Fragen zum Thema Wohnamt? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sittenpit

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo Liebe Community,

Ich bin 21 Jahre alt und wohne zurzeit in einer Wohnung bei meiner Vater im Dreifamilienhaus. Ich bekomme seid letztem Monat Hartz 4, da ich zurzeit arbeitslos bin. Nun mein Vater muss die Wohnung renovieren und ich soll ausziehen, da ich auch nichtmehr mit ihm klarkomme und es nur Probleme mit ihm und der Wohnung gibt. Ich zahle zurzeit nur die Nebenkosten (150€ Monat).Die Wohnung ist zudem auch renovierungsbedürftig. Fließen im Bad sind ab, Rollos gehen in Küche, Bad und Wohnzimmer nicht. Schimmel im Bad an der Wand etc. Ich musste letztes Jahr dort einziehen, da meine Eltern sich trennten und ich kein Geld für eine andere Wohnung hatte und mein Vater seine Wohnung im EG erstmal renovieren musste. Auserdem will er sie nach der renovierung an eine Freundin vermieten. Jetzt MUSS ich spätestens am 1.1.2013 ausgezogen sein.

Jetzt zu meiner Frage.

Da ich zurzeit nur mein Hartz4 bekomme, kann ich mir eine Wohnung nichtmal ansatzweise leisten. Ich war auch schon auf dem zuständigem Wohnamt. Die gaben mir eine Liste mit Vermietern von Wohnungen und Appartments, allerdings hat KEINER der auf der Liste genannten mehr etwas frei. Jetzt hab ich selber mal geschaut und habe Wohnungen bis 315€ Warm gefunden, kann ich diese auch dem Wohnamt vorschlagen?

Ich kenne mich damit leider nicht aus, zumal ich seid eben erst weiß, das ich bis zum 1.1 ausziehen muss.

Wie kann ich jetzt weiter vorgehen? Vllt kann mir jemand helfen.

Danke schonmal im voraus.
 
G

gast_

Gast
Jetzt MUSS ich spätestens am 1.1.2013 ausgezogen sein.
Hast du das schriftlich? Wenn nicht, laß es dir schriftlich geben. (Das brauchst du, damit ein wichtiger Grund für den Umzug nachgewiesen werden kann.

Und frag beim Jobcenter nach, was angemessen in eurer Gegend ist.

Was mich wundert: Du bekommst AL II, obwohl du U 25 bist und bei deinem Vater wohnst?

Ungewöhnlich...

Jedenfalls: Wenn du ein Mietangebot hast damit zum Jobcenter und die Angemessenheit bestätigen lassen: Erst wenn du da was Schriftliches bekommen hast darfst du den Mietvertrag unterschreiben.

Falls die im Jobcenter Probleme machen, schick mir ne pn
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
[...]
Jetzt zu meiner Frage.

Da ich zurzeit nur mein Hartz4 bekomme, kann ich mir eine Wohnung nichtmal ansatzweise leisten. Ich war auch schon auf dem zuständigem Wohnamt. Die gaben mir eine Liste mit Vermietern von Wohnungen und Appartments, allerdings hat KEINER der auf der Liste genannten mehr etwas frei. Jetzt hab ich selber mal geschaut und habe Wohnungen bis 315€ Warm gefunden, kann ich diese auch dem Wohnamt vorschlagen?

Ich kenne mich damit leider nicht aus, zumal ich seid eben erst weiß, das ich bis zum 1.1 ausziehen muss.

Wie kann ich jetzt weiter vorgehen? Vllt kann mir jemand helfen.

Danke schonmal im voraus.
Das Problem ist, dass du U25 bist. Da gelten besonders scharfe (Vollzugs)Regeln. So auch, dass du bis zum 25. Lebensjahr in der Wohnung/Haus deiner Eltern leben musst, wenn es dir zuzumuten ist. Letzteres ist das Zauberwort. Bei diesen Zuständen ist ein Umzug erforderlich. Allerdings musst du dir das auch vom JC schriftlich geben lassen, sondern bleibst du nachher auf den Miet- und Umzugskosten sitzen.

Daher:

1. Schritt. Du solltest dir die Erforderlichkeit deines Umzugs schriftlich bestätigen lassen vom JC. Hier als kleine Hilfe
==> https://www.elo-forum.org/alg-ii/94750-jc-wills-einfach-kapieren.html#post1172583

Wenn das JC dir das negativ bescheidet, dann kannst du diese Entscheidung vor dem SG anfechten.

2. Schritt. Du musst herausfinden, welche KdU in deinem Ort angemessen sind. Dazu schaust du in diese Tabelle, ob du deinen Wohnort findest. Danach suchst du dann eine Wohnung, die diese Kriterien entspricht
==> Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Alternativ kannst du das auch schon im Schreiben zu Schritt 1. bei dem JC erfragen.

3. Schritt. Du liest dir folgenden Leitfaden durch und handelst danach.
==> Hartz IV Forum - Ratgeber Umzug
 

stuu

Elo-User*in
Mitglied seit
30 April 2010
Beiträge
265
Bewertungen
7
Das wohnungsamt hat damit aber ja nichts zu tun wenn du alg 2 empfaenger bist.du bekommst dann die angemessene miete +grundsicherung.bist du in einer bg mit deinem vater oder kann es sein das du nicht alg 2 sondern alg 1 bekommst?und eben die 150 euro nebenkosten von deinem alg 1 zahlst?
 

Sittenpit

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke erstmal für die schnellen konkreten Antworten.

Also ich bekomme ALG II, da mein ALG I ausgeschöpft ist.

Die 150€ Nebenkosten habe ich von meinem ALG II bezahlt.

Das ich zurzeit Arbeitslos bin hängt auch mit meiner Krankheit zusammen, vllt bekomme ich deshalb schon ALG II obwohl ich U25 bin.

Als ich mich beim Jobcenter erkundigt habe wegen einer Wohnung, haben sie mich zum Wohnamt geschickt und meinten die würden das bezahlen?

Und nein, ich wohne in keiner BG, sondern mein Vater wohnt unter mir und ich habe die Wohnung über ihm, die allerdings bisher nicht renoviert wurde, weshalb ich auch hier raus muss.

Konnte schon mit ihm sprechen, er wird mir dann ein Schreiben mitgeben, wo drauf steht, dass ich bis dann und dann ausgezogen sein muss.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
[...]

Als ich mich beim Jobcenter erkundigt habe wegen einer Wohnung, haben sie mich zum Wohnamt geschickt und meinten die würden das bezahlen?
Das wäre mir neu. Wenn du ALG II beziehst, dann ist das JC im Falle eines Auszuges auch für die KdU zuständig. Aber dafür musst du erst mal vom JC die Erforderlichkeit deines Umzug bestätigen lassen. Das Wohnungsamt ist nur bei der Vermittlung der Wohnungen behilflich. Nicht für deren Bezahlung (Wohngeld ausgenommen).
 

Sittenpit

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ok, dachte ich mir schon.

Habe morgen früh einen Termin, dann werde ich alles weitere mal abklären.

Schonmal vielen Dank.

Lg
Sittenpit
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Nimm unbedingt einen Beistand mit und unterschreibe nichts ohne es gelesen und verstanden zu haben!
 
Oben Unten