Fragen zum Lohn bei Bürgerarbeit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Troubadix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2012
Beiträge
38
Bewertungen
4
Hallo zusammen,

eine Bekannte von mir hat eine Bürgerarbeitsstelle (30 Std./Woche) zugewiesen bekommen, die ihr auch Spass macht.

Nun ist es so, dass sie fasst genausoviel Lohn dafür bekommt, wie ALG 2.

Die Monatsmarke muss sie jedoch selber zahlen?

Hat sie nun noch Anspruch auf Leistungen vom Jobcenter (Lohnaufstockung, etc.) oder wäre es evtl. sogar besser, es einmal mit einen Antrag auf Wohngeld zu versuchen, damit sie vom Jobcenter komplett weg ist?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Hallo,

Hat sie nun noch Anspruch auf Leistungen vom Jobcenter (Lohnaufstockung, etc.) oder wäre es evtl. sogar besser, es einmal mit einen Antrag auf Wohngeld zu versuchen, damit sie vom Jobcenter komplett weg ist?
Wohngeld könnte nicht reichen. Sie hat von 900€ brutto einen Freibetrag in Höhe von 260€. Dieser wird von ihrem netto abgezogen, der Rest angerechnet.

Z.B, bei LStK I beträgt netto ca 713€

713-260=453

ALG II = Bisheriger Anspruch - 453 Euro
 

Troubadix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2012
Beiträge
38
Bewertungen
4
vielen Dank für die Antwort. :)

Ihr wurde gesagt, dass Ihr bei LStK 1 ca. 720€ netto bleiben würden.

Bisher hat sie knapp insgesamt 715€ ALG 2 bekommen.

Was sie nun interessieren würde, was hätte sie nun insgesamt monatlich zur Verfügung, wenn das Jobcenter Ihr noch etwas aufstockt?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Was sie nun interessieren würde, was hätte sie nun insgesamt monatlich zur Verfügung, wenn das Jobcenter Ihr noch etwas aufstockt?
260 Euro mehr als früher.

Grundfreibetrag 100€ + 20% des Rests(900-100)

Falls ihre Fahrtkosten sowie KfZ Versicherung etwa 55€ übersteigen, kann das, was darüber liegt, auch abgesetzt werden.

Bisher hat sie knapp insgesamt 715€ ALG 2 bekommen.
ALG II = 715-453= 262€
 

Troubadix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2012
Beiträge
38
Bewertungen
4
sorry, ich stehe scheinbar etwas auf der Leitung.

Heisst das, dass sie nun monatlich 720€ + 260€ = 980€ hat?
 
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Bürgerarbeit 52
G Bürgerarbeit 63
Oben Unten