• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fragen bezüglich Ende Ein Euro Job

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

pogt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich hätte da ein paar Fragen bezüglich des Endes meines Ein Euro Jobs.

1. Mitte kommender Woche ist meine Zeit hier vorbei. Bisher habe ich nichts von der Arge gehört, geschweige denn eine Einladung für einen neuen Termin erhalten (eine neue EGV wäre ja auch fällig). Nun werde ich von selbst sicher keinen Termin ausmachen aber muss ich das Ende des Ein Euro Jobs dort irgendwie bekanntgeben?

2. Hier, also in der Maßnahme, kursiert immer wieder das Gerücht das man nach einem Ein Euro Job nicht sofort wieder in einen "vermittelt" werden kann. Manche sprechen von drei Monaten, manche von sechs Monaten die man Schonfrist hat. Stimmt das überhaupt?

3. Quasi im gleichen Atemzug heisst es das man in Schulungsmaßnahmen, sprich Bewerbertraining usw, dagegen sofort danach gesteckt werden kann. Auch hier würde mich interessieren ob das stimmt.

Danke im voraus!
 

Helchen

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Apr 2009
Beiträge
64
Gefällt mir
0
#3
Wenn du den letzten Arbeitstag hinter dir hast, sagst du deinen "Kollegen" Tschüss und bleibst am nächsten Tag zu Hause. Bekanntgeben musst du nichts, die Arge weiß schließlich selber, für wie lange sie dich versklavt hat.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Hallo,

ich hätte da ein paar Fragen bezüglich des Endes meines Ein Euro Jobs.

1. Mitte kommender Woche ist meine Zeit hier vorbei. Bisher habe ich nichts von der Arge gehört, geschweige denn eine Einladung für einen neuen Termin erhalten (eine neue EGV wäre ja auch fällig). Nun werde ich von selbst sicher keinen Termin ausmachen aber muss ich das Ende des Ein Euro Jobs dort irgendwie bekanntgeben?
Nein. Sobald die EGV oder die Zuweisung ausgelaufen ist, ist Schluss. Bitte nichts melden.

2. Hier, also in der Maßnahme, kursiert immer wieder das Gerücht das man nach einem Ein Euro Job nicht sofort wieder in einen "vermittelt" werden kann. Manche sprechen von drei Monaten, manche von sechs Monaten die man Schonfrist hat. Stimmt das überhaupt?

3. Quasi im gleichen Atemzug heisst es das man in Schulungsmaßnahmen, sprich Bewerbertraining usw, dagegen sofort danach gesteckt werden kann. Auch hier würde mich interessieren ob das stimmt.
Nein, es gibt keine Begrenzung und man könnte dich durchaus wieder zu einem Ein-Euro-Job zuweisen. Kann aber auch ein Bewerungstraining oder sonstwas sein.

Bitte warte ab, bis deine SB dich zur "Besprechung der beruflichen Situation" ruft. Dann legt sie dir vermutlich eine neue EGV vor, oder weist dich sonstwo zu. Bitte stecke diese EGV ein und unterschreibe sie nicht sofort. Jeder hat das Recht, einen vertrag zu überprüfen. Das geht auch nicht sofort auf der Stelle oder im Flur der ARGE. Wenn du dem Druck der sB nicht standhälst, dann nehme zu diesem Gespräch einen Beistand nach § 13 SGB X mit (irgend jemand aus dem Bekanntenkreis). Der kann auch bezeugen, und dann verläuft das Gespräch besser.

Wenn du die EGV der SB hast, und evtl. eine weitere Zuweisung für EEJ oder Maßnahme, dann kannst du das hier reinstellen, oder damit zu einer Erwerbsloseninitiative gehen. Das müsste überprüft werden und entsprechend reagiert werden. Die meisten EEJobs lassen sich leicht abwehren. Bei Maßnahmen ist es immer etwas schwieriger. Geht aber manchmal auch.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Hallo,

ich hätte da ein paar Fragen bezüglich des Endes meines Ein Euro Jobs.

1. Mitte kommender Woche ist meine Zeit hier vorbei. Bisher habe ich nichts von der Arge gehört, geschweige denn eine Einladung für einen neuen Termin erhalten (eine neue EGV wäre ja auch fällig). Nun werde ich von selbst sicher keinen Termin ausmachen aber muss ich das Ende des Ein Euro Jobs dort irgendwie bekanntgeben?

Musst Du nicht und eine Eiladung direkt nach dem Ein-Euro-Job ist auch nicht vorgeschrieben, meistens melden die sich erst nach 3 Monaten, wie bei mir.

2. Hier, also in der Maßnahme, kursiert immer wieder das Gerücht das man nach einem Ein Euro Job nicht sofort wieder in einen "vermittelt" werden kann. Manche sprechen von drei Monaten, manche von sechs Monaten die man Schonfrist hat. Stimmt das überhaupt?

Stimmt, aber es kommt immer auf den Einzelfall an. Bei der Gruppe, in der ich war, sind einige kurz danach wieder angeschrieben worden, die machen jetzt eine Ausbildung. Ansonsten ist die "Ruhezeit, je nach Alter oder so zwischen 1 Monat und 6 Monaten, manchmal auch länger.

3. Quasi im gleichen Atemzug heisst es das man in Schulungsmaßnahmen, sprich Bewerbertraining usw, dagegen sofort danach gesteckt werden kann. Auch hier würde mich interessieren ob das stimmt.

Danke im voraus!
Kommt auch wieder auf den/die SB an. ansonsten wie weiter Oben.
Die neue Maßnahme sollte auch "ausreichend" Begründet werden, warum, wieso gerade jetzt. welche besseren Aussichten danach bestehen. Falls das überhaupt eintritt, was Du hier vermutest.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten