Frage zur Verjährung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Früchtetraum

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2013
Beiträge
22
Bewertungen
1
Hallo allerseits.
Meine Schuldenbekämpfung geht weiter nun habe ich ein Schreiben bekommen die ein Titel , Vollmacht in Original beinhaltet und die Forderungsaufstellung.
Vollmacht ist Unterzeichnet am 5.05.13 obwohl die Forderung älter ist.
im Anschreiben wurde mir auch bestätigt das meine Einrede der ZINSVerjährung berücksichtigt wurde. So das dort die Gesamtsumme von 850€ auf 650€ gesunken ist.

Wie verhält es sich den mit den anfallenden Kosten? Unterliegen die den nicht den regelmässigen Verjährungsintervallen?
Der Titel wurde von den RA des Gläubigers in die wege geleitet muss ich den noch überhaut irgenwelche gebühren an Inkasso zahlen?

Hab mal die Forderungsaufstellung anonym hochgeladen. Bitte schaut mal nach welche Kosten ansonsten noch verjährt sind.

https://s14.directupload.net/images/130524/6mkabvak.jpg
https://s14.directupload.net/images/130524/gdt5slub.jpg
https://s1.directupload.net/images/130524/et3yoih7.jpg
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Ich hab gelesen das bei einer Vergleichsverhandlung die Verjährung gehemmt wird und ich wollte erst die Verjährung klären und Dann denen anbieten was ich kann.

Bei einer nicht titulierten Forderung bestünde die Gefahr
Die Forderung hier ist allerdings tituliert
Vb ist aus 2003
 

Früchtetraum

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2013
Beiträge
22
Bewertungen
1
ja aber nachfolgende Kosten fallen doch unter die Verjährung wie die Zinsen die nach 2003 anfallen , oder hab ich das falsch verstanden?
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
ja aber nachfolgende Kosten fallen doch unter die Verjährung wie die Zinsen die nach 2003 anfallen , oder hab ich das falsch verstanden?
Du willst doch sicher mehr einsparen als nur die verjährten Zinsen ? Ich würde den Nebenkriegsschauplstz "Verjährte zinsen " verlassen und zeitnah einen Vergleich anbieten
 

Früchtetraum

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2013
Beiträge
22
Bewertungen
1
Du willst doch sicher mehr einsparen als nur die verjährten Zinsen ? Ich würde den Nebenkriegsschauplstz "Verjährte zinsen " verlassen und zeitnah einen Vergleich anbieten

Ja sicher , die Verjährten Zinsen wurden ja schon von denen bedacht.
Ich möchte hier erst nur am Fallbeispiel wissen ob Koste die nicht mit im Titel auflaufen auch unter der verjährung laufen.

Angebot ist ja schon raus wenn die es annehmen ist der rest ja schlieslich auch wech ich kann aber auch nur das geben was mir zur verfügung gestellt wird.

Allgemein wollte ich jetzt wissen an diesem Fallbeispiel ob da nicht noch zusätzlich Unkosten verjährt sind und nicht nur die Zinzen die ja von denen berreits berreinigt wurden. :icon_hug:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten