• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Frage zur Verjährungsfrist: Lohnt sich in meinem Fall noch Gang zum Sozialgericht?

kakaojoe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Okt 2013
Beiträge
45
Bewertungen
4
Hallo, ich habe diesen Fall schon einmal im Forum geschildert. Alles fing damals am 01.09.2013 als man mir meine Leistungen versagte. Worum es damals ging ist eigentlich nicht mehr wichtig, da mir ungefähr anfang/mitte November 2013 die Leistungen gebilligt wurden. Das Problem war aber nun, das man mich seit September, sprich dem Zeitraum wo das Amt mir Leistungen verwehrte, Sanktioniert hat. Dies aus dem Grunde, weil ich ich zu den Terminen erschien. Wozu auch? Keine Leistung = keine Pflichten gegenüber der Arge.
So habe dann am 04. November 2013 einen Überprüfungsantrag gestellt, siehe Anhang.
Die Antwort, sprich Widerspruch kam am 19. November 2013, siehe Anhang.

So nun meine Frage: Lohnt sich ein Gang zum Sozialgericht? Wie schaut mit der Verjähungsfrist aus? Sollte die Verjähungsfrist abgelaufen sein, wäre es vll. dann Möglich im Antwortschreiben vom 19. November 2013 auf einen Fehler hinzuweisen? Nämlich das z.B keine eindeutige Rechtsbelehrung, sprich der Verweis auf direkte und nachvollziehbare Paragraphen des SGB II nicht genannt wurden?

MFG
 

Anhänge

Oben Unten