Frage zur Kündiung der Wohnung und anders

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BlaueFee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Oktober 2008
Beiträge
33
Bewertungen
0
Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin,aber ich versuchs erstmal...

Meine Frage ist,ich(24) habe mich im März von meinen Partner (29) getrennt,das Amt weiß das noch nicht,da wir es versuchen wollten der kinder(4,2) wegen...Aber nun haben wir mitbekommen,das doch jeder sein Leben leben sollte...

So,meine Frage,in unseren jetztigen Mietvertrag steht nichts von einer Kündigungsfrist drin,was heißt das?Kann ich jetzt innerhalb eines Monats zb.ausziehn?

Ich hätte schon eine Wohnung,in aussicht 310€ warm,die würde mir doch das Amt genehmigen bei ein erwachsnen und 2 Kinder,oder?

Dann würde ich gern noch wissen,ob es besser wäre das Amt zu sagen das man schon seit märz getrennt ist,oder ob man besser sagt,das man erst seit kurzen getrennt ist?

Und noch eine Frage,was steht einer dann Alleinerziehenden Mutter mit 2 kindern an Geld zu?

Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen,mit wohnung,Amt und soweiter...was muss jetzt mein erster schritt sein?

Bin bischen unbeholfen,was Amtswegen angeht,ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel
über hilfe wäre ich sehr dankbar
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.712
Bewertungen
1.087
So,meine Frage,in unseren jetztigen Mietvertrag steht nichts von einer Kündigungsfrist drin,was heißt das?Kann ich jetzt innerhalb eines Monats zb.ausziehn?

wenn keine kündigungsfrist im vertrag steht dann kann man sicher sofort umziehen.

Ich hätte schon eine Wohnung,in aussicht 310€ warm,die würde mir doch das Amt genehmigen bei ein erwachsnen und 2 Kinder,oder?

miete wäre sicher angemessen, denn für euch 3 würde man, so wie ich das kenne, bis zu 556 euro, übernehmen.

Dann würde ich gern noch wissen,ob es besser wäre das Amt zu sagen das man schon seit märz getrennt ist,oder ob man besser sagt,das man erst seit kurzen getrennt ist?

das kannst du machen, würde nichts an der sache ändern, da ihr selbst dann als einstehensgemeinschaft gegolden hättet.

Und noch eine Frage,was steht einer dann Alleinerziehenden Mutter mit 2 kindern an Geld zu?

359 euro für dich plus zuschlag von 129 euro für die beiden kinder, dazu kommt pro kind nochmal 215 euro, zusammen also 590 euro plus dem kindergeld 328 euro. dir würde man also 918 euro auszahlen.

Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen,mit wohnung,Amt und soweiter...was muss jetzt mein erster schritt sein?

änderungsmitteilung an die ARGE wegen deiner trennung, dann den umzug anmelden und die kosten der neuen wohnung angeben.
antrag für die übernahme der umzugskosten stellen, formlos und nachweislich gegen eingangsstempel bei der ARGE abgeben.

mfg physicus

ps. sollte ich was vergessen haben, dann schreiben sicher andere noch was dazu.
 

Kallemann

Elo-User*in
Mitglied seit
20 September 2006
Beiträge
63
Bewertungen
2
Hallo,
steht in dem Mietvertrag echt nix drin zur Kündigungsfrist???
Kann ich mir kaum vorstellen.
Falls es so ist, gilt die gesetzliche Kündigungsfrist, das sind dann 3 Monate zum Monatsende.
("Spätestens am 3. Werktag zum Ende des übernächsten Monats")
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Kündigung:
Zwei möglichkeiten. 1. Einigung mit dem Vermieter oder 2 Gesetz: drei Monate zum Ende eines Monates Kündigungsfrist.

Erst mal würde ich ARGE von der Änderung in Kenntnis setzen. Dürfte auch mehr Geld geben. Alles Weitere wird dann ARGE fordern und selbstverständlich auch zahlen.

Stellt sich noch die Frage, wer denn hier der Mieter ist?
 

BlaueFee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Oktober 2008
Beiträge
33
Bewertungen
0
Hallo,
steht in dem Mietvertrag echt nix drin zur Kündigungsfrist???
Kann ich mir kaum vorstellen.
Falls es so ist, gilt die gesetzliche Kündigungsfrist, das sind dann 3 Monate zum Monatsende.
("Spätestens am 3. Werktag zum Ende des übernächsten Monats")


Nein ,habe mir den mietvertrag 2 mal durchgelesen,da steht wirklich nichts von kündigungsfrist drin.

Und der vermieter ist Privatvermietung
 

Kallemann

Elo-User*in
Mitglied seit
20 September 2006
Beiträge
63
Bewertungen
2
Wie kleindieter geschrieben hat: Einigung mit dem Vermieter geht immer.
Sprich doch einfach mal mit ihm. Das verschlechtert Deine Position ja nicht.
Viel Glück!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten