fragen zum außendienstbesuch wegen babyerstausstattung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lavida81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Februar 2010
Beiträge
14
Bewertungen
0
hallo, ich hab mal ein paar Fragen:
und zwar hab ich beim Jobcenter einen Antrag auf Erstausstattung fürs Baby gestellt. Hab monatelang nichts davon gehört, heute rufe ich bei meinem Sachbearbeiter an, der teilte mir mit ich hätte noch nichts bekommen, weil der Außendienst schon ein paarmal dagewesen sei, ich angeblich aber nicht. Naja, schön dass ich dann am Telefon mal davon erfahre.
So, jetzt wollen die den Außendienst nochmal vorbeischicken wegen Möbeln fürs Baby.
Nun zu meinen Fragen: ich lebe derzeit bei meinen Eltern (bin nicht unter 25) bis nach der Geburt, da es keinen Vater gibt und ich die Hilfe gut gebrauchen kann.
Dürfen die auch in die Zimmer von meinen Eltern und sich da umgucken?
Und ich habe da wo das Kinderbett und der Wickeltisch stehen soll, derzeit noch ein Sofa stehen, also siehts so aus, als wenn kein Platz fürs Baby da wär. Das Sofa kommt dann aber raus, soll ich das lieber vorher schon machen oder reicht es, wenn ich denen das erkläre? Können die ein Bett oder sowas überhaupt verweigern?
Ich besitze schon einen Wickeltisch und einen Autositz, dieses wird ja eh nicht von der ARge bewilligt soweit ich weiß, also kann ich das doch ruhig stehen lassen bei mir oder?

vielen dank für die antworten, lg
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

niemand (und schon gar nicht eine schwangere Frau) ist verpflichtet, tage/wochenlang zu Hause zu sitzen und auf den AD zu warten.
Schreibe Deinen SB an und fordere einen verbindlichen Termin an.
Ich weiß nun nicht, in der wievielten SW Du bist, abei wenn es "bald" soweit ist mit der Entbindung, ist Eile geboten.
Neue Erdenbürger halten sich nicht unbedingt an errechnete Termine :biggrin:, und die Erstausstattung sollte stehen, wenn Du aus der Klinik kommst!
Im Normalfall bin ich erklärter Gegner der Arge-Schnüffeltruppe, bei einer Erstausstattung halte ich diesen "Besuch" zwar noch immer für fragwürdig, denke aber, einer Schwangeren kann es eine Menge Stress ersparen.
Selbstverständlich ist den Schnüfflern nur Zugang zu Deinen Räumen zu gewähren, die elterlichen Gemächer gehen die nichts an.
Ebenso sind Schrankinhalte tabu!
Die Couch kannst Du stehen lassen, das Entsorgen dieser kann ja dargelegt werden im Rahmen des Besuches.
Du hast ein Anrecht auf die Kopie des Protokolles, welches bei der Inaugenscheinnahme erstellt wird.
Bestehe darauf, lass dich nicht abspeisen.
Das mal als erste Info, es werden sicher noch weitere Meinungen kommen.
Alles Gute für Dich und den Bauchzwerg.

ciao
Christine
 

Piccolo

Neu hier...
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
726
sinnvoll ist es auch einen beistand dabei zu haben. als schwangere sollte man sich nach möglichkeit nicht aufregen. das passiert aber leicht wenn man sich alleine mit dem aussendienst auseinander setzen muss und ggf. noch ein paar dumme sprüche zu hören bekommt.
also bestehe mit dem hinweis auf deine und des babys gesundheit auf einem termin mit vorherigen anmeldung.
 

lavida81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Februar 2010
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo,

niemand (und schon gar nicht eine schwangere Frau) ist verpflichtet, tage/wochenlang zu Hause zu sitzen und auf den AD zu warten.
Schreibe Deinen SB an und fordere einen verbindlichen Termin an.
Ich weiß nun nicht, in der wievielten SW Du bist, abei wenn es "bald" soweit ist mit der Entbindung, ist Eile geboten.
Neue Erdenbürger halten sich nicht unbedingt an errechnete Termine :biggrin:, und die Erstausstattung sollte stehen, wenn Du aus der Klinik kommst!
Im Normalfall bin ich erklärter Gegner der Arge-Schnüffeltruppe, bei einer Erstausstattung halte ich diesen "Besuch" zwar noch immer für fragwürdig, denke aber, einer Schwangeren kann es eine Menge Stress ersparen.
Selbstverständlich ist den Schnüfflern nur Zugang zu Deinen Räumen zu gewähren, die elterlichen Gemächer gehen die nichts an.
Ebenso sind Schrankinhalte tabu!
Die Couch kannst Du stehen lassen, das Entsorgen dieser kann ja dargelegt werden im Rahmen des Besuches.
Du hast ein Anrecht auf die Kopie des Protokolles, welches bei der Inaugenscheinnahme erstellt wird.
Bestehe darauf, lass dich nicht abspeisen.
Das mal als erste Info, es werden sicher noch weitere Meinungen kommen.
Alles Gute für Dich und den Bauchzwerg.

ciao
Christine
danke:) mein entbindungstermin ist der 27.09.
Mein Sachbearbeiter hat mir heute gesagt, dass ich einen Teil des Geldes für Pflegesachen und so jetzt mit dem Geld für August bekomme. Und wegen Möbeln müsste er sich halt nochmal mit dem Außendienst absprechen, aber nicht vor dem 09.08, weil er hat jetzt Urlaub.
Mir macht das nichts aus mit dem Außendienst, finds aber frech zu behauptet die wären schon ein paarmal dagewesen, wenn ich da heute nicht angerufen hätte, hätte ich wohl nie davon erfahren...

Vielen Dank, du hast mir schonmal sehr geholfen:)
 

lavida81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Februar 2010
Beiträge
14
Bewertungen
0
sinnvoll ist es auch einen beistand dabei zu haben. als schwangere sollte man sich nach möglichkeit nicht aufregen. das passiert aber leicht wenn man sich alleine mit dem aussendienst auseinander setzen muss und ggf. noch ein paar dumme sprüche zu hören bekommt.
also bestehe mit dem hinweis auf deine und des babys gesundheit auf einem termin mit vorherigen anmeldung.
Okay danke, das werd ich machen.
lg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten