Fragen zur erste Wohnung. ü25. Sachsen-Anhalt. abundzu Tochter zu besuch

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tune

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Apr 2009
Beiträge
23
Bewertungen
0
Hallo,
Ich hab schon einige Beiträge gelesen würde aber trotzdem gerne noch einmal zu meiner Person posten. Wenn man bei allem durchsteigt aber net bei ALG1 und H4 :s


Also kruze geschichte.
Früher wa ich noch dauernd auf Montage. Meine Eltern trennten sich. Bin zu meiner Mutter gezogen. Denn kam die Arbeitslosigkeit. Nun will ich bei Ihr ausziehen weil Sie n neuen freund hat und bei Ihr mit einziehen muss damit Sie die Wohnung halten kann.

Momentan bekomm ich noch ALG 1 aber ab den 10.10 jetzt Hartz4.
Ich war beim Arbeitsamt hier. (Wohne in Sachsen-Anhalt)
Dort wurde mir am Infoschalter mitgeteilt, dass ich eine Wohnung mit 50m² nehmen kann. Allerdings wurden mir keine Geldbeträge genannt wonach ich mich richten kann.

Denn 50m² Wohnungen gibt es für 300 und 400 Euro. Also teure und billige. Manschmal gibt es auch 62m² Wohnungen die billiger sind als eine 50m² Wohnung. oder 3 R.Whg billiger als eine 2R.-Whg.

Ich lege schon wert auf eine Angemessene mind. 2 Raum Wohnung. Da ich eine 5 Jährige Tochter habe um die Ich mich des öfteren kümmere bzw. ab und zu auch mal zu mir will.

Kann mir vll. jemand von euch ein bisschen helfen wie vielleicht die Aufschlüsselung der Kosten sein muss? KM und NK. Was mir nun Wirklich zusteht? Ich muss dazu sagen, dass wir kein geteieltes Sorgerecht haben und es unter uns regeln.

Dazu kommt, dass es vom Jugenamt und Arbeitsamt heißt, dass die Mutter nicht mehr als alleinerziehend gilt weil ich mich "zu oft" um meine Tochter kümmere. D.h. sie bekommt auch kein Unterhaltsvorschuss mehr vom Jugendamt.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.315
Bewertungen
848
Schaue mal, ob hier für dich was dabei ist: Harald Thome - Örtliche Richtlinien Wenn nicht, dann kannst du die ARGE natürlich nach einem Infoblatt fragen, auf dem alles aufgeschlüsselt ist. Die müssen dir die gewünschte Auskunft geben - sie sind gesetzlich dazu verpflichtet.

Als Single wirst du sicherlich nur eine Zweizimmerwohnung geltend machen können. Da du allerdings betreuend bist, könnte es möglich sein, dass dir/euch rechtlich mehr Raum zusteht.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Bundesweite kommunale Verwaltungsanweisungen zum SGB II

Örtliche Richtlinien / Unterkunftskosten und Erstausstattung

www.harald-thome.de

Die Angemessenheitsbeurteilung ist grundsätzlich bezogen auf den Kaltmietzins zuzüglich der Nebenkosten ohne die durch die Regelleistung abgegoltenen Kosten der Warmwasserzubereitung und ohne die gesondert zu betrachtenden Heizkosten. Dies vermeidet Verzerrungen durch die Art der Beheizung (von Nebenkosten erfasste Zentralheizung vs. Ofenheizung) und berücksichtigt bei den Nebenkosten, dass Wohnungen am Markt regelmäßig zu einem „Paketpreis" vermietet werden. Gegen die Berücksichtigung auch der Heizkosten im Rahmen einer „Bruttowarmmiete" (in diese Richtung Knickrehm u.a. 2009, 46 f.) streitet ungeachtet möglicher Wechselwirkungen zwischen auf die Höhe der Unterkunftskosten einwirkender Ausstattung (Wärmedämmung; Fenster; Heizanlage) der Unterkunft und Höhe der Heizkosten die getrennte Betrachtung dieser beiden Kostenpositionen (s.a. Lauterbach in Gagel SGBII /SGBIII § 22 Rn 26); die Zusammenfassung führt wegen der unterschiedlichen Kostendynamik zu gravierenden Feststellungs- und Wertungsschwierigkeiten. Der entsprechende Ansatz in der AV -Wohnen Berlin begegnet Bedenken.

Aus: Berlit in LPK-SGB II (Münder), 3. Auflage, § 22 Rn 30
 

Tune

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Apr 2009
Beiträge
23
Bewertungen
0
wow ich dank dir.

ich kann zwar einige bürokratische schreiben lesen aber das is doch schon kompliziert.

aber trotzdem danke erstmal :)
 

redfly

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Es gibt aber auch genug Urteile, wo in solchen Fällen ein Mehrbedarf an Wohnraum abgelehnt wurde.
 
E

ExitUser

Gast
Es gibt aber auch genug Urteile, wo in solchen Fällen ein Mehrbedarf an Wohnraum abgelehnt wurde.
Deshalb ja auch mein Hinweis auf das LSG NW, hier wird das differenzierend betrachtet.
Sich einfach nur die Mühe machen, das hier Geschriebene zu lesen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten