Frage zur Wissensdatenbank AFA - KdU

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hans-Peter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Ich habe da was über die KDU gelesen.
Punkt4/Absatz 3
Die Kosten werden zunachst für die Dauer eines Jahres übernommen.
Punkt 7
Wirtschaftlichkeitsberechnung
Berechnung für 2 Jahre
doppelte Miete, Umzugskosten usw. sind zu berücksichtigen.

Das bedeutet also, für 1 Jahr muss zunächst die KDU voll übernommen werden. Danach ist zu prüfen, ob ein Umzug wirklich kostengünstiger ist.

Also müsste ich keine günstigere Wohnung nehmen, wenn ich nachweisen kann, das der Umzug teurer wird.
In meinem Fall, ca.800€ Miete, Kündigungsfrist 6 Monate. Angemessen
wären ca. 500€. Differenz dann ca. 300€ pro Monate. Hochgerechnet auf
2 Jahre wären 7.200€. Sollte ich jetzt eine günstigere Wohnung finden,
würden 6 x 800€ Miete für die alte Wohnung anfallen. 4800€.
Dazu kommen Umzugskosten, Maklergebühren, Kaution, Renovierung etc.
Der Betrag von 2400€ wird bei diesen Positionen sicherlich überschritten.
Da ist der Umzug nicht mehr wirtschaftlich.
Oder habe ich jetzt was falsch verstanden ????????????????
 
E

ExitUser

Gast
Das bedeutet also, für 1 Jahr muss zunächst die KDU voll übernommen werden. Danach ist zu prüfen, ob ein Umzug wirklich kostengünstiger ist.

Nein ... nur 6 Monate sind die Kosten zu übernehmen, in der ein Umzug zu erfolgen hat, wenn eine Unangemessenheit vorliegt und zum Umzug aufgefordert wurde. Der Prüfungsintervall legt sich die BA jährlich fest. Also kommt jedes Jahr eine Prüfung, ob die KdU Preise durch Umzug verringert werden kann / könnte.

Wenn das Amt dich aber auffordert - deine Wohnung zu verlassen (wegen KdU Höhe) dann gilt dies erst ab dem Tag, an dem du eine neue Wohnung vertraglich gebunden siehst. Allerdings gelten die Kündigungsfristen auch für die Ämter und sind einzuhalten.

:daumen:
 

Hans-Peter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hatte ich auch immer so verstanden, aber was soll das denn in der
Wissensdaatenbank bedeuten ?

Punkt4/Absatz 3
Die Kosten werden zunachst für die Dauer eines Jahres übernommen.
Punkt 7
Wirtschaftlichkeitsberechnung
Berechnung für 2 Jahre
doppelte Miete, Umzugskosten usw. sind zu berücksichtigen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten