Fragen zum Unterhalt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Dine26

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Januar 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo ihr lieben....


Ich habe einige fragen an euch was das Unterhalt betrifft.

1. Muss ich einen Anwalt einschallten um zu erfahren wieviel ich an unterhalt bekomme von ihm? ( für mich und Kind 4 jahre)

2. Gibt es auch so eine (Unterhalt für Kinder ) liste für den Partner?

3. Wie verhält sich das mit dem Unterhalt wenn man zusammen noch Schulden hat?

danke für eure Antworten.

lg Dine
 

Amelie-Sophie

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Juli 2008
Beiträge
270
Bewertungen
0
hallo

soviel ich weiß werden schulden bei der berechnung des UH nur unter bestimmten punkten berücksichtig. aber nicht bei der festzustellenden höhe sondern bei dem selbstbehalt dessen der zahlen muß.

UH sollte immer über RA oder Jugendamt beantragt werden.falls es ein erster unterhaltstitel ist geh zum RA.der macht des übers gericht.

klick hier wegen Düsseldorfer tabelle:

Düsseldorfer Tabelle 2009

Düsseldorfer Tabelle – Wikipedia

hoffe ich konnte etwas helfen

LG Amelie
 

Drahcir75

Neu hier...
Mitglied seit
11 Januar 2009
Beiträge
13
Bewertungen
0
Stehen euer beider Namen für die Schulden gerade oder nur einer von euch? Habt Ihr beide dafür unterschrieben mein ich damit? Unterhalt für deine Kinder am besten vom Jugendamt errechnen lassen. Für dich als ehepartner vom Anwalt am besten. Ich als geschiedener Unterhaltsleistender man weiß das. Für meine Kinder zahl ich nur zu gerne. Geht es Ihnen gut dann kann ich besser schlafen. Auch wenn mir nicht wirklich was übrig bleibt. Aber da gibt es solche und solche. Das Jugendamt streckt auch Unterhalt für Kinder vor, meines wissens nach. Aus Erfahrung mußte ich da auch schon einiges zurück zahlen.
 

Dine26

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Januar 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
nein ich habe nichts dafür unterschreiben wegen der schulden. Also kann er mich gar nicht dazu zwingen sie zu zahlen oder?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung bei Familiengericht sagen, dass mein Ex für "seine" Schulden (also wie bei Dir ohne meine Unterschrift auf dem Darlehensvertrag) selbst aufkommen muss.

Hier war aber wohl auch noch ausschlaggebend, dass das Darlehen für ein Auto, welches nur er genutzt hat, während wir schon getrennt waren (aber noch unter einem Dach wohnend), aufgenommen wurde; also keine gemeinsame Anschaffung. Er konnte die Raten auch nicht einkommensmindernd bei der Unterhaltsberechnung berücksichtigen; ich meine hingegen schon, da es ein gemeinsamer 2. Vertrag war mit geringem Betrag. Ich hatte die Wahl zwischen "Er zahlt und kann diese Rate einkommensmindernd absetzen, was weniger Unterhalt für die Kinder bedeutet hätte oder ich zahle und verringere so mein anrechenbares Einkommen, welches eh schon gering ist, dafür erhalten aber die Kinder mehr Unterhalt". Ich habe mich für Letzteres entschieden und "habe übernächsten Monat fertig", hurra.

Man findet Infos dazu auch im Internet auf den Familienrechtsseiten.
 

Drahcir75

Neu hier...
Mitglied seit
11 Januar 2009
Beiträge
13
Bewertungen
0
Da nur er Unterschrieben hat, müßte auch nur er dafür aufkommen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten