• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Frage zur Höhe der Ansprüche und Auszahlungsmodalitäten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

billynilly

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Jun 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Guten Tag erstmal,

hab da ein Fragen, die einen guten Freund von mir betreffen, der eine türkische Frau geheiratet hat.

Zur Vorgeschichte:

im November 2007 haben die beiden geheiratet und er mußte bei der Ausländerbehörde unterschreiben, daß er für die Kinder ( 4 an der Zahl) keine öffentlichen Leistungen in Anspruch nimmt. (Asylverfahren war wohl abgelehnt und die familie hätte sonst in die Türkei zurück gemußt). Er selbst ist Deutscher und mußte sein Einkommen nachweisen, daß er auch eine Familie ernähren kann.

Nun hat Ihn auch das Schicksal erwischt und er mußte Hartz 4 beantragen.
Da er für die Kinder keine Gelder beantragen darf, wird z. B. die gesamte Miete durch 6 personen geteilt und er bekommt nur den Mietanteil für sich und seine Ehefrau ( also Gesamtmiete geteilt durch 6 und davon 2 Anteile).
Er muß also von 808,- € incl. Miete (560,-€) seinen Lebensunterhalt bestreiten.

Ob das so korrekt ist ist die eine Frage.

Die zweite Frage ist die, daß er bei seinem Vermieter Mietschulden hat und bei der Arge angegeben hat das von den 808,-€ ein Teilbetrag von 350,- € auf das Konto des Vermieters gezahlt wird. Nun hat er allerdings mit dem Vermieter eine Regelung getroffen, daß er die Schulden auf andere Weise begleichen kann und möchte die gesamten 808,- € auf sein Konto überwiesen haben. Hier aber weigert sich die Arge und bezieht sich auf die Mietschulden, die er ja bei der Antragstellung ehrlicherweise angegeben hat.

Hier jetzt die zweite Frage ob er eine Möglichkeit hat, die gesamten 808,- € auf sein Konto überwiesen zu bekommen?

Über eine aussagekräftige Antwort würde ich mich sehr freuen.

liebe Grüße

Billynilly
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Also was die Miete und die Nicht-Berechnung der Kinder angeht, da sollte er einen Anwalt aufsuchen, der sich mit Ausländerrecht und Sozialrecht auskennt

Was die Mietschulden und die Zahlung betrifft, da könnte er natürlich schriftlich beantragen das die Miete wieder auf sein Konto gehen soll, aber es wird sicher eine Begründung verlangt und ich ahne das er die nicht geben kann
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten