• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fragen über Fragen

Sonnenblume14

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

ich habe da ein paar Fragen bzgl. Arbeitslosengeld 2 und hoffe hier auf eure rege Mitwirkungspflicht bei dem doch seeehr kompliziertem Thema :icon_mrgreen:

Also erstmal zu mir bin U25 bin vor ein paar Jahren aus einem nicht EU Staat meinem Vater nach Deutschland gefolgt weil er hier schon ein paar Jahre vor mir hergekommen ist. Nun habe ich ein paar Jahre bei ihm gewohnt und bin hier zur Schule gegangen. Er hat jedoch jemanden kennengelernt und ist ca 200 km weitergezogen. Ich wollte nicht mit und bin erstmal bei meiner Großtante Wohnen geblieben. Dann habe ich hier jemanden kennengelernt mit dem ich jetzt auch schon ein paar Monate zusammen bin. Er hat gearbeitet ist aber dann durch Firmenpleite auch Arbeitslos geworden und muss jetzt Arbeitslosengeld 2 beziehen. Er wohnt noch mit seiner Mutter zusammen die kurz vor der Rente steht.

Das waren soweit die HIntergründe:

Jetzt zu meinen Fragen:


Kennt sich hier irgendjemand aus wie es aussehen würde wenn ich bei meinem Freund und bei seiner Mutter einziehen würde?

Was würde das Jobcenter sagen?

Und wie würde es finanziell aussehen? Denn im Moment habe ich keine Geldeinnahmequelle außer mein Vater der mir ab und zu was schickt.

Würde dass Auswirkungen auf meine Staatsbürgerschaft haben die ich in 2 Jahren beziehen kann?


Vielen Dank im voraus.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#3
Jetzt zu meinen Fragen:


Kennt sich hier irgendjemand aus wie es aussehen würde wenn ich bei meinem Freund und bei seiner Mutter einziehen würde?

Was würde das Jobcenter sagen?

Und wie würde es finanziell aussehen? Denn im Moment habe ich keine Geldeinnahmequelle außer mein Vater der mir ab und zu was schickt.

Würde dass Auswirkungen auf meine Staatsbürgerschaft haben die ich in 2 Jahren beziehen kann?


Vielen Dank im voraus.
Immer langsam, die Experten antworten schon:wink:

Zuerst einmal darfst Du wohnen, wo Du möchtest.
Egal ob bei deinem Freund oder sonstwo.
Entscheidend ist, wo Du amtlich gemeldet bist. Denn dort musst Du postalisch erreichbar sein.
da Du jedoch U25 bist, wo wohnst du denn jetzt ?
Bei deinem Vater ? Dann seid Ihr gesetzlich eine BG.

das Dein vater Dir hin und wieder Geld einsteckt, machst Du amtlich, dann wird es Dir angerechnet.
Oder aber dein vater stellt diese Zahlungen ein.

Deine Staatsbürgerschaft ändert sich nicht und dürfte auch keine Auswirkungen haben auf eine evtl. deutsche Staatsbürgerschaft.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#4
Kennt sich hier irgendjemand aus wie es aussehen würde wenn ich bei meinem Freund und bei seiner Mutter einziehen würde?
Der ausschlaggebende Fakt ist, daß dein Freund jetzt Alg2 beantragen muß. Damit beginnt eigentlich das ganze Karussell.
Das JC würde wegen der Wohnungsfrage vom Antragsteller wissen wollen, wo und mit wem er lebt, was er fürs Wohnen zahlt.
Frage von mir: Was zahlt er denn seiner Mutter? Was hat denn die Mutter für Einkommen? Wohne er und seine Mutter zur Miete?

Du bist U25, seit einigen Jahren in D und noch keine deutsche Staatsbürgerin.
Darf ich fragen, was du seit der Einreise gemacht hast? Nach der Schule?Ausbildung? Jobs? Was sind *paar Jahre*?
Hast du schon mal Alg2 beantragt und bekommen?
Dein Vater ist dir unterhaltspflichtig, bis du eine Ausbildung beendet hast oder bis du 25 bist. Ausnahmen gibts auch, vielleicht treffen die zu. Kommt drauf an, wie das mit dir und deinem Vater ist.
 

Sonnenblume14

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
Hallo, Danke für die Antworten.

Noch wohne ich bei meiner Tante aber würde jetzt dann gerne so schnell wie möglich zu meinem freund und zu seiner mutter ziehen. Soweit ich weiß sind die beiden schon eine BG und mein Freund bekommt schon ALG 2.

Aber wie würde es da mit mir aussehen? Kann ich in die BG mitreingenommen werden? Bekomme ich dann auch Geld? Habe ich überhaupt anrecht auf ALG?

Danke schonmal für die Antworten.

Ich bin jetzt schon rund 5 Jahre hier. Nach meiner Einreiße bin ich ganz normal zu einer Schule gegangen und habe dort meinen Abschluss gemacht. Anschließend habe ich mein Berufsschuljahr erfüllt in einem Vorbereitungsjahr.

Habe noch nie versucht ALG 2 zu beantragen eben aus Angst wegen meiner Staatsbürgerschaft dass das darauf Auswirkungen haben könnte.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#6
Dann ziehe zuerst zu Deinem Freund und melde Dich dort ordnungsgemäß an.
Danach dann Alg2 beantragen.
Da Du dann einen festen Wohnsitz hast, muss dieser anerkannt werden.

Zuerst seid Ihr mal keine BG, erst nach einem Jahr.
Lasse Dir vom JC nichts anderes einreden.

Und lies Dich hier etwas ein, was es heißt, Alg2-Empfänger zu sein.
Insbesondere, was EGV, Maßnahmen usw. betrifft.
 

Sonnenblume14

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#7
Okay erst anmelden bei der zuständigen Behöre und dann zum Jobcenter und ALG 2 beantragen. Mit wieviel Geld kann ich da rechnen?

Warum sind wir erst nach einem Jahr eine BG?

Und hast du eine Ahnung ob das Auswirkungen auf meine Staatsbürgerschaft haben wird die ich in 2 Jahren beantragen möchte?

Mein Freund kennt sich soweit ich weiß in Sachen EGV usw bisschen aus. aber ich lese mich hier auch ein klar!
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#8
Noch wohne ich bei meiner Tante aber würde jetzt dann gerne so schnell wie möglich zu meinem freund und zu seiner mutter ziehen. Soweit ich weiß sind die beiden schon eine BG und mein Freund bekommt schon ALG 2.
Dann ist das eine 2er BG, das Einkommen der Mutter wird mit Alg2 ergänzt.
Wenn du dort einziehen willst, gibt es mehrere Möglichkeiten. Deswegen fragte ich, ob die Wohnung eine Mietwohnung ist. Du könntest als Untermieterin mit der Mutter einen Vertrag machen. Die Wohnung müßte natürlich so sein, daß du dein eigenes Zimmer hast als Untermieterin.
Der Vermieter der Wohnung müßte die Untervermietung erlauben, die Mutter müßte also dort nachfragen und sich das bescheinigen lassen.

Oder du möchtest mit deinem Freund zusammenziehen und wohnen, dann wärst du keine Untermieterin, sondern die 3. Person in der BG mit Alg2-Anspruch. Dann wären dein Freund und du Partner nach dem Gesetz.
Du hättest den Anspruch auf den Partner-Regelbedarf und 1/3 der Wohnkosten.
Wenn du Untermieterin sein könntest, hättest du Anspruch auf den Single-Regelbedarf und die Wohnkosten, je nach Vertrag. Mehr als 1/3 wird man sicher nicht zahlen.
Das JC würde ganz sicher bald anfangen, die Untermiete nicht mehr zu glauben und wegen der Partnerschaft Fragen stellen.

Du bist doch viel länger als 3 Monate in D, hast hier die Schule besucht und mit der Ausbildung zumindest begonnen. Ja, du hättest Anspruch, ABER: Zunächst ist es noch dein Vater, der für dich den Unterhalt zu zahlen hätte. Es muß also zuerst geklärt werden, warum der das nicht macht oder ob er es nicht kann, weil er selbst arm ist. Das wird das JC im Zusammenhang mit dem Antrag auch wissen wollen.

Bekommst du noch Kindergeld 184,-?
Zu Fragen der Staatsbürgerschaft weiß ich überhaupt nichts. Da müßtest du vielleicht in einem anderen Forum fragen oder dir den Weg zur Ausländerbehörde antun, falls hier nicht doch ein Experte zum Ausländerrecht+Sozialrecht noch was schreibt.
Oder schau in die Rubrik---für ausländische Mitbürger---hier im Forum.
Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, daß man für sich selbst sorgen können muß, wenn man die dt. Staatsbürgerschaft beantragt. Ob das noch aktuell so ist und welche Ausnahmen es gäbe, weiß ich nicht.

Du schreibst ein tadelloses Deutsch! Super.:icon_daumen:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#9
Warum sind wir erst nach einem Jahr eine BG?
Weil Ihr erst einmal ein "Probejahr" habt.
Nach einem Jahr seid Ihr dann eine richtige BG.
Es sei denn, ihr habt ein gemeinsames Konto, Kinder usw.

Nach dem jahr, wenn einer von Euch beiden dann eine Arbeit hat, muss er für den anderen mit aufkommen.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#10
Oder du möchtest mit deinem Freund zusammenziehen und wohnen, dann wärst du keine Untermieterin, sondern die 3. Person in der BG mit Alg2-Anspruch. Dann wären dein Freund und du Partner nach dem Gesetz.
Einen Schmarrn schreibst Du hier.
Eine BG sind sie erst nach einem Jahr !!!
 

Sonnenblume14

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#11
Die Wohnung ist zu klein um als Untermieterin in Frage zu kommen.
WIe hoch wäre denn der Partner Regelsatz?

Mein Vater wohnt wie gesagt rund 200 Km weit weg von mir und kann auch nicht wirklich für mich aufkommen. Ja im Moment bekommen wir noch Kindergeld heißt also mein Vater und der überweist es mir dann. Das war es aber auch schon mit meinen Einkünften. Wohnen kann ich im Moment bei meiner Tante umsonst.

Gruß

Danke !
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#13
Die Wohnung ist zu klein um als Untermieterin in Frage zu kommen.
WIe hoch wäre denn der Partner Regelsatz?

Mein Vater wohnt wie gesagt rund 200 Km weit weg von mir und kann auch nicht wirklich für mich aufkommen. Ja im Moment bekommen wir noch Kindergeld heißt also mein Vater und der überweist es mir dann. Das war es aber auch schon mit meinen Einkünften. Wohnen kann ich im Moment bei meiner Tante umsonst.
Der Partner-Regelsatz ist 353,-
Dein Einkommen ist dann das Kindergeld. Davon hast du 30,- frei, wenn du 18 oder älter bist..
Als ergänzendes Alg2 kämen dann vom JC noch 199,- ( 353-184+30)
Und dazu 1/3 der Wohnkosten.

Daß dein Vater 200 km weit weg wohnt, ist egal. Das JC wird verlangen, daß der Nachweis gebracht wird, daß er für dich keinen Unterhalt zahlen kann.
Wenn er selbst wenig verdient und noch andere unterstützen muß, könnte das so sein.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#14
Das hoffen wir doch mal, daß das JC auch 1 Jahr wartet.
Und wenn nicht?
Es geht nicht darum, was das JC möchte.
Sondern wie die Gesetzeslage ist.
Und Du erzählst hier bewußt falsches.

Eine Einstandsgemeinschaft sind sie erst nach einem Jahr !!!
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#15
Daß dein Vater 200 km weit weg wohnt, ist egal. Das JC wird verlangen, daß der Nachweis gebracht wird, daß er für dich keinen Unterhalt zahlen kann.
Wenn er selbst wenig verdient und noch andere unterstützen muß, könnte das so sein.
Und erkläre mal, nach welcher Gesetzesgrundlage der Vater für seine erwachsene Tochter aufkommen muss, die nicht in der Ausbildung steckt und auch nicht mehr bei ihm wohnt.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#16
Und erkläre mal, nach welcher Gesetzesgrundlage der Vater für seine erwachsene Tochter aufkommen muss, die nicht in der Ausbildung steckt und auch nicht mehr bei ihm wohnt.
Das habe ich doch erklärt. Man muß nicht bei den Eltern wohnen. Man muß nicht in einer Ausbildung stecken. Die Tochter ist U25.
Ich schrieb doch extra, daß es sein kann, daß der Vater nicht zahlen muß. Es kann aber ebenso sein, daß er zahlen muß.
Und ich schrieb, daß das JC den Nachweis haben will.

goggle doch selber:
wann endet Unterhaltspflicht der Eltern für volljährige Kinder.
wann müssen Eltern ihren volljährigen keinen Unterhalt zahlen.
wann ist wer privilegiert.

Außerdem: Wenn du es besser weißt---bitte einfach herschreiben.
Wir sind hier in einem Hilfeforum.
Am besten mit Gesetzesgrundlage.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#17
Der Vater ist bis zur 1. Ausbildung unterhaltspflichtig (und wenn das Kind bis 27 studiert).

Die Frage ist, ob er leistungsfähig ist? Was überweist er momentan mtl. € 184 Kindergeld + ?.

Was Sonnenblume14 aber klar sein muss, dass ein Leistungsbezug auch viele Pflichten hat, insbesondere für U25 !
JobCenter Dortmund | U25
 

Sonnenblume14

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#18
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!
ihr seid klasse!

So habe mich nun bei meinem Freund angemeldet und habe Dur nächste Woche einen Termin bei dem Sb der Mutter und meinem Freund bzgl Bg.
muss ich was wichtiges beachten ?
Was soll ich am besten nicht sagen?
die Dame am Telefon meinte dass es Auflagen gibt wer Alg Bekommt und wer nicht und dass es bei mir fraglich ist da ich kein Eu Bürger bin? stimmt das?
mein Vater uberweist nur das kindergeld. ansonsten hat er auch kein Geld da er noch mehrere leute in meinem Heimatland versorgen muss.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#19
die Dame am Telefon meinte dass es Auflagen gibt wer Alg Bekommt und wer nicht und dass es bei mir fraglich ist da ich kein Eu Bürger bin? stimmt das?
da Du hier offiziell wohnhaft bist, solltest Du auch behandelt werden wie alle anderen auch.

Dort nichts vorzeitig unterschreiben, alles zum prüfen mitnehmen.
Sage dort, das Du vom Vertragsrecht nicht viel Ahnung hast und Du es mit einer rechtskundigen Person prüfen möchtest. Du schickst es dann ein.
Und bei "komischen" Angaben vom SB bitte um die Rechtsgrundlage und das man Dir das schriftlich gibt.
 

Sportlerin

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Aug 2013
Beiträge
175
Gefällt mir
116
#20
Caso sagte :
Das hoffen wir doch mal, daß das JC auch 1 Jahr wartet.
Und wenn nicht?
Solche Aussagen führen nur dazu, den Fragesteller zu verunsichern, das besorgen doch schon die JC. "Hoffen" ist ein schlechter Ratgeber, besser sind Informationen einholen und sich Wissen aneignen!


Charlot sagte :
Eine BG sind sie erst nach einem Jahr !!!
Nicht unbedingt.

Auch nach einem Jahr kann es sein, dass keine Verantwortungs- und Einstehgemeinschaft nach § 7 Abs. 3a Nr. 1 SGB II vorliegt, wenn beide weiterhin keine Wirtschaftsgemeinschaft bilden (vgl. BSG Urteil v. 27.01.2009, Az. B 14 AS 6/08 R) und sich weigern, den jeweils anderen wirtschaftlich zu unterstützen. Wenn also getrennt gewirtschaftet wird, jeder sein eigenes Geld und Konto hat und keine Absicht besteht, daran etwas zu ändern, liegt keine Verantwortungs- und Einstehgemeinschaft nach § 7 Abs. 3a Nr. 1 SGB II vor. Das muss von beiden so schriftlich gegenüber dem Leistungsträger erklärt und durch Beweise glaubhaft gemacht werden.

@Sonnenblume

Beim Termin würde ich angeben, dass ihr eine Wohngemeinschaft seid. Untermauern ließe sich das glaubhaft mit einem Untervermietervertrag zwischen Deinem Partner und Dir. Wichtig sind auch getrennte Konten, getrennte Haushaltführung (Kühlschrank, Bett usw.). Zum Termin einen Beistand mitnehmen und sich alles schriftlich geben lassen, wie schon hier geschrieben, um es prüfen zu können. Nichts vor Ort unterschreiben!
 

Sonnenblume14

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#21
Hallo, ja wir haben aber keine getrennten Sachen sondern wohnen zusammen in seinem zimmer. 😉
 
Oben Unten