• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Frage zur korrekten Darstellung Lebenslauf

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Intimidated_1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
201
Bewertungen
1
Ich wußte leider nicht in welchem Forum ich diese Frage stellen sollte, deshalb also unter Allgemeine Fragen.

Gestern hat mich jemand darauf hingewiesen das ich meinen Lebenslauf nicht korrekt dargestellt habe. Und zwar geht es darum das ich seit 1976 zwar immer gearbeitet habe, aber dann von 1991 bis 1993 eine Ausbildung auf dem College zur Privatsekretärin gemacht habe. Dann auch einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet habe. Habe dann von 1997 bis 2000 die Uni besucht und ein Diplom und dann einen B.A. Degree erworben.

In meinem beruflichen Werdegang habe ich alle meine Jobs gelistet - also bestehen Lücken in den Jahren in denen ich studiert habe; diese sind ja dann unter 'Ausbildungsweg und Schule' zu finden.

Nun hat jemand mich darauf Aufmerksam gemacht das dies so nicht korrekt ist, das die Zeiten lückenlos laufen müssen...also meine Studiengänge zwischen meinen Arbeitstellen stehen müssen ???

Wer weiß was nun richtig ist?
 

pixelfool

Neu hier...
Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Bewertungen
1
Schulische Laufbahn nur bis zur ersten Arbeitsaufnahme - danach Weiterbildung und Studium tabellarisch korrekt in die Arbeitszeiten einordnen. So mache ich es zumindest.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
:daumen: richtig und es sieht auch besser aus....

Erstens können manche AG nicht logisch denken und zusammenrechnen und 2. sieht man dadurch daß man immer bemüht war zwischen den Jobs zu studieren bzw. umgekehrt.

Also flexibel, anpassungsfähig, unkompliziert, strebsam.... usw. ist :mrgreen: :mrgreen:
 

Intimidated_1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
201
Bewertungen
1
Danke, nett das ihr mir so schnell eine Antwort geben konntet; nur ärgere ich mich das ich nun nach stundenlanger Besserwisserei :laber: doch Eingestehen muss das ich im Unrecht war :hmm:

Da wird sich aber einer freuen :lol:
 

Intimidated_1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
201
Bewertungen
1
Also flexibel, anpassungsfähig, unkompliziert, strebsam.... usw. ist :mrgreen: :mrgreen:
hey cool :D Hast du das Copyright für diese geilen Worten, oder kann ich die mal eben in meinen CV einbauen? ;)
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Intimidated_1 schrieb:
Also flexibel, anpassungsfähig, unkompliziert, strebsam.... usw. ist :mrgreen: :mrgreen:
hey cool :D Hast du das Copyright für diese geilen Worten, oder kann ich die mal eben in meinen CV einbauen? ;)
ich gebe dir mal meine Kontonummer durch :lol: :lol:
 

Intimidated_1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
201
Bewertungen
1
ich gebe dir mal meine Kontonummer durch :lol: :lol:
:kinn: Just one moment! Nicht so schnell, muß erst rausfinden ob ich den Betrag dann als 'Bewerbungskosten' zurückerstattet bekommen kann :lol:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
eher für Bewerbungstraining :pfeiff:
 

Vera....ter

Neu hier...
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
110
Bewertungen
0
Gestern hat mich jemand darauf hingewiesen das ich meinen Lebenslauf nicht korrekt dargestellt habe. Und zwar geht es darum das ich seit 1976 zwar immer gearbeitet habe, aber dann von 1991 bis 1993 eine Ausbildung auf dem College zur Privatsekretärin gemacht habe. Dann auch einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet habe. Habe dann von 1997 bis 2000 die Uni besucht und ein Diplom und dann einen B.A. Degree erworben.

Da kann ich nur sagen:

Mach doch so, wie du es willst. Die Moden ändern sich täglich ! Heute falsch und morgen bist du wieder richtig.

Vielleicht hat das "anders machen" auch mit deiner Persönlichkeit zu tun ???
 

Intimidated_1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
201
Bewertungen
1
Da kann ich nur sagen:

Mach doch so, wie du es willst. Die Moden ändern sich täglich ! Heute falsch und morgen bist du wieder richtig.

Vielleicht hat das "anders machen" auch mit deiner Persönlichkeit zu tun ???
Hi Ver...ter,
Wenn ich es wagen würde meine Persönlichkeit in meinem Lebenslauf zum Ausdruck zu bringen, wäre ich vielleicht nicht mehr auf Hartz IV angewiesen...

Bei mir hat der Lebenslauf wohl eher etwas damit zu tun, das ich ihn meist nur in englisch verschickt habe, und somit auch in 'der feinen englischen Art' :mrgreen: Das ich dieses Format dann einfach bei der deutschen Übersetzung übernommen habe sah ich nicht als Problem - jedoch scheint jemand zu denken das ich DESHALB noch immer arbeitslos bin... :kratz:
 

Intimidated_1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
201
Bewertungen
1
Da kann ich nur sagen:

Mach doch so, wie du es willst. Die Moden ändern sich täglich ! Heute falsch und morgen bist du wieder richtig.

Vielleicht hat das "anders machen" auch mit deiner Persönlichkeit zu tun ???
Hi Ver...ter,
Wenn ich es wagen würde meine Persönlichkeit in meinem Lebenslauf zum Ausdruck zu bringen, wäre ich vielleicht nicht mehr auf Hartz IV angewiesen...

Bei mir hat der Lebenslauf wohl eher etwas damit zu tun, das ich ihn meist nur in englisch verschickt habe, und somit auch in 'der feinen englischen Art' :mrgreen: Das ich dieses Format dann einfach bei der deutschen Übersetzung übernommen habe sah ich nicht als Problem - jedoch scheint jemand zu denken das ich DESHALB noch immer arbeitslos bin... :kratz:
 

Ellie

Neu hier...
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Bewertungen
0
Genauso sehe ich das auch. Gehe in 10 Berwebungstrainings und Du erhälst 10 verschiedene Meinungen über den "einzig wahren" Weg!
Mich wundert nur, daß, wenn soviele Leute in Bewerbungstrainings den richtigen Weg kennen, die Bildungsträger ihre Vorgabe von 70% Vermittlungsquote niemals :p oder nur unter Schönung der Statistiken hinkriegen...:shock:


Vera....ter schrieb:
Da kann ich nur sagen: Mach doch so, wie du es willst. Die Moden ändern sich täglich ! Heute falsch und morgen bist du wieder richtig.
Vielleicht hat das "anders machen" auch mit deiner Persönlichkeit zu tun ???
 

Ilse

Neu hier...
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
32
Bewertungen
0
Mir haben sie im "Bewerbungstraining" beizubringen versucht, dass ich "50 Jahre jung" schreiben solle.
Ich halte es aber trotzdem wie bisher, ich schreibe weder alt noch jung, wenn's jemand genau wissen will, soll er den Taschenrechner nehmen und es sich anhand meines Geburtsdatums ausrechnen, wenn er's im Kopf nicht schafft. Bei mir wird ja auch die Beherrschung des kleinen Einmaleins vorausgesetzt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten