Fragen zum Wohngeld

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Susanne444

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich hätte ein paar Fragen zum Wohngeld, bzw. zum Weiterbewilligungsantrag.
Leider habe ich im Internet nichts passendes gefunden.

1. Im Internet steht man sollte mindestens 2 Monate vor Ablauf den Antrag auf Weiterzahlung von Wohngeld stellen.
Nun Habe ich heute erst meinen Bewilligungsantrag für Wohngeld vom Januar bis März 2013 erhalten.
Sollte ich also so schnell wie möglich den Weiterbewilligungsantrag stellen?

2. Muss ich beim Weiterbewilligungsantrag wieder die kompletten Unterlagen wie beim Erstantrag einreichen?
Die Bescheinigung vom AG meines Mannes ist verständlich, aber so Dokumente wie z.B. Mietvertrag, Geburtsurkunden, Kita Kostenbescheid usw. die sich nicht ändern auch?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Hallo @Susanne444 und willkommen,

1. Im Internet steht man sollte mindestens 2 Monate vor Ablauf den Antrag auf Weiterzahlung von Wohngeld stellen.

Frühestens vor 2 Monate!

Nun Habe ich heute erst meinen Bewilligungsantrag für Wohngeld vom Januar bis März 2013 erhalten.
Sollte ich also so schnell wie möglich den Weiterbewilligungsantrag stellen?

Der Antrag auf Wohngeld wirkt zum 1. des Monats der Antragstellung. Ein Antrag im April, auch am Ende, würde theoretisch zum 1.04 wirken. Das wäre allerdings ein neuer Antrag anstatt eines Weiterzahlungsantrages, deshalb würde ich das an Deiner Stelle schon jetzt tun.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo Susanne444,

2. Muss ich beim Weiterbewilligungsantrag wieder die kompletten Unterlagen wie beim Erstantrag einreichen?
Die Bescheinigung vom AG meines Mannes ist verständlich, aber so Dokumente wie z.B. Mietvertrag, Geburtsurkunden, Kita Kostenbescheid usw. die sich nicht ändern auch?

Sofern sich am Mietvertrag /Miethöhe nichts geändert hat braucht der nicht erneut eingereicht werden, im Prinzip müssen nur Veränderungen belegt werden, ich denke auch eine aktuelle Lohnabrechnung von deinem Ehemann sollte reichen, um das aktuelle Einkommen zu belegen.

Bei der Weiterbewilligung braucht man nur ergänzen, was zu ergänzen ist, die Bearbeitung dauerte bei uns auch immer ziemlich lange (ca. 2 Monate), also solltest du den Folge-Antrag unbedingt sehr bald stellen.
Meines Wissens kreuzt man das auch auf dem Antrag an, dass es sich um einen Folge-Antrag handelt, dann wissen die ja, dass die wichtigsten Unterlagen schon vorliegen.

Ganz komplett braucht man das erst wieder, wenn längere Zeit kein Wohngeld bezogen wurde.
Wir haben das immer persönlich abgegeben, dann konnten die gleich nachsehen, ob alles dabei ist was gebraucht wird.

MfG Doppeloma
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten