Frage zur Höhe der Ansprüche und Auszahlungsmodalitäten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

billynilly

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juni 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Guten Tag erstmal,

hab da ein Fragen, die einen guten Freund von mir betreffen, der eine türkische Frau geheiratet hat.

Zur Vorgeschichte:

im November 2007 haben die beiden geheiratet und er mußte bei der Ausländerbehörde unterschreiben, daß er für die Kinder ( 4 an der Zahl) keine öffentlichen Leistungen in Anspruch nimmt. (Asylverfahren war wohl abgelehnt und die familie hätte sonst in die Türkei zurück gemußt). Er selbst ist Deutscher und mußte sein Einkommen nachweisen, daß er auch eine Familie ernähren kann.

Nun hat Ihn auch das Schicksal erwischt und er mußte Hartz 4 beantragen.
Da er für die Kinder keine Gelder beantragen darf, wird z. B. die gesamte Miete durch 6 personen geteilt und er bekommt nur den Mietanteil für sich und seine Ehefrau ( also Gesamtmiete geteilt durch 6 und davon 2 Anteile).
Er muß also von 808,- € incl. Miete (560,-€) seinen Lebensunterhalt bestreiten.

Ob das so korrekt ist ist die eine Frage.

Die zweite Frage ist die, daß er bei seinem Vermieter Mietschulden hat und bei der Arge angegeben hat das von den 808,-€ ein Teilbetrag von 350,- € auf das Konto des Vermieters gezahlt wird. Nun hat er allerdings mit dem Vermieter eine Regelung getroffen, daß er die Schulden auf andere Weise begleichen kann und möchte die gesamten 808,- € auf sein Konto überwiesen haben. Hier aber weigert sich die Arge und bezieht sich auf die Mietschulden, die er ja bei der Antragstellung ehrlicherweise angegeben hat.

Hier jetzt die zweite Frage ob er eine Möglichkeit hat, die gesamten 808,- € auf sein Konto überwiesen zu bekommen?

Über eine aussagekräftige Antwort würde ich mich sehr freuen.

liebe Grüße

Billynilly
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Also was die Miete und die Nicht-Berechnung der Kinder angeht, da sollte er einen Anwalt aufsuchen, der sich mit Ausländerrecht und Sozialrecht auskennt

Was die Mietschulden und die Zahlung betrifft, da könnte er natürlich schriftlich beantragen das die Miete wieder auf sein Konto gehen soll, aber es wird sicher eine Begründung verlangt und ich ahne das er die nicht geben kann
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten