• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fragen zum Meldetermin

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Albert

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2010
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,


X ist unter 25 und von der ARGE schriftlich zu einem Meldetermin geladen worden. In der Einladung hat die ARGE bereits darum gebeten, dass, falls X am Tag des Meldetermins arbeitsunfähig erkrankt sein sollte, er am ersten Tag, an dem er wieder arbeitsfähig ist, erscheinen soll(?).

X wohnt in einer BG mit seinem Vater, der auch dessen Vorstand ist. Nun hat X jedoch einige Fragen bezüglich der Einladung:

Kann die ARGE X sanktionieren, falls dieser am Meldetermin arbeitsunfähig erkrankt sein sollte, und am ersten Tag, an dem er wieder arbeitsfähig ist, nicht bei der ARGE erscheint? Muss die ARGE dafür keine weitere Einladung verschicken?

Kann eventuell der Vater den Meldetermin für X wahrnehmen, da er ja der BG Vorstand ist?


Dankeschön
 

Rudi

Neu hier...
Mitglied seit
27 Jun 2007
Beiträge
382
Bewertungen
44
Hallo,


X ist unter 25 und von der ARGE schriftlich zu einem Meldetermin geladen worden. In der Einladung hat die ARGE bereits darum gebeten, dass, falls X am Tag des Meldetermins arbeitsunfähig erkrankt sein sollte, er am ersten Tag, an dem er wieder arbeitsfähig ist, erscheinen soll(?).

X wohnt in einer BG mit seinem Vater, der auch dessen Vorstand ist. Nun hat X jedoch einige Fragen bezüglich der Einladung:

Kann die ARGE X sanktionieren, falls dieser am Meldetermin arbeitsunfähig erkrankt sein sollte, und am ersten Tag, an dem er wieder arbeitsfähig ist, nicht bei der ARGE erscheint?

Ja kann sie, das ergibt sich aus dem rot hinterlegtem Text. Versäumt man einen Meldetermin ohne wichtigen Grund hat man seine Mitwirkungspflicht verletzt und wird entsprechend sanktioniert.

Muss die ARGE dafür keine weitere Einladung verschicken?

Nein, muss sie nicht, das ergibt sich auch aus dem Text.

Kann eventuell der Vater den Meldetermin für X wahrnehmen, da er ja der BG Vorstand ist?

Nein, die Einladung zum Meldetermin gilt für X und nicht für Y (Vater)
Dankeschön
:biggrin:
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Bewertungen
427
Dein Sohn hat aber ein Recht einen Beistand zum Termin mitzunehmen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Ist der Meldepflichtige am Meldetermin arbeitsunfähig, so wirkt die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort, wenn die Agentur für Arbeit dies in der Meldeaufforderung bestimmt.
§ 309 SB-III

Zu beachten wäre, wie bereits geschrieben, daß X einen Beistand gem. § 13 Abs. 4 SGB X mitnimmt. Natürlich sollte man auch nicht vergessen evtl. Reisekosten per Antrang in Rechnung zu stellen. (Siehe Dazu § 309 Abs. 4 SGB-III.
 
E

ExitUser

Gast
X ist unter 25 und von der ARGE schriftlich zu einem Meldetermin geladen worden. In der Einladung hat die ARGE bereits darum gebeten, dass, falls X am Tag des Meldetermins arbeitsunfähig erkrankt sein sollte, er am ersten Tag, an dem er wieder arbeitsfähig ist, erscheinen soll(?).

X wohnt in einer BG mit seinem Vater, der auch dessen Vorstand ist. Nun hat X jedoch einige Fragen bezüglich der Einladung:

Kann die ARGE X sanktionieren, falls dieser am Meldetermin arbeitsunfähig erkrankt sein sollte, und am ersten Tag, an dem er wieder arbeitsfähig ist, nicht bei der ARGE erscheint? Muss die ARGE dafür keine weitere Einladung verschicken?

Kann eventuell der Vater den Meldetermin für X wahrnehmen, da er ja der BG Vorstand ist?


Dankeschön
Ja, er wird sanktioniert, denn er hat einen Termin nicht wahrgenommen. Gemeint ist nicht der Termin, den er wegen Krankheit ausfallen ließ, sondern das Erscheinen, sobald er gesund ist.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Bewertungen
427
Wenn man sich völlig dusselig anstellt, dann wird man eben sanktioniert.

Ihr seid sicher, dass Euch das Einladungsschreiben auch tatsächlich, nachweislich erreicht hat?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten