das Sozialamt sollte eigentlich ab September zahlen, aber das wird schwierig.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
ich habe heute bei der rentenversicherung angerufen die werden mir die Bescheide zuschicken. Die Bescheide vom JC sind eigentlich komplett, trotzdem werde ich morgen zum JC gehen, weil ich bei einem nicht sicher bin ob das komplett ist. dann gehe ich wieder zum sozialamt, dann bin ich mal gespannt was diesmal nicht passt. Alles Schikane meiner Meinung nach!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
also gestern bekam ich endlich einen Brief von der Rentenversicherung. So da war jetzt nur ein Blatt drin, mit Zeitraum und Höhe der Rente. Das reicht aber nicht. Da warte ich eine Woche darauf das die mir endlich was schicken und dann nur das. Der T.... vom Sozialamt wird das 100% nicht reichen, damit brauche ich erst gar nicht hingehen. Ich habe ja bei der Rentenversicherung angerufen und gesagt das ich den kompletten Bescheid mit allen Seiten benötige und dann das, eine Woche umsonst gewartet. Ich verliere immer mehr an Zeit, das dauert immer länger bis ich Geld bekomme. Bekommt man von der Rentenversicherung überhaupt den vollen Bescheid oder nur so ein Blatt? Was soll ich jetzt machen? Was ist wenn die Rentenversicherung mir nicht mehr gibt? Dann kann ich keine Grundsicherung beantragen, ich weiss echt nicht was ich machen soll?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Bekommt man von der Rentenversicherung überhaupt den vollen Bescheid oder nur so ein Blatt? Was soll ich jetzt machen? Was ist wenn die Rentenversicherung mir nicht mehr gibt? Dann kann ich keine Grundsicherung beantragen, ich weiss echt nicht was ich machen soll?
Bitte Beitrag 43 lesen.
Wenn du doch schon länger EM-Rente bekommst (und jetzt nur zum Sozialamt wechselst), hast du schon längst einen kompletten Rentenbescheid bekommen. Der liegt garantiert im JC und dort in deiner Akte. Und zwar seitdem du diese EM-Rente bekommst.
Sonst hättest du doch bisher gar kein Geld vom JC bekommen. Das JC will auch immer die kompletten Bescheide mit allen Seiten sehen.
Also bitte beantrage beim JC die Weiterleitung deines kompletten Rentenbescheides an das Sozialamt.
Das ist das, was du schon hättest machen können.
Wenn du das heute schreibst und heute in den Briefkasten wirfst, könntest du auch pünktlich zum 1.9. das Geld vom Sozialamt bekommen. Denn am Montag oder Dienstag hätte das JC deinen Brief mit dem Antrag.

Wieso behauptest du, die DRV würde ewig oder ne Woche brauchen?
Am Montag hast du angerufen und schon am Donnerstag hast du den Bescheid.
Irgendwie raffst du etwas nicht so richtig, oder? Kann das sein? Irre ich mich?
Oder was raffe ich nicht?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Bitte Beitrag 43 lesen.
Wenn du doch schon länger EM-Rente bekommst (und jetzt nur zum Sozialamt wechselst), hast du schon längst einen kompletten Rentenbescheid bekommen. Der liegt garantiert im JC und dort in deiner Akte. Und zwar seitdem du diese EM-Rente bekommst.
Sonst hättest du doch bisher gar kein Geld vom JC bekommen. Das JC will auch immer die kompletten Bescheide mit allen Seiten sehen.
Also bitte beantrage beim JC die Weiterleitung deines kompletten Rentenbescheides an das Sozialamt.
Das ist das, was du schon hättest machen können.
Wenn du das heute schreibst und heute in den Briefkasten wirfst, könntest du auch pünktlich zum 1.9. das Geld vom Sozialamt bekommen. Denn am Montag oder Dienstag hätte das JC deinen Brief mit dem Antrag.

ich habe schonmal geschrieben das das jc keinen kompletten Bescheid von mir damals bekommen hat, sondern nur eine Seite mir der ich auch beim Sozialamt war, das der Dame aber nicht gereicht hat. Warum schreibe ich was wenn es dann ignoriert wird?

Wieso behauptest du, die DRV würde ewig oder ne Woche brauchen?
Am Montag hast du angerufen und schon am Donnerstag hast du den Bescheid.
Irgendwie raffst du etwas nicht so richtig, oder? Kann das sein? Irre ich mich?
Oder was raffe ich nicht?
ich habe am Montag angerufen und hatte es dann am Freitag! Ich meinte nur ich warte eine Woche und dann umsonst! Was raffe ich nicht?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
ich habe am Montag angerufen und hatte es dann am Freitag! Ich meinte nur ich warte eine Woche und dann umsonst! Was raffe ich nicht?
Wenn die in dem JC immer freundlicher waren---hatte ich dir empfohlen, doch im JC darum zu bitten bzw. zu beantragen, daß die Unterlagen, also der Rentenbescheid komplett, doch bitte vom JC aus deiner Akte genommen werden und direkt nach nebenan zum Sozialamt geschickt werden sollen.
Warum du ihn nicht in deinen Unterlagen zu Hause findest, geht mich ja nichts an.
Warum hätten die freundlichen Mitarbeiter des JC das nicht für dich tun sollen, wo sie dich doch kennen und wahrscheinlich wissen, daß dir der ganze Behördenkram vielleicht nicht so liegt?

Genau DAS hatte ich dir am Montag (11.8.) mittags empfohlen.
Hättest du das gleich noch am Montag gemacht, würde der komplette Rentenbescheid wahrscheinlich schon längst im Sozialamt liegen.
So habe ich das mit dem *nicht-raffen* gemeint.
Du hast mir am Montag doch direkt 1 Stunde später sogar geantwortet.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Wenn die in dem JC immer freundlicher waren---hatte ich dir empfohlen, doch im JC darum zu bitten bzw. zu beantragen, daß die Unterlagen, also der Rentenbescheid komplett, doch bitte vom JC aus deiner Akte genommen werden und direkt nach nebenan zum Sozialamt geschickt werden sollen.
Warum du ihn nicht in deinen Unterlagen zu Hause findest, geht mich ja nichts an.
Warum hätten die freundlichen Mitarbeiter des JC das nicht für dich tun sollen, wo sie dich doch kennen und wahrscheinlich wissen, daß dir der ganze Behördenkram vielleicht nicht so liegt?

Genau DAS hatte ich dir am Montag (11.8.) mittags empfohlen.
Hättest du das gleich noch am Montag gemacht, würde der komplette Rentenbescheid wahrscheinlich schon längst im Sozialamt liegen.
So habe ich das mit dem *nicht-raffen* gemeint.
Du hast mir am Montag doch direkt 1 Stunde später sogar geantwortet.
ich weiss ja nicht wieoft ich es noch sagen soll bist du es verstehst. nochmal das jc hat nicht meinen kompletten Rentenbescheid sondern nur die erste Seite! Diese erste Seite habe ich dem Sozialamt auch schon vorgelegt, darauf hieß es sie wollen den kompletten Bescheid. Diesen habe ich aber nicht mehr und auch das JC hat ihn nicht auch nicht in der Akte.

Und Rentenversicherung hat ihn mir auch nicht geschickt, sondern nur ein Blatt, aber das reicht nicht!
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
ich weiss ja nicht wieoft ich es noch sagen soll bist du es verstehst. nochmal das jc hat nicht meinen kompletten Rentenbescheid sondern nur die erste Seite! Diese erste Seite habe ich dem Sozialamt auch schon vorgelegt, darauf hieß es sie wollen den kompletten Bescheid. Diesen habe ich aber nicht mehr und auch das JC hat ihn nicht auch nicht in der Akte.
Und Rentenversicherung hat ihn mir auch nicht geschickt, sondern nur ein Blatt, aber das reicht nicht!
Dann sage ich dir jetzt mal ganz deutlich, damit du das verstehst: Ich fühle mich von dir verarscht. Du bist hier der einzige, der alles genau versteht und jedem, der helfen will, nur die Worte im Mund rumdreht.
Dann mach doch dein Ding alleine und motz hier nicht rum!:icon_motz:
Du hast --kein einziges Mal-- geschrieben, daß das JC auch nur die erste Seite deines Rentenbescheides hat.
Sondern das hier und erst im Beitrag Nr. 42:Als ich beim JC einen Antrag auf Geld gestellt hatte, hat das was ich heute dabei hatte immer gereicht. Woher soll ich wissen, daß das nur die 1. Seite war??
Weißte was? Mach dein Sch*** doch alleeene.
:icon_pfeiff::icon_pause:
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Dann sage ich dir jetzt mal ganz deutlich, damit du das verstehst: Ich fühle mich von dir verarscht. Du bist hier der einzige, der alles genau versteht und jedem, der helfen will, nur die Worte im Mund rumdreht.
Dann mach doch dein Ding alleine und motz hier nicht rum!:icon_motz:
Du hast --kein einziges Mal-- geschrieben, daß das JC auch nur die erste Seite deines Rentenbescheides hat.
Sondern das hier und erst im Beitrag Nr. 42:Als ich beim JC einen Antrag auf Geld gestellt hatte, hat das was ich heute dabei hatte immer gereicht. Woher soll ich wissen, daß das nur die 1. Seite war??
Weißte was? Mach dein Sch*** doch alleeene.
:icon_pfeiff::icon_pause:
weisst du was wenn du nicht richtig lesen kannst dann kann ich dir auch nicht helfen, ich habe mehr als einmal geschrieben das das jc nicht den kompletten bescheid hat! sondern nur eine seite und wenn du nicht richtig lesen kannst, dann ist es dein problem!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
ganz ehrlich verarscht fühle ich mich von dir! immer wenn ich was schreibe schreibst du genau dasselbe wieder und ignorierst meine Beiträge, da fühlt man sich doch total verarscht. und was ist an der aussage nicht zu verstehen?
wenn ich schreibe das jc hat nur dasselbe wie das was ich heute beim sozialamt dabei hatte? wenn ich den kompletten bescheid dabei gehabt hätte, dann hätte ich ja nicht schreiben müssen und hätte keine probleme. also kann das jc ja wohl nicht den kompletten bescheid haben. also bissl nachdenken muss man schon!
 

Hakan

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Dez 2010
Beiträge
211
Bewertungen
34
Hej,

mein Onkel brauchte beim Sozialamt den kompletten Rentenbescheid nicht vorlegen.

Er musste, damit die Aufstockung der Grundsicherung vom Sozialamt erfolgte, eine aktuelle Vermieterbescheinigung, eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse, die Kontoauszüge der letzten drei Monate (lückenlos), den letzten Bescheid sowie den Aufhebungsbescheid des JC und den ersten Rentenbescheid vorlegen. Aber die erste Seite des Rentenbescheides war dem Sozialamt hinreichend.

Denn auf der ersten Seite des Rentenbescheides stand die Versicherungsnummer, der Zeitraum und die Höhe der Erwerbsminderungsrente (Brutto sowie Netto) einschließlich der Abzüge der Sozialleistungen (Krankenkasse und Pflegeversicherung).

Frag die Dame doch wozu sie denn den kompletten ersten Bescheid braucht?

Immerhin stehen im ersten Rentenbescheid auch Angaben, welche für das Sozialamt unwichtig sind bzw. der Dame im Prinzip nichts angehen.

Ich denke, wenn das Sozialamt Deinen aktuellen Rentenbescheid und die erste Seite Deines ersten Bescheides einsehen kann und Du die anderen benötigten Unterlagen beibringen kannst (z.B. Bescheide des JC, Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse, Vermieterbescheinigung oder ähnliches, Kontoauszüge) sollte es dem Amt genügen.

Dem Grunde nach hast Du ein Anspruch auf Geldleistung durch das Sozialamt. Daher könntest Du auch einen Vorschuss beim Sozialamt im Sinne § 42 Abs. 1 SGB I beantragen.

Evtl. hol Dir ein Beratungsschein beim Rechtspfleger (Gericht) und wende Dich an einem Fachanwalt für Sozialrecht.


MfG
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Evtl. hol Dir ein Beratungsschein beim Rechtspfleger (Gericht) und wende Dich an einem Fachanwalt für Sozialrecht.
Das ist ein guter Rat. Dem Manne kann geholfen werden.

Zu dem Problem der (un)vollständigen Bescheide:
Ganz unabhängig von JC und Sozialamt und den dort beschäftigten sowieso nichts wissenden SB---

Meine Krankenkasse verlangte kürzlich ausdrücklich meinen kompletten Steuerbescheid. Ich hatte denen zunächst nur die ersten 2 Seiten mit den maßgeblichen Zahlen und Daten und Nr. geschickt. Postwendend die Bitte, alle Seiten zu schicken. Dort stehen aber nur die Erläuterungen zur Festsetzung und der Rechtsbehelf. Also mM. unwichtiges.
Doch meine KK hätte mir ansonsten keine neue Beitragsrechnung gemacht, sondern weiterhin die bisherigen hohen Beiträge abverlangt. Da sind die schmerzfrei!
Ich hätte mich also wegen solcher Kleinigkeiten selbst ins Knie ge**schossen. Das issses echt nicht wert.
Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, daß ausgerechnet ein JC nicht jeden Zettel als Beleg haben will, denn es irgendwie kriegen kann.
 

Hakan

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Dez 2010
Beiträge
211
Bewertungen
34
Meine Krankenkasse verlangte kürzlich ausdrücklich meinen kompletten Steuerbescheid. Ich hatte denen zunächst nur die ersten 2 Seiten mit den maßgeblichen Zahlen und Daten und Nr. geschickt. Postwendend die Bitte, alle Seiten zu schicken. Dort stehen aber nur die Erläuterungen zur Festsetzung und der Rechtsbehelf. Also mM. unwichtiges.
Hej,

es kommt darauf an, um was es geht.

Und eine Bitte bleibt eine Bitte.


MfG
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Hej,es kommt darauf an, um was es geht.
Und eine Bitte bleibt eine Bitte.
Wie meinst du das? Ich schrieb doch, um was es geht. Bei mir gings um die Höhe der mtl. KK-Beiträge.
Die *Bitte* klang so: "Vielen Dank für Ihr Schreiben vom xx.
Damit wir ihre Beiträge korrekt berechnen können, brauchen wir
-alle Seiten Ihres vollständigen EK-Steuerbescheides. Angaben, die nicht Ihre Einnahmen betreffen, können Sie schwärzen. Es fehlen die Seiten ab Seite 3.
...
Bitte senden Sie uns bis zum xx....Ein wichtiger Hinweis:
Ohne Ihre Angaben sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Beiträge aus der B-bemessungsgrenze in Höhe von derzeit 4.050,- monatlich zu berechnen. Wir möchten vermeiden, dass Ihnen dadurch finanzielle Nachteile entstehen...
Falls Sie die Frist nicht einhalten können..."

Eine tolle Bitte---der ich natürlich umgehend nachgekommen bin.:biggrin: Sonst hätte die KK mir schlappe 686,- in Rechnung gestellt. Wegen 2 fehlender Seiten voller blabla.-------------------------

Wenn der TE alles seinem Anwalt erzählt, wir der ihm schon helfen. Wie schnell er dann an seine fehlenden Seiten des Rentenbescheids und später an seine Grundsicherung am 1.9. kommt, die er ab September braucht, steht in den Sternen. Heut ist der 18.8.
 

Hakan

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Dez 2010
Beiträge
211
Bewertungen
34
"Vielen Dank für Ihr Schreiben vom xx.
Damit wir ihre Beiträge korrekt berechnen können, brauchen wir
-alle Seiten Ihres vollständigen EK-Steuerbescheides. Angaben, die nicht Ihre Einnahmen betreffen, können Sie schwärzen. Es fehlen die Seiten ab Seite 3.


Hej,

ich hätte ab Seite 3 geschwärzt, denn dort steht nach Deinen eigenen Angaben nur "die Erläuterungen zur Festsetzung und der Rechtsbehelf" (s. dazu #58), also keine Angaben über Deine Einnahmen.

Ich denke, dass das mit Deinem Steuerbescheid und Deiner Krankenkasse hier nicht das Thema ist. Nichts für Ungut.


Aber letztendlich muss jeder für sich selber entscheiden, wie er/sie vorgehen möchte.


MfG
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Hej,
ich hätte ab Seite 3 geschwärzt, denn dort steht nach Deinen eigenen Angaben nur "die Erläuterungen zur Festsetzung und der Rechtsbehelf" (s. dazu #58), also keine Angaben über Deine Einnahmen.
Ich denke, dass das mit Deinem Steuerbescheid und Deiner Krankenkasse hier nicht das Thema ist. Nichts für Ungut.
Aber letztendlich muss jeder für sich selber entscheiden, wie er/sie vorgehen möchte.
Ich denke, du verstehst nicht, was ich mit meinem Analog-Beispiel zum Ausdruck bringen wollte. Nichts für ungut.:wink:
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hej,

mein Onkel brauchte beim Sozialamt den kompletten Rentenbescheid nicht vorlegen.

Er musste, damit die Aufstockung der Grundsicherung vom Sozialamt erfolgte, eine aktuelle Vermieterbescheinigung, eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse, die Kontoauszüge der letzten drei Monate (lückenlos), den letzten Bescheid sowie den Aufhebungsbescheid des JC und den ersten Rentenbescheid vorlegen. Aber die erste Seite des Rentenbescheides war dem Sozialamt hinreichend.

Denn auf der ersten Seite des Rentenbescheides stand die Versicherungsnummer, der Zeitraum und die Höhe der Erwerbsminderungsrente (Brutto sowie Netto) einschließlich der Abzüge der Sozialleistungen (Krankenkasse und Pflegeversicherung).

Frag die Dame doch wozu sie denn den kompletten ersten Bescheid braucht?

Immerhin stehen im ersten Rentenbescheid auch Angaben, welche für das Sozialamt unwichtig sind bzw. der Dame im Prinzip nichts angehen.

Ich denke, wenn das Sozialamt Deinen aktuellen Rentenbescheid und die erste Seite Deines ersten Bescheides einsehen kann und Du die anderen benötigten Unterlagen beibringen kannst (z.B. Bescheide des JC, Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse, Vermieterbescheinigung oder ähnliches, Kontoauszüge) sollte es dem Amt genügen.

Dem Grunde nach hast Du ein Anspruch auf Geldleistung durch das Sozialamt. Daher könntest Du auch einen Vorschuss beim Sozialamt im Sinne § 42 Abs. 1 SGB I beantragen.

Evtl. hol Dir ein Beratungsschein beim Rechtspfleger (Gericht) und wende Dich an einem Fachanwalt für Sozialrecht.


MfG
Hallo das mit den anderen Unterlagen ist klar, die müsste/würde ich dann einreichen. Allerdings brauche ich erstmal den Antrag, diesen bekomme ich aber leider erst wenn ich die kompletten Bescheide abgebe. Also wie ich schon gesagt habe das mit dem kompletten Bescheid halte ich für vollkommene Schikane, weil es überhaupt nicht notwendig ist. Also ich wollte ja schonmal Grundsicherung beantragen und damals hat die 1. Seite vollkommen ausgereicht und jetzt nicht mehr, sehr komisch!
Mit dem Vorschuss das könnte ich dann nochmal fragen, allerdings dann muss ich das auch wieder zurückzahlen. D.h. das Geld fehlt mir wieder, ich meine ich habe schon so Verbindlichkeiten unter anderem auch ein Darlehen beim JC und wenn ich soviel dann zurückzahlen muss das ich dann zuwenig Geld habe, ist auch nicht so Sinnvoll. Das mit dem Anwalt ist eine gute Idee, wenn es nicht besser wird und so weiter geht muss ich das machen.
Als ich damals einen Antrag auf Grundsicherung stellen wollte reichte wie gesagt die 1. Seite des Rentenbescheides, allerdings war ich da bei einem anderen Sachbearbeiter. Dieser war allerdings diesmal nicht da. Vll. hatte er Urlaub ich weiss es nicht.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
kann mir jemand sagen wie dieser dieser Schein bei Gericht heisst für einen Anwalt?
Bekomme ich so einen Schein überhaupt, ist das nicht nur für ALG 2 Empfänger?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Wenn der TE alles seinem Anwalt erzählt, wir der ihm schon helfen. Wie schnell er dann an seine fehlenden Seiten des Rentenbescheids und später an seine Grundsicherung am 1.9. kommt, die er ab September braucht, steht in den Sternen. Heut ist der 18.8.[/QUOTE]

Ja das wird schwer das ich bis zum 1.09. Geld bekomme, das kann ich mir auch schwer vorstellen. Nächsten Monat mit 80-100 Euro auszukommen, ich weiss nicht wie ich das machen soll! Wie lange das alles noch dauert, erstens bis ich den Bescheid habe, dann muss ich Antrag stellen. Das muss erst bearbeitet werden, bin ja nicht der einzige und bis ich dann Geld bekomme. Wenn ich Glück habe im Oktober oder vll. sogar erst im November, das wird sehr schwer.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
So ich habe jetzt nochmal die Rentenversicherung angerufen, sie wollen mir den Bescheid zustellen, ich hoffe das es diesmal klappt. Vor Freitag brauche ich wahrscheinlich eh nicht damit zu rechnen. Das heisst wenn es diesmal klappt, kann ich vor Montag nicht zum Sozialamt. Na ich will mal hoffen das es diesmal klappt.
 

Hakan

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Dez 2010
Beiträge
211
Bewertungen
34
So ich habe jetzt nochmal die Rentenversicherung angerufen, sie wollen mir den Bescheid zustellen, ich hoffe das es diesmal klappt. Vor Freitag brauche ich wahrscheinlich eh nicht damit zu rechnen. Das heisst wenn es diesmal klappt, kann ich vor Montag nicht zum Sozialamt. Na ich will mal hoffen das es diesmal klappt.
Hej,

ich hoffe, das Du jetzt den kompletten 1. Bescheid zugestellt bekommst. Ich drücke Dir Daumen, dass alles klappt.

Ich kenne den von mir genannten Schein nur unter dem Namen "Beratungsschein".


MfG
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
nun habe ich endlich meinen Bescheid bekommen komplett soweit so gut, nur von der Rentenanpassung habe ich wieder nur eine Seite bekommen, ich habe das Original noch allerdings fehlt mir die letzte Seite. Ich habe aber jetzt keine Lust nochmal bei der Rentenversicherung anzurufen und wieder eine Woche zu warten. Ich warte ja jetzt schon 2 Wochen.
Ich werde jetzt am Montag mit allen Unterlagen zum Sozialamt gehen, ich bin ja mal gespannt. Irgendwie habe ich so ein ungutes Gefühl.
Ich könnte drauf wetten das die sagt da fehlt eine Seite!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
so ich war nun beim Sozialamt, ich war bei einer anderen Dame die war sehr freundlich, wie ich fand. die hat auch nicht so auf die Bescheide geschaut, wie die Dame vom letzten Mal. Zwar kam die Dame vom letzten mal auch in den Raum hat aber zum Glück nix gesagt. Ich habe nun endlich den Antrag bekommen, so wie es aussieht auf HLU. Erst hatte sie einen Antrag auf Grundsicherung daliegen.
So weit so gut, nur was die alles für Unterlagen wollen das ist schon wieder schwierig. Z.b. die Kontoauszüge der letzten 6 Monate, diese habe ich nun nicht mehr. Ich hebe meine Auszüge nicht auf, ich habe auch schon lange keine mehr geholt. Wahrscheinlich muss ich diese nun auf der Bank holen, das kostet wieder. Ich kann diese erst holen wenn ich wieder Geld bekomme, das dauert alles. Ansonsten muss ich denke ich mal noch den Mietvertrag kopieren und die Rentenbescheide meiner Eltern und die Lohnbescheinigung meiner Mutter.
Ich hätte mal paar Fragen die Riester Rente, muss ich das auch vorzeigen? Wenn ja muss ich das anfordern, das dauert wieder. Ich habe leider vergessen zu sagen das meine Mutter noch arbeitet, neben ihrer Rente muss ich das das nächste mal sagen? Und meine Eltern bekommen 1400 Euro Rente und meine Mutter verdient noch 500 Euro, bekomme ich dann überhaupt HLU`?
Dieser Antrag auszufüllen, ist auch nicht so leicht manche fragen finde ich schwierig und verstehe ich auch nicht so ganz.
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
Ansonsten muss ich denke ich mal noch den Mietvertrag kopieren und die Rentenbescheide meiner Eltern und die Lohnbescheinigung meiner Mutter.
Ich habe leider vergessen zu sagen das meine Mutter noch arbeitet, neben ihrer Rente muss ich das das nächste mal sagen?
Da du die Lohnbescheinigung deiner Mutter beibringen sollst, hast du im Gespräch mit der SB vermutlich schon gesagt, dass deine Mutter noch arbeitet.

Und meine Eltern bekommen 1400 Euro Rente und meine Mutter verdient noch 500 Euro, bekomme ich dann überhaupt HLU`?
Ob du HLU bekommst ist abhängig von deiner Rentenhöhe und deinen persönlichen Verhältnissen (Vermögen, Miete, Versicherungen etc.).

Die Unterlagen von deinen Eltern benötigst du, weil in deinem Fall geprüft wird, ob deine Eltern einen Teil der HLU bezahlen müssen, denn die sind zum Unterhalt verpflichtet. Das ist immer so, wenn es sich um eine befristete Erwerbsminderungsrente handelt.

Bei mir war das auch einmal so ähnlich gelagert und meine Mutter musste noch 25 EUR dazuzahlen.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Da du die Lohnbescheinigung deiner Mutter beibringen sollst, hast du im Gespräch mit der SB vermutlich schon gesagt, dass deine Mutter noch arbeitet.

nein ich habs nicht gesagt, nur im Antrag steht das die wissen wollen was meine Eltern verdienen, wenn ich es richtig gelesen und verstanden habe.


Ob du HLU bekommst ist abhängig von deiner Rentenhöhe und deinen persönlichen Verhältnissen (Vermögen, Miete, Versicherungen etc.).

Die Unterlagen von deinen Eltern benötigst du, weil in deinem Fall geprüft wird, ob deine Eltern einen Teil der HLU bezahlen müssen, denn die sind zum Unterhalt verpflichtet. Das ist immer so, wenn es sich um eine befristete Erwerbsminderungsrente handelt.

Bei mir war das auch einmal so ähnlich gelagert und meine Mutter musste noch 25 EUR dazuzahlen.
ok danke.
 
E

ExitUser

Gast
Vllt solltest du dir beim z.B. VdK Hilfe beim Ausfüllen des Antrags holen?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
so ich habe jetzt ein paar kontoauszüge geholt, habe aber nicht alle bekommen. ein monat fehlt mir, da werde ich mir das noch wenn ich wieder geld habe auf der bank holen.

noch eine frage der personalausweis, muss ich den kopieren oder kann ich mit dem ausweis hingehen und kopieren ihn dann?

wieso muss man eigentlich kontoauszüge der letzten 6 monate vorlegen, waren das nicht mal 3 monate?
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Was ich mich gerade frage, kann es denn sein das das Sozialamt mir jetzt irgendwelche Maßnahmen aufdrückt oder Jobangebote oder irgendwelche Jobs,
bei voller Erwerbsminderungsrente und unter 3 Std. Arbeitsfähigkeit?
 
E

ExitUser

Gast
Was ich mich gerade frage, kann es denn sein das das Sozialamt mir jetzt irgendwelche Maßnahmen aufdrückt oder Jobangebote oder irgendwelche Jobs,
bei voller Erwerbsminderungsrente und unter 3 Std. Arbeitsfähigkeit?
Nein. Du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.
 

JuppSchmitz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
158
Bewertungen
47
Hab ich in meinem Post etwas Anderes behauptet. Du kannst mit einer befristeten vollen EM und keiner erwerbsfähigen Person in der BG, nur Leistungen nach dem 3. Kapitel des SGBXII beantragen. Und das nennt sich Hilfe zum Lebensunterhalt. Das beantragt man beides aber beim Sozialamt und meist auch bei dem selben Sachbearbeiter. Der weiß schon, nach welchen Kapitel er dann Leistungen auszahlt. Die Höhe ist identisch, nur die Vermögensfreibeträge sind unterschiedlich.
Hallo gelibeh, du scheinst dich auszukennen, schön!

ich habe Hilfe zum Lebensunterhalt beantragt, weil ich volle Erwerbsminderunsrente, aber befristet auf drei Jahre, bewilligt habe bekommen. ich bekomme aber keine Hilfe zum Lebensunterhalt, weil das Jobcenter kein Überleitungsverfahren in die Wege geleitet hat. Das geht jetzt schon 3 Monate so.

Ist dieses Überleitungsverfahren überhaupt notwendig? Ich finde darüber nirgendwo etwas. Danke für deine Antwort.
 
E

ExitUser

Gast
Kann es sein, JuppSchmitz, das noch geprüft wird, ab wann dir HlU zusteht und ob das JC noch Ansprüche hat, da es in Vorleistung gegangen ist?

Oder gab es da mehrere Widersprüche bzgl. deeiner Erwerbsunfähigkeit? §44a
 
E

ExitUser

Gast
Was ich mich gerade frage, kann es denn sein das das Sozialamt mir jetzt irgendwelche Maßnahmen aufdrückt oder Jobangebote oder irgendwelche Jobs,
bei voller Erwerbsminderungsrente und unter 3 Std. Arbeitsfähigkeit?

Nun das einzige was vom Sozialamt kommen wir ist die sogenannte "Leistungsabsprache". Diese soll (nicht muss, manche Sozialämter machen es auch nicht) bis 4 Wochen ab Leistungsbezug abgeschlossen werden.

Darin sollen "Ziele" zur ev. Überwindung der Notlage, Beratungsangebote etc. festgelegt werden in einer Vereinbarung genannt eben "Leistungsabsprache".

Aber Achtung! Diese ist Freiwillig! Die Unterschrift kann nicht erzwungen werden z.b. durch Sanktionen, ebenfalls hat eine "Nichteinhaltung" der Ziele wenn selbige unterschrieben wurde ebenfalls keinerlei negative Auswirkungen!

Es gab hier im Forum mal einen Fall da wollte man jemanden per" Leistungsabsprache" zu einem Termin beim Amtsarzt "verpflichten"....

Da der aber keine Notwendigkeit sah dort hinzugehen (warum auch...alles relevante im Bezug auf die Erwerbsfähigkeit ist ja von der DRV geklärt...)
wollte man dann die Zahlungen einstellen wegen der "Mitwirkungspflicht"...:icon_motz:

Leider weiß ich nicht was letztendlich draus geworden ist....



liesa
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
So habe jetzt schon ein paar Sachen kopiert und auch noch was angefordert von der Versicherung. Muss dann mal am WE den Antrag soweit wie ich kann ausfüllen und habe dann am Montag einen Termin beim VDK, wo der Rest ausgefüllt wird. Ich hoffe ich habe das bald alles zusammen, das ist echt anstrengend.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
so war nun beim vdk, habe aber schon einiges ausgefüllt und hatte dann noch ein paar fragen und die hat es dann auch ausgefüllt.
allerdings ich habe noch ein paar fragen.
ist hier jemand der schon mal einen antrag auf hlu ausgefüllt hat?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Ja, ich. Kann aber sein, dass die Anträge unterschiedlich aussehen. Aber vielleicht weiß ich das ja doch.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Ja, ich. Kann aber sein, dass die Anträge unterschiedlich aussehen. Aber vielleicht weiß ich das ja doch.
das es sein kann es woanders vll. anders ist mit den Anträgen, aber vll. weisst du es ja trotzdem.
Also ich habe da bei dem Antrag ein Zusatzblatt bekommen da wird nach dem Bargeld und was auf dem Konto und Sparbücher usw. gefragt. Da steht ich/wir jetzt frage ich mich muss ich da mein Vermögen angeben oder muss ich auch das von meinen Eltern angeben?
Und dann steht da noch ich/wir haben ein Auto wollen die da wissen ob ich ein Auto habe oder ob meine Eltern ein Auto haben?
 

dwyre

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
34
Bewertungen
21
Da steht ich/wir jetzt frage ich mich muss ich da mein Vermögen angeben oder muss ich auch das von meinen Eltern angeben?
Und dann steht da noch ich/wir haben ein Auto wollen die da wissen ob ich ein Auto habe oder ob meine Eltern ein Auto haben?
Du allein stellst doch den Antrag auf Hilfe zum Lebensunterhalt,
also geht es auch nur darum, dein Vermögen und dein Auto anzugeben.
Ob deine Eltern eventuell unterhaltspflichtig sind,
wird eigentlich gesondert geprüft und festgestellt.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Du allein stellst doch den Antrag auf Hilfe zum Lebensunterhalt,
also geht es auch nur darum, dein Vermögen und dein Auto anzugeben.
Ob deine Eltern eventuell unterhaltspflichtig sind,
wird eigentlich gesondert geprüft und festgestellt.
nur weil die vom vdk gesagt haben, ich müsste es auch von meinen Eltern angeben in dem Fragebogen. Zuerst meinte sie aber ich muss es nicht angeben! Ich weiss jetzt nicht was ich machen soll, deshalb habe ich jetzt nochmal gefragt.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
So ich denke mal ich habe alle Unterlagen zusammen ich hoffe es mal zumindest! mir fehlt aber noch die Bescheinung der Riester Rente, ich habe es vor einer Woche angefordert bis Samstag nix bekommen, warum dauert es immer solange? Und wieso schicken sie es einfach nicht, das dauert doch alles wieder ewig. Jetzt kann ich morgen erst mal wieder anrufen und hoffe sie schicken mir es endlich! Also sonst habe ich alles, muss den Antrag noch fertig ausfüllen, aber wie gesagt mir fehlt ja sowieso nochwas. Es wird langsam eng noch 2,5 Wochen dann muss ich den Antrag abgeben. Ich hoffe ich bekomme die Bestätigung bald. Man wann habe ich das endlich hinter mir.
 

dwyre

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
34
Bewertungen
21
nur weil die vom vdk gesagt haben, ich müsste es auch von meinen Eltern angeben in dem Fragebogen.
Zuerst meinte sie aber ich muss es nicht angeben! Ich weiss jetzt nicht was ich machen soll,
deshalb habe ich jetzt nochmal gefragt.
Nach dem Auto wird, meiner Auffassung nach, ja nur wegen dem Vermögen gefragt und
da kann ja nicht das Vermögen deiner Eltern angerechnet werden.
Die Auskünfte des VDKs und anderer Sozialvereine steht und fällt leider mit der Qualität ihrer Mitarbeiter.

Aber ein Tipp am Rande, du solltest immer fragen, wieso jemand etwas wissen will.
Kann dein Gegenüber dir das nicht mindestens durch Rechtsgrundlagen darlegen,
braucht man es auch eigentlich nicht angeben.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Nach dem Auto wird, meiner Auffassung nach, ja nur wegen dem Vermögen gefragt und
da kann ja nicht das Vermögen deiner Eltern angerechnet werden.
Die Auskünfte des VDKs und anderer Sozialvereine steht und fällt leider mit der Qualität ihrer Mitarbeiter.

Aber ein Tipp am Rande, du solltest immer fragen, wieso jemand etwas wissen will.
Kann dein Gegenüber dir das nicht mindestens durch Rechtsgrundlagen darlegen,
braucht man es auch eigentlich nicht angeben.
ok danke. und wenn ich es angebe und dazu schreibe das es meinen eltern gehört, wäre das dann ein nachteil?
und wenn ich es einfach nicht angebe, könnte das probleme geben?
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
Das Vermögen deiner Eltern oder deren Auto haben in DEINEM Antrag nichts zu suchen. In meinem Fall damals war es so, dass meine Mutter ohne mein Wissen aufgefordert wurde, Angaben zu ihrem Einkommen und Vermögen zu machen. Sollten deine Eltern, die dir unterhaltspflichtig sind, auch leistungsfähig sein, bekommen die einen extra Bescheid über die Höhe der Summe, die sie dem Amt für dich zu bezahlen haben.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Das Vermögen deiner Eltern oder deren Auto haben in DEINEM Antrag nichts zu suchen. In meinem Fall damals war es so, dass meine Mutter ohne mein Wissen aufgefordert wurde, Angaben zu ihrem Einkommen und Vermögen zu machen. Sollten deine Eltern, die dir unterhaltspflichtig sind, auch leistungsfähig sein, bekommen die einen extra Bescheid über die Höhe der Summe, die sie dem Amt für dich zu bezahlen haben.
Wobei in dem Bereich der Grundsicherung (4. Kap.) andere Grenzen Anwendung finden als bei der HzL (3. Kap.)
 

dwyre

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
34
Bewertungen
21
ok danke. und wenn ich es angebe und dazu schreibe das es meinen eltern gehört,
wäre das dann ein nachteil?
und wenn ich es einfach nicht angebe, könnte das probleme geben?
Ich denke, dass es einfach zu Missverständnissen kommen kann, wenn du Angaben
über ein Auto tätigst, welches dir in keinster Weise gehört.
Schliesslich wollen sie ja nur ermitteln, wieviel Vermögen du hast und
ob du damit noch im Bereich des Schonvermögens bist.
Ob deine Eltern fünf Häuser und drei Autos haben, ist erstmal nebensächlich.
Wie schon gesagt wurde, werden deine Eltern persönlich angeschrieben und
gebeten ihre Verhältnisse offenzulegen.

Nein, es darf keine Probleme dadurch geben, da es auf keiner Rechtsgrundlage beruht.

Allerdings können wir dir auch nur Tipps geben, wenn du diese nicht annehmen möchtest,
steht es dir natürlich frei anders zu handeln.
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
die Versicherung hat mir immer noch nicht die Bescheinigung geschickt, ich habe dort schon 2 mal angerufen und es sind schon 2 Wochen fast rum seit ich das angefordert habe, das gibt es doch nicht. Ich brauche diese sch... Bescheinigung dringend!
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
die Versicherung hat mir immer noch nicht die Bescheinigung geschickt, ich habe dort schon 2 mal angerufen und es sind schon 2 Wochen fast rum seit ich das angefordert habe, das gibt es doch nicht. Ich brauche diese sch... Bescheinigung dringend!
also heute wieder keine post von der versicherung! ich warte jetzt schon 2 wochen drauf! ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll, bis zum 25. september muss ich den Antrag abgeben sonst ist es zu spät. Was soll ich nur machen? Das kann doch nicht sein das es so lange dauert! Wenn die von mir Geld haben wollten, dann hätte ich bestimmt innerhalb von 1 Tag Post!
Was ist wenn ich den Antrag einfach abgebe und das nicht mitgebe?
Im Amt stand nur vollständige Anträge abgeben!
Wenn ich alles abgebe und sage die haben mir das noch nicht geschickt, denkt ihr das das geht? Und ich es vll. nachreichen kann?
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
Hallo hansimpech,

ich hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen. Um was für eine Versicherung geht es denn und was sollst du bei denen anfordern?
 
E

ExitUser

Gast
also heute wieder keine post von der versicherung! ich warte jetzt schon 2 wochen drauf! ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll, bis zum 25. september muss ich den Antrag abgeben sonst ist es zu spät. Was soll ich nur machen? Das kann doch nicht sein das es so lange dauert! Wenn die von mir Geld haben wollten, dann hätte ich bestimmt innerhalb von 1 Tag Post!
Was ist wenn ich den Antrag einfach abgebe und das nicht mitgebe?
Im Amt stand nur vollständige Anträge abgeben!
Wenn ich alles abgebe und sage die haben mir das noch nicht geschickt, denkt ihr das das geht? Und ich es vll. nachreichen kann?

Leg einfach ein kurzes Schreiben mit bei (nicht nur sagen sondern wirklich Schriftlich!) in dem steht das du die fehlenden Unterlagen von der Versicherung umgehend nachreichst wenn du sie hast.




liesa
 

hansimpech

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2014
Beiträge
429
Bewertungen
16
Hallo hansimpech,

ich hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen. Um was für eine Versicherung geht es denn und was sollst du bei denen anfordern?
Hallo,
es geht um die Riester Rente.
Ich brauche es schriftlich das ich die Versicherung habe und den Rückkaufswert.
 
Oben Unten