• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fragen zu Vorstellungsgespräch

Ratlosigkeit

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2017
Beiträge
36
Gefällt mir
3
#1
Ich habe mein erstes Vorstellungsgespräch seit längerem
habe da jetzt einige bedenken und habe noch offene fragen.
Das ganze ist eine Festanstellung im Versand.

Sollte ich meine PI erwähnen? Rauskommen tut es ja eh.

Fragen zum Gehalt bin ich mir immer sehr unsicher ist 1900€ brutto mtl. zu hoch gegriffen?

Kann man sagen das man zum 1. eines Monats erst wegen Jobcenter anfangen möchte die stellen mir sonst wieder die zahlung ein würde bedeuten ich bekomme dann im neuen monat schon kein geld mehr.

Wo ich auch eine kleine frage zu dem Jobcenter habe. Mir hat man beim letzten mal Arbeitsaufnahme in einer Zeitarbeit sofort das Geld gestrichen obwohl ich im Folgemonat meinen ersten Lohn bekommen habe. Ist das Rechtens?

Als Beispiel das man es besser versteht

1. Feb --- Arbeitsaufnahme (kein Geld erhalten ordnungsgemäß mit unterzeichen des Arbeitsvertrages eine woche vorher Veränderungsmitteilung ausgefüllt und abgegeben)

1. März kein Geld vom Amt erhalten auszahlen 1. lohn zum 15. ganz normal
Lohnabrechnung beim Jobcenter abgegeben

580€ Rückzahlung gefordert vom Amt für Feb und März

Ich war damals so überfordert das ich das einfach gezahlt habe und gut war es aber ich hatte riesen ärger mit Vermieter, Stromanbieter etc. und viele Mahnkosten
 

dagobert1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
5.495
Gefällt mir
4.137
#2
Mir hat man beim letzten mal Arbeitsaufnahme in einer Zeitarbeit sofort das Geld gestrichen obwohl ich im Folgemonat meinen ersten Lohn bekommen habe. Ist das Rechtens?
Nein.
Das JC hat solange zu zahlen, bis tatsächlich bedarfsdeckendes Einkommen zur Verfügung steht.
In so einem Fall entweder (höflich) beim JC ein Darlehen beantragen, oder (weniger höflich) das SG anschreiben um das JC per EA zur Zahlung zu verpflichten.
Letzteres setzt aber voraus, dass der Bewilligungszeitraum noch nicht abgelaufen ist.

1. März kein Geld vom Amt erhalten auszahlen 1. lohn zum 15. ganz normal
Lohnabrechnung beim Jobcenter abgegeben

580€ Rückzahlung gefordert vom Amt für Feb und März
Rückforderung, wenn das JC erst gar nicht gezahlt hat? Kann nicht sein.
Du hast da auch nix falsch verstanden?
 

Ratlosigkeit

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2017
Beiträge
36
Gefällt mir
3
#3
nein da hab ich nichts falsch verstanden da ich einen offizellen bescheid bekommen habe wo das drauf steht allerdings ist das jetzt 4 jahre her.

Das Darlehen hat man mir damals nicht genemigt da das Jobcenter nicht mehr zuständig sei da ich ja eine Arbeit angefangen hatte
 
E

ExitUser

Gast
#4
Sollte ich meine PI erwähnen? Rauskommen tut es ja eh
Aber nicht gleich im Vorstellungsgespräch. Wenn man tatsächlich Interesse an Dir bekunden sollte, kannst Du immer noch damit anfangen.
Aber wenn Du in der Wohlverhaltensphase bist, muss der Cheffe eigentlich nix davon erfahren, vorausgesetzt Du führt den pfändbaren Anteil an Deinem Einkommen brav an den IV / Treuhänder ab.

Fragen zum Gehalt bin ich mir immer sehr unsicher ist 1900€ brutto mtl. zu hoch gegriffen?
Was für ein Job? Welche Arbeitszeit? Welche geografische Region?

Kann man sagen das man zum 1. eines Monats erst wegen Jobcenter anfangen möchte die stellen mir sonst wieder die zahlung ein....
Ich persönlich wüde einem potentiellen neuen Chef gar nix vom Jobcenter erzählen.

1. März kein Geld vom Amt erhalten auszahlen 1. lohn zum 15. ganz normal
Lohnabrechnung beim Jobcenter abgegeben
580€ Rückzahlung gefordert vom Amt für Feb und März
Veränderungsmitteilung so spät wie möglich - eventuell erst zum aktuellen Zahlungslauf - abgeben, damit Deine Zahlung nicht mehr gestoppt werden kann.

LG
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.991
Gefällt mir
1.012
#5
Die Zahlung kann auch 2 Tage vor Kontoeingang gestoppt werden , selbst erlebt....also warten bis Kohle da ist , ist besser so.
 

Ratlosigkeit

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2017
Beiträge
36
Gefällt mir
3
#6
Zur PI ich bin in der Wohlverhaltensphase das ganze läuft jetzt noch 2 Jahre.

Region ist Amberg in Bayern, Regierungsbezirk Oberpfalz ich wohne in einem Dreieck an der A6 70km von Nürnberg, 70km von Regensburg und etwa 63km von der Tschechischen Grenze entfernt
 
Oben Unten